Kundenrezensionen


533 Rezensionen
5 Sterne:
 (383)
4 Sterne:
 (101)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


381 von 400 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Backqualität
Aufgrund unserer allgemeinen Lebenssituation mit Dreigenerationenhaushalt und regelmäßig zwischen sieben und zehn Essern, musste ich zum Jahreswechsel auf einen 90er Gasherd umstellen. Da meine Kinder Pizza lieben musste ich allerdings auch feststellen, dass durch die große Herdklappe viel Wärme verloren geht.

Habe zunächst einen und...
Veröffentlicht am 23. April 2012 von Jotteffkah

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geht so für den Anfang der Selfmade-Pizza-Karriere
Der Pizzastein ist sicher die bessere Alternative zum Backblech. Aber aufgrund der zu geringen Hitzeentwicklung in einem haushaltsüblichen Backofen (max. 250°C) ist es dann doch nicht das Non-Plus-Ultra. Ich hab mir nach gut einem Jahr einen G3Ferrari-Pizzaofen gekauft, der über 400 Grad heiß wird und die Ergebnisse mit diesem Gerät sind deutlich...
Vor 2 Monaten von Grube, Thomas veröffentlicht


‹ Zurück | 1 254 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

381 von 400 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Backqualität, 23. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Aufgrund unserer allgemeinen Lebenssituation mit Dreigenerationenhaushalt und regelmäßig zwischen sieben und zehn Essern, musste ich zum Jahreswechsel auf einen 90er Gasherd umstellen. Da meine Kinder Pizza lieben musste ich allerdings auch feststellen, dass durch die große Herdklappe viel Wärme verloren geht.

Habe zunächst einen und nun noch einen zweiten Pizzastein angeschafft, die nebeneinander sehr gut in den Herd passen. Neben den optimalen Ergebnissen beim Pizzabacken, sorgen sie nun auch für eine deutlich bessere Wärmespeicherung. Dies wirkt sich entscheidend beim Backen von schweren Sauerteigbroten aus. Dies gilt sicherlich analog auch für einen normalen Herd.
Der HolZschieber ist etwas schwächlich. Aufgrund meiner Leichtsinnigkeit nutzte ich ihn für ein 1.5-Kilobrot. Er quittierte es mit einem sauberen Bruch des Griffstücks. War aber meine Schuld. Bei einer Pizza wird er sicherlich ohne Probleme halten:-)

Also in einer Nussschale:
Unbedingt empfehlenswert!

Hatte bei den Bestellungen auch kurzen Kontakt mit dem Inhaber und war von der Freundlichkeit, Professionalität und Geschwindigkeit der Lieferung sehr angetan.

Nachtrag:
Aufgrund meiner oben getätigten ehrlichen Rezension wurde mir durch den Geschäftsführer unaufgefordert Ersatz für die abgebrochene Schaufel übersendet.
Das nenne ich "total quality management", das begeistert mich und das habe ich so noch nicht erlebt. Könnten sich viele Internethändler ein Beispiel dran nehmen. Wäre für uns alle angenehmer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Backpapier ist die Lösung, 18. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Wir haben den Stein seit 2 Jahren und sind sehr begeistert. Meistens verwenden wir ihn für den Grill, aber auch im Backofen gelingt die Pizza hervorragend. Bei uns war auch ein Rezeptbuch dabei, in dem die Anleitung einer super Tomatensoße steht.
Tipp:
Legt zwischen Teig und Schaufel Backpapier, belegt die Pizza und schiebt sie mit Backpapier auf den Grill/in den Ofen. Nach ca. 1 Minute könnt ihr das Backpapier problemlos wieder herausziehen. So gibts kein Kleben am Pizzastein und auch keine Sauerei mit der Soße.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert bestens, wenn...., 23. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Wir haben den Pizzastein samt Pizzaschaufel und dem empfohlenem Mehl nunmehr 2x angewendet. Steile Lernkurve, aber schon jetzt gute Resultate. Aber der Reihe nach...

Der Pizzastein an sich funktioniert super und wirklich einfach. Hinreichend lange im Backofen auf 250° vorgeheizt, Teig darauf und alles wird super.

Wichtig sind aber ein paar Hinweise:
1) Wir haben den Teig gemäß dem Rezept vom Verkäufer von Grund auf gemacht. Durchaus Arbeit, weil man am Tag vorher anfangen muss, aber das Ergebnis überzeugt und der "Weg ist das Ziel" (zumindest auch). Wir haben das emnpfohlende Mehl Typo 00 genommen und der Teig wird wirklich schön elastisch. Was wir noch üben müssen ist das Ausrollen des Teiges. Auf der Webseite des Verkäufers ist ein Video, wie man den Teig von Hand ausbreiten kann. Sieht einfach aus, aber.... Beim ersten Versuch habe ich dann irgendwann aufgegeben es mit der Hand zu machen und doch das Nudelholz genommen. Das Ergebnis war aber trotzdem gut. Beim zweiten Mal hat es schon besser geklappt, aber perfekt ist es noch nicht. Übung macht den Meister
2) Beim ersten Versuch rutschte der Teig nur schlecht von der beigelegten Pizza-Schaufel aus Birkensperrholz. Dadurch kleckerte auch mal die Sosse, was es immer schlimmer machte. Zwischendurch krallte sich der Teig förmlich fest. Darum - Alte Handwerkerregel beherzigen: Schaufel vor erstem Gebrauch vorbereiten! Mit feuchtem Tuch abwischen und kurz warten. Dadurch richten sich die losen Holzfasern auf. Dann mit feinem Schleifpapier glatt schmirgeln. Evtl. wiederholen. Danach funktionert der Teigtransfer problemlos, sofern etwas Mehl unter den Teig gegeben wird.

Verbesserungsvorschlag: Die Schaufel könnte für mich ein wenig breiter sein

Ansonsten überlege ich mir eine zweite Schaufel zuzulegen, um den Backvorgang etwas zu beschleunigen. Derzeit: Teig auf die Schaufel, belegen - in den Ofen, warten, Pizza aus dem Ofen entnehmen und auf den Teller, wiederholen mit nächster Pizza. Mit 2 Schaufeln kann die zweite schon vorbereitet werden und direkt bei Entnahme in den Ofen zum Backen gelegt werden. Spart dann ca 5 min. Mit 1 Schaufel schaffen wir ca 1 Pizza /15 min (10 min backen, 5 min nächste belegen)

Zusammenfassung:
Der Pizzastein ist super, das Geschmacksergebnis überzeugt. Etwas Übung gehört allerdings dazu und die Schaufel muss 1x vorbereitet werden....

Nachtrag:
Einem Tipp folgend habe ich heute den Teig (ohne Belag) je eine knappe Minute vorgebacken. dadurch wird er weniger empfindlich, kann einfacher belegt und in den Ofen/auf den Stein transferiert werden (dadurch dass der Teig dadurch weniger Saft aufsaugt kann er auch kurz bevor die vorherige Pizza fertig gebacken ist auf der Tischplatte belegt werden und dann einfach auf die Schaufel geschoben werden - spart deutlich Zeit). Diesmal habe wir einen einfachen Teig aus dem Brotbackautomaten nach Rezept gemacht. Das Ergebnis war absolut super und die Handhabung wirklich einfach. Die Schaufel brauchte ich dann auch nur zum Einlegen des Teigs; rausnehmen geht mit Gabel und großem Teller. So macht Pizza backen Spaß (und das essen auch)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für eine perfekte Pizza daheim., 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Ich versuche schon seit längerem für den Hausgebrauch die perfekte Pizza zu entwickeln,
welche der in der Pizzeria meiner Wahl in nichts nachsteht. Gute Ergebnisse erzielte ich bisher auch schon auf
dem Backblech mit normaler Ober und Unterhitze, indem ich die Pizza in zwei Etappen gebacken habe (zunächst nur mit Tomatensauce, dann mit dem restlichen Belag. Da ich mit meinem bisherigen Teig (Eigenprodukt) nicht ganz zufrieden war, ( er ließ sich nicht von Hand zur Pizza formen) überlegte ich mir, dass es auch von Vorteil wäre die Pizza in einem einzigen Durchgang
zu backen. Da hierfür mehr Hitze von unten nötig ist kam ich auf die Idee mir einen Pizzastein zuzulegen.

Somit landete ich bei diesem Produkt und nehme schon mal vorweg, dass ich sehr zufrieden bin. Handhabung des Steines, sowie die Zeitangaben in der Anleitung habe ich beachtet und kann diese bestätigen (8-9 Minuten bei 250 Grad ,mehr schafft mein Ofen nicht.)
Die Tatsache dass der Stein durch herunterfallenden Belag oder verlaufende Sauce verschmutzt ist unvermeidlich, aber es sieht halt nur unschön aus. Mit der Zeit geht auch weniger daneben (Übung macht den Meister)
Ich reinige ihn, indem ich den Stein nach Gebrauch mit dem Spachtel von Verkrustungen befreie und das wars. Die Anleitung
hält aber noch mehr Reinigungstipps parat, die ich später mal testen werde.

Die Pizzaschaufel ist der einzige kleine Schwachpunkt am Set. Da diese an der Vorderkante abgeschrägt ist und das Holz an der Kontaktstelle mit dem Stein somit sehr dünn ist, sind bei mir kleine Streifen des Holzes abgebrochen. Dies beeinträchigt nicht die Funktion, nur besteht die Gefahr, dass beim herausholen der Pizza aus dem Ofen die Holzstreifen mitsamt der Pizza auf den Teller bzw. die Servierplatte geraten und von gar zu gierigen Pizzaessern verschluckt werden könnten. Ich habe sie rechtzeitig bemerkt (dachte zunächst es wäre ein zwiebelstreifen). Mir ist aber auch klar, dass eine Pizzaschaufel aus anderem Material oder hochwertigerer Verarbeitung zu einem höheren Preis führen würde. Diesen wäre ich jedoch bereit zu bezahlen, da die schaufel elementar wichtig ist um die Pizza auf den Stein zu befördern. Vielleicht wäre das ja für den Verkäufer eine Idee eine "Profischaufel" gesondert anzubieten, anstatt dies nur anderen Verkäufern hier bei Amazon zu überlassen ;-)
Noch was zur Größe der Schaufel: Diese gibt vor wie groß die Pizza am Ende sein darf, denn macht man den Teig größer,
bekommt man ihn nicht mehr auf die Schaufel und somit nicht mehr auf den Stein. Mit dieser Schaufel erhält man eine Standardpizza von ca. 28cm. Wer es gewohnt ist ein Pizzablech für die Familie zu backen, der bräuchte eine größere Schaufel,
da der Stein an sich noch Platzreserven in der Breite hat. Aber eine runde Pizza schmeckt auch irgendwie besser habe ich festgestellt.

Das "Teigrezept" aus der Anleitung habe ich so nicht getestet, kann allerdings nur gleichermaßen wie de Anleitung empfehlen,
den Teig mindestens 24 Std. im Kühlschrank zu lagern. Denn nur dann ist er elastisch genug und kann von Hand geformt werden.
Ich portioniere den Teig gleich nach Herstellung in Runde Plastikbehältnisse mit Deckel. Nach 24 Std. habe ich so einen perfekten runden Rohling der sich nach kurzem ankneten perfekt per Hand zu einer runden Pizza formen lässt. Man ist überrascht wie leicht
das Formen von Hand mit dem richtigen Teig funktioniert. Wer ein Rezept haben möcte, dem sende ich gern einen link wo er das
Rezept für einen Pizzateig finden kann ;-)

Das beigefügte Starterset bestehend aus Teigmischung und Pizzasauce für 2 Pizzen hab ich noch nicht probiert. Werde
ich aber noch tun, da noch ne ganze Weile Haltbarkeitsdatum übrig ist :-)

Noch was zur Anleitung. Diese ist so aktuell, das die angegebenen Termine für ein Pizzaseminar tatsächlich noch in der Zukunft lagen. Brauchte ich aber nicht, da meine Pizza für mich schon beinahe perfekt ist.

Zur Pizza: nach 8-9 Minuten bei 250 Grad Ober und Unterhitze und Einhaltung der Hinweise eine Pizza nicht mit Zutaten zu "überladen" habe ich eine Pizza erhalten, die der in einer Pizzeria in nichts nachsteht, wenn nicht sogar besser ist. Und ich würde mich als sehr erfahrenen Pizzakonsumenten bezeichnen der auch einen gewissen Anspruch hat.

Fazit:
- Ohne Pizzastein bekommt man im eigenen Backofen zu Hause niemals ein vergleichbar gutes Ergebnis hin.
- Die Backzeit mit Stein verkürzt sich erheblich und man kann schnell mehrere Pizzen nacheinander produzieren.
- Der richtige Teig bleibt letztlich das A und O für eine perfekte Pizza.

also uneingeschränkte Kaufempfehlung trotz der "Schaufel Problematik"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei - ab jetzt gibts richtig leckere Pizza!, 26. August 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Der Pizzastein kam schnell und sicher verpackt nach 3 Tagen bei uns an. Er erfüllt seinen Zweck voll & ganz, d.h. der Pizzaboden wird super-knusprig. Wir haben ihn in unserem Gasgrill (mit Haube) getestet, dieser kommt auf > 300°, somit brauchten die Pizzen nur 4 - 5 Minuten bei ca. 20 Muniten Aufheizzeit. Der Stein wirkt ausreichend stabil und kratzfest, eingebrannte (Klecker-)Flecken lassen sich mit mit einem Ceranfeld-Schaber recht gut wieder entfernen. Ansonsten bleiben zwar braune Einbrenn-Rückstände auf der Oberfläche zurück, die wenn dann nur ein kosmetisches aber kein funktionelles Problem darstellen - zumindest für mich, denn ich finde, dies ist ein Gebrauchsgegenstand / Werkzeug und kein Ausstellungsstück. Den Flecken könnte man lauf Anleitung sogar mit feinem Schmiergelpapier beikommen, falls nötig.
Positiv fand ich auch die Dreingaben von 1kg Pizzamehl und der Pizzaschaufel, die zwar aus einfachem Sperrholz ist, aber ihren Zweck erüllt. Für klassische, tiefere Holzbacköfen ist der Griff wohl zu kurz, aber für Backofen und Grill voll ausreichend. Das Highlight ist auf jeden Fall das kleine, aber feine beiliegende Begleitheftchen mit Tipps und Rezepten für verschiedene Teige und Sauce. Das klassische Pizzateig-Rezept darin ist der Hammer, hatten wir gleich getestet.
Das Einzige, was ich an der Produktbeschreibung hier vermisst habe ist die Angabe der Materialstärke: Der Stein ist 1,5cm dick. Scheint ein guter Kompromiss zwischen Aufheizzeit und Wärmespeicherungskapazität (die scheint zu passen) zu sein.
Ob's besser Steine gibt, vermag ich mangels Vergleichsmöglichkeit nicht zu sagen (teurere gibt's auf jeden Fall). Dies ist unser erster Stein und ich bin bisher sehr zufrieden damit. Deshalb kann ich das Produkt mit gutem Gewissen weiterempfehlen, vor allem vom Preis-Leistungsverhältnis her, gerade auch wegen der "Zugaben".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super knusprig, 10. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Der Pizzastein passt ganz genau in unseren Backofen und nützt dessen Fläche optimal aus.
Trotzdem kann man keine allzugroßen Pizzen backen, da man auf die Größe der Pizzaschaufel beschränkt ist.
Die erste Benutzung des Pizzasteins kann man getrost als Lernprozess abhaken, selbst wenn man die kleine aber ordentliche Anleitung befolgt.
Das Einbringen der rohen Pizza klappt nach ein paar Versuchen auch recht gut. Belegen sollte man die Pizza erst direkt vor dem Backen, sonst weicht der Teig auf und bleibt an der Schaufel kleben.
Die Pizza sollte wirklich sehr sparsam belegt werden, sonst läuft der Belag auf den Stein, was zu recht heftiger Rauchentwicklung führt.
Schon unsere zweite Pizza war super knusprig und brauchte sich vor Pizzen aus italienischen Pizzerien nicht verstecken. Geschmacklich der Pizza vom Blech haushoch überlegen.
Wer Wert auf ein gemeinsames Essen legt, für den ist der Stein nur für Mahlzeiten von 2-3 Personen geeignet, da hier trotz kurzer Backzeit von ca. 8 Minuten kaum ein gemeinsames Essen von Koch und Gästen möglich ist.
Am Besten die Pizza halbieren und gemeinsam essen solange die Nächste im Backofen bäckt.

Ich würde den Stein wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Pizzastein!, 4. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Dieser Pizzastein ist der Hammer!
Ich muss ehrlich sagen, ich war am Anfang ein bisschen skeptisch ob der Unterschied bemerkbar ist oder nicht im Vergleich zu einem Backblech.
Nach dem ersten Versuch waren wir total begeistert von den Ergebnissen.
Die Pizza schmeckt deutlich besser und ist nach ca. 10 Minuten im Backofen fertig. Natürlich gibt es dafür die Voraussetzung, dass man der Pizzatein vorerst ca. 20 Minuten erhitzen muss um die gute Ergebnisse gewährleisten zu können.
Mitgeliefert wird auch ein kleines Heft wo unter anderem auch interessante Tips & Tricks rund ums Pizzabacken beschrieben sind. Der Tip mit dem Grieß ist super um die Pizza problemlos reinschaufeln zu können.

Da ich normalerweise mindestens 2 Pizzen mache, hätte ich mir eine 2. Pizzaschaufel gewünscht, da es empfohlen wird die PIzza direkt auf die Schaufel zu belegen, um das "reinrutschen" zu vereinfachen, aber das kriege ich jetzt hin mit Backpapier, da die Schaufel ist wichtiger fürs Rausnehmen. Also die zweite Pizza auf Backpapier belegen, dann so mit dem Papier auf dem Stein für ca. 2-3 Minuten und danach lässt sich das Papier einfach rausziehen, mit kleiner Hilfe der Schaufel.

Habe ich selber dann ein zweiter Stein gekauft als Geschenk und ist auch super angekommen.

Kann ich nur wirklich weiterempfehlen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geht so für den Anfang der Selfmade-Pizza-Karriere, 6. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Der Pizzastein ist sicher die bessere Alternative zum Backblech. Aber aufgrund der zu geringen Hitzeentwicklung in einem haushaltsüblichen Backofen (max. 250°C) ist es dann doch nicht das Non-Plus-Ultra. Ich hab mir nach gut einem Jahr einen G3Ferrari-Pizzaofen gekauft, der über 400 Grad heiß wird und die Ergebnisse mit diesem Gerät sind deutlich besser. Zudem macht der in der Energiebilanz deutlich mehr sinn, da er in 10 Minuten auf über 400 Grad heizt, während der Backofen auf voller Stufe bis zu 1 Stunde vorheizen muss, damit der Stein genug Hitze gespeichert hat.

Auf dem Grill habe ich den Stein nicht genutzt, kann mir aber vorstellen, dass er in einem geschlossenen Grill deutlich mehr Sinn macht als im Backofen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast wie beim Italiener um die Ecke, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Mit dem Pizzastein macht es viel mehr Spaß Pizza zu backen, da die Pizza anders wird als auf einem Blech.

Die Dicke von 1,5cm hat sich bisher nicht als Nachteil gezeigt. Schwer genug ist die Platte vom Handling schon so.
Für meinen Backofen könnte sie 2 - 3 cm breiter und länger sein, damit man mehr Platzt hat die Pizza vom Schieber
aus zu platzieren. Dieser Vorgang braucht etwas Übung bez. Handling und Belegung der Pizza (ca. 3 - 4 Pizzas)

Ich lege die Platte schon beim Aufheizen mit in den Ofen und lasse sie dann nach Erreichen der Maximaltemperatur noch gut 20 Minuten im Ofen. Ab diesem Zeitpunkt war das Ergebniss immer perfekt. Auch bei mehrmaliger Nutzung direkt hintereinander.

Bei den Ersten Backversuchen sollte man einen etwas größeren unbelegten Rand lassen, damit beim Aufnehmen von der Arbeitsplatte und Ablegen auf dem Pizzastein (im heißen Ofen) nicht gleich alle Beläge auf dem Stein oder im Ofen liegen.
Auch das leichte festdrücken des Belages hilft und viel Mehl auf der Schaufel.
Ev. könnnte man die Pizza auch auf der Schaufel belegen und sich so einen Arbeitschritt sparen.

Die Schaufel erfüllt bei mir perfekt ihren Zweck, auch wenn sie nur aus einem dünnen leichtem Holz ist. Kaputt gehen kann sie nur
bei Zweckentfremdung, nicht durchs Pizza tragen.

Einzigster Punkt der mich am Stein stört ist das die Flecken durch heruntergefallenen Belag von den Ersten Backversuchen
sich nicht mehr entfernen lassen und optisch schon etwas stören, vielleicht gönnen ich mir mal noch einen 2ten Stein nachdem
es jetzt mit dem Handling keine Probleme mehr gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x30 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl (Haushaltswaren)
Ich benutze den Stein mindestens ein mal pro Woche hauptsächlich für Brote und bin sehr zufrieden. Auch für Pizza liefert der Stein hervorragende Backergebnisse. Meist reicht mir eine Vorheizzeit von 30 min um ein gutes Ergebnis zu bekommen. Noch dem Backen lasse ich ihn auskühlen und reinige ihn, falls notwendig, mit dem Ceranfeldschaber. Sonst einfach mit Wasser und Schwamm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 254 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen