Kundenrezensionen


784 Rezensionen
5 Sterne:
 (366)
4 Sterne:
 (133)
3 Sterne:
 (66)
2 Sterne:
 (76)
1 Sterne:
 (143)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


117 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sucht mit Frustfaktor...
*inkl. UPDATE zu Patch 1.02 vom 17.10.11* und aktueller Sicht der Dinge (**28.02.12)

Nach mittlerweile mehreren 100 Online-Spielen, mit vorwiegend Bayern München, möchte ich nun mal meine Erfahrungen schildern. Ich bewerte hier auch nur den Online-Modus, da mich der Rest nicht weiter interessiert. Aufgrund der hohen Anzahl von Rezensionen möchte...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2011 von daredeeds

versus
99 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fifa 12, ich weiss nicht so recht
Fifa 12, ich weiss nicht so recht'

Es ist vorab gesagt ein zweischneidiges Schwert. Kaum ein anderes Spiel macht mich so ambivalent.

Aber zuerst einmal zu den positiven Dingen, obwohl diese bisher ohnehin schon bis zum Abwinken abgefeiert wurden.
o Das Menü würde endlich mal aufgepeppt und ist auch übersichtlicher.
o Die...
Veröffentlicht am 14. Dezember 2011 von MaHö


‹ Zurück | 1 279 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

99 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fifa 12, ich weiss nicht so recht, 14. Dezember 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Fifa 12, ich weiss nicht so recht'

Es ist vorab gesagt ein zweischneidiges Schwert. Kaum ein anderes Spiel macht mich so ambivalent.

Aber zuerst einmal zu den positiven Dingen, obwohl diese bisher ohnehin schon bis zum Abwinken abgefeiert wurden.
o Das Menü würde endlich mal aufgepeppt und ist auch übersichtlicher.
o Die Grafik sowie die Auswahl an Mannschaften sind eine Liga für sich.
o Die neue Steuerung ist endlich anspruchsvoller, dann fällt zumindest der Glücksfaktor im menschlichen Duell etwas geringer aus. Was Spiele gg. den Comp angeht, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
o Die Schüsse sind viel knackiger und aus der Ferne macht es richtig Spaß draufzuhalten.
o Die ganzen offline/online Modi (u.a. die Challenges)sind natürlich auch vielfältig, da findet sich auch für jeden etwas.
o Der Bewegungsablauf ist geschmeidiger und man hat auch endlich die Chance zu dribbeln, ohne den Tricksstick zu beherrschen. Einfache Haken und man kann am Gegner vorbeirennen.
o Schön auch die Slider, so kann man das Spiel noch individueller auf seine Bedürfnisse einstellen, und die auch die massiv cheatende KI etwas eingrenzen.
Generell gibt es ja genügend Lobhudelei bzgl. dieses gehypten EA-Ablegers. Deshalb halte ich mich hier kurz.

Aber nun zu den negativen Dingen, welche einem nach und nach bewusst werden.
Was bringen einem die vielen Modi, wenn die Basis nicht stimmig ist? Die Challenge ist z. B. eine super Idee, nur leider sinnbefreit weil dort die Slider nicht greifen. Und ohne diese ist das Spiel leider unspielbar, da die KI sich Vorteile verschafft, dass es nicht mehr schön ist. Im Detail:

o Laufduelle gewinnt man eher selten, egal wie die Werte sind und wer den Ball führt. Da rennt gern ein 2.-Liga-Stürmer mit Ball einem Topverteidiger (mit guten Sprintwerten) davon oder der Abstand bleibt während des gesamten Laufduells gleich.
o Generell sind auch wieder die Attribute Geschwindigkeit und Reaktionszeit die wichtigsten.
o Die Mitspieler-KI hat teilweise trotz verschiedener Taktikversuche ein grottiges Stellungsspiel. Bei Gegenangriffen lässt sie in der IV immer die Gegenspieler weit weglaufen, bleiben nicht am Mann. So hat der Gegner nach Flanken natürlich leichtes Spiel, da man schließlich nur 1 Spieler steuern und damit auch decken kann. Oder der Gegner spielt einen Steilpass auf Aussen. Und auf der jeweils gegenüberliegenden Seite steht ein Verteidiger völlig sinnbefreit und allein tief im Raum, damit es bloß kein Abseits ist. Die Macke gibt es schon seit zig Teilen in Fifa.
o Dazu kommt der miserable Cursorwechsel, dank welchem man in der IV nie nah an den Mann kommt, wenn es schnell gehen muss. Gerade im eigenen 16er wird es schnell zum Verhängnis. Und da ist quasi die Grundlage von EA schon schlecht.
o Desweiteren gewinnt ein Messi auch gern einmal ein Kopfballduell nach dem anderen gegen einen fast 2m großen Stranzl, weil er eben ein Superstar und der andere nur ein solider Buli-Spieler ist, noch eins zum Thema sinnbefreit. ;)
o Tore in den Nachspielzeiten. Es war immer schon ein Phänomen bei Fifa, aber diesmal haben sie es sogar getoppt. Es fallen teilweise sogar noch bis zu 3 (!!!) Tore in der NSZ. Und das ist schlichtweg bescheuert und gescriptet. Gern fallen diese Tore auch für den Comp, und man hat das Gefühl, dass dieser sich sein Tor erzwingt, egal wie man sich wehrt.
o Dann funktionieren Befreiungsschläge wieder nicht und kommen maximal 5m weit, jeder Abpraller landet dem Gegner vor den Füssen.
o Im Spiel gegen den Comp antizipiert dieser jedes Tackling, man schafft nicht einmal eine Notbremse, und dies ist schon beinahe lächerlich überzogen. Und im 16er ist dann eh meist alle svorbei. Erst reagiert der Gegner auf JEDES Tackling und umkurvt einen problemlos (selbst mit einem Metzelder oder Badstuber), und wenn ich dann einmal grätsche, kommt sehr oft der Pfiff. Egal wie deutlich ich den Ball spielte.
o Generell ist auch das Entgegenkommen der angewählten Spieler willkürlich. Mal kommt der Spieler auch wie gelenkt entgegen, aber oft reagiert er garnicht auf den Controller. Selbst die Superkontrolle macht es nicht besser. Je nachdem, wie es das Spiel, die KI oder das Script braucht.
o Schüsse im Bereich um die 16-20m vor dem Tor und etwas diagonal sind mMn etwas zu effektiv.
o Impact Engine sollte besser Infarkt Engine heißen, da mir immer das Herz stehen bleibt, wenn ich sehe, wie meine Spieler durch die Lüfte segeln. Der Comp hat dieses Problem kurioserweise nie.
o Dazu sind alle Pressschläge, ich sag mal vorsichtig, Compfreundlich, da sie zu 90% beim KI-Gegner landen. Dann kommt es schon mal vor, dass man binnen weniger Sekunden 5-6mal in den Zweikampf muss, der Ball dann immer wieder zum nächsten Gegner gestochert wird.
o Stockfehler haben nur die menschlichen Spieler gepachtet, um der KI Torchancen zu ermöglichen. Da lässt gern mal ein eigener Mitspieler den Ball cm an sich vorbeirollen, oder lässt ihn ggf. durch die Beine. Sowas sieht man auf der Comp-Seite nie, da kombiniert dann Unterhaching wie Barca in der CL.
o Und dank dieser IE foult die KI natüüüüüüürlich nie, es wirkt recht parteiisch mit der Auslegung der Fouls. ich weiß garnicht mehr, wie viele Elfer mir u.a. schon verwehrt wurden.
o Und zu guter Letzt fängt man sich in alter Fifa-Manier nach eine abgewehrten Ecke meist einen Konter. Da der Befreiungsschlag so gut wie immer beim Gegner landet, und man selbst hinten offen ist wie ein Scheunentor, unabhängig ob man mit 5er-Abwehrkette spielt und eine defensive Ausrichtung hat. Und bei den Befreiungsschlägen der KI ist es auch egal ob diese mit dem Rücken zum Adressaten steht, der Ball kommt trotzdem millimetergenau.
Kurz und knapp: Das Spiel gegen die KI ist über weite Strecken wieder ein Desaster, es sei denn man ist realitätsfremd oder masochistisch veranlagt. Denn der Comp gewinnt Spiele durch aufgezwungene Fehler, die man selten bis garnicht verhindern kann, oder setzt alle Werte ausser Kraft. So fallen Tore für ihn, durch merkwürdiges Stellungsspiel meiner Spieler, noch denkwürdiger Fehlpässe und Stockfehler. und wenn alle Stricke reißen, holt man wieder einen lächerlichen Elfer raus oder es haut mir ein No-Name-Stürmer dann mal eben einen Schuss aus 30m mit dem schwachen Fuß in den Giebel. Prost, Mahlzeit.

Somit wäre ich nochmal kurz beim Momentum. Dies wird zwar immer dementiert, ist für mich aber zweifelsohne spürbar vertreten.
o Es gibt Spiele, da klappt alles, und im Spiel darauf garnichts. Obwohl man mit den gleichen Teams gegen den gleichen Gegner und beide mit den gleichen Taktiken und Aufstellungen spielen. Dann kommen plötzlich gerade 10m-Pässe ungenau. Die Ballverarbeitung dauert gefühlte Ewigkeiten. Die Mitspieler-KI steht nicht mehr so eng beim Gegner, wie im vorherigen Spiel etc. etc. etc.
o Nach den Gegentoren ist häufig ein Bruch im Spiel, oder auch gern einfach so nach der Halbzeit, ohne ersichtlichen Grund. Die letzten 10-15 Minuten wird immer künstlich ein Druck durch die zurückliegende Mannschaft aufgebaut, indem bei der einen Mannschaft alle Werte (gefühlt) 10 Punkte hoch, bei der anderen nach unten geschraubt werden. Ich habe es mal ausgetestet, und bei einem 1:0 die 2. HZ nur hinten herum gepasst. Ab der 77. Minute ging die KI zwar etwas stärker drauf, aber in erster Linie kamen einfachste Pässe nicht mehr an. Und das nervt und ist schon peinlich bzw. billig, EA.
o Dazu kommt es häufig vor, dass ich in guter aussichtsreicher Position einen schnellen Steilpass spielen möchte und eigentlich auch könnte. Doch die Ausführung geschieht dann so langsam und zäh, bis der Adressat des Passes dann scheinbar (endlich) im Abseits steht, und der somit der Angriff unterbunden wurde. Das kommt sehr häufig vor, fällt vielleicht nicht jedem sofort auf.
o Wie oft es zudem vorkommt, dass ich einen Pass zum freistehenden Mitspieler spielen möchte, aber just in dem Moment des Tastendrucks dreht sich der eigentliche Adressat weg und der Gegner kommt einen Schritt entgegen. Wirkt auch irgendwie seltsam, um es vorsichtig auszudrücken.
o Zu den Last-Minute Toren habe ich mich schon ausgelassen, aber dazu kommt es sehr sehr häufig zu Doppelschlägen, oder dem direkten Gegenschlag.

Fazit:
Das Spiel hat ein wahnsinnig hohes Potenzial, schöpft es aber leider nicht aus. Es gibt viel zu viele Scripts und Glücksspielfaktoren. Und daher machen auch die vielen Modis keinen Spass, weil dafür die Basis stimmen müsste.
Daher spielte ich nur noch gelegentliche Friendlys gegen den Comp (mit Slidereinstellungen!!!), oder online gegen Freunde, denn diese Punktegeilheit geht mir gegen den Strich, und dann wird auch kaum ein Spiel bis zum Ende durchgehalten. Mit fast 40 ist man etwas zu alt, um sich von einem Spiel veralbern zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schlechtestes FIFA aller Zeiten, 9. Mai 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich weiß nicht, aber mir kommt es so vor als ob der CPU in allen Dingen bevorteilt wird.
Egal mit wem gegen wem, zu 95% gewinnt der CPU jedes Lauf- und Kopfballduell, auch wenn er im Rückwärtslaufen mit einem 1,70-Spieler gegen einen 1,95-Verteidiger ist, immer hat der er die Nase vorn. Er springt sogar mit dem Fuß höher als andere Spieler mit dem Kopf. Elfmeter bekommt der CPU sowieso geschenkt, egal für was. Aber der Spieler bekommt oft nicht mal die eindeutigsten Fouls gepfiffen. Abseits wurde in diesem Spiel auch neu erfunden. Die Linie zum Überprüfen wird irgendwo beim letzten Abwehrspieler hin gesetzt und nicht an das tornäheste Körperteil. Wenn man sich selbst vermeindliche Abseitssituationen in der Wiederholung ansieht, fällt einem schnell auf, dass man oft garnicht im Abseits gestanden hat.
Abpraller fallen sowieso immer zum Computer, egal von wo er startet. Den Spieler wechseln, wenn der Ball in der Luft ist, ist sowieso die reinste Lotterie, da man meistens den am weitesten entfernten bekommt.
Der Kracher bei mir war, als der gegnerische Keeper einen Abschlag in meine Hälfte macht, ich den auftippenden Ball etwa 10m vor meinem Strafraum stoppe und Freistoss gegen mich bekommen, obwohl weit und breit kein gegnerischer Spieler war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


117 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sucht mit Frustfaktor..., 8. Oktober 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
*inkl. UPDATE zu Patch 1.02 vom 17.10.11* und aktueller Sicht der Dinge (**28.02.12)

Nach mittlerweile mehreren 100 Online-Spielen, mit vorwiegend Bayern München, möchte ich nun mal meine Erfahrungen schildern. Ich bewerte hier auch nur den Online-Modus, da mich der Rest nicht weiter interessiert. Aufgrund der hohen Anzahl von Rezensionen möchte ich nicht allzu viele Worte verlieren.

Nach der Anfangsfreude mit dem neuen Spiel und den versprochenen tollen Änderungen, kehrt dann doch relativ schnell Ernüchterung ein. Aber nun erstmal Dinge, die mir positiv aufgefallen sind:

+ Die Grafik und die Fangesänge sind einen Tick besser geworden als im Vorgänger
+ Der Onlinemodus ist jetzt viel interessanter. Durch die Auf- und Abstiegsmöglichkeiten zusammen mit den Pokalturnieren kommt doch wesentlich mehr Freude auf...man geht motivierter zu Werke.
+ Die Spieler scheinen beweglicher und das Dribbeln fällt einem leichter als in den Vorgängern...Skill-Moves sind zudem einfacher einzubringen
+ Vor dem Tor ist nun ein schneller Abschluss möglich. Volleyschüsse funktionieren wesentlich besser und die Spieler brauchen vor dem Schuss den ein oder anderen Schritt weniger
+ Die Einwürfe lassen sich ab und zu schneller ausführen
+ Das neue Defensivsystem lässt das gesamte Spiel realistischer erscheinen, zumindest teilweise....
+ Man fängt sich nicht mehr ganz so viele dumme Kopfballtore ein wie beim Vorgänger
+ Die neue Player Impact Engine lässt viele Situationen realistische erscheinen

Leider war es das schon mit den positiven Punkten. Aber die Aufreger überwiegen auf jeden Fall. Ich muss dazu sagen, dass ich trotz aller Schwächen des Spieles dennoch wieder dazu neige süchtig zu werden...Fussball macht mir einfach zu viel Spass. Ich brauche diese Online-Herausforderungen. Was EA jedoch da teilweise verzapft hat ist schon ziemlich lachhaft.

Die meisten negativen Aspekte sind mir erst ab Liga 8 aufgefallen, da es ab dann auch anspruchsvoller wird. Mittlerweile habe ich es in Liga 1 geschafft. Folgende Dinge finde ich weniger prickelnd:

- Die Kommentatoren wurden 1:1 übernommen. Das finde ich schon sehr sehr schwach...man hätte doch wenigstens die dummem Sprüche austauschen können, wenn man schon nicht die Kommentatoren wechselt
o Das Passsystem hat einige Aussetzer, die einen in brenzlige Situationen bringen können. Ich möchte nicht einen Spieler 30m hinter mir anspielen, wenn neben mir zwei Kollegen laufen. Das kann einiges kaputt machen und Konter für den Gegner einleiten (**nach wie vor kommen diese merkwürdigen Pässe vor, es ist aber weniger geworden)
o Die Laufwege sind meist nicht optimal...die Spieler stehen in oft im Abseits herum oder brechen den Lauf in den freien Raum plötzlich ab (**auch die Laufwege sind oft nicht optimal, aber man lernt damit umzugehen)
-o Es ist zwar prima, dass endlich schnelle Einwürfe möglich sind, nur klappt dies nur bei höchstens 1/3 aller Einwürfe. Oft steht der Spieler direkt neben dem Ball, greift aber nicht zu...verbesserungswürdig (**mittlerweile nerven mich die Einwürfe fast am meisten. Der Spieler steht so oft direkt neben dem Ball, aber ein schneller Einwurf kommt nicht zustand. Stattdessen wird kurz geladen und alle Spieler sind wieder in Reih und Glied, sodass der mögliche Vorteil nicht mehr ausgespielt werden kann)
-o In der Player Impact Engine sind noch zu viele Fehler enthalten. Regelmäßig fliegen Spieler merkwürdig durch die Gegend...das muss sich dringen was tun. (**das hat sich m.M.n. positiv verbessert)
-o Abgebrochene Spiele werden jetzt angeblich nach Spielbericht bewertet...ich weiss ja nicht, aber ich hab davon noch nicht viel gemerkt. Erst letztens führe ich 2:0, dann bricht meine tolle EA-Verbindung ab. Der Gegner bekommt den Sieg... (**hatte bereits Fälle, bei denen die EA-Verb. abbrach, aber es keine negativen Auswirkungen hatte - verbessert)
-o Die Verbindung mit den EA-Servern bricht zu oft ab...wenn wenigstens die Bewertung korrekt wäre, wärs ja nur halb so wild (**kaum mehr Abbrüche bei mir vorhanden - wieso auch immer. An meiner technischen Ausstattung hat sich nichts geändert)
- Bricht man das Spiel innerhalb der ersten 5min ab, so wird es nicht gewertet. Äusserst ärgerlich wenn man ein schnelles Tor erzielt und der Gegner meint, dass er keinen Bock auf eine Niederlage hat. (**dagegen wird man wohl nie etwas machen können, ausser erst später Tore schießen ;-)
- Es gibt keine Unterscheidung zwischen National- und Vereinsteams. Ich möchte mit Bayern München nicht in Liga 1 gegen jemanden mit Spanien spielen...das ist einfach mies. Es ist ja gut, das man das gegnerische Team erst bei Spielbeginn kennt, aber Nationalmannschaften sollte nur Nationalmannschaften als Gegner haben.

*- Patch 1.02
**- 28.02.12

Nun noch die beiden, meiner Meinung nach, größten Aufreger:

- Tactical Defending: Es ist ja schön und gut, dass EA etwas neues, dem realen Fussball entsprechendes, Verteidigungssystem einführt, aber es ist bei weitem nicht alles Gold was glänzt. Natürlich muss man sich erstmal reinfinden...das dauert eine Weile und geht dann auch ganz gut. Ab einem bestimmten Niveau merkt man aber, dass kein Schwein etwas damit anfangen kann (dazu komme ich im nächsten Punkt nochmal). Man kommt einfach nicht gut genug an den Gegner ran. Eine guter Spieler mit einem guten Team kann denn Ball nahezu unendlich lange vor dem 16er hin und herpassen bis sich eine Lücke auftut. Mit Spieler wie CR oder Messi kann man den Gegner viel zu leicht ausdribbeln...man kann mir diesem Defensivsystem einfach nicht dauerhaft stabil in der Abwehr stehen...es klappt eine Weile, aber dann kommt einer der vielen, vielen Konter oder Dribbelaktionen und der Spieler ist durch. (**auch hier heilt Zeit und Erfahrung die meisten Wunden, aber manchmal ist es schier unmöglich einen Durchbruch zu verhindern)

(*****- Das Umschalten auf den Torwart im Spiel mit SELECT: Da hat EA den Vogel abgeschossen...in min. 50% der Gegner zwischen Liga 8 und 4 haben gegen mich nicht selbst verteidigt. Die tolle neue Möglichkeit jederzeit im Spiel auf seinen Torwart zu wechseln eröffnet jedem, der sich nicht mit dem neuen Defensivsystem anfreunden kann oder will, seine Defensivarbeit durch den Computer übernehmen zu lassen und sich auf das Konterspiel zu beschränken. Ich finde das einen riesigen Witz... Als ehrlicher Spieler müht man sich ab, die Verteidigung gut zu stellen....dann kommt man nach vorne und die Spieler stehen geordnet in der Abwehr. Sobald man dann einen Fehler macht wird man gnadenlos ausgekontert, da diese Vollpfosten natürlich immer Real, Barca, Spanien oder sonst wen haben.

Natürlich hat man, wenn man denn einigermaßern gut dribbeln kann, häufig die Chance bis in den 16er zu kommen. Es benötigt aber auch einige Rück- und Querpässe um den 16er herum, bis die Lücke offen ist oder man hineindribbeln kann. Schafft man dies aber nicht, egal durch welche Art von Fehler, schaltet sich der Spieler wieder aktiv ins Spiel und kontert. Probiert es selbst aus...ihr werdet sehen, das eure Abwehr dann definitiv besser steht weil das Tactical Defending einfach shit ist (gegen gute Gegner). Dabei gilt zudem die Regel: Wer rennt, verliert! Die CPU-Abwehr reagiert vor allem gut auf Spieler, die angerannt kommen. Da ist der Ball schneller weg als man denkt und der Gegner kann wieder seinen tollen Konter laufen....Mit Fußball und dem Spass am Spiel hat das herzlich wenig zu tun.*****)

Im Großen und Ganzen bin ich eher enttäuscht als glücklich...die Finger werde ich trotzdem nicht davon lassen können. Dazu macht es mir doch zu viel Spass...Der Spass kommt aber nicht unbedingt von den tollen Neuerungen von FIFA 12, sondern von meiner Leidenschaft für Fussballspiele.

Wer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, kommt eh nicht drum herum das Spiel zu holen. Wie PES 12 im Vergleich ist, kann nicht nicht beurteilen. Ich bleibe jedenfalls dabei...

Es bleibt die Hoffnung auf weitere Patches, die einige der genannten Dinge wieder ausbügeln...bis dahin werd ich wohl noch einige Male fluchen müssen!

Wer hin und wieder einen Gegner für Spielchen zwischendurch sucht, kann mich gerne adden. Meine PSN-ID: daredeeds

****** Patch 1.02 vom 17.10.2011*****

Durch den Patch wurden hauptsächlich einige Dinge für FUT korrigiert. Was mich allerdings am meisten freut, ist die Tatsache, dass nun mein größter Kritikpunkt "Das Umschalten auf den Torwart im Spiel mit SELECT" behoben wurde. Es ist nun NICHT mehr möglich, im Spiel durch das Drücken der SELECT-Taste auf den Torwart zu schalten und die Abwehr vom Computer verwalten zu lassen!!! Schön, dass EA hier auf die Kritiken der Spieler eingegangen ist!

Ich habe auch gleich mal 10 Spiele in Liga 6 und 5 gemacht und, was soll ich sagen, ich bin begeistert! Der Unterschied ist deutlich zu spüren. Ich habe keines dieser Spiele verloren, da die Gegner nun die gleichen Abwehrprobleme haben wie und sich dadurch auch nicht mehr alleine auf das Konterspiel ausrichten können. Das Spiel macht mir nun online wieder mehr Spass...nicht nur weil es besser für mich läuft, sondern auch vor allem weil sich das Spielgeschehen wieder mehr Richtung Realismus orientiert!

Der Patch lässt meine Wertung für den Spielspass von 3 auf 4 Sterne steigen! Allgemein reicht des allerdings für mich noch nicht ganz zu den 4 Sternen ind der Gesamtwertung. Wenn weitere Punkte mit der Zeit ausgebessert werden, dann gerne...

**Nach mittlerweile 5 Monaten nach Release und einigen Verbesserungen sowie der stetig wachsenden Erfahrung, kann ich das Spiel nun mit 4 Sternen bewerten, die es sich dann doch verdient hat!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fifa 12 - Naja, eher eine Verschlimmbesserung, 24. Februar 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Hi,

Ich kann echt kein gefallen an Fifa 12 finden. Seit dem SNES liebe ich die Fifa-Reihe, jedoch was EA mit dem aktuellen Titel auf den Markt gebracht hat ist nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Grafik:
Top. Ist neben den Lizenzen und der Modivielfalt das Beste an dem Spiel.

Gameplay:
Nervig, die Player Impact Engine ist einfach nur schrott. Schlimm ist es, wenn ein Spieler auf dem Boden liegt und der Ball in seiner Nähe ist. Es ist nicht möglich diesen Ball zu bekommen. Entweder der eigene Spieler springt andauernd über den am Boden liegenden Spieler oder er fällt drüber. :-(

Schlecht, ist die KI der eigenen Spieler. Das fällt besonders stark auf, wenn der Ball nach einem Tackling zu einem KI Spieler rollt und dieser vom Ball weg rennt, da er glaubt der Gegner wäre noch im Angriff.

Verwunderlich, ist die Konditionsanzeige. Hallo?? Ist der Balken kurz vor Ende, dann kann ein Spieler keine 5m mehr sprinten. Ich sage da ja nichts, bei einem 20 oder 30 Meter Sprint.

Haare raufend, ist wenn der Gegner im Angriff auf einem zugerannt kommt und mit kurzen Bewegungen so an einem vorbei trabt. Der Ball klebt dem Spieler förmlich am Fuß.

Unmissverständlich, ist das Zweikampfverhalten. Beispiel, Messi gegen Hummels. Messi gewinnt die Kopfbälle da er im Zweikampf stärker ist. Am Boden sage ich ja nix aber in der Luft. Größe spielt auch eine Rolle.

Fazit:
Bin seit Fifa 11 von der Reihe echt enttäuscht. Habe mir daher auch pro evo soccer 2012 geholt. War zwar nie ein Fan dieser Serie, jedoch hat sich das jetzt geändert. Da verzichte ich auf eine bessere Präsentation und die Lizenzen. Spielspaß sollte wieder groß geschrieben werden und das hat EA irgendwie vergessen.
Es macht einfach keinen Spaß mehrer Buttons am Gamepad gleichzeitig zu bedienen um dem Gegner den Ball abzunehmen, den er doch sowieso wieder sofort zurück bekommt. ("Zweikampf gewonnend verloren")
Der Titel bekommt von mir 2 Sterne wegen seiner Lizenzen und Grafik.

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Schwächen des Vorgängers leider nicht behoben..., 3. November 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Seitdem es die PS3 gibt, habe ich jedes Fifa besessen. Die 11er Version war dabei schon ein großer Schritt nach vorne, leider hatte sie einige eklatante Fehler. Diese hat man nun auch fast komplett in die 12er Version übernommen.
Ich spiele nur Online 1 gg. 1, daher kann ich die anderen (aus meiner Sicht überflüssigen) Gimmicks nicht bewerten.

Positiv:
- finde ich das neue Auf- und Abstiegssystem. Das motiviert doch mehr. Gute Idee.
- Gute Grafik, leicht verbessert
- Noch etwas flüssigeres Spiel

Negativ:
- Unglaubliche Fehlpässe: Spielt man einen Pass nach vorne, wird viel zu oft ein Spieler angespielt, der viel zu weit weg steht. Steht ein Spieler im Abseits, kann man fast drauf wetten, dass dieser den Ball bekommt. Dabei befinden sich meist noch ein oder zwei Spieler davor, welche man eigentlich anspielen will.
Das gleiche gilt aber auch für Quer - und Rückpässe.
- Zur Verteidigung wurde bereits genug geschrieben. Die neue Defense ist auch nach knapp 100 Spielen einfach Mist! Bei Spielern wie Ronaldo, Messi oder dergleichen verkommt sie zum Geleitschutz, bis der Stürmer den Ball nach einem 50 Meter solo Lauf locker einschiebt.
- Das Kopfballspiel der Verteidiger ist teilweise ein Witz.
- Direkte Schüsse, also ohne den Ball vorher anzunehmen, gehen so gut wie immer daneben. Egal, wie gut der Stürmer steht. Egal auch, ob volley oder nicht. Das ist unrealistisch und war in der 11er Version besser.
- zu viele Trennungen vom Server, das Spiel ist dann verloren.
- Die neue Methode der Spielauswahl online ist ein guter Ansatz. Team auswählen, Austellung wählen und dann erst Gegner suchen. Leider kann man bis zum Spielbeginn nicht sehen, gegen wen mit welchem Team man spielt, so dass es oft vorkommt, dass die gleichen Teams auf dem Platz stehen. Außerdem ist es nicht möglich, zu sehen, welches Trikot der Gegner trägt. Was soll denn der Mist? Schon mal rot gegen rot gespielt? Ich in letzter Zeit einige Male...
Dazu kommt, dass man vorher sehen konnte, wie die Lazenz des Gegeners ist, um Lags im Spiel zu vermeiden. Das hat eigentlich geklappt, wenn man immer gegen "grüne" Gegner gespielt hat. Das geht jetzt auch nicht mehr.
- Die Kommentare wurden wieder mal übernommen und ein bißchen ergänzt. Was nicht so schlimm wäre, wenn man die Fehler denn mal ausgemerzt hätte. Ein Spiel Jahr für Jahr mit den gleichen Kommentaren rauszubringen, ist eigentlich eine Frechheit.

Ich spiele das Spiel trotzdem gerne, aber der Frust ist teilweise zu groß. Das muss nicht sein, finde ich...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen WENN DAS MOMENTUM bzw. EA NICHT WILL DAS MAN GEWINNT DANN TUT MAN DAS AUCH NICHT, EGAL WIE GUT MAN IST!!!!!!, 15. Juli 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Das Spiel an sich ist ja wirklich ganz gut und realistisch gemacht allerdings verstehe ich nicht ganz was das "MOMENTUM" seitens EA soll!?!?!?

Letztens hatte ich ein Spiel an dem wirklich alles, wirklich alles versucht worden ist damit ich nicht gewinne. Sprich es wurden keinerlei Fouls für mich gepfiffen, bei mir war immer, wirklich immer Abseits. Die offensichtlichsten Abseits seitens des Gegners wurden nicht gepfiffen. Das Allerbeste ist aber, ich bekam ne gelbe Karte weil ich aufs Tor geschossen habe ohne jeglichen Kontakt mit dem Gegner gehabt zu haben. Es war so deutlich in der Wiederholung zu sehen das ich es wirklich bedauere das ich es nicht aufgenommen habe. Wirklich lächerlich seitens EA.
Hinzu kommt, das Gegner in den letzen 10 min des Spiels, das Spiel von 0:3 noch auf drehen und mit 4:3 Gewinnen. Pässe sind auf einmal total unprezise und gehen zum Gegner, Schüße auf's leere Tor gehen auch daneben. Gegner schießt von 30m entfernung mit nem stupser und trifft. Abwehrspieler machen auf einmal was sie wollen und gehen vom Ball weg statt hin. Und das ist nicht nur einmal passiert. Ich verstehe wirklich nicht wie Leute da noch Spaß an dem Spiel haben können. Und jetzt braucht mir keiner kommen mit skill oder sonst was, denn Offline sieht das ganze ganz anders aus. Man muss kein Profi sein um zu erkennen das mit dem Spiel was nicht stimmt. Ich bin mir sicher es gibt hunderte unter euch denen ich aus der Seele spreche deswegen gibt es von mir ganz klar 1 Stern für dieses verarsche Spiel. War ja schon Battlefield und Origin zu sehen wie EA die Kunden verarscht!! Kein Wunder das EA zur schlechtesten Firma gekührt wurde, denn so eine verarsche sollte sich wirklich keiner bieten lassen deswegen werde ich nichts mehr bei EA kaufen.

Hier noch meine neuesten Erkenntnisse:

- Abwehrspieler laufen erst los zum Gegner und bleiben urplötzlich einfach stehen.

- Der Gegner läuft mit seinem Torwart raus, verliert den Ball ich stehe 10m vor dem Tor und ratet mal, na klar der Ball geht daneben!!!!

- Meine Stürmer "TUN SO" als würden sie in die Spitze laufen ich spiele natürlich einen Laufpass und was sehe ich der Trottel ist wieder stehen geblieben. Und der pass kommt natürlich so verzögert das er erst abspielt wenn mein Stürmer schon stehen geblieben ist. Wirklich ganz toll EA!!!

- Ihr müsst mal darauf achten beim Torschuss, der Ball scheint schon am Torwart vorbei im Netz zu landen, doch dann innerhalb einer Millisekunde ein kurzer ruckler im Bild und der Ball ist auf einmal näher am Torwart so dass er ihn noch hält!!! Müsst ihr mal darauf achten ist mir in letzter Zeit ziemlich oft aufgefallen.

- Naja was soll ich noch sagen, Barca natürlich mit Puyol und Messi, bei Puyol kann kommen wer will an ihm kommt keiner vorbei. Und Messi hat auch narrenfreiheit in dem Spiel, jeder Kopfball versuch ein Tor, er braucht nicht mal Tricks sondern kann so an der Abwehr vorbei laufen. Klärt man den Ball sauber wird sofort auf Foul entschieden!
Genauso Rooney der Panzer der muss auch einfach nur durchlaufen und schießen, einfach lächerlich!

MEIN FAZIT LAUTET FOLGENDES EGAL WIE GUT MAN SPIELT WENN EA NICHT WILL DAS MAN GEWINNT TUT MAN DAS AUCH NICHT!!!! MOMENTUM SEI DANK!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spielspaß ade!, 29. Oktober 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich möchte hier keine ausführliche Rezension zum Spiel verfassen (das haben meine Vorredner zur Genüge getan), sondern lediglich die für mich schwerwiegendsten Kritikpunkte aufzählen, die zu meiner negativen Wertung führen:

1. Selbst bei FIFA 12 hat EA es nicht hinbekommen, bei den gewerteten Mann-gegen-Mann-Spielen dafür zu sorgen, dass aus Gründen der Fairness alle Mannschaften eine identische Spielstärke aufweisen. Dadurch beschränkt sich insbesondere bei Gelegenheitsspielern die Auswahl der in Frage kommenden Mannschaften auf ein Minimum, wenn man halbwegs mit anderen mithalten möchte.

2. Ebenfalls aus vorherigen FIFA-Spielen bekannt ist das Problem, dass bei einer miserablen Internetverbindung des Gegners das Spiel dermaßen stockt, dass Sieg oder Niederlage gänzlich vom Zufall abhängen. Pässe und Torschüsse können nicht mehr ausreichend abgeschätzt werden und teilweise reagiert das Spiel nicht mehr auf Tastendrucke. Vielleicht sollte EA sich hier mal Anregungen bei StarCraft II holen. Dort findet bei einem zu hohen Ping ein Ausschluss von Spielern statt, um dadurch ein vernünftiges und faires Spielerlebnis gewährleisten zu können.

Ansonsten bin ich insgesamt nicht begeistert von der Entwicklung des Spiels in den letzten Jahren. Das Spieltempo wurde spürbar verlangsamt und das neue Verteidigungssystem verkompliziert das Spiel aus meiner Sicht nur unnötig. Alles in Allem sorgen die Änderungen seit FIFA 11 dafür, dass die Schere zwischen Gelegenheitsspielern und Gamepad-Akrobaten immer weiter auseinander klafft. Dies ist allerdings meine subjektive Meinung und mag von anderen Spielern anders gesehen werden.

Da ich aber vor allen Dingen langfristig am Online-Modus des Spiels interessiert bin und dieser aus meiner Sicht häufig unspielbar ist, was für viele Frustmomente sorgt, vergebe ich diese niedrige Wertung. Auf eine Rückfrage an EA zu den genannten Punkten habe ich auch keine Antwort erhalten, so dass ich mir nicht vorstellen kann, dass diese zukünftig behoben bzw. anders gelöst werden. Somit könnte dies vorerst das letzte FIFA für mich sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Profi ist die neue Welklasse, 22. Oktober 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich gehe nun in meine 4. Saison als FIFA-Spieler auf der PS3 und muss sagen, dass mich das Spiel nun in jedem Jahr fasziniert hat und mir viel Spaß bereitet hat. Und so auch in diesem Jahr auch wenn man sich dank einer bemerkenswerten Erneuerung den Spaß erstmal erarbeiten muss und dabei wohl auch nicht an so manchen Frustmomenten vorbei kommt. Aber was wäre der Fußball nicht ohne seine Palette an Emotionen!? Ich gehe mal im Folgenden auf ein paar Dinge ein die mir so ins Auge gestochen sind und möchte sie ein wenig bewerten.

+ Atmosphäre: Betreffend der Stimmung während den Spielen ist FIFA einfach die Referenz überhaupt für digitale Fußballatmosphäre. Auch wenn der Torjubel manchmal vom Timing her nicht ganz passt.
+ Nachwuchsabteilung: Nachdem ich im vorherigen Jahr schmerzlichst die Talentsuche im Karrieremodus vermisst habe, hat EA hier in diesem Jahr richtig zugeschlagen und die Nachwuchsabteilung ins Leben gerufen inklusive Scoutarbeit. Definitiv ein richtig fetter Pluspunkt.
+ Spielfluss/Bewegungen: Läuft! Die Bewegungen der Spieler sind flüssig und realistisch, Einwürfe werden zum Teil ohne Verzögerung sofort mit in den Spielfluss integriert, Schiedsrichter gehen auf verletzt liegen gebliebene Spieler ein und unterbrechen um dann mit einem Schiedsrichterball fortzufahren. Die Grenzen zum Real-Life-Fußball verwischen mehr und mehr!
+ Ultimate Team: Nachdem es im letzten Jahr schon zum kostenlosen Download angeboten wurde nach einigen Wochen ist es dieses Jahr unmittelbar mit dabei. Ein Spaß den man sich von Zeit zu Zeit mal geben kann.
+Tactical Defending: JA! Richtig gesehen! Ich zähle es zu den positiven Eigenschaften von FIFA 12. Sicherlich haben EA damit für den Aufreger schlechthin gesorgt und einige 1-Stern Rezensionen basieren auch zum großen Teil darauf, dass sich einige alteingesessen und erprobte Spieler auf einmal in ihrem Stolz verletzt fühlen, dass sie sich plötzlich einer wahren Herausforderung gegenüber sehen was das spielerische Können und die Fähigkeiten am Controller anbelangen. Aber mal im ernst. Jedes Jahr ist es das gleiche: Es wird immer vor jedem Release der fortschreitende Realismus des Spiels angepriesen der mal mehr mal weniger im Spiel dann auch zu finden ist. In der Hinsicht haben wir in diesem Jahr einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Taktisches Verständnis und genaues Timing beim Verteidigen...ihr könnt mich gern eines besseren belehren, aber wenn das nicht Realismus ist was dann?! Auch ich habe mich erst einmal damit anfreunden müssen, auch ich habe mich im ertragen von Frust üben müssen aber siehe da es hat gar nicht mal so lange gedauert bis es dann geflutscht hat. Ich habe eigentlich immer auf Weltklasse gespielt aber dieses mal ist Profi schon eindeutig Welklasse genug für mich. und wems nicht passt, der kann ja immer noch auf das klassische X-Gedrücke umstellen. Also, bloß keine Panik! Und wenn man keine Veränderungen will könnten die bei EA auch das Arbeiten einstellen und uns einfach jede neue Saison mit Updates zu neuen Kadern und Trikots abspeisen. Das Gejammere wäre genau so groß wenn nicht noch größer! Als ich zum ersten mal was von Tactical Defending gehört habe dachte ich mir nur so: Dass kann nie und nimmer was ausgereiftes sein, da müssen wir uns sicherlich bis FIFA 13 dann gedulden. Aber die Macher von EA habens tatsächlich geschafft. Definitiv der richtige Weg!

0 Menüführung: Ist anders, aber macht die Sache weder merklich besser noch schlechter.
0 Impact Engine: Naja, hätte mans weg gelassen hätts auch keiner vermisst. Dafür muss man jetzt halt auch mit der ein oder anderen kleinen Kritik von wegen teils sehr gekünstelten Zusammenstößen und den daraus resultierenden herumfliegenden Spielern leben. Ich persönlich komm drüber hinweg!
0 Transferfunktion: Wird immer detaillierter! Und das ist auch nicht schlecht...so richtig gut ist es aber auch nicht. Irgendwann sollte das Ende der Fahnenstange auch erreicht sein. Zuviel Verhandlungsstrategie wird auf die Dauer nervig und man kommt sich dann auch so vor als hätte man das Managerspiel anstatt das reine Fußballspiel.
0 Türkische Liga/ Tschechiche Liga und Nationalteam: Gibt's nicht mehr! Ist schade drum aber es hätte uns wahrlich schlimmer treffen können!
0 KI: Schwer zu sagen! Also wie gesagt ich musste erstmal von Weltklasse auf Profi runtergehen um noch mithalten zu können und dachte das liegt zunächst mal am Tactical defending. Aber nach einer gewissen Zeit fiel mir auf dass bei Profi der Gegner schon einige Moves drauf hat die man eigentlich sonst immer nur von Weltklasse erwarten durfte. Weiß nicht obs nur nur so vorkommt und ob das nun gut oder schlecht sein soll!

- Lounge Modus: Gibt's auch nicht mehr! Ist allerdings schwerwiegender als der Wegfall von so manchen Manschaften bzw. Ligen denn der hat wirklich Laune gemacht wenn man mal mit so richtig vielen Leuten zusammen über einen größeren Zeitraum in einer eigens kreierten Liga spielen wollte. Warum er weichen musste werden wir vllt nie erfahren aber wer weiß, so manche Features hatten schon ein Comeback innerhalb der FIFA-Reihe. Also: Abwarten und Tee trinken!
- neue Stadien: Fehlanzeige! Gut zugegeben es gibt tatsächlich nach meiner Erkenntnis zwei neue, nämlich das BC Place Stadium in Vancouver und das Etihad Stadium von ManCity. Aber ansonsten spielen wir in den selben, fast schon vergilbten Stadien wie wirs schon vor Jahren taten. Es würde sicherlich nicht schaden wenn man mal wieder ein paar neue Arenen hinzufügen würde. Es gibt nämlich genügend schöne und große Stadien auf der Welt. Ich sag nur die WM letztes Jahr in Südafrika. Da waren doch ein paar ganz nette Stadien dabei!
- Kommentatoren: Wurden beinahe zu 100% übernommen von FIFA 11. Ausnhame sind die englischen: Da kann man sogar zwischen 2 Kommentatorenduos wählen.
- KI-Transfers: Das ist mir teilweise ein wenig zu bunt! Ich hab einen Karrieremodus mit Lautern gestartet und nach Ende der Transferzeit waren die Mannschaften in der Bundesliga sowas von durcheinander gemischt dass ich schon fast nicht mehr hinterherkam. Hier heißt's: Weniger ist mehr!
- Laufwege: Ich weiß nicht obs an den Mannschaften liegt die ich mir hole oder obs ein generelles Problem ist aber die Laufwege gefallen mir zum Teil gar nicht. Ich muss mich oft zu Tode passen bevor irgend einer meiner Leute mal auf die Idee kommt nach vorn zu laufen damit ich ihn steil schicken kann.
- KI: Ist mir teilweise etwas zu hellseherisch. Viele Pässe und Aktionen die wirklich recht schwer zu antizipieren sind werden von der KI teilweise so gekonnt und kontrolliert unterbunden dass es einem schon fast unheimlich werden kann. Ist aber auch möglich dass es nur ein subjektives Empfinden meinerseits ist!

Über den Online-Modus wollt ich hier mal noch nichts schreiben da ich in diesen bisher erst kurz reinegschnuppert habe und gemerkt hab, dass man sich mit diesem wohl ein wenig ausgelassener beschäftigen muss um ihn objektiv bewerten zu können.

Im Großen und Ganzen ist FIFA 12 ein grundsolides Fußballspiel. Die Neuerungen können einem ganz schön was abverlangen und sind meiner Ansicht eigentlich der ideale Reizfaktor den man braucht, wenn man den Controller gar nicht mehr aus der Hand geben möchte. Es kann mal passieren dass man diesen auch mal am liebsten vor Raserei in den Fernseher werfen will aber im Grunde genommen gilt die Devise eines bekannten Automobilherstellers: Nicht's ist unmöglich! Und letztlich macht Übung den Meister!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das langweiligste Fifa aller Zeiten, 7. Oktober 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Wer Online-Ranglistenspiele spielen will, wird um das neue Tactical Defending nicht herumkommen. Daher macht es wenig Sinn, dieses neue Verteidigungssystem nicht auch offline zu nutzen. Schließlich muss man Neuerungen eine Chance geben. Doch was als authentisch angepriesen wurde, entpuppt sich als unpräzises und höchst unzweckmäßiges Verteidigungstool, das meines Erachtens unrealistische Spielsituationen fördert.

Den Verteidigern hat man definitiv den Zahn gezogen. Statt Zweikämpfen und enges an den Leuten stehen gibt es nun den Begleitschutz für den Angreifer. Durch das konsequente Wegblocken und Räume eng machen erinnern Angriffe des Computergegners zeitweise an Szenen aus dem Handball. Wer gegen gute Mannschaften spielt, wird Probleme haben, an den Ball zu kommen, insbesondere wenn die KI-Spieler sich munter den Ball um den Strafraum herumpassen und den "freien Kreisläufer" suchen. Attackieren in des Gegners Hälfte kann man sich getrost sparen, es sei denn, man schickt seinen Mitspieler im richtigen Moment auf den Außen des Gegners. In dem Fall jagt sich der Computer selbst von der Mittellinie zur eigenen Grundlinie zurück. Dass das affig aussieht, erklärt sich von selbst.

Insgesamt ist das Verteidigen zu einer langwierigen und mitunter auch langweiligen Angelegenheit verkommen, bei der man viel Geduld braucht. Die Devise heißt: Warten auf einen Fehler des Gegners, anstatt selbst das Heft in die Hand nehmen. Und wenn man denn schon mal in Führung liegt, kann man sich bequem den Ball in Höhe der Mittellinie hin- und herpassen. Da der Computer selbst noch taktisch verteidigt, lassen sich auf diese Art Spiele locker gewinnen. So etwas wie Begeisterung kommt da überhaupt nicht auf.

Die besten PC- und Konsolengames zeichnen sich durch eine intuitive Steuerung aus. Davon ist EA mit Fifa 12 und dem Tactical Defending meilenweit entfernt. Mit dem Zwang, in Onlineduellen mit Tactical Defending verteidigen zu müssen, ist EA meiner Meinung nach total über das Ziel hinausgeschossen. Fifa 12 als Auftakt einer mehrjährigen Übergangsphase zu nutzen, wäre mehr als wünschenswert gewesen und hätte den Programmierern die nötige Zeit verschafft, das Tactical Defending zu optimieren. Warum überlässt EA es nicht den Usern, wie sie ihr Fifa online spielen möchten? Anhänger des Tactical Defending hätten ja dann eh einen Vorteil, wenn es denn wirklich so effektiv wäre. Die ständige Bevormundung der eigenen Fangemeinde und die Selbstbeweihräucherung, die das Fifa-Team von EA praktiziert, sind mittlerweile mehr als fehl am Platz. Viele Kommentare, die ich hier lese, nehmen das Tactical Defending in Schutz. Ich frage mich, ob ein Spiel, das völlig neu auf den Markt kommt und nicht auf eine Historie wie Fifa zurückblickt, ebenfalls so verteidigt worden wäre, wenn die Steuerung das Aufkommen von Spielspaß verhindert. Übrigens, bevor es heißt, dass ich diese Zeilen nur schreibe, weil ich mit der neuen Steuerung nicht klar komme, die meisten meiner Spiele gehen mittlerweile 1:0, 0:0 oder 0:1 aus, echt langweilig das Ganze.

Ich muss zugeben, dass einfaches X-Drücken in der Tat nicht das Gelbe vom Ei ist, aber das Tactical Defending in dieser Form wirkt äußerst unausgereift und stellt einen entscheidenden Einschnitt in das Gameplay dar. So macht Fifa jedenfalls keinen Spaß mehr und es kommt schnell das Gefühl auf, von EA als zahlender Spieletester missbraucht zu werden. Mittlerweile nehme ich es gelassen hin, wenn ich unnötige Gegentore oder Niederlagen hinnehmen muss. Sogar meine Siege lassen mich kalt. An sich ist das schon ein schlechtes Zeichen bei einem Spiel, das gerade einmal eine Woche bei mir im Schrank steht. Die traurige Wahrheit ist jedoch, dass meine Fifa-Saison sich schon wieder dem Ende nähert, bevor sie richtig begonnen hat. Es gibt einfach bessere Spiele, die meine Zeit auch wert sind.

Das Tactical Defending, wenn auch am Gravierendsten, ist leider nicht der einzige Kritikpunkt. Wie immer haben sich ein Haufen Bugs in das Spiel geschlichen. Dinge, die ich seit Jahren für verbesserungswürdig halte, sind dagegen weiterhin Bestandteil des Gameplays. Oftmals agieren die computergesteuerten Mitspieler so, als hätten sie noch nie Fußball gespielt. Sie laufen nicht wirklich dahin, wo es wehtut. Sprints in die Tiefe werden neuerdings abgebrochen und Entgegenkommen, wenn ein Spieler angespielt wird, gibt es immer noch nicht. Fifa 12 wirkt leblos: Wünschenswerte Details rund um den Fußballplatz (Trainer auf der Auswechselbank, ein vierter Mann mit der Anzeige für die Nachspielzeit, Spieler, die sich warm machen) sind weiterhin nicht vorhanden. Beim neuen Online-Ranglistenmodus "Mann-gegen-Mann-Season" kann es gerne auch passieren, dass Teams mit gleicher Trikotfarbe gegeneinander spielen, da man seinen Gegner vorher nicht sieht. Das ist mir in fünf Spielen zweimal passiert. Blöd für all diejenigen, die sich als faire Sportsmänner erweisen und nicht abbrechen wollen.

Gelungene Neuerungen wie zum Beispiel der überarbeitete Karrieremodus sind ein Schritt in die richtige Richtung, können jedoch den Schaden, den das Gameplay genommen hat, nicht reparieren. Sorry EA, bei aller Liebe, dieses Jahr erweist sich Fifa als herbe Enttäuschung. Gott sei Dank gibt es auch noch andere Konsolenspiele. Es muss nicht immer Fußball sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für mich das letzte FIFA..., 17. Juni 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Frustfaktor sehr hoch! Mal gewinnt man mit 9:0 gegen Barca und verliert dann ein paar Spiele später gegen Wacker Burghausen oder was weiß ich mit 4:0, da die gegnerischen Spieler plötzlich unglaublich überpowert sind und der gegnerische Torwart das Spiel seines lebens macht. Wer denkt FIFA ist eine reine Fußballsimulation der hat sich mächtig geschnitten.. Grausam was EA versucht einem hier zu verkaufen! Kommen wir zur Impact Engine.. Okay, ja.. die Bewegungen der Spieler wirken realistischer und auch das Zweikampfverhalten wirkt besser. Unfair nur, wie Spieler mit einer hohen Geschwindigkeit einfach alles zerlegen, da kommt niemand hinterher. Und bei mir ist es schon oft vorgekommen, dass Spieler sich im Online Finale bei FUT oder anderen Spilemodi kurz vor Schluss einfach gegenseitig umrennen, OHNE GRUND.. Alleine deswegen bin ich schon sehr angefressen, denn meistens resultieren daraus dumme Gegentore, für die man einfach nichts kann.
Mit FIFA 11 will ich 12 garnicht mal mehr vergleichen, dieser Teil hat eh den Vogel abgeschossen. Dann lieber mit FIFA 10, welcher in meinen Augen der beste Teil der Reihe bisher war.. Und leider musste ich feststellen, dass die Neuerungen in FIFA 12 keinesfalls überzeugen konnten. Fußball-feeling kommt bei mir nicht auf.. Ständige Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, eine KI die so selten dämlich aggiert wie noch nie und gegnerische Spieler die einfach viel zu überpowert sind. Dass es nun endlich mal anspruchsvolle Spielemodi gibt freut mich sehr, wie bereits erwähnt schafft man auf Weltklasse durchaus mal Siege gegen starke Mannschaften, auch hohe, aber dann schleichen sich immer wieder diese Underdogs rein gegen die man einfach keine Chance hat...

Zum Online Modus möchte ich auch ein paar Worte verlieren. 1 gegen 1 spiele ich garnicht mehr, da mich die gegnerischen Spieler meistens nur aufregen. Virtuell Pro und FUT sind für mich ausschlaggebend und auch hier gibt es wieder viele negative Aspekte. Angefangen bei den ständig auftretenden Verbindungsproblemen trotz 16K Leitung.. Ständig wird man aus dem Spiel geschmissen und bekommt dies dann auch noch negativ in seiner Statistik vermerkt. Was die ganzen Idioten anbelangt die das Spiel spielen.. dafür kann EA leider nichts, aber ein paar Veränderungen könnten Wunder bewirken. Beispielsweise bei VP, Ranglistenspiel.. Man muss erst 2 Minuten warten bis sich alle mal entschieden haben bei welchem Team sie spielen wollen.. Dann kommt es zur Wahl der Position. Und wenn die Kiddies die zu langsam sind nicht im Sturm spielen wird erstmal ewig lang gewartet.. Ist ja logisch, nach zwei Minuten warten haben die meisten keinen Bock mehr und verlassen das Spiel -> Der Troll hat sein Ziel erreicht und darf im Sturm spielen.. Dass nurnoch 4-5 Spieler jetzt gegeneinander spielen interessiert ja niemanden.. Mit mehreren macht es einfach nur mehr Spaß! Worauf ich hinaus will: Solche Leute sollte man einfach kicken dürfen.. Es kotzt mich so an meinen halben Nachmittag damit zuzubringen (Was übrigends auch an den extrem langen Ladezeiten liegt!) um dann irgendwann mal EIN richtiges Spiel spielen zu können..

Also mal ehrlich.. FIFA habe ich gemocht, werde mir jetzt aber kein weiteres mehr zulegen. Spaß? Nie im leben, nur pure Verzweiflung und Wut die sich aufstaut. Für mich das schlechteste FIFA bisher.. Und auch mein letztes!

Update am 13.03.2013:

Mittlerweile ist einiges an Zeit vergangen. Ab und zu noch Virtuell Pro gespielt, Serverprobleme bleiben (natürlich) weiterhin bestehen. Nachdem ich vor kurzem nun Online spielen wollte wurde ich aufgefordert meinen Online Pass einzugeben, welchen ich vor Jahren bereits genutzt habe. Nachdem ich den Code eingegeben habe kam eine Fehlermeldung welche mir klarmachen wollte, dass mein Code entweder nicht länger gültig ist oder falsch eingegeben wurde (mehrmals überprüft)!
Nachdem ich nach dem 5. Versuch immernoch aufgefordert wurde meinen Online Pass zu aktivieren, entschied ich mich kurzerhand dafür alle FIFA 12 Daten auf meiner Festplatte zu löschen und das ganze neu aufzuspielen, vllt. hilft es ja.

GRÖßTER. FEHLER. MEINES. LEBENS.

Beim Löschen der FIFA 12 Spieledatei verabschiedete sich meine Playstation und seit dem wird mir beim Hochfahren jener ein Festplattendefekt als Fehlermeldung angezeigt.

Zusammengefasst bedeutet das, dass FIFA 12, welches absoluter Müll ist, nun auch meine Playstation (oder zumindest deren Festplatte) mit ins Grab genommen hat. Ich werde jetzt rausgehen und dieses Stück schwarzer Hexenmagie verbrennen - Und wenn ich Sie nicht mehr aus dem Laufwerk rausbekomme die PS3 gleich mit.

Danke EA, für unvergessliche Momente mit FIFA 12!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 279 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

FIFA 12 - [PlayStation 3]
FIFA 12 - [PlayStation 3] von Electronic Arts (PlayStation 3)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen