Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rollei SP 800 P
Grundsätzlich bin ich von der Movieline SD 800 P begeistert. Für diesen Preis bietet sie einiges was wesentliche teurere Geräte nicht leisten. Von Vorteil ist auch die Grösse der Kamera, sie passt locker noch in die Jackentasche. Für wirklich gute und saubere Aufnahmen ist ein Stativ aber unerlässlich. Der Vorteil des geringen Gewichtes der...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2011 von Enno Nowicki

versus
3.0 von 5 Sternen Schlechtes Mikrofon?Objektivstörung?
Zuerst einmal liste ich das Positive auf:

+Beamer funktioniert einwandfrei, ist einfach anwendbar und erfüllt simple Anforderungen
+viel Qualität für niedrigen Preis (siehe Funktionen der Kamera)

Und jetzt mein Problem:
-Das Mikrofon rauscht (leise)
-im Hintergrund hört man, wenn man an einem leisen Ort filmt, ein...
Veröffentlicht am 31. Mai 2012 von Sara89


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rollei SP 800 P, 22. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Grundsätzlich bin ich von der Movieline SD 800 P begeistert. Für diesen Preis bietet sie einiges was wesentliche teurere Geräte nicht leisten. Von Vorteil ist auch die Grösse der Kamera, sie passt locker noch in die Jackentasche. Für wirklich gute und saubere Aufnahmen ist ein Stativ aber unerlässlich. Der Vorteil des geringen Gewichtes der Kamera von rund 200 Gramm macht es schwerer sie bei Aufnahmen aus der Hand wirklich ruhig zu halten. Je nach Motiv (bei Filmaufnahmen) gleicht die Funktion der Elektronischen Bildstabilisierung zwar passabel aus aber eine störende Unschärfe kann bei schnellen Schwenks trotzdem entstehen.

Ein bis zwei Ersatzakkus sollte man bei Aussenaufnahmen auf jeden Fall im Gepäck haben. Die angegebene Aufnahmezeit von rund 1 Stunde mit einem vollen Akku kommt in etwa hin. Aber durch Kontrolle der aufgenommen Takes zwischendurch geht natürlich Energie verloren und die Aufnahmezeit verkürzt sich dementsprechend.

Die Aussteuerungsautomatik für den Ton arbeitet zuverlässig, sogar bei Liveaufnahmen einer Band, mittig etwa 15 Meter vor der Bühne. Mit einem entsprechenden Programm wie z.B. Cubase lässt sich die Tonaufnahme gut nachbearbeiten und als brauchbares Demo verwenden.

Die Ausgänge, also HDMI und VGA stellen bei der Aufnahme das Bildsignal gleichzeitig zur Verfügung. Somit ist auch der Einsatz von Monitoren möglich. Leider ist es nicht möglich während der Filmaufnahme über Kopfhörer die Tonaufnahme zu kontrollieren oder an ein Mischpult zu leiten. Der Ton steht nur beim Abspielen des Takes an dem Ausgang zur Verfügung. Am USB Ausgang scheint das Signal weder bei der Aufnahme noch beim Abspielen zu Verfügung zu stehen. Darüber wird die Kamera mit dem Computer verbunden und als externe Festplatte erkannt von der man dann die Filmdaten zur weiteren Bearbeitung kopieren kann.
Der SDHC Chip wird von meinem Computer (XP) nicht erkannt, das liegt wohl an Kamerainternen Formatierung.

Fotos mit der Kamera machen geht, auch in sehr guter Qualität. Allerdings erfordert es etwas Übung damit zu fotografieren weil der Auslöser oben auf dem Gehäuse ungünstig liegt. Um mit dem Zeigefinger den Auslöser zu betätigen muss ich automatisch die stabile Handhaltung aufgeben. Für mich läge der Auslöser günstiger (mit dem Mittelfinger zu erreichen ohne die Kamera aus der Position zu bringen) auf dem Gehäuse zwischen dem Zoomhebel und dem Lautsprecher. Zum Zoom ist zu sagen: im direkten Vergleich mit meiner Canon MV800 = butterweich, kein ruckeln und die Betätigung des Hebels verursacht keine sichtbaren Erschütterungen bei der Aufnahme. Die Bildschärfe wird gut nachgezogen.

Das der eingebaute Minibeamer nicht ganz grosses Kino erzeugt ist klar bei der geringen Leistung. Aber zur ersten Sichtung der Aufnahmen in der Garderobe oder im Hotelzimmer reicht es schon. Auf ein weisses Blatt Papier als 'Leinwand' projiziert ergibt es schon ein sehr gutes Bild, sogar bei eingeschalteter Deckenbeleuchtung. Was mir fehlt an der Kamera: eine Fernsteuerung, ein externer Mikrofoneingang und eine schnelle Vorlauffunktion beim Betrachten der Takes. Beim druck auf >> springt er leider direkt zur nächsten Aufnahme. Und eine Kontrolle des Tonsignals sollte während der Aufnahme möglich sein.

Ein merkwürdiger Fehler bei der Rollei SD800P trat bei mir auf: nach einer etwa 90 minütigen durchgehenden Aufnahme. Die Aufnahme gestoppt, Monitor eingeklappt, Netzkabel abgezogen. Einige Minuten später Monitor wieder aufgeklappt aber die Kamera schaltete sich nicht wieder ein. Es leuchtete auch nicht die Statusanzeige. Der Akku war eingelegt und auch geladen. Etwa 45 Minuten später zu Hause: die Kamera schaltet sich immer noch nicht ein. Daraufhin den Akku entfernt und nach wenigen Sekunden wieder eingeschoben und die Kamera startet...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera!, 1. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Hallo,

Ich habe mir auf meinen Geburtstag eine Kamera aussuchen dürfen. Ich bin auf die SD 800-P gestoßen.
Es war praktisch liebe auf den ersten Blick.
Ich brauche meine Kamera um mein Hobby (Einsatzfahrzeuge wie Feuerwehr, Rettungsdienst, etc) zu filmen.

Der Camcorder kam schon nach wenigen Tagen (Lob an Amazon!) mit einer Stabilen Karton-Verpackung.
Drinnen waren:

-Camcorder
-Gürteltasche
-HDMI-Kabel
-Av-Kabel
-Usb Kabel
-Handbuch (Mehrere Sprachen)
-Quick Start Guide (Deutsch/Englisch)

Meine Kriterien:

-Keine Zoomgeräusche
-Full HD
-Guter, flüssiger, weiter Zoom
-Klein und Handlich sein
-Guter Bildstabilisator
-Fotomodus

Bei dem ersten Start musste war der Camcorder schon zur hälfte aufgeladen.Speicherkarte rein und dann
musste ich Zeit + Datum eingeben, und los gings!

Der Camcorder nimmt Videos in Full HD auf (Kann man Variieren zwischen Full HD, HD, 360 p, 240 p, etc)
Er erfüllt auch fast alle Kriterien:

-Er macht keine Zoomgeräusche
-Full HD
-Flüssiger Zoom, 8x Optisch (Ich filme auch Helicopter, aber sonst völlig ausreichend!)
-Der Camcorder ist ein echter Zwerg, er passt sogar in meine Jackentasche, somit habe ich ihn immer dabei!
-Der Bildstabilisator lässt zu wünschen übrig für meinen Geschmack. Da ich immer zittere wenn ich filme wegen
dem Adrenalin, gleicht der Bildstabilisator das nicht so gut aus)
-Fotomodus ist auch okay. Wenn der Rahmen Grün ist, gibt es auch scharfe Bilder. Sonst nicht :P

Erste Aufnahme:

Meine erste Aufnahme war ein Streifenwagen der Polizei.
Die Farben wie der Camcorder sie aufnimmt vom Blaulichtbalken waren super.
Leider ein bisschen verwackelt, aber die Aufnahme war in Full HD!

Meine zweite Aufnahme mit dem Camcorder war ein
Notarzteinsatzfahrzeug mit einem Blitz-Balken.
Kamera's fangen die Blitze nicht so gut ein, die Kamera macht das auch nicht.
Nur ca. 2 % der Blitze hat der Camcorder eingefangen.
Was mir noch aufgefallen ist, ist das der Camcorder alle Objekte die näher am Camcorder ran sind, "An-Fokusiert"
Ergo: Ab- und zu Unschärfe im Bild.

Projektor:

Der Camcorder hat ein kleinen intigrierten Beamer.
Wenn ich etwas gefilmt habe, kann ich es zu Hause meiner Familie direkt an der Wand zeigen.
Das gibt etwa ein 1,5 x 1 Meter Bild.
Nicht ganz großes Kino, klar, aber ich finde es genial.
In der Schule habe ich mal meinen Camcorder-Beamer neben einen richtigen, großen Beamer gehalten.
Als beide angeschaltet waren, war selbstverständlich der große Beamer besser. Aber man musste ihn zuerst anschalten,
warm laufen lassen, anschliessen, hochfahren, dann geht er erst.
Den intigrierten Beamer musste man nur durch einen Knopfdruck anschalten, kein lästiges Hochfahren, etc

Ich werde diesen Beamer wohl auch in meinem nächsten Vortrag benutzen.

Fotomodus:

Der Fotomodus klappt, wie vorhin schon gesagt, gut.
Wenn der weiße Rahmen grün wird, dann kann man Durchdrücken.
Wenn er rot wird, nochmal, bis er grün ist.
Das ist etwas lästig, wenn man einmalige Schnappschüsse haben will.
Ich nehme immer davon ein Video auf, und mache daraus dann durch einen Screenshot ein Bild (nicht in 5 Megapixel sondern in Full HD :P)

Tasche:

Die Tasche ist eine einfache... ...Tasche, wo man an den Gürtel fest machen kann.
Leider hat sich den Klettverschluss in dem Stoff "festgeklebt" und dadurch hab ich jetzt Löcher in der Tasche.
Aber sie erfüllt ihren Zweck.

Display:

Das 3,0 Zoll Display arbeitet ganz gut.
Nichts zu bemängeln.

Kabel:

Die ganzen Kabel klappen gut, 1+

Also, kurze Zusammenfassung:

+Flüssiger Zoom, weit auch
+Beamer klappt
+Full HD
+Ich will nicht sagen "Billig" aber, es ist für diese Kamera wenig Geld!
+Gutes "Handling"

-Unschärfe im Bild (nicht oft, nur wenn man Zoomt!)
-Bildstabilisator lässt zu wünschen Übrig.

Ich hoffe Ich konnte euch etwas weiter helfen, Kamera ist empfehlenswert.
Entschuldigt bitte Rechtschreibfehler, etc
Wenn ihr Videos sehen wollt, hier sind Videos auf Youtube von mir. ([...])

Danke fürs durchlesen.

Grüße, Aaron Huber, 14 Jahre alt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beurteilung Cam " Rollei Movieline SD 800, 14. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Diese Rollei ist meine erste Cam . Hält mann sich an die Gebrauchsanweisung ist diese Cam sehr schnell einsatzklar. Sie nimmt zuverlässig Bild und Ton auf. Allerdings sollte mann nicht weiter als 20 m vom Objekt entfernt sein . Cam immer justieren - bei entsprechenden Lichtverhältnissen . Kann auch mal sein - das Cam etwas streikt. Dann ausschalten - Batterie raus - neu einsetzen und starten . Kommt aber nur bei sehr langen Einsatz vor . Toll - der Beamer - scharfes Bild je nach Abstand und der Ton ist ok. Batterie nach 1 Stunde Einsatz am Ende. Nachschub muß sein. So - jezt zum Chip . Lohnenswert ganz klar von der Aufnahmequalität --nehmt die Premiumklasse - 16 GB langt . Sind 4 Stunden Aufnahme . Billige Speicherkarten merkt mann . Leider kann während der Aufnahme die Tonaufnahme nicht mitgehört oder korrigiert werde. Mann muß aber auch den Preis betrachten . Fazit - für wenig Geld - ne unkomplizierte Einsteigercam - mit recht guter Leistung . Kann sie als Cam Neuling nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top Einstiegsmodell, 24. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Bereits meine zweite Rollei SD 800. Die Erste hat nach 1 1/2 Jahren extrem Filmens auf Hamburger Fußballplätzen viel mitbekommen. Aber stehts zufriedene Leistungen für wenig Geld bekommen.
Daher die Entscheidung noch einmal die Rollei SD 800 zu kaufen.

Die Akku laufzeit beläuft sich maximal auf 60 Minuten. Aber mit einem oder mehreren Ersatzakkus kann man auch längere Filme drehen. Ein Muss ist für vollen HD Genuss mindestens eine 32 GB Speicherkarte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Preisgünstig, 13. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Ich setzte das gute Stück für Zeitlupenkontrollen im Sport ein (64fach). Preis-Leistungsverhältnis und Verarbeitung sind o.k., Kameralaufzeit etwas knapp: Ersatzakkus mitbestellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen preiswert, praktisch, schlecht, 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
200 Euro für einen Full-HD Camcorder ist günstig. Akkulaufzeit von 1 Stunde ist schlecht. Bildschärfe ist gerade noch akzeptabel, mit eingeschaltetem Stabi mies. Zeitraffer nur mit den Auslösezeiten 1 min 5 min 30 min ist unbrauchbar, ausser man will einen 2 Stunden Sonnenuntergang in 4 Sekunden sehen. Tonqualität mies. Eingebauter Projektor erreicht Bildqualität alter Super-8 Projektoren aus den 70er Jahren, und kann nur in völliger Dunkelheit erkennbare Bilder liefern. Mitgelieferte Software wahrscheinlich 3-4 Jahre alt. Bedienungsanleitung sehr ungenau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Schlechtes Mikrofon?Objektivstörung?, 31. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Zuerst einmal liste ich das Positive auf:

+Beamer funktioniert einwandfrei, ist einfach anwendbar und erfüllt simple Anforderungen
+viel Qualität für niedrigen Preis (siehe Funktionen der Kamera)

Und jetzt mein Problem:
-Das Mikrofon rauscht (leise)
-im Hintergrund hört man, wenn man an einem leisen Ort filmt, ein Klackern (hat das etwas mit dem Ojektiv zu tun?)

Ich weiß jetzt nicht, ob das an dem Modell liegt oder ob das nur bei meiner Kamera so ist und ich Ersatz verlangen soll. Ich hab sie ja auch schon benutzt....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Qualität lässt zu wünschen übrig!, 18. Juli 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Hallo,
ich produziere regelmäßig Videos auf der Plattform YouTube und auf meiner Website und habe nach einem neuen Camcorder gesucht.
Dieser Camcorder sollte erst mal nicht zu teuer sein, gute Bild- und Tonqualität aufweisen und lange Akkulaufzeit aufweisen.

Der Camcorder kam sehr schnell nach Hause (2 Tage) und im Lieferumfang waren:
> Camcorder
> Gürteltasche
> HDMI-Kabel
> AV-Kabel
> USB-Kabel
> Handbuch
> "Quick Start Guide"-CD

Beim 1. Start der Kamera schob ich die 32 GB Speicherkarte ein und stellte fest, dass der Akku zur Hälfte geladen war. Nur noch Datum und Uhrzeit eingeben und schon war die Installation fertig.

Der Camcorder nimmt in unterschiedlichen Auflösungen auf:
> 240p
> 360p
> 720p (HD Ready)
> 1080p (Full HD)

Meine erste Aufnahme (ohne vorherige Aufladung des Akkus):
Ich führte aus dem Fenster einige Zoomaufnahmen durch und zoomte auf einen entfernten Berg, in den Garten von Nachbarn (paar Meter Entfernung), die Schule welche um die Ecke ist und mir fiel auf, dass die Bildqualität super ist!
Jedoch fiel mir als bei der späteren PC-Wiedergabe auf, dass in der Kamera etwas rattert! Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Problem an meiner Kamera war oder ob das generell so ist, aber es war deutlich zu hören!
Was auch deutlich zu hören war, ist der Zoom! Der Zoom ist ganz deutlich zu hören, was aber für meinen Fall nicht zu schlimm ist.

Was ich sehr zu bemängeln habe, ist die Tonqualität denn das Mikro nimmt sehr leise auf und ist auch generell nicht gut!
Trotz Audiobearbeitung am Computer konnte ich keine gute Audioqualität erzielen!

Zum Projektor:
Der Camcorder hat einen kleinen integrierten Projektor, welcher Bilder- und Videoaufnahmen an eine Wand projizieren kann.
Es ist zwar schön, dass so was dabei ist, aber nicht wirklich notwendig!
Die Qualität des Projektors ist nicht miserabel aber um ein paar kleine Bilder zu zeigen, reicht es aus.
Man erkennt was zu sehen ist aber das Bild ist sehr dunkel aber die Qualität einzustellen ist sehr schwer.

Zur Tasche:
Kleine Tasche..
Diese Tasche kann man an einen Gürtel festmachen und ab geht die Luzie.

Mehr kann man dazu nicht sagen. :-)

Display:
Ist okay..

Mein Fazit:
Diese Kamera ist für Filmer mehr Wert auf Bildqualität als Tonqualität legen gut geeignet.
Für mich als Videoblogger ist diese Kamera ungeeignet und erhält deshalb nur 2 Sterne!

Mit freundlichen Grüßen,
Simon Fieber | simon-fieber.de
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schlecht, 12. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rollei Movieline SD 800 Camcorder (5 Megapixel Kamera, 7,62 cm (3,0 Zoll) TFT-Display, Full HD, 8-fach optischer Zoom, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Autofocus funktioniert sehr schlecht , camcorder retourniert. zeitrafferfunktion hat auch nicht den erwartungen entsprochen- m . f. g. h. h.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen