Kundenrezensionen


107 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


146 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harry Holes 2.Fall - Spannender Krimi in Bangkok
Harry Hole ermittelt in dem brisanten Mordfall des norwegischen Botschafters, Atle Molnes, in Bangkok. Atle Molnes war ein guter Freund des Norwegischen Ministerpräsidenten, daher ist besondere Sensibilität bei der Aufklärung des Falles gefordert. Mit Spannung verfolgt man die Ermittlungen von Harry, der verschiedenen Spuren und möglichen Motiven...
Veröffentlicht am 1. September 2007 von G. Bogner

versus
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nesboe noch am Anfang seiner Kunst
Im Nachhinein bin ich froh, Kakerlaken erst jetzt gelesen zu haben. Hätte ich mit diesem 2. Fall von Harry Hole begonnen, ich weiß nicht, ob ich danach die Reihe noch weitergelesen hätte. Ich erspare mir Details zum Plot, m. E. ist der Fall selbst ziemlich konstruiert und der Schreibstil von Nesboe steckt noch in den Kinderschuhen.
Hinsichtlich seiner...
Veröffentlicht am 20. Februar 2012 von rl_germany


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nesboe noch am Anfang seiner Kunst, 20. Februar 2012
Im Nachhinein bin ich froh, Kakerlaken erst jetzt gelesen zu haben. Hätte ich mit diesem 2. Fall von Harry Hole begonnen, ich weiß nicht, ob ich danach die Reihe noch weitergelesen hätte. Ich erspare mir Details zum Plot, m. E. ist der Fall selbst ziemlich konstruiert und der Schreibstil von Nesboe steckt noch in den Kinderschuhen.
Hinsichtlich seiner Fähigkeiten atemberaubende Spannung zu erzeugen, ist der Autor bei diesem Buch noch ein ganzes Stück entfernt.
Die Serie um Harry Hole ist m. E. einer der seltenen Fälle, welche von Buch zu Buch immer besser wird. Für Hole Fans ist Kakerlaken leidlich ok, um die Serie zu vervollständigen und man erfährt noch ein bisschen aus der Frühzeit des Kommisars, allerdings auch nicht viel Wesentliches. Neueinsteigern empfehle ich mit Fall Nr. 3 (Rotkehlchen) anzufangen und danach chronologisch weiterzulesen, die ersten beiden Fälle kann man getrost vergessen.
Spätestens ab Fall Nr. 4 (Die Fährte) gebe ich jedem Buch 5 Sterne, aber das gehört ja eigentlich gar nicht hier in diese Rezension ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


146 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harry Holes 2.Fall - Spannender Krimi in Bangkok, 1. September 2007
Von 
G. Bogner (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kakerlaken. Kriminalroman (Taschenbuch)
Harry Hole ermittelt in dem brisanten Mordfall des norwegischen Botschafters, Atle Molnes, in Bangkok. Atle Molnes war ein guter Freund des Norwegischen Ministerpräsidenten, daher ist besondere Sensibilität bei der Aufklärung des Falles gefordert. Mit Spannung verfolgt man die Ermittlungen von Harry, der verschiedenen Spuren und möglichen Motiven nachgeht. Der Täter könnte schließlich ebenso gut aus dem familiären Umfeld, aus der Botschaft, der Gruppe der Norwegischen Einwanderer kommen oder aus der Pädophilen-Szene. Eine exotische und originelle Story aus der Reihe um Kommissar Harry Hole, die den Leser zu fesseln weiß.
Angefügt die logische Reihenfolge der Romane, nicht nach Erscheinungsdatum:
1. Der Fledermausmann
2. Kakerlaken
3. Rotkehlchen
4. Die Fährte
5. Das fünfte Zeichen
6. Der Erlöser
7. Schneemann
8. Leopard
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Norweger in Bangkok, 18. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Kakerlaken. Kriminalroman (Taschenbuch)
Kareklaken war mein zweiter Nesbö (nach dem chronologisch viel später spielenden "Die Fährte") mit Harry Hole als Hauptfigur. Diesmal muss Hole im thaiiländischen Bangkok den Mord am norwegischen Botschafter aufklären und kommt dabei allerlei menschlichen Kakerlaken in die Quere: der Mafia, Kinderschändern, Prostituierten, Politikern, Devisenschiebern. Die Lösung des Falls ist verdammt vertrackt und mehr als eine Spur führt ins Leere. Letzlich bietet Nesbö gegen Ende ein wenig zu viel (weshlab ich ihm fast einen Stern abgezogen hätte), doch er schreibt so gut, spannend, politisch glücklicherweise völlig unkorrekt, und schildert meine Lieblingsstadt Bangkok so wahr, dass es bei 5 Sternen bleibt. Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen E-Book Konvertierung fürs Kindle, 4. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kakerlaken: Harry Holes zweiter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi) (Kindle Edition)
Die Krimis von H. Hole resp. J. Nesbro schätze ich inhaltlich sehr; "Kakerlaken" ist schon deutlich besser als "Der Fledermausmann"!. Weil ich sie so schätze, durchleide ich stoisch die fehlerhafte E-Book-Konvertierung auf dem Kindle:
es fehlen ganze Leerzeilen, die den Wechsel eines Handlungstrangs signalisieren (und Schwups: wechseln Zeit, Ort und Personen in einem Absatz - so war das bestimmt nicht geplant).
Leider ist es in der E-Book-Konvertierung nur in ca. 50 Prozent der Fälle gelungen, das norwegische Sonderzeichen "o" mit dem Slash bei Holes Schwester Sos korrekt darzustellen: meist ist eine "See" oder "ses" daraus geworden. Dieser im Text misshandelte Schwestername zieht sich immerhin konsequent durch andere Hole-Krimis (Rotkelchen und Fledermausmann). Fehlende Leerzeichen zwischen Wörtern oder fehlende Satzendzeichen (z.B. Punkte) will ich jetzt nicht erwähnen.
Hoffen wir, dass sich die Qualität der Konvertierung mit Zunahme der Masse an E-Books deutlich verbessert.
...und weil guter Inhalt immer noch mehr zählt als Form: Inhalt 5 Sterne, Form (Konvertierung): 2-3 Sterne = 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz gut - aber nicht so toll wie viele behaupten., 23. August 2011
Von 
Carsten Becker (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Was macht einen Krimi gut?

Bei Jo Nesbos Kakerlaken hat man das Gefühl, der Autor habe sich eine Liste der Elemente gemacht, die in einen guten Krimi typischerweise reingehören und sie nacheinander abgearbeitet. Um es vorweg zu nehmen - mit mäßigem Erfolg.

1. Die Figur des Ermittler ist die eines Underdog -trockener Alki, mit wenig Ansehen bei Vorgesetzten, allerdings mit moralischem Anspruch an sich selber, denn er sorgt sich um seine traumatisierte Schwester und er ermittelt weiter als er soll, um die Wahrheit zu finden, auch als ihm klar wird, dass gar kein Ergebnis erwünscht ist.
Die Lenkung der Sympathie des Lesers durch den Autor funktionniert somit nach dem gleichen Schema wie bei Donald Duck - der sympathische ewige Verlierer. So richtig begeistern kann die Figur des Harry Hole nicht, er bleibt ein "hohler" Harry.

2. Die Handlung spielt in Bangkok. Ich nehme an die Stadt soll mit den ihr anhaftenden Klischees dem Roman zu ein wenig morbider und exotischer Erotik verhelfen. Tatsächlich kommen Huren, Kinderschänder und Strip Bars auch im Buch vor. Eine erotische Spannung kann aber kaum erzeugt werden - weder exotisch noch morbide.

3. Die Begegnung zweier Kulturen - der skandinavische Ermittler im fernöstlichen Land - verspricht spannende, dramatische, lustige oder lehrreiche Situationen, aber es bleibt bei dem Versprechen. Jo Nesbo baut ein paar landeskundliche Details ein, etwa die Sorge der Thais um den Verlust ihres "Gesichtes" oder den Glauben an das Wirken von Geistern - letztlich aber ohne erzählerisch viel damit zu erreichen und ohne in die Tiefe zu gehen.

4. Ein Spannungsaufbau durch Gefahr für die Hauptfigur wird versucht. Harry wird von einem bedrohlich inszenierten Bösewicht angegriffen und rettet sich nur knapp. Ebenso wird Harry davon bedroht, den Fall entzogen zu bekommen, weil er mehr zutage fördert als er soll. Auch wird Harry einmal fast bein Einbrechen in das Haus eines Verdächtigen erwischt. Diese Bedrohungen wirken aber nur punktuell spannungserzeugeng. Sie tragen nicht durch den Roman.

5. Ein Spannungsaufbau durch das Aufdecken von Informationen und das Entschlüsseln von Zusammenhängen wird ebenfalls versucht. Allerdings trudeln die einzelnen Informationen eher wie zufällig auf den Ermittler zu. Er muss sie sich nicht durch raffinierte Techniken erarbeiten. Verblüffende aber plausible Einsichten aus der Analyse vorliegender Fakten kann die Figur des Harry Hole auch nicht aufzeigen.

6. Der Bezug zur Realität könnte ein weiterer Grund sein, dieses Buch spannend zu finden - es soll sich ja um einen authentischen Fall handeln. Viele Romane gehen mit diesem Hinweis auf Kundenfang und versuchen ihre Texte dadurch etwas mehr Brisanz zu verleihen. Ob es viele Leser gibt, die nach der Lektüre motiviert sind die Parallelen zu einem tatsächlichen Fall zu recherchieren - ich bezweifel es.

Fazit: Der Roman hat gute Ansätze, ist lesbar, kommt aber aus dem Mittelfeld nicht heraus.
Alternative: Die Romane um den privaten Ermittler Vincent Calvino - ebenfalls ein Underdog der in Bangkok auf allerlei Kakerlaken stößt - von Christopher G. Moore haben mich weit besser unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Menschliche Kakerlaken ... und Kammerjaeger, 10. Februar 2011
Auch der 2. Roman der "Harry Hole Reihe" spielt im Ausland. Diesmal hat der norwegische Autor Nesbo Bangkok als Betaetigungsfeld fuer seinen unkonventionell agierenden Kriminalkommissar auserkoren und bescherrt uns damit nicht nur einen sehr spannenden Kriminalroman, sondern versorgt uns auch ganz nebenbei mit Informationen ueber Thailand und Bangkok. Nicht so umfangreich, wie dieses in seinem Erstlingswerk ueber Australien geschah, aber immerhin. Und gut recherchiert sind die Informationen, die er einfliessen laesst, allemal. Ohne auf den Inhalt eingehen zu wollen, schafft es Nesbo auch in seinem 2. Roman, eine spannende Handlung mit interessanten Charakteren zu erschaffen. Natuerlich lebt die Geschichte von der Einzigartigkeit des Kriminalbeamten Harry Hole, der zur Klaerung des Todesfalles eines norwegischen Staatsbuergers nach Bangkok geschickt wird. Harry Hole ist extrem. Glatze, Springerstiefel und Alkoholiker seine Attitueden, die den Leser vermuten lassen, dass da jemand nach Bangkok geschickt wurde, der keineswegs erfolgreich sein soll. Doch Holes kriminalistische Faehigkeiten sind brilliant und er schafft es, gemeinsam mit seiner gleichberechtigten thailaendischen Kollegin Liz Cumley Verknuefungen herzustellen, die schliesslich zur Loesung des Falles fuehren. Dabei wirkt Hole zu keinem Zeitpunkt als Ueberheld, was ihn fuer den Leser sympathisch macht.
Auch der 2. Fall ist stilistisch gut geschrieben, was sicherlich auch auf den Uebersetzer mit zurueckzufuehren ist. Die Handlung ist komplex, ohne jemals ueberfrachtet zu wirken, die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Spannung ist gegeben, ohne mit Unwichtigkeiten wie seitenlangen Detailbeschreibungen blutruenstiger Massenmorde aufwarten zu muessen. Nesbo bleibt auch weiterhin angesagt, zumindest bei mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessanter Bangkok-Krimi, 19. Mai 2010
Zweiter Teil der Harry Hole Krimiserie. Der norwegische Kommissar wird zu Ermittlungen am Tod des norwegischen Botschafters in Bangkok dorthin zur Aufklaerung des Falls geschickt. Dabei stinkt die ganze Sache gleich von Anfang an zum Himmel. Der Auftrag lautet naemlich fuer Harry, keine schlafenden Hunde zu wecken, und der Mord wird erst mal von den Behoerden vertuscht. Korruption, Prostituierte, norwegische Paedophile und Grossindustrielle kommen ins Spiel. Was Harry am meisten zu schaffen macht, ist die Selbstverstaendlichkeit, mit der die dortige Korruption bis in die Polizeibehoerde reicht; desweiteren die Tatsache, dass man den Thai so gar keine emotionale Reaktion anmerkt. Wer luegt also und wer sagt die Wahrheit? Jo Nesbo schildert das Bangkok Milieu sehr glaubwuerdig und interessant, das Buch liesst sich wirklich fluessig.
Harry Hole ist wie auch in den anderen Krimis aus der Serie ein sproeder, rundum sympathischer und intelligenter Kommissar mit grossartigem Sinn fuer unterschwelligen Humor, und gleichzeitig ein Understatement seiner selbst.
Von der Spannung her reicht das Buch allerdings nicht an die meiner Meinung nach absoluten Knueller "Der Erloeser" (Teil 6) und "Schneemann" (Teil 7) aus der Reihe heran, daher nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, 19. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Kakerlaken. Kriminalroman (Taschenbuch)
Lange musste man im deutschsprachigen Gebiet warten, bis man endlich den zweiten Roman Nesbøs (nach Der Fledermausmann) lesen konnte. Dafür konnte man schon einige der späteren Romane vorher lesen, was ein wenig lästig ist, da die Reihe wirklich chronologisch gelesen werden sollte.

Wie dem auch sei, dieses Werk hat mir recht gut gefallen, wenngleich es bestimmt nicht zu den besten Werken Nesbøs gehört. Die Geschichte die Harry Hole in Bangkok erlebt ist aber durchaus spannend beschrieben, viel besser aber gefielen mir die sehr interessant charakterisierten Figuren. Wenn es etwas auszusetzen gibt, dann den etwas eigenartigen Schluss. Obwohl ich ihn mehrfach gelesen habe wurde ich nicht ganz schlau daraus. Ohne etwas zu verraten kann man sagen, dass nicht ganz klar wird, was Hole nun wirklich gemacht hat. Sieht man davon allerdings ab, so hat man einen brauchbaren Roman in Händen, den man, wenn man die Serie um Hole mag, nicht vermissen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warnung!, 28. November 2009
Diesen Krimi sollte man nur beginnen, wenn man am nächsten Tag nicht pünktlich zur Arbeit muss, kleine Kinder hat, die nachts am Bett stehen und fragen, warum man nicht schläft, und der Partner akzeptiert, dass ein Buch spannender sein kann als sie/er.
Ein Autor, der hoffentlich lange lebt und noch viele Romane schreibt.
Tipp: Als ersten Band "Der Fledermausmann" lesen, dann kannst Du Handlungsabläufe noch besser verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Harry Hole ermittelt in Bangkok, 3. März 2007
Von 
Ewald Judt (Vienna, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kakerlaken. Kriminalroman (Taschenbuch)
"Kakerlaken" (Ullstein 26646 - "Kakerlakkene", 1998) von Jo Nesbo war nach seinem Debut mit "Der Fledermausmann" (Ullstein 25364 - "Flaggermusmannen", 1997) dessen zweiter Kriminalroman mit dem zumindest zeitweise alkoholkranken Kommissar Harry Hole, der erst jetzt in deutscher Sprache erschienen ist. Zwischenzeitlich gibt es aber drei weitere Harry Hole-Bücher auf Deutsch: "Rotkehlchen" (Ullstein 25885 - "Rodstrupe", 2000), "Die Fährte" (Ullstein 25958 "Sorgenfri", 2002) und "Das fünfte Zeichen" (Claassen 2006 - "Marekors", 2004). Nach seinen erfolgreichen Ermittlungen in Australien (siehe "Der Fledermausmann") überträgt man Harry Hole, der wieder mal übermäßig dem Alkohol zuspricht, keine bedeutsamen Ermittlungen. Erst als das Außenministerium nach einem Kriminalkommissar sucht, der im fernen Ausland vorzeigbar ist (Erfolge in Australien!), aber dennoch nicht zuviel Ehrgeiz beim Ermitteln zeigt (Hoffen auf alkoholbenebelten Aufenthalt!) schickt Bjarne Moller, Chef des Dezernats für Gewaltverbrechen in Oslo, seinen eigenbrötlerischen Kommissar nach Bangkok, wo der norwegische Botschafter Atle Molnes, ein guter Freund des Ministerpräsidenten, ermordet aufgefunden wurde. Er soll den thailändischen Behörden helfen, den Fall diskret aufzuklären. Und so taucht Harry Hole in die ihn faszinierende dampfende und brodelnde Hauptstadt von Thailand ein - in die Welt der Diplomaten und norwegischen Expatriats, in die Welt der thailändischen Polizei und in die Unterwelt einer asiatischen Metropole, wo Moral und Gesetz keine Rolle spielen. Diskretion läßt sich allerdings nur schwer wahren, wenn ein Botschafter in einem Bordell erstochen wurde und in seinem Köfferchen pädophile Fotos enthalten sind. Zusammen mit Liz Crumley, Hauptkommissarin beim Morddezernat mit Thai-Mutter und US-Vater, geht er allen Spuren nach, lernt im Zuge der Ermittlungen die Botschafterfamilie, die Botschaftsangestellten und viele in Thailand lebende Norweger kennen. Doch die entscheidende Frage, wem der Tod des Botschafters warum nützt und wer demzufolge an seinem Tod interessiert war, bleibt lange im Dunkeln. Erst nachdem alle einfachen Lösungen gescheitert sind, kommt er nach weiteren Morden der Aufklärung des komplexen - und daher vielleicht nicht ganz realistischen - Falles immer näher. In einem spannenden Finale gelingt es ihm und Liz Crumley gerade noch zu überleben. Insgesamt eine originelle Story in einem immer noch exotischen Umfeld. Zu Recht gilt Jo Nesbo als einer der besten Autoren Skandinaviens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen