Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
6
3,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2014
Ich kann die 3 negative Bewertungen nicht nachvollziehen?
Ich hatte schon einige Geräte wie oben aufgezählt und diese WMF ist bis jetzt das beste Gerät von allen.
Die Maschine bereitet perfekten Espresso, Kaffee und latte machiato bei richtiger Einstellung die man einmalig Inbetriebnahme einstellt.
Die Maschine mahlt sehr leise macht einen soliden absolut hochwertigen Eindruck und besitzt einen großen Wassertank und Tresterbehälter, für den Privaten Gebrauch wie bei mir schon überdimensioniert :-)
Natürlich ist die Maschine von Ihrer Bauweise sehr groß gestaltet und man sollte sich im Vorfeld schon klar sein wo man Sie aufstellt. Wenn kein Platz vorhanden ist gibt es ja genügend kleinere Maschinen.
Ein riesengroßer Vorteil ist auch die große Fläche auf der Maschine für die Tassen zu erwärmen. Die auch wirklich funktioniert. Da passen 6 Espresso Tassen und 3 Kaffeetassen drauf und es sieht noch klasse aus.
Alles in allem eine Profimaschine für den Privaten Bereich nach 3 Jahren keine Probleme bis jetzt aufgetreten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
...habe das Gerät seit 2006 täglich in Betrieb ohne das jemals etwas kaputt war. Eine Zeit lang funktionierte der Milchschaum nicht. Nach 2 oder 3 Jahren gab es dann auf einmal wieder einwandfreien Milchschaum ohne nun den Grund dafür zu kennen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
An sich ist die WMF 1000 S ein Kaffeevollautomat, der kann, was man von so einem Gerät erwartet. Allerdings erwarte ich von einem Gerät dieser Preisklasse, dass es durchdacht und fehlerfrei funktioniert. Störend sind

a) Der All-In-One-Auslauf. An sich eine nette Idee, aber wenig durchdacht. Dieser Auslauf hat schon mehr Kilometer auf dem Buckel als mein Auto. Okay, etwas übertrieben, aber es ist kaum zumutbar, wie oft man den hin und her schieben muss. Möchte man beispielsweise zwei Milchkaffee machen und anschließend das Milchsystem spülen, wie es der Hersteller wünscht/vorschlägt (kommt bei uns öfter vor) muss der Auslauf hoch, Milchkaffee, runter, hoch, Milchkaffee, runter, hoch, Spülen, runter. Warum? Keine Ahnung, aber bevor man den Auslauf nicht hin und her schiebt, gibts keinen Kaffee. Interessanterweise gibts Milchkaffee nur, wenn der Auslauf ganz oben ist, Latte Macchiato aber nur, wenn er in Kaffeeposition, also nicht ganz oben, ist. Grundsätzlich gilt: Er ist immer falsch eingestellt.

b) Nochmal der Auslauf. Zum reinigen soll er zerlegt in eine Milchspülösung gelegt werden. Um ihn abzubauen muss man einfach nur leicht auf seine Rückseite drücken. Es kommt aber schon öfter mal vor, dass man im Rahmen des Hin- und Herschiebens beim Kaffee machen aus Versehen auf den Öffnungsmechanismus drückt. Wenn der Kaffee dann kommt, landet der ach so tolle Auslauf in seinen Einzelteilen in der Kaffeetasse.

c) Und nochmal der Auslauf. Wenn man einen Milchkaffee macht, muss der Auslauf ganz nach oben. Das Milchsystem spritzt aber gerne. Da der Auslauf dann weit über der Tasse ist, hat man an der halben Maschine Milchreste kleben.

d) Der Platz zwischen Auslauf und Auffangschale ist zu knapp bemessen. Gewöhnliche Tassen passen locker drunter (siehe Kritikpunkt c) ). Aber selbst die hauseigenen Latte Macciato Gläser von WMF passen nicht drunter. Tropfschale entfernen und dann drunter stellen? Gute Idee, ist aber von der Firmware verboten. Kaffee gibts nur, wenn die Schale in der Maschine steckt.

e) der Kaffeesatzbehälter: So groß und wie ein Putzeimer, aber unhandlicher. Er will aber trotzdem ständig geleert werden. Es ist echt ein Witz, wenn man mit dem riesigen Behälter durch die Küche läuft, um den Satz von fünf Tassen Kaffee wegzuwerfen. Warnung ignorieren? Klappt nur, wenn man keinen Kaffee mag. Den gibts nur, wenn der Behälter geleert wurde.

f) Laufende Kosten: Gigantisch was man da alles braucht. Wasserfilter, Milchspüllösung, Reinigungstabletten, Entkalkerlösung. Zusammen mit nem guten Kaffee belaufen sich die Kosten pro Tasse Kaffee (ohne Milch!) auf ca. 30 cent. Kaffeegetränke mit Milch sind natürlich teurer. Wer nicht reinigt, richtig, bekommt keinen Kaffee mehr. Was an nem Wasserfilter 20 Euro kosten soll, ist mir aber unklar.

g) die Brühgruppe. Kann man Herausnehmen, aber nicht unter fließendem Wasser reinigen. Man kann sie aber absaugen (so die Verkäuferin). Bei manchen anderen Vollautomaten kann man die Brühgruppe aber unter Wasser abspülen. Der Fairness sollte man aber sagen, dass es auch Vollautomaten gibt, bei denen die Brühgruppe fest verbaut ist und man diese somit gar nicht reinigen kann. Aber in der Preisklasse erwarte ich dann schon das Optimum.

h) die Kundentäuschung: Hui, was da alles als Kaffeespezialität gilt. Haben Sie gewusst, dass ein normaler Espresso und ein doppelter bei WMF als zwei verschiedene Kaffeespezialitäten gelten? Ein und zwei Tassen, ein Becher und eine Kanne Kaffee Chrema sogar als vier? Beim Cappuccino sinds auch zwei Spezialitäten.

i) Der Tassenwärmer per Dampfausstoß. Schöne Idee. Scheint aber auch als Überdruckventil zu dienen oder wird teilweise falsch angesteuert. Es gibt immer einen kurzen Ausstoß, wenn man einen Milchkaffee anwählt. Ist nicht tragisch und verbrühen kann man sich auch nicht, aber es zeigt wie "sorgfältig" hier gearbeitet wurde.

Kurzum, man bekommt seinen Kaffee, auch wenn man von der Maschine entmündigt wird und genau das zu dem Zeitpunkt tun muss, wann und wie die Maschine es will. Sonst bleibt man trocken, was den Kaffee angeht. Nochmal würde ich dieses Ungetüm nicht kaufen. Teuer in der Anschaffung, teuer im Unterhalt und trotzdem voller Macken. Sehr schade...
1111 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2012
Wir haben seit nunmehr 3 Jahren die WMF 1000 S im Büro-Einsatz. Die Bedienung erschließt sich nicht auf den ersten Blick, ist aber insgesamt noch ok. Der Geschmach und Milchschaum sowie die Crema ebenfalls alles gut. Wirklich nervig ist die durch Bauhöhe bedingte Schwierigkeit in einer Standard-Küche die Kaffeebohnen nachzufüllen. Dazu muss der Deckel des Bohnenbehälters aufgeklappt werden, was bei Hängeschränken leider nicht mehr gelingt. Hier wäre ein abnehmbarer Bohnenbehälter besser gewesen. Die Qualität der Maschine ist ebenfalls fragwürdig, bereits nach 1 1/2 Jahren musste sie das erste Mal zur Reparatur. Nach dem nunmehr dritten Werkstattaufenthalt und einem erneuten Kostenvoranschlag von 500,00 Euro werden wir uns von WMF trennen. Angesichts des seinerzeit gezahlten Preises eine nicht leichte Entscheidung. Bei den Nachfolgern sollen übrigens einige Verbesserungen eingeführt worden sein, der Preis ist allerdings immer noch doppelt so hoch wie bei ähnlichen Produkten anderer Hersteller.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2015
Das beste Gerät das jemals in meiner Küche stand und steht !!!!!!!!!!!!!!!!
Und der Auslauf ist einfach nur genial . Vielleicht sind manche Benutzer auch einfach nur unfähig dieses Teil zu bedienen !!!!!!!!!!!!!!!1
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Ich habe meine WMF 800 2010 gekauft, damals als Marktführer gelobt, da aus der Gastronomie für hohe Qualität (bei hohem Preis) bürgend. Das alles mit 5 Jahre Garantie! Sehr gut. Doch schon nach einem Jahr trat der Garantiefall ein, das Gerät wurde auch problemlos mit Hilfe des lokalen EP Partner repariert. Nach 2,5 Jahren trat allerdings wieder ein Fehler im Heizsystem auf. Ärgerlich, da sich die Garantie von 5 Jahren nur auf die Brühgruppe bezieht, sonst sind es nur 2 Jahre... Kostenvoranschlag von WMF: über 400 Euro!!!!! Nach heftigem Einschreiten des lokalen Händlers zeigte WMF "Kulanz" und minderte die Reparaturkosten auf 260 Euro !
Ich habe dann mal ein paar Informationen über WMF gesammelt und gemerkt, das dies leider kein Einzelfall ist. WMF als Marktführer in der Gastronomie hat hier ein extrem teures Produkt auf den Markt gebracht,das sehr reparaturanfällig ist teilweise sogar von minderwertiger Qualität (Kaffeeauslauf), zudem wird der "Service" zu völlig überteuerten Preisen abgewickelt wird. WMF zeigt hier ein unglaublich arrogantes Gehabe, dem keinerlei Qualität gegenüber steht. (Miele zeigt zur Zeit, dass es anders geht) Der Kunde außerhalb der Gastronomie ist nur lästig, dieses Marktsegment wird von WMF offensichtlich weder geliebt noch gepflegt. NIE WIEDER EIN WMF KAFFEEAUTOMAT und eine Warnung an alle die vor einem Kauf stehen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)