Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Glück kein Geheimniss mehr!, 4. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Secret (Ltd.Digibook) (Audio CD)
Hey Nutzer

Da wäre mir 2011 doch fast noch diese wunderbare Scheibe aus Frankreich entgangen. Alcest sind für mich eine der großen Black Metal-Hoffnungen, nach dem die Herrschaften aus dem Norden in letzter Zeit ein wenig ruhiger bzw. unspektakulärer geworden sind. Zuerst wollte ich in der Überschrift etwas von "Peinlichkeiten-freiem" BM schreiben, aber da fiel mir wieder mein spezieller Freund und Szenepolizist ein, der mir das bestimmt wieder krumm nehmen würde, also hab ich (und das möchte betont werden) nichts gesagt!

Alcest jedenfalls nahmen Anfang der 2000er ein kaum beachtetes Demo auf, welches nicht deswegen ignoriert wurde weil es schlecht gewesen ist, sondern weil es einfach durch die Auflage von gerade mal 1000 Stück zu wenig Leute kennenlernen durften. Dies hat nun ein Ende, und kurz vor der Deutschlandpremiere des neuesten Alcest-streichs "Les Voyages de l'Ame" am 6. Januar, können wir "Le Secret" in der Neufassung bestaunen.
4 Lieder sind drauf und zwar 2 Paar gleiche, die Originalversionen von "Le Secret" und "Elevation" wie 2005 erschienen und die 2011 neu eingespielten Versionen.

Ich muss ehrlich gestehen das mich diese zwei epochalen Über-10-Minuten-Meisterstücke in der 2005-er Version eher kalt ließen, die 2011-er Versionen haben mich aber tief berührt. Besonders der Song "Elevation" ist für mich einfach eine Neudefinition des Wortes "EPISCH!" und hat mich fast zu Tränen gerührt. Und dabei ist dieser Song ganz BM-untypisch eigentlich gar nicht besonders düster und sogar zu 98% in DUR (!). Im Grunde (und jetzt wird die Szenepolizei wieder einen Herzinfarkt kriegen) klingt es fast wie die Black Metal-version von Snow Patrol ("Open your Eyes" meets Darkthrone oder Burzum). Auch die von Alcest als Inspiration angegebene Beschreibung "Anwendung von Slowdive auf Burzum" passt perfekt, obwohl der Vergleich mit Burzum in sofern hinkt, als das Alcest viel weniger Grabes/Depressions-stimmung verursacht und bei weitem nicht so düster, bassarm und krank ist.

Der Text von "Elevation" ist kein geringerer als ein Auszug des Meisterwerks "Fleur du Mal" , was wirklich mal eine verdammt willkommene Abwechslung im Düsterkittel-bereich ist.

Ähnlich wie "Elevation" ist der Titelsong "Le Secret" ein verdammt langer aber dennoch nie langweiliger Song der direkt ins Ohr geht. Der eine oder andere wird hier mit Sicherheit an Shoegazing denken (in diese Richtung sind Alcest wohl auch mittlerweile gegangen, man darf auf das neue Album gespannt sein), mich erinnert der Anfang allerdings auch stark an einige "Shining"-Releases und and "Bohren und der Club of Gore" (auch wenn das vielleicht ein wenig um die Ecke gedacht ist.) Im Gegensatz zur Prügeldröhnung und sphärischen Saugnapf-artigen Atmosphäre von "Elevation" bleibt "Le Secret" lange Zeit sehr ruhig und groovy, keine Blastbeats, nur wunderbar schöne Gitarrenmusik. Auch der Gesang ist eine große Überraschung, den Mastermind "Neige" (zu deutsch: "Schnee") der hinter diesen Kompositionen steckt, hat eine ziemlich hohe und beruhigende fast weibliche Singstimme wenn er nicht gerade Schreit wie bei "Elevation". Unweigerlich muss man an die andere große BM-Überraschung aus Frankreich "Amesoeurs" denken und wer ein wenig rumforscht wird feststellen das Neige dort auch schon mitspielte.

Die 2005-Versionen sind im Grunde fast gleich, nur hat hier Neige höchstselbst alle Instrumente gespielt, während bei der Neufassung ein gewisser Herr Winterhalter die Drums bedient. Meiner Meinung nach spielt Winterhalter besser bzw. sauberer, aber wer auf richtig lo-fi-mäßigen Schrabbel-metal a la Norwegen/Schweden steht wird hier vielleicht auch sehr viel Spaß dran haben.

Kurz noch etwas zu dem UNGLAUBLICH TOLLEN ARTWORK: Diese Scheibe kommt in der Limited Edition wie ein richtiges gebundenes Buch daher, mit sehr vielen Hintergrundinformationen und wunderschönen an "Herr der Ringe"-erinnernden Elfen-artwork-optik ganz außen auf der Papphülle und einer Art Madonnen-abbildung auf dem Cover des gebundenen Innenlebens. Das Ding ist wirklich sehr hochwertig und deshalb sollte sich jeder der es sich nur downloaded schämen! Lieber sparen und das richtige Ding kaufen!
Schön finde ich auch (als Nicht-franzose), das alle Texte auf Englisch übersetzt wurden was das Rumgefrickel mit Leo.org spart!

Alles in Allem ist diese Scheibe wirklich sehr lohnenswert und fast schon ein moderner Klassiker in meinen Augen!

K
a
u
f
e
n
!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa6de1a14)

Dieses Produkt

Le Secret
Le Secret von Alcest
MP3-Album kaufenEUR 3,96
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen