Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Doku, 28. Juli 2011
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Die Berliner Mauer war ein unmenschliches Bauwerk, was Berlin die neue und alte Hauptstadt Deutschlands, in zwei Teile aufteilte, da dem sozialistisch-diktatorischen DDR- Regime die Menschen "ausbüxten". Über 100 Menschen sind bei der Flucht erschossen oder durch Stürze, Ertrinken gestorben. Die tolle Dokumentation "Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin" geht von 1961 bis 1990 und widmet jedem Jahr genau 15 Minuten. Hierbei werden teils sehr angegriffene Originalaufnahmen gezeigt. Unbekannte Zeitzeugen aus der Bevölkerung kommen zu Worte und erzählen kurz wie sie die Ära erlebt haben. Ohne reißerische Parolen und mit nüchternen Fakten zeigt man dem Zuschauer wie schlimm das Alles war, wie hilflos Regierung und Bevölkerung agierten. Irgendwann fand man sich teilweise mit der Trennung ab. Neben den politischen Ereignissen werden immer kurz kulturelle Aspekte (Musik, Jugendbewegung, Mode etc.) in Bezug auf Berlin angesprochen. Randerscheinungen wie die Hausbesetzerszene und deren Gründe wurden mir erst durch diese Doku bewusst und auch andere Themen die heute längst nicht mehr aktuell sind (Luftbrücke, Passierscheine u. v. m.) bekommt der unwissende Zuschauer gut nahe gebracht.
Nur am Ende geht der ungeheuer spannenden auf drei DVDs gepackten Dokumentation etwas die Luft aus, da der Fall der Mauer und wie es dazu kam, meiner Meinung nach etwas zu schnell in diesen vorgegebenen Zeitfenster abgehandelt wurde. Das in Ungarn die Grenzen offen waren und somit viele DDR Bürger fliehen konnten, wurde hier nicht tiefgründig behandelt und war vielleicht den Machern für das Thema (Berlin) nicht wichtig genug, sollte im Gesamtkontext der Mauer aber intensiver erwähnt werden. Das sind aber auch schon die wenigen Kritikpunkte einer lehrreichen Box, die Pflichtstoff für alle Schulen und spätgeborene sein sollte!
Bevor ihr euch eine doofe Ostalgieshow oder solch einen Film anschaut, nehmt das hier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beindruckendes Stück deutscher Geschichte, 29. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Mauerjahre erzählt in 30 kurzweiligen Einzel-Dokus die Geschichte Berlins zwischen dem Bau und dem Fall der Mauer. Besonders gefallen hat mir die Vielseitigkeit der einzelnen Beiträge. Es werden nicht nur die großen Ereignisse jener Tage beleuchtet, sondern auch die einfachen Leute und ihre Gedanken stehen im Mittelpunkt. Es ist bewegend zu sehen, wie sie trotz Trennung, Wirren der Politik und Kaltem Krieg das Beste aus ihrem Leben gemacht haben. Aus heutiger Sicht ist es für viele kaum noch vorstellbar, was für Zustände damals im geteilten Berlin und in Deutschland geherrscht haben. Eine tolle Doku für Geschichtsinteressierte und Berliner gleichermaßen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente DVD-Box über die Mauerjahre, 19. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Auf drei DVDs finden sich insgesamt 30 Dokumentationen, jede für ein Jahr zwischen 1961 bis 1990. Jede Dokumentation dauert ungefähr eine Vierteilstunde und führt den Zuschauer durch die wichtigsten Ereignisse dieses Jahres in Berlin. Hierzu gehören natürlich die Raktionen der Bevölkerung auf den Mauerbau im Jahre 1961, John F. Kennedys Besuch zwei Jahre später mit seinem berühmten Ausspruch "Ich bin ein Berliner!" sowie die getrennten Feiern anlässlich der 750-Jahr-Feier der Stadt im Jahr 1987. Aber auch abseits der Politik von Ost und West haben wichtige Ereignisse ihren Eingang in diese Dokumentationen gefunden. So konzentriert sich das Jahr 1970 neben der Wahl Willy Brandts zum Bundeskanzler auch auf die Befreiung Andreas Baaders aus dem Gefängnis, was zur Gründung der RAF führte. Und im Jahr 1985 wird ein Teil des Beitrags der "neuen" Krankheit AIDS gewidmet. Als Extra ist zudem eine 30-minütige Dokumentation mit dem Titel "Berlin 21 Uhr 37 ' Ein Tag vor dem 13. August 1961 in Berlin" enthalten.

Durch diese thematische Vielfalt ist es den Produzenten gelungen, eine abwechslungsreiche Reihe herzustellen. Die Beiträge sind gut gegliedert, die einzelnen Themen werden lange genug angeschnitten, um einen fundierten Überblick zu liefern, ohne dass sich beim Zuschauer Langeweile einstellt.

Auch die DVD-Box ist liebevoll gestaltet. In einem Schuber findet sich ein zweifach aufklappbares Booklet, welches die drei DVDs enthält. Auf den drei freien Seiten finden sich neben dem Titelbild eine Übersicht der 30 Dokumentationen mit kurzen Inhaltsangaben im Telegrammstil und ein Abdruck eines Passierscheins für West-Berliner zum Betreten Ost-Berlins aus dem Jahr 1965. Außerdem wird auf das Begleitbuch zur Serie hingewiesen, welches ebenfalls erhältlich ist. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass keine Untertitel verfügbar sind, was die DVD-Box für hörgeschädigte Menschen ungeeignet macht.

"Mauerjahre ' Leben im geteilten Berlin" ist eine rundum gelungene Dokumentationsreihe des RBB, welche verdientermaßen auf DVD veröffentlicht wurde. Dabei können nicht nur die einzelnen Dokumentationen überzeugen, auch die liebevolle Aufmachung und Gestaltung des Sets muss gesondert hervorgehoben werden. Man würde sich wünschen, dass mehr Dokumentationen in derartiger Qualität auf dem Markt zu finden seien. Für geschichtsinteressierte Berliner (und natürlich Nicht-Berliner) ein absolutes Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Emotionale und aufwühlende dreißigteilige Dokumentation über die Jahre der existierenden Mauer, nah am Leben erzählt, 26. Dezember 2011
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin

Wohl kaum ein anderes, seitens der ehemaligen Führungsriege der DDR-Staatsführung im Laufe ihres Bestehens geäußertes politisches Statement hat sich derart fest im Gedächtnis vieler Menschen manifestiert und eingeprägt, wie das von Walter Ulbricht in jener legendären Pressekonferenz am 15. Juni 1961. In der sich nur wenige Wochen später als eine der größten politischen Lügen entlarvenden Aussage antwortete Ulbricht auf die Frage einer Journalistin, ob die DDR plane eine Staatsgrenze am Brandenburger Tor zu errichten, mit der aus der Geschichte bekannten spöttischen Bemerkung "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten....". Dabei liefen schon zu dieser Zeit die Vorbereitungen für den Mauerbau auf Hochtouren und nur zwei Monate später, am 13 August 1961, wurde in einer Nacht- und Nebelaktion mit dem Bau des "Antifaschistischen Schutzwalls", wie er im gestelzten DDR-Polit-Jargon genannt wurde, begonnen.

Im Jahr 2011 jährt sich der Jahrestag dieses nicht nur für viele Deutsche selbst sehr persönlichen, sondern auch innerpolitisch wie auch weltweit von immenser Reichweite und Bedeutung umfassende Ereignis, zum nun bereits fünfzigsten Mal. Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlicht "Edel:Motion" in der Zusammenarbeit und einer Gemeinschaftsproduktion von DOKfilm, dem rbb, NDR und dem WDR-Schulfernsehen zusammen mit ZDF Info, dem Deutsche Welle-TV sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die hier vorliegende TV-Dokumentation "Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin" auf bzw. von drei DVDs.
Auch wenn diese aus dreißig Teilen bestehende Dokumentation sich in ihrem Titel auf Berlin bezieht, so zeigt sie dennoch mehr als deutlich, dass die Mauer, während der mehr als achtundzwanzig Jahre in denen sie stand, nicht nur allein den Lauf der Geschichte und das Gesicht der Stadt Berlin prägte. Sowohl für die Deutschen in West wie auch Ost war sie stets ein Thema, selbst wenn man sich mit der Zeit auch bisweilen etwas mit dem Leben in ihrem Schatten, soweit es eben ging, arrangierte.

Jede der dreißig und in etwa 14 Minuten laufenden einzelnen Folgen bei dieser Dokumentation beschäftigen sich inhaltlich mit einem der Jahre während des Daseins und Bestehens der Mauer in deren gezeigter Geschichte. Dabei sind es nicht nur die großen politischen Ereignisse und Momente, die hier aufgezeigt werden. Zugleich veranschaulichen und vermitteln alle der hier zu erlebenden Folgen ein Abbild des Lebensgefühls und des Alltags der Menschen zwischen Trennung, Kaltem Krieg und Konfrontation inmitten der geteilten Stadt Berlin.

Dabei können in den gerade einmal knapp 14 Minuten die hier je Folge und pro Jahr, für den Zeitraum von 1961 bis 1990 zur Verfügung stehen, nicht alle Ereignisse und Geschehnisse des jeweiligen Jahres detailliert und ausführlich aufgezeigt werden. Gelungen ist es aber dennoch, ähnlich so erfolgreichen Formaten wie "60x Deutschland" oder zum Beispiel auch bei der "Chronik der Wende", einen zugleich informativen wie auch unterhaltend aufgezeigten zeitgeschichtlichen Blick zurück in jüngste deutsche Geschichte, mit der hier vorliegenden Dokumentation, zu bieten.

Die gezeigten Themen sind hierbei so vielfältig und bunt wie das Leben selbst. Neben all den ernsten und auch emotional bewegenden und aufwühlenden Tönen in den einzelnen Episoden wird aber auch das lebendige, eben "ganz normale" Leben auf beiden Seiten der Mauer in dieser Dokumentation gezeigt. Hierfür werden neben staatlichen auch private Film- und Bildaufzeichnungen wie auch Gespräche mit zahlreichen Zeitzeugen, als stilistisches Mittel in der Art der Darstellung und Umsetzung bei dieser Dokumentation genutzt. So zeigt sich eine jede der Folgen in sich, mit immer wieder neuen und spannenden Inhalten mit höchst sehenswerten Informationen jener Tage, Wochen und Monate dieser "Mauerjahre" von 1961 bis hin in das Jahr 1990.

Eine Aussage zur Bildqualität der drei DVDs, bei der hier vorliegenden Veröffentlichung zu machen, ist bei der Menge verschiedenster in dieser Produktion zum Einsatz kommender Medien einfach nicht möglich. Neben historischen und privaten Aufnahmen, zum Teil noch in Schwarz-weiß, kommen alte Fotos und neu für diese Dokumentation, mit den verschiedensten Gesprächspartnern, aufgezeichnete Filmaufnahmen zum Einsatz. In den zu erlebenden insgesamt laut veröffentlichendem Label angegebenen ca. 450 Minuten der Dokumentation hat man versucht diese vielen verschiedenen Elemente in dem zur Ansicht kommenden Bildformat von 16:9 (1,78:1) in ein stimmiges Ganzes zu einen.

Sehr gelungen finde ich die Gestaltung der DVD-Menüs bei dieser Veröffentlichung. In dem sich unmittelbar nach Einlegen der DVD in den Player herausöffnenden Hauptmenü gelangt man auf einer Art animierter Zeitachse, über das Anklicken der jeweiligen zu erkennenden Jahreszahl, hin zu der entsprechenden Episode diesen Jahres, deren Wiedergabe dann auch unmittelbar startet. Nach dem Ende der Wiedergabe der zuvor ausgewählten Episode wird man wieder unmittelbar zurück in das Hauptmenü geführt. Es besteht aber auch die Möglichkeit über "Alles Abspielen" gleich mehrere oder eben auch alle Folgen einer DVD sozusagen "am Stück" und ohne Unterbrechung der Wiedergabe anzusehen. Als Extra findet sich auf der dritten DVD mit dem Titel "Berlin 21 Uhr 37 - Ein Tag vor dem 13. August 1961 in Berlin" ein in etwa um die achtundzwanzig Minuten laufender Beitrag mit Bildern eben diesen Tages.

Tonbewertung:

Für die sehr gut verständliche und angenehm temperierte Off-Stimme bei dieser Dokumentation konnte man Till Hagen, der vor allem durch seine Arbeit als Synchronsprecher vielen bekannt sein dürfte gewinnen. So verlieh er zb. dem Darsteller Kevin Spacey in vielen seiner Filme dessen deutsche Stimme. Im Gesamteindruck fielen mir keine Unregelmäßigkeiten im zu Gehör kommenden Ton im Format Dolby Digital 2.0 bei der Wiedergabe der mir hier vorliegenden DVD auf. Außer dem deutschen Ton gibt es keine weiteren optionalen Angebote in diesem Bereich von der DVD. Leider fehlen, bei dieser sonst gelungenen Veröffentlichung, die Untertitel für Hörgeschädigte und Gehörlose.

Gesamteindruck:

Der Tag der Eskalation und der zuvor bereits lange vorbereitete und geplante Bau der Mauer löste bei vielen Deutschen aber auch Menschen weltweit einen regelrechten Schock aus. Von einem Tag zum anderen wurde dem pulsierenden Leben einer Großstadt, ja eines ganzen Landes, die Grundlage zum weiteren Bestehen entzogen. Die hier durch das Label "Edel Motion" zur Veröffentlichung kommende dreißigteilige Dokumentation nimmt sich dieser Tage, Monate und Jahre der existierenden Mauer über den Zeitraum von 1961 bis hin in das Jahr 1990 in ihrer Berichterstattung über die "Mauerjahre" an. Inhaltlich gibt es dabei in jeder der einzelnen Episoden neben ernster Themen, mit deren oft auch emotional bewegenden und aufwühlenden Tönen in sich, aber auch die schönen Momente, eben das lebendige und "ganz normale" Leben auf beiden Seiten der Mauer, in dieser Dokumentation zu sehen. Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 28. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Eine top Dokumentation, absolut sehenswert, spannend und informativ aufbereitet, interessantes Doku-Material, welches einem die Teilung Deutschlands und die aufregende Zeit der Wiedervereinigung wieder lebendig werden lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen kurzweilig & informativ, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Sehr interessante Reportage. Ich selber bin mit der Mauer aufgewachsen. Es ist doch interessant zu sehen, wie sich die beiden Teile der Stadt entwickelt haben. Dabei wird nicht nur auf das politische Geschehen eingegangen, sondern auch auf die Alltagssituation der Berliner.

Auf jedes Jahr wird chronologisch eingegangen, dabei über den Osten wie auch den Westen berichtet. Praktisch gemacht: alle 15 Minuten beginnt mit einem neuen Jahr eine neue Folge. Wenn man mal keine Lust hat weiter zu schauen, unterbricht man nicht mittendrin, sondern kann jede Viertel Stunde abbrechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Kurze interessante Einblicke in eine VErgangene Zeit. Besonders die Zeit die man ggf. selber miterlebt hat. Interessante aufmachung mit der Gegenüberstellung der Zeit/Situation jeweil in Ost und WEst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessante Zeitreise, 27. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Ich hatte bereits einige Folgen dieser Reihe im Fernsehen gesehen. In 15 Minuten werden jeweils die Geschehnisse in den Jahren der Mauer in Ost- und Westberlin zusammengefaßt. Obwohl ich aus geschichtlichem Interesse und weil meine Eltern aus Berlin kommen, dachte ich wüßte schon alles, habe ich hier viele neue Informationen erhalten. Wenn meine Töchter die deutsche Teilung in der Schule behandeln, werde ich ebenfalls auf diese DVD Reihe zurückgreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Box, spannende DVD!, 4. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs] (DVD)
Ich bin durch die ARD Ausstrahlung auf diese DVD Box gekommen, da ich immer mal wieder eine Folge verpasst habe.

Wirklich eine sehr spannende und auch ergreifende Dokumentation, viel wissenswertes und noch einmal zum Nachdenken anregendes. Zeitzeugen, Bildmaterial und Filme die man wirklich anschauen muss, um nie zu vergessen.

Die Box ist schön gemacht, stabile und schön klein, wenig größer als eine einzelne DVD.

Diese DVDs werden definitiv von mir weiter empfohlen und verschenkt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mauerjahre - Leben im geteilten Berlin [3 DVDs]
EUR 29,99
Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 10 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen