Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "tradition heisst, das feuer weitergeben, nicht, die asche anbeten." (Gustav Mahler)
eigentlich bin ich mit allen meinen drei vorgänger-rezensenten einverstanden: auch ich bin fan der historischen aufführungspraxis und von historischen instrumenten und möchte die cembalo-aufnahmen der Bach-konzerte durch Rousset, Cera, Schornsheim etc. nicht missen (und heimlich hoffe ich schon lange auf zwei neue aufnahmen mit Andreas Staier: eine mit...
Veröffentlicht am 13. November 2011 von Bettler Kurt

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schuster, bleib bei deinen Leisten
Ein altes Sprichwort sagt: Schuster, bleib bei deinen Leisten!
Wie groß wäre der künstlerische Gewinn, mit diesen Mitwirkenden Strawinskij, oder die zweite Wiener Schule zu erleben. Vor die Wahl gestellt würde ich die Kammersinfonien von Schönberg oder die Konzerte von Strawinskij mit Herrn Chailly allemal vorziehen. So etwas kommt beim...
Veröffentlicht am 8. März 2012 von C. Ludwig


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "tradition heisst, das feuer weitergeben, nicht, die asche anbeten." (Gustav Mahler), 13. November 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bach: 5 Klavierkonzerte (Audio CD)
eigentlich bin ich mit allen meinen drei vorgänger-rezensenten einverstanden: auch ich bin fan der historischen aufführungspraxis und von historischen instrumenten und möchte die cembalo-aufnahmen der Bach-konzerte durch Rousset, Cera, Schornsheim etc. nicht missen (und heimlich hoffe ich schon lange auf zwei neue aufnahmen mit Andreas Staier: eine mit cembalo und eine mit hammerflügel...). auch ich mag lebendige und schnelle tempi sehr und finde aber ebenfalls, dass hohes tempo allein in der musik noch keinen wert darstellt. und es ist auch mein eindruck, dass es "gepflegtere" (um nicht zu sagen "zivilisiertere" oder "bravere") klavieraufnahmen gibt als die vorliegende.
dennoch möchte ich einige aspekte ergänzen.

lange zeit war ich auf der suche nach einer für mich überzeugenden klavieraufnahme dieser konzerte. immer wieder musste ich frustriert aufgeben - alle aufnahmen waren zwar schön, gepflegt, poliert und geschliffen (einige kamen mir sogar "gezähmt" oder eben "brav" vor...). als ich die vorliegende aufnahme mit Ramin Bahrami und dem Gewandhausorchester zum ersten mal (in winzigen ausschnitten am pc!) hörte, war ich sofort wie elektrisiert: ein glückstreffer - das ist genau die aufnahme, die ich gesucht habe! diese art des musizierens passt wunderbar zum inhalt - das spielt und rennt, das singt und tanzt, das hüpft und stampft (bisweilen sogar an der grenze zur grobheit), um dann plötzlich abzuheben, filigran und luftig zu schweben, zu fliegen (manchmal sogar im rückenflug). zum ersten mal höre ich hier impulse des klavierbasses und lebendige basslinien, die bei cembaloaufnahmen natürlich schon nur aus instrumententechnischen gegebenheiten schlicht unvorstellbar sind.
auch die langsamen sätze sind unbeschreiblich schön gespielt in ihrer zarten und geheimnisvoll mystischen stimmung.
das gewandhausorchester - historisch informiert (für mich kein negativer begriff) - nimmt die impulse des pianisten sehr schön auf und entwickelt sie in subtiler kooperation weiter und umgekehrt - die leute haben offen-hörlich freude am musizieren (zeitweise tauchen sogar die mittelstimmen (bratschen) aus der sonst üblichen, vorsichtigen anonymität auf)! dennoch wirkt diese aufnahme auf mich nicht etwa exaltiert, sondern schlicht authentisch, vital-farbig und insgesamt sehr überzeugend.

einige stilistische details sind für mich zwar nicht ganz plausibel (gewisse verzierungen und akzidentien des klavierparts - vor allem in den langsamen sätzen).
und im traumhaft schönen largo (in bwv 1056) wirkt das spiel des sonst so souveränen pianisten auf mich erstaunlich oberflächlich und flach (ich finde kein wirklich passendes wort dafür), fast wie geblendet vom hellen licht dieser musik, die aber auch solche "unklarheiten" einfach wegleuchtet. es ist fast beruhigend zu spüren: hier spielt ein mensch und kein engel, und das ist auch gut so... aber diese etwas kritischen "nebentöne" sind letztlich nicht entscheidend und sollen dem ganzen auf keinen fall abbruch tun.

alles in allem: ich bin sicher - diese aufnahme bringt vielen menschen die tief empfundene, himmlische lebensfreude der musik Bachs näher. vielen herzlichen dank an Ramin Bahrami und Riccardo Chailly! mit einem wort: ein glücksfall - ich bin hell begeistert! 5 punkte plus! Dr.Kurt Bettler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 6. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bach: 5 Klavierkonzerte (Audio CD)
Ich bin eigentlich eher ein Anhänger der historischen Aufführungspraxis. Demzufolge müsste ich eigentlich gegen diese CD sein - der Solist spielt immerhin auf einem modernen Flügel.
Aber das Ergebnis ist dermaßen überzeugend, dass es mir besser gefällt als historische Aufnahmen mit Cembalo. Das Klavier kann sich viel besser gegen das Orchester behaupten, es wird alles viel deutlicher und transparenter als mit dem doch tonschwächeren Cembalo. Ich finde, man sollte diesem Beispiel folgen und Bachsche Klavierkonzerte öfter auf dem Flügel spielen. Sie vertragen es nicht nur, es kommt ihnen sogar zugute.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schuster, bleib bei deinen Leisten, 8. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Bach: 5 Klavierkonzerte (Audio CD)
Ein altes Sprichwort sagt: Schuster, bleib bei deinen Leisten!
Wie groß wäre der künstlerische Gewinn, mit diesen Mitwirkenden Strawinskij, oder die zweite Wiener Schule zu erleben. Vor die Wahl gestellt würde ich die Kammersinfonien von Schönberg oder die Konzerte von Strawinskij mit Herrn Chailly allemal vorziehen. So etwas kommt beim Publikum an. Was haben dann die Ausführenden nur falsch gemacht?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9c0a1cfc)

Dieses Produkt

Bach: 5 Klavierkonzerte
Bach: 5 Klavierkonzerte von R. Chailly (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen