newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip

Kundenrezensionen

307
3,9 von 5 Sternen
Call of Duty: Modern Warfare 3
Preis:29,99 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2012
Ich habe mich nach längerem Überlegen dazu entschieden MW3 zu kaufen. Das ist das erste Call of Duty was ich spiele, und ich muss sagen ich bin sehr begeistert. Ich habe bis jetzt nur den Multiplayer gespielt, welcher mir wirklich sehr Spaß macht. Ich bin zwar noch nicht sehr gut, freue ich aber über jeden Kill und jedes Level-Up. Ich finde es sehr toll, dass man Titel und Embleme freischalten und wechseln kann. Auch der Klasseneditor ist gut gestaltet. Die Waffen sind schön anzusehen. Die vielen verschiedenen, freischaltbaren Zubehörgegendstände sind auch gut gelungen. Die Grafik ist zwar nichts wirklich besonderes, dennoch hübsch anzusehen. Die Waffensounds sind mittelmäßig, die Infos über IMS und Pave Lows sind mit tollen Akzenten gesprochen. Alles in allem ist das Spiel eine klare Kaufempfehlung für Leute, die nicht wie bei Battlefield ein halbe Stunde laufen, sondern auf kleinen bis mittelgroßen Maps schnellen Aktion haben wollen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. November 2011
Dank der massiven Fernsehwerbung und der ohnehin bekannten und beliebten 'Marke' CoD habe auch ich diesmal wieder zu 'Call of Duty: Modern Warfare 3' gegriffen. Besonders gespanntwar ich auf den Multiplayer-Modus, der ' so zumindest einige Kritikerstimmen ' im Gegensatz zu den Vorgängern, deutlich aufgewertet worden sein sollte; der Singleplayer-Modus war bisher immer die Stärke von CoD.

Soviel vorweg: Es ist und bleibt Call of Duty, die Erwartungshaltung hinsichtlich Multiplayer wurde zumindest bei mir nicht erfüllt. Denn auch wenn es einige Neuerungen gibt und alles schon größer ist, kommt einem alles irgendwie bekannt vor ' die Maps, die Gebäude, die Grafik, ... ob hinsichtlich letzterem die Behauptung stimmt, dass sogar manche Gebäude aus den alten Titeln 'receycelt' seien, mag ich nicht beurteilen.

Neu hingegen ist der 'Abschussmodus', der richtig Laune macht und aufgrund des Sammelns der Marken ' nicht nur der Gegner sondern auch des eigenen Teams ' einiges an Taktík wie beispielsweise das Legen von Hinterhalten ermöglicht. Allerdings bleibt durch die Unübersichtlichkeit der Maps auch viel dem Zufall überlassen ' ein planvolles Agieren in den nicht wirklich logisch aufgebauten Karten bleibt auch nach intensiver Nutzung oftmals schwierig, wenn auch hier die einfache Steuerung hilfreich ist.

Ein deutlich Plus liegt meines Erachtens in der Story und der Möglichkeit, im Spielverlauf in mehrere Rollen zu schlüpfen: mal ist man der DeltaForce-Soldat Frost und mit seinem Team unterwegs, mal ist man ein russischer Agent, mal in einer britischen Spezialeinheit ... das macht einfach Laune und bringt die Story weiter voran.

Damit bleibt für mich CoD: MW3 für Fans der Reihe eine Kaufempfehlung, so denn die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden. Gamer, die aufgrund der Werbung zugreifen, dürften eher enttäuscht sein, denn hierbei handelt es sich um solide Kost mit Stärken und Schwächen, aber um keine Revolution, sondern um eine Evolution der Vorgänger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2012
Zum Spiel:
Wir spielen CoD: MW3 eigentlich überwiegend im Multiplayer.
Das Spiel ist ja wirklich Klasse, der Spielspaß ist garantiert.
Es gibt viele Maps, es gibt viele Levels zu erklimmen und
viele Waffen und dazugehörige Upgrades freizuschalten.
Auch sind es sehr viele verschiedene Spielmodis, sodas nie Langeweile aufkommt.

ABER:
Extremst negativ überrascht war ich von einigen (vielen!) Mitspielern.
Diese nämlich über den Voicechat zu hören hat mich erschrocken.
Viele zwischen 8-14 Jahre alt! Was soll das? Das Spiel ist AB 18.
Zwischendruch kommen noch Mütter rein die man auch hört und sich denkt: Oh weh!
Ich bin wirklich nicht dafür das man in Spielen/Filmen/Serien den Tod wegzensiert oder sonstiges und
Kinder quasi in Plüsch packt bis sie 18 sind.
Aber mal ehrlich, müssen 10 Jährige ein Spiel ab 18 Spielen? Das ja wohl die Eltern gekauft haben müssen?
Zumindest im Internet/Amazon muss man nämlich als Erwachsener bestellen und den Ausweiß bei Annahme herzeigen.

PFUI liebe Eltern, TOTAL VERSAGT!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
81 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2011
Wenn man ein Spiel wie Modern Warfare 3 bewertet, muss man erstmal seine Erwartungen klar machen. Außerdem sollte man das ganze Fanboy-Gelaber außen vor lassen. Ich spiele die Call of Duty und die Battlefield Spiele seit mehreren Jahren und werde das auch jetzt nicht ändern. Deshalb werde ich hier auch ein par Vergleiche ziehen. Was ich mir von MW3 erwartet habe ist eigentlich ein Modern Warfare 2.5. In meinen Augen war MW2 der beste Shooter der je gemacht worden ist.

Und hier fängt meine Rezension an.

Singleplayer:
Die Kampagne ist wie ein Michael Bay Film auf Ecstasy (jedenfalls stelle ich mir das so vor). Es explodiert überall und ein Highlight jagd das nächste. Und grade auf den höheren Schwierigkeitsgraden wird man wirklich gefordert, da die KI teils (unrealistisch) gut zielt. Aber wenigstens gibt es hier so etwas wie eine Künstliche Intelligenz (siehe nicht: Battlefield 3). Nach ca. 5 bis 6 Stunden hat man die Kampagne dann aber auch auf 'Veteran' durch und geht online oder mit ein par Freunden in den...

Multiplayer:
Der ist unterteilt in Spec Ops und den 'normalen' versus Multiplayer. Der Spec Ops Modus ist die Fusion von Spec Ops aus MW2 und dem Zombie Modus aus Black Ops. Nur ohne Zombies. Es macht tierisch Spaß, mit einem Freund per Splitscreen durch die verschiedenen Herausforderungen zu jagen, auf der Jagd nach der Bestzeit und dem Highscore. Und da Survival mittlerweile zum guten Ton gehört, lohnt es sich definitiv, diesen Modus mal auszuchecken.

Kommen wir zum 'Versus' MP. Der Multiplayer ist genau das, was ich erwartet habe. Schnell und (anfangs) unkompliziert. Je länger man spielt, desto tiefer taucht man in die Materie ein und erkennt die ganzen Feinheiten die MW3 bietet - ein gelungenes Update zu Teil 2. Die Modi kennt man, manche liebt man (TDM) manche hasst man (CTF). Für jeden ist was dabei. Der neue Modus 'Kill Confirmed' bietet auch seichte Taktikmöglichkeiten, vorausgesetzt man hat genug Freunde, die mit einem Spielen. Zusammengefasst, ist der MP von Modern Warfare 3 bockstark und (in Meiner Meinung) besser, weil actionreicher, als bei Battlefield. Man muss keine 10 Kilometer laufen / fahren / fliegen bis man einen Kill hat. Der einzige Wermutstropfen ist das fehlen von Bots für den Multiplayer.

Fazit:

+Starke, actionreiche Kampagne
+Ein Highlight nach dem Anderen
+Multiplayer der zu alter Stärke gefunden hat
+Sinnvolle Spec Ops Erweiterungen (Survival)

-Grafik nicht wirklich besser als in MW2
-Auf 'Veteran' teils frustrierend akkurate KI-Schützen
-Keine Bots im MP

Edit vom 7.12.2011

Da ich nun ca. 55 Stunden im Multiplayer verbracht habe, kann ich an dieser Stelle noch etwas mehr dazu sagen.
Der Multiplayer ist nach wie vor immer noch hochwertig und die Spielmechaniken sind auch ein Upgrade gegenüber MW2. Es gibt allerdings auch ein par negative Seiten. Erstens, die Maps ....die Maps sind suboptimal. Es gibt keine große Map. Alle Maps sind mittel bis klein. Klar, das bedeutet schnelle Action, typisch wir Modern Warfare. Aber es gibt keinen einzigen "ruhigen" Spot auf den Karten. Zweitens trifft man verhäuft auf Booster (Leute die bestimmte, unsportliche Mechanismen ausnutzen um schneller aufzulevelen). Das man hier quasi machtlos ist, schwächt die Online Erfahrung etwas. Nun gut, sind ja nicht in jedem Server Booster unterwegs. Zu guter Letzt, sind viele der Waffen "overused", d.h. sie werden schlichtweg von 80% der Spieler benutzt (oft auch berechtigt). Aber, ein Patch kommt, der die FMG9 und die Typ95 etwas abschwächen wird.
Alles in Allem ist Modern Warfare 3 aber immer noch der Referenzshooter für mich und an der 5-Sterne Wertung ändert sich nichts.
1616 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
73 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2011
Es ist wohl ein böses Omen dass Battlefield 3 und Call of Duty 3 beinahe gleichzeitig auf den Markt geworfen wurden... Die Battlefield 3 Spieler machen die CoD Spieler nieder, und die, die sich das Modern Warfare 3 gekauft haben, schlagen verbal auf die BF Spieler ein! Ich finde es scheiße als Spieler einer der beiden "Fraktionen" das Gegenüber schlecht zu machen!

Ich persönlich spiele beide Spiele! Ich finde beide Spiele sind sehr gut und haben ihre 4 Sterne wirklich verdient! Die Kampagnen sind beide sehr unterhaltend, wobei mir die Action bei BF3 besser gefällt :-) Auf die Kampagnen kommt es mir jedoch nicht wirklich an! Ich bin ein XBox-LIVE zocker, und ich muss sagen, es ist in beiden Spielen (MW3, BF3) wirklich eine Perle an OnlineGameplay geboten!

Ich habe beiden Spiele mit 4 Sternen bewertet, da ich in Battlefield 3 die (ich nenn es mal) "Skillmöglichkeiten" nicht so gelungen finde. Die ist bei Modern Warfare 3 wirklich bestens! (Obwohl sie nicht groß verändert wurde seit dem Vorgänger) Was ich am Multiplayer von MW3 aussetzen muss, ist das "ich renn rum und kill alles System". Mach das mal bei Battlefield... ;-) Ich finde das Spielen in Gruppen besser.

Fazit: Wenn Battlefield 3 und Modern Warfare 3 zusammengelegt werden würden (Multiplayer) dann wäre das DAS perfekte OnlineMassakker des TODES! :D

PS: Bitte stoppt den Krieg zwischen Battlefield und Call of Duty! Spielt was euch gefällt. Und lasst es andere Spieler auch tun ;-)
1010 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. November 2013
Ich habe dieses Spiel schon seit 2 Jahren und ich muss sagen: Wenn ich mich zwischen BlOps2, MW3 und Ghosts entscheiden müsste, ich MW3 die beste Wahl.
Es ist nämlich so:

Pro:

- Grafik TOP! Im Vergleich zu BlOps 2 und Ghosts mit Abstand das Beste. Waffen sehen sehr realistisch aus, die Kartengestaltung ist ganz in Ordnung. Man kann mit Gemütlichkeit ins Schlacht stürzen
- Es gibt sehr viele gute Maps wie Dome, Mission, Terminal, Hardhat, Restistance, etc.
- Sog. Spezialisten-Paket gefällt mir sehr, eine sehr tolle Innovation, damit kann man sich anfreunden (Kategorie: Abschussserien)
- Auch gefällt mir unter den Spielelisten die "Community Liste". Modus wie Infiziert, SIS, Absprungszone sind der Hammer. Es bietet neben den Standardlisten sehr viel Abwechslung, es ist nie Langeweile da. Falls die Runden man schlecht laufen, einfach mal die Infiziert-Modus spielen.
- Eine Menge an Waffenauswahl ist vorhanden. Waffen zu leveln macht auch sehr viel Spaß, da es immer Herausforderungen gibt.

Kontra:

- Das Spawnsystem: Viele wissen es schon! Es ist Mist! Machst du einen Abschuss, kann man damit rechnen, dass der Typ 2 Meter hinter dir spawnt und du einfach in die Knie gezwungen wirst.
Die Gegner spawnen einfach irgendwo und nirgendwo.
- Unterstützung Abschussserien: Falls man stirbt, werden die Abschussserien nicht zurückgesetzt. Das gibts doch nicht! Da kann man 100x sterben und 15 Kills machen, und trotzdem bekommt man einen sog. "Stealh Bomber", der durch die Map düst und mind. 2-4 Kills macht. Sollten Supporterstreaks nicht das Team unterstützen und nicht auf Angriff umstellen. Frechheit. Wie oft ich mich durch diese Noobtuber aufregen musste.
- Extra Attentäter: Man wird nicht von einer Drohne entdeckt. Des Weiteren von Infrarot, und Bewegungsmelder. Bei Pro-Version ist man sogar Immun gegen Konterdrohnen, EMP und man wird bei Anvisierung nicht rot makiert. Diesen Perk hätte man ruhig aufsplittern können. Jede Sau kann mit Atttentäter rumlaufen, und mit einer schallgedämpften Waffe "unsichtbar" spielen.
Ich selber spiele auch mit Attentäter, da es mittlerweile ohne dies nicht mehr möglich ist einen Sieg zu kassieren.
- Waffe MP7: Total unrealistisch, schießt wie eine 3 fache Maschinenpistole, hat einen Rückstoß wie Sturmgewehre, total überpowert. Man hätte diese Waffe ruhig patchen können. Mittlerweile wird man mit der Waffe jeden besiegen.

Fazit: Für diesen Preis ist das ganz empfehlenswert. Falls die Wahl zwischen BlOps2, MW3 und Ghosts schwierig sein wird. Kauft euch MW3. Ich habe Erfahrung mit allen Teilen und ich sage euch: Mit MW3 werdet ihr mehr Spaß haben als BlOps2 und Ghosts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Mai 2012
Geändert hat sich nicht viel. Aber warum sollte man auch ein Konzept ändern welches gut bei der Masse ankommt?
Call of Duty MW3 richtet sich natürlich in erster Linie an Freunde des Onliemodus.
Der Storymodus ist aber gut in Szene gesetzt, bietet eine rasante Actiongeladene Achterbahnfahrt und macht viel spaß. Leider hat man aber alles schon einmal so oder so ähnlich gesehen. Die Grafik ist ganz Ordentlich und alles läuft sehr Flüssig.
Mit ca. 6 Stunden ist der Storymodus relativ schnell vorbei, liegt aber damit voll im Trend der Spieleentwickler.
Aber COD wird ja meistens Hauptsächlich wegen dem Onlinemode gekauft und so ist der Storymode ein netter Zusatz.
Online gibt es auch viel bekanntes und Freunde des Vorgängers dürften sich sehr schnell eingespielt haben und wenig zu meckern haben.
Auch hier läuft alles flüssig und die Server sind meistens stabil.
Die Karten sind abwechslungsreich und von kleinen Nahlampf" bis zu Weitläufig Taktischen Levels ist alles vertreten.
Man kann wieder viele Abzeichen und Titel Freispielen und sich seine Waffe so Personalisieren wie sie einem am Besten gefällt.
Wer dann bei Lv. 80 immernoch nicht genug hat, kann in den Prestigemodus wechseln wodurch sich weiter Abzeichen etc. Freischalten lassen und man wieder bei Lv 0 allerdings mit einem Prestigelevel höher Anfängt.
Für jeden Prestigelevel gibt es Punkte mit denen man sich Gegenstände auf Dauer kaufen kann, somit kann man z.B. seine Lieblingswaffe sofort Auswählen.
Natürlich sind viele Freaks und Camper unterwegs aber durch die Abschusskamera weiß man dann auch wo man suchen muss und mit ein bisschen Übung ist man gut dabei.
Für etwas Abwechslung stehen einem Online verschiedene Spielmodi zur Auswahl wobei die meisten schon bekannt sind.
Von jeder gegen jeden über Team Deathmatch bis zu Suchen und Zerstören gibt es die üblichen Verdächtigen. Eine gelungene Erneuerung ist hier Abschuss bestätigen, hier muss nach einem erfolgreichen Kill auch noch die Hundemarke des gefallenen eingesammelt werden. Dies bringt eine zusätzliche Taktische Note hinzu.
Die Absatzzahlen sprechen eine deutliche Sprache und scheinbar sind die meisten mit dem Spiel zufrieden.
Aufgrund der geringen Änderungen und des hohen Preises gab es aber viel Kritik...
Somit darf jeder selbst Entscheiden ob er das Spiel kauft oder nicht...
Da das Spiel aber Glücklicherweise keinen extra Onlinepass braucht kann man sich das Spiel auch gebraucht kaufen ohne Zusätzlich 10 extra für einen Onlinepass auszugeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Vorneweg, ich war nie ein Call of Duty Fan. Wenns um die Wahl des Shooters ging, bin ich regelmäßig bei Battlefield gelandet, da es einfach besser war.

Auch dieses Jahr habe ich CoD nur nebenbei beachtet, weil für mich von vornerein klar war das ich Battlefield spielen werde. Aber wie es halt so läuft, kam Battlefield auf dem Markt und damit auch der größte Shootermüll den ich jemals gespielt habe. Ergo habe ich mir CoD zugelegt, weil man wusste was einem erwartet. Ich habe MW2 und Black Ops gespielt und ich wurde niemals begeistert, aber man konnte damit immer ein paar Stunden Spaß haben, falls man temporär die SChnauze voll hatte von einem Bad Company 2.

Auch dieses Jahr ist bei CoD mehr Licht als Schatten. Um das Spiel gerecht zu beurteilen muß man wohl erstmal abklären was man erwartet. Erwartet man einen Shooter den man ernst nehmen kann, wo man mit gewisser Ambition gut spielen und Erfolg haben kann, dann ist man bei MW3 falsch. Wie in Shootern üblich, sind die Skillz im Onlinemodus antiproportional zum Leben der Spieler. Wer nix zu tun und sonst keine Hobbies hat, der spielt halt rund um die Uhr CoD und zieht die Leute ab. Was nicht sonderlich schlimm wäre, wenn diese Leute unter sich spielen würden. Aber das würde deren Statistik versauen, und wenn man denen die sonst nix haben auch noch deren Stats versauen würde, dann hätten die bald gar nichts mehr und somit auch keinen Grund weiterhin CoD zu spielen. Das ist wirtschaftlich vertretbar, für Gelegenheitsspieler allerdings unfair wenn man als Schießbudenfigur mit diversen Prestigespielern auf eine Karte gelassen wird.

Ebenso darf man nicht darauf bestehen das man den Kill bekommt, wenn man dem Gegner mit einer Salve das Gesicht zerschossen hat. Hier passierts oft das nichts passiert, aber der Gegner dafür im Gegenzug mit dem Snipergewehr einen halben Meter neben dir vorbeischießt und du trotzdem tot umfällst. Wer sich darüber aufregt ist definitiv falsch beraten mit MW3.

Und ob es Spaß macht kommt halt auch immer darauf wenn, mit wem man auf einen Server kommt. Ob man nur den oben angesprochenen Freaks ohne sonstiges Leben auf eine Map kommt, oder ob man mit Leuten auf eine Map kommt die eher die "männliche" Variante spielen und in Bewegung sind, ober diejenigen die den Pussymode anschalten und sich in Ecken verschanzen oder sich beim schießen hinwerfen und trotzdem noch den Kill bekommen. Auch sowas muß man tolerieren können wenn man bei MW3 das Gamepad nicht an die Wand werfen will. Es ist leider auch hier wie so oft in Shootern. "Wer rennt, verliert. Wer sich versteckt, der selten verreckt"

Dazu kommen halt noch die veraltete Grafik, die Tatsache das MW3 eigentlich nur ein Mappack für MW2 und Black Ops ist, die Innovationsarmut die Infinity Ward an den Tag legt und last but not least die DCL Politik von Activision.

Aber trotz allem macht MW3 für zwischendurch großen Spaß, warum kann ich mir selber nicht erklären. Ich erwische mich oft dabei das ich nur ein paar Runden spiel will, und am Ende werdens doch 2-3 Stunden. Es ist ein Spaßspiel das man nicht ernstnehmen darf. Dafür sind einfach zuviele Fehler und Ungereimtheiten drinne. Aber im Gegensatz zu einem Battlefield 3 bekommt man hier genau das was man angekündigt wurde, und was man erwarten durfte, während das Konkurrenzprodukt auf ganzer Linie enttäuscht hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2011
Das von mir wohl am meisten erwartetste Videospiel in meinem Leben ist leider eine Enttäuschung. Nicht, wie für die meisten hier aus Gründen der Grafik, der geringen Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger oder sonstwas, denn mal ehrlich, wer nicht das komplette letzte Jahr in Timbuktu verbracht hat, wusste doch was er sich ins Haus holt und was ihn mit MW3 erwartet. Dass die Grafik und das Gameplay nur minimal verändert wurden, sollte absolut JEDEM klar gewesen sein und ist für mich persönlich sogar eine gute Entscheidung seitens IW gewesen. Denn das Spielgefühl ist ganz klar wieder MODERN WARFARE und absolut geschmeidig mit 60 FPS. Aiming und Bewegung wiedermal das Sahnestück und im Gegensatz zu Black Ops haben wir wieder eine 100% funktionierende Hit Detection. Die Kampagne ist CoD like vollgepackt mit Action, coolen zwischensequenzen und tollen Momenten, die man gerne auch ein zweites mal spielen möchte. Warum also nur 3 Sterne?

Weil das Herz des Spiels, der Multiplayer aus mehreren Gründen nicht funktionieren will. Eingestiegen in die CoD Multiplayer Welt bin ich mit MW2, natürlich ein schwerer Start ins Genre, durch overpowerte Waffen, Killstreaks und Perks. Und so mauserte ich mir meinen Weg in über 800 Spielstunden vom Noob (K/D 0,65) zum gehobenen Mittelklassespieler (K/d 1,85). Nach 800 Spielstunden war dann doch ein wenig die Luft raus und es wurde sich Black Ops zugelegt, was mir anfangs gar nicht gefiel.Hab dem Game ne zweite Chance gegeben und liebe es mittlerweile und würde mich auch eigentlich als ziemlich guten Spieler bezeichnen der recht oft ganz oben auf dem scoreboard steht (aufgehört in meiner Hochzeit wegen MW3 mit ner 2,33 K/D).

Jetzt aber zu MW3. Man sollte eigentlich davon ausgehen als erfahrenen COD Spieler, zumindest die Leute dominieren zu können, die sich nach dem MW3 Hype nach einem Monat wieder vom MP verabschieden. Leider ist dies aus folgenden Gründen leider nicht der Fall:

1. MAPS: Die Maps sind zu 90% absoluter MÜLL! Klar, sie sehen gut aus und bieten oberflächlich betrachtet zunächst viele Möglichkeiten. Nach dem Spawn gibts 3-4 unterschiedliche Wege die man ins Schlachtfeld gehen kann. Hier ist aber schon das erste Problem. Denn es bedeutet gleichzeit auch 3-4 unterschiedliche Richtungen aus denen man erschossen werden kann. Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Camper und eigentlich ständig in Bewegung, aber es gibt nirgends auf der Map auch nur einen Punkt, an dem man nicht aus mehreren Richtungen gleichzeitig abgeknallt werden kann, da diese viel zu verwinkelt sind. Daraus resultiert ein Kernproblem des Spiels. GLÜCK spielt hier eine große Rolle. Wie ist es möglich, ein Match 33-3 zu gewinnen und im darauffolgenden Match mit absolut gleichen Teams in ein und derselben Lobby 5-15 unterzugehen? Es gibt keine Map Rotation! in den Vorgängern konnte man nach einigen Sekunden schon nachvollziehen wo sich der Feind befindet/Spawned und wusste einfach grob wo man sich hinbewegen und auf welche wege man ein Auge werfen muss. Durch die ganzen verwinkelten Gassen ist das alles durcheinandergeworfen und einfach unorganisiertes und unstrukturiertes Online Gameplay. Da hilft auch Maps oder Spawnpunkte auswendig lernen nichts.

2. Spawnsystem: Bekanntes und gefürchtetes CoD Problem, aber ich möchte es trotzdem nicht unerwähnt lassen. Was hier abgeliefert wurde macht sprachlos. Für mich das schlechteste Spawnsystem in der CoD Geschichte. Ich werde in machen spielen so oft vom Spawn weg ausgeknipst, wie in MW2 oder Bo in 50 matches nicht. Trauriger Höhepunkt war ne Killcam in der sich mein Gegner nicht mal bewegen musste um mich zu erschiessen, vom Spawnpunkt weg einfach geaimt und geschossen und im selben Moment wird er auch noch selbst abgeknallt von einem meiner teamkameraden.!? Double Spawnkill und das alles in EINER Killcam! Hätte das Vid am liebsten an Infinity ward geschickt und hoffe eindringlichst auf einen patch.

3. Last but not least der Waffenschaden: Kurz gesagt: wenn ich Hardcore spielen wollte, dann würde ich Hardcore spielen. Der Waffenschaden wurde so extrem gesteigert, dass dich Dinge umbringen, die dir bei MW2 nur nen ganz leichten Hitmarker verpasst hätten. Man kann zu 70-80% davon ausgehen, dass wenn man angeschossen wird, auch ziemlich sicher tot ist, mit hinlegen neue ausrichten und Feuer erwiedern ist nicht viel. Klar entkommt man das ein oder andere mal, aber in den meisten Fällen endet es tödlich. Das wirkt dem geskillten Aiming entgegen und sprayen reicht hier völlig aus (Akimbo MP9 auf allen Maps die beste Wahl). All das wäre ja nur halb so schlimm, aber in Kombination mit den beiden oben genannten Punkten zerstört es das ganze Spiel! Man hat im Grunde nur zwei Möglichkeiten: Rushen und auf GLÜCK hoffen nicht andauernd aus 5 Richtungen erschossen zu werden oder schlicht und ergreifend campen. Das hält sich im Multiplayer ziemlich 50:50 die Waage und ihr wisst wie es da auf den Maps aussieht.

Ich weiss, dass IW all die Dinge mit guten Intentionen geändert hat, der erhöhte Waffenschaden sollte gutes Aiming und schnelle Reaktionen belohnen, die flexiblere Weggestaltung auf den Maps mehr Taktik einbringen und die Mapstruktur campen unattraktiv machen, da ja jeder Punkt aus sehr vielen Richtungen aus beschossen und eingesehen werden kann. Aber all das zusammen in einem Spiel funktioniert leider nicht in der Praxis...

Und jetzt? Jetzt werfe ich wieder die Konsole an und hoffe auch dieses Spiel noch lieben zu lernen.
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Dezember 2011
Modern Warfare 3 kein Spiel wurde mehr als dieses erwartet 2011 aber wurde es dem hype gerecht ? Ich finde Nein. Es ist soweit ganz gut aber einiges wurde schlechter gemacht im Gegensatz zu Modern Warfare 2. Hier eine Pro und Contra Liste:

Pro:

Sehr stimmige Kampagne, bombastisch inszeniert.
Gut gemachter Spezialeinheit & Überlebensmodus
Hohe Langzeitmotivation ( Im Spezialeinheit & Überlebensmodus)

Contra:

Grafik: Die Grafik ist exakt die selbe wie in Modern Warfare 2 und im Multiplayer sogar etwas schlechter. Klar die Konsolen kommen zwar langsam an ihre grenzen aber seit knapp 5 Jahren die gleiche Grafikengine zu nutzen bei dem riesigen Gewinn dem Entwickler bis jetzt erwirtschaftet haben finde ich ein bischen lächerlich

Multiplayer, ich finde der Multiplayer wurde dieses mal total versaut viel zu hektisch und unübersichtlich wer dachte Modern Warfare 2 wäre schon schnell der wird mit Modern Warfare 3 vielleicht überfordert sein. Ich spiele Call of Duty seit dem 2ten Teil und ich behersche das Spiel aus dem FF aber zum ersten war ich damit Total überfordert. Völlig überladenes Multiplayer Menü Gadgets bis zum geht nicht mehr es ist einfach zu viel des guten. Und ja es stimmt das überall nur gecampt wird, kugeln hitten manchmal einfach nicht und die Maps sind so klein und verwinkelt das man schon bald 6 Augen braucht um jeden Gegner zu sehen.

Also wer sich überlegt das Spiel wegen dem Multiplayer zu holen sollte sich im klaren sein das man hier keine Wunder erwarten darf wer Modern Warfare 2 im Multiplayer mochte wird Modern Warfare 3 nicht unbedingt mögen. Leiht es euch lieber erst aus und testet bevor ihr enttäuscht werdet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [Xbox 360]
Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [Xbox 360] von Activision Blizzard Deutschland (Xbox 360)
EUR 24,99

Call of Duty 8 - Modern Warfare 3 - [Xbox 360]
Call of Duty 8 - Modern Warfare 3 - [Xbox 360] von Activision Blizzard Deutschland (Xbox 360)
EUR 29,87

 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Call of Duty Game bestellen. Garantie & 21 Tage Widerrufsrecht.