Kundenrezensionen


105 Rezensionen
5 Sterne:
 (91)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wird dramatisch!
*
Die Handlung des dritten Bandes findet überraschenderweise nicht in den Sommerferien statt, sondern in den Winterferien. Genauer gesagt wenige Tage vor der Wintersonnenwende ( 21.12. )
Zunächst lernt der - nunmehr 14-jährige - Percy ein Halbblut-Zwillingspaar kennen. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Artemis, die jungfräuliche...
Veröffentlicht am 12. Februar 2010 von Seraphina

versus
3.0 von 5 Sternen Wird immer Schwächer
Leider Verspricht auch der dritte Band nicht das was eigentlich erwartet wird. Schwache Form einer Erzählung die keine Spannung aufbaut!
Vor 12 Monaten von Oberreuter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wird dramatisch!, 12. Februar 2010
Von 
Seraphina "Indigo-Girlie *-*" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
*
Die Handlung des dritten Bandes findet überraschenderweise nicht in den Sommerferien statt, sondern in den Winterferien. Genauer gesagt wenige Tage vor der Wintersonnenwende ( 21.12. )
Zunächst lernt der - nunmehr 14-jährige - Percy ein Halbblut-Zwillingspaar kennen. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Artemis, die jungfräuliche Göttin der Jagd, wird entführt ... ebenso wie Athenes Tochter Annabeth. Daraufhin machen sich Percy, Grover und Zeus Tochter Thalia, sowie drei von Artemis' unsterblichen Jägerinnen auf um ihre Gefährtinnen zu retten. Im Hintergrund baut sich neues Unheil zusammen. Uralte und neue Feinde verbünden sich, um die Heldengruppe auszulöschen.

In diesem Band müssen die Charaktere allerdings - genau wie in späteren Harry Potter Bänden - tragische Todesfälle in Kauf nehmen.
Dazu kristallisiert sich der rote Faden immer deutlicher heraus. Auf wen bezieht sich die ominöse Prophezeiung, daß ein Kind der "Großen Drei" den Olymp stürzen wird? Auf Percy, Thalia ... oder vielleicht jemand ganz anderen?
Hatte der zweite Band für mich noch einen kleinen Hänger ( wegen den relativ vorhersehbaren Abenteuer ), so wird es in diesem Band wieder spannend ( da die Handlung nicht so stark den alten Geschichten aus den Mythen folgt, wie zuvor ).
Daher die volle Punktzahl von mir.

FAZIT:
Wer die ersten beiden Bände gelesen hat, kommt nicht umhin, sich auch den dritten Band von "Percy Jackson" zu besorgen.

PS:
Vorhergehende Bände ->
Percy Jackson 01. Diebe im Olymp
Percy Jackson 02. Im Bann des Zyklopen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Percy's spannender, dritter Streich, 19. April 2010
Dieser dritte Teil schafft es tatsächlich, die Leser erneut in Spannung zu versetzen. Man hat an keiner Stelle im Buch das Gefühl "Mensch, das kenn ich doch von Teil X" ... keine nervigen Rückblenden, kein langes Rumgeplänkel. Rick Riordon legt bereits auf den ersten 10 Seiten richtig los und die Geschichte bleibt bis zum Ende abenteuerreich und unterhaltsam.

Percy, Thalia und Annabeth sind etwas erfahrener und natürlich weiterhin auf der Jagd/Suche nach Luke und Titan Kronos. Nach dem tollen Ende von Teil2 kommt es erneut zu einem Aufeinandertreffen der besonderen Art. "Der General" ist mit von der Partie, als einer der engsten Bösewicht-Mitarbeiter von Kronos ;-) Wer denkt das war es schon, der wird überrascht werden im "Fluch des Titanen". Die Jägerinnen von Göttin Arthemis unterstützen mit sehr viel Einsatz die Heldengruppe um Percy und Thalia. Und nicht vergessen sind die Geschwister Nick und Bianca ... ihr dunkles Geheimnis wird uns auch noch in Teil4 fesseln...

Diesmal kommen auch bei allen Beteiligten ein paar Emotionen mit hinzu. Das gefällt mir sehr gut, denn dadurch werden die jungen Helden etwas greifbarer für den Leser. Ich bin begeistert wie mir das Buch den Schlaf kürzen konnte, nur weil ich wieder einmal noch 2-3 Kapitel lesen wollte :-)

Da in der Geschichte doch ein paar Charaktere sterben oder schwer verletzt werden, empfehle ich es lieber für Kinder ab 12-14 Jahre. Von mir gibt es wieder (nur) 5Sterne. Wer eine spannende Geschichte in einer wunderschön beschriebenen Fantasiewelt sucht, der ist hier mehr als richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf ziehen aus und zwei werden sterben, 4. April 2010
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Diesmal haben Percy, Annabeth und Thalia kein ganzes Schuljahr Ruhe, bis sie wieder in den Kampf ziehen müssen. Erst ein halbes Jahr ist vergangen seit ihrem letzten Abenteuer. Es ist fast Weihnachten, als sie gerufen werden, um zwei Halbblut Geschwister Bianca und Nico vor der Entdeckung zu retten. Da Luke und Kronos weiter zum Krieg rüsten zählt jeder Kämpfer auf Seiten der olympischen Götter, doch die Rettungsaktion geht schrecklich daneben. Annabeth opfert sich, um die Geschwister zu retten, und Bianca schließt sich lieber der Göttin Artemis als den Helden im Camp an.
Als Artemis von Kronos Schergen gefangen wird ist es Zeit für eine neue Queste und diesmal sieht die Prophezeiung des Orakels wahrlich düster aus: Fünf ziehen aus und zwei werden sterben.

Hier nun endlich ist der dritte Band der Percy Jackson Reihe:
Band 1: Percy Jackson 01. Diebe im Olymp
Band 2: Percy Jackson 02. Im Bann des Zyklopen
Band 3: Percy Jackson 03. Der Fluch des Titanen

Der große Storybogen, der bereits in Band 1 begann wird hier nun weitergeführt: Der drohende Krieg gegen den Titanen Kronos, den Herren der Zeit. Luke schmiedet immer noch böse Pläne und reist mit seinem Kreuzfahrtschiff an Monstern an die Westküste der USA, ein Ort, der für Helden gefährlich ist, denn dort liegt nun die Othrys, der Schauplatz der antiken Titanenkämpfe. Ein wenig erinnert diese Queste schon an diejenige aus dem ersten Band der Reihe, wieder einmal müssen sich die Helden entgegen aller Widrigkeiten von der Ostküste zur Westküste der USA durchschlagen, nur diesmal ist die Route eine andere und auch die Gefahren sind mit den Helden gewachsen.
In diesem Band trifft Percy endlich weitere Götter, wie z. Bsp. Artemis, die jungfräuliche Jägerin und ihren Zwilling Apollo und die beiden sind wirklich erfrischend anders, als man sie sich gemeinhin vorstellt.
Auch diesmal greifen die olympischen Götter immer wieder (heimlich) hilfreich ein, sogar Aphrodite lässt sich dazu herab sich Percy zu zeigen.
Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut der Autor die griechischen Mythen kennt. Immer wieder holt er ein neues mythisches Tier hervor und zählt darauf und spielt auch damit, dass seine Leser es nicht kennen. Ich fühle mit Percy und frage mich oft, was'n das schon wieder und bin immer froh, wenn es jemand Percy erklärt. So werden die Kenntnisse der sehr vielseitigen und phantasievollen griechischen Mythologie erweitert und aufgefrischt und durchaus das Interesse geweckt sich mal an die Originale zu wagen.

Die Reihe bleibt so witzig, rasant und teils aberwitzig wie sie begann. Der Leser erfährt viel Neues aus Percys Welt, lernt neue Götter und viele neue mythische Wesen kennen. Der durchgehende Storybogen wird weiter ausgebaut und neue spannende Charaktere betreten die Bühne der Geschichte, die einiges, was dem Leser sicher erschien wieder unklar werden lassen, so steigt die Spannung steigt stetig an. Wer ist der prophezeite Held, der der Untergang oder die Retten der olympischen Götter sein wird?

Fazit: Ein absolut gelungenes Kinderbuch, unterhaltsam, witzig und auch ein klein wenig lehrreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannend und abwechslungsreich!, 16. Dezember 2014
Von 
k. und k. privilegierter Bücherwurm (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Auch in Band 3 beginnt Riordan die Geschichte rasant und spannend. Mit etwas Zeitabstand begann ich den 3ten Teil, befand mich aber sofort in dessen Handlung bzw. deren Protagonisten. Obwohl auch hier kaum Rückläufe zu den ersten zwei Bänden erzählt wird (was ich persönlich positiv erachte), findet sich der Leser sofort zurecht. Percy ist mittlerweile 14 Jahre alt und hat ordentlich an Selbstvertrauen dazu gewonnen. Riordan verschafft Percy auch eine etwas gängigere Jugendsprache und setzt damit den Trend bei den "Kindern" fort.
Riordan erzählt in diesem Band die Geschichte von Thalia. Der einzige Makel - sofern man dieses als Makel bezeichnen kann - war derjenige, dass es der Autor verabsäumt hat, die Unbeholfenheit und Unsicherheit der jungen heranreifenden Thalia zu beschreiben. Sie wacht nach 7 Jahren "Baum" auf und ist ein junges, gereiftes Mädchen; dass dies nicht problemlos ablauft, ist jedem klar. Leider schreibt Riordan diesbezüglich nur ein, zwei Nebensätze.
Die Story selbst ist weitaus besser, als Teil 2. Hat mich mehr mitgerissen und mitgenommen. Sie ist schlüssiger, abenteuerlustiger und spannender. Es passiert weitaus mehr und der Autor hetzt auch nicht mehr so durch. Ebenso konnte ich nur ganz kleine Fehler entdecken; aber das waren nur Rechtschreibfehler, keine Logikfehler wie in Band 2.

Fazit: Auch mit Pause ein Buch, in das man sofort und ohne viel Tam Tam wieder einsteigt. Die Protagonisten erscheinen vor dem geistigen Auge und sind vorstellbar. Riordan hat die Gabe einen - zwar immer spannenden - jedoch auch leicht antiquierten Stoff aufregend neu umzusetzen. Noch nie waren mir alle Verbindungen und Götter der griechischen Mythologie so nahe; man versteht auch endlich als Erwachsener alle Zusammenhänge (wer wann wen geheiratet hat, wer wann welche Kinder ermordet und wer wen betrogen hat). Riordan ist der Kunstgriff gelungen, die Serie so zu gestalten, dass sich die Kinder/Jugend und die Erwachsenen wohl fühlen. Ich finde es nach wie vor schade, dass die Geschichte im Kino nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat (und kann das auch überhaupt nicht verstehen). Gerade das Visuelle hätte nochmals mehr dazu beigetragen, Percy Jackson "näher" zu kommen. Absolut empfehlenswert - für Kinder/Jugendliche und Erwachsene!
Viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supiii, 29. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Percy Jackson - Der Fluch des Titanen Band 3 Taschenbuch von Rick Riordan,
kann man nur empfehlen. Alle Percy Jackson Bücher sind toll. Meine Kinder lieben die
Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, überraschend und immer noch mit neuen Ideen - Mit jedem Band wird es besser!, 27. April 2012
Ich habe bereits die beiden ersten Bände um Percy Jackson gelesen und bin schon lange in seinen Bann gezogen und ein absoluter Fan. So konnte ich mir natürlich auch das inzwischen 3. Buch nicht entgehen lassen. Dieses Mal war ich sogar noch schneller fertig und kann es nun kaum noch erwarten weiterlesen zu dürfen. Percy Jackson muss man lieben, denn mit jedem Buch wird es besser!

Zum Inhalt: Die Götter im Olymp sind mehr als verstimmt, denn auch weiterhin rüsten sich die Titanen und stellen eine gefährliche Armee zusammen um ihre Macht zurückzuerlangen. Percy und seine Freunde kommen ebenfalls nicht zur Ruhe: Die Göttin Artemis wurde gefangen und muss unbedingt bis zur Sonnenwende zurück in den Olymp. Doch dieses Mal wird es noch gefährlicher und das Orakel hat finsterere Vorhersagungen gemacht als je zuvor...

Diese Geschichte hat mich einfach voll und ganz in seinen Bann gezogen. Ich liebe die Grundidee dieser Reihe mit den Göttern und ihren halbmenschlichen Kindern schon seit Beginn.
Die Charaktere sind von Anfang an gut gezeichnet worden, aber sie entwickeln sich mit den Büchern nun auch immer weiter, was sie nur um so realer erscheinen lässt. Ich kann die ganze Zeit mit ihnen fühlen, als Leser ist man bei dieser Geschichte einfach aktiv dabei.
Das Orakel ist eine perfekte Idee um den Leser in die Geschichte einzubinden. Recht schnell macht es seine ziemlich deutlich, düstere Aussage und schon beginnt man zu mit zu raten, wie das Ganze ausgelegt werden kann und welcher der Charaktere wohl verschwinden" oder sterben" gemeint ist.

Immer wieder schlage ich hinten im Glossar neue griechische Götter oder Geschöpfe nach um mehr über sie zu erfahren. Diese Bücher verstehen es einen unheimlich spannend zu unterhalten und gleichzeitig Wissen zu übermitteln. Während mein Wissen über griechische Götter vor Band 1 noch brutal niedrig war, kenne ich mich durch das Lesen nun schon recht gut aus, einfach weil das Interesse ganz unbewusst natürlich geweckt wurde.

Immer öfter musste ich in diesem Buch auch lachen. Der trockene Humor von Percy, genau wie die sarkastischen Situationen sorgen immer mal wieder für Lächeln bei mir. Der Autor hat hier einen wirklich außergewöhnlichen Schreibstil bewiesen in dem Spannung, Humor und Tragik perfekt rüberkommen und berühren können.

Fazit: Zu diesen Büchern muss man eigentlich nichts mehr sagen. Beginnt mit dem 1. Band und lasst euch in diese Welt und unendliche Fantasie fallen.
Wem die ersten Bände gefallen haben, der wird sowieso weiterlesen wollen. Ich kann nur sagen, dass es sich wirklich lohnt, die Bücher konnten sich für mich bisher immer steigern. Ich lege also volle Hoffnung auf die letzten beiden Bände und einen fantastischen Abschluss dieser Buchreihe. Ich bin süchtig und empfehle die Reihe allen alten und jungen Freunden griechischer Mythologie, die sich auf diese fantastische Auslegung des Ganzen einlassen wollen.

#1 Percy Jackson, Band 1: Percy Jackson - Diebe im Olymp
#2 Percy Jackson, Band 2: Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen
#3 Percy Jackson, Band 3: Percy Jackson - Der Fluch des Titanen
#4 Percy Jackson, Band 4: Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth
#5 Percy Jackson, Band 5: Percy Jackson - Die letzte Göttin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übersetzt schneller!!!, 2. Februar 2010
Das dritte Abenteuer - nun endlich da! Habe schon alle FÜNF auf Englisch gelesen und meiner Tochter immer die Übersetzung zum Lesen gegeben. SIE LIEBT DIESE BÜCHER. Laut meiner Tochter (14), gibt es nichts Spannenderes zum Lesen als Percy Jackson. Besonderen Gefallen hat sie auch deshalb daran, weil sie Latein in der Schule hat und sich mit den Göttern natürlich auskennt. Auch wenn es griechische sind, prinzipiell sind es ja dieselben! ; ) (Liebe Lateinlehrer, bitte verzeiht...) Nur hat sie das Buch nach drei Tagen fertig gehabt und nun dauert es ihr viiiieeeel zu lange, bis die nächste Übersetzung kommt.
Da der Film des ersten Teils nun auch bald anläuft, wird der Hype bald erst richtig losgehen.
Ich habe schon vor zwei Jahren entdeckt, was für ein Schatz die Percy Jackson Bücher sind.
Für alle jugendlichen Fans, die also das englische Original noch nicht wirklich genießen können: ÜBERSETZ SCHNELLER, LIEBE GABRIELE HAEFS!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von den ersten drei Bänden der beste, 25. April 2010
Nachdem Percy Jackson in Band 1 verhindert hat, dass die Götter sich gegenseitig bekriegen und in Band 2 seinen Freund, den Satyr Grover, vor einem Zyklopen gerettet hat, geht es in Band 3 um die Rettung seiner Freundin Annabeth, die nach dem Kampf gegen ein Monster (natürlich aus der griechischen Mythologie) verschwunden ist. Doch nicht nur das - Zeus' Tochter Thalia ist zurück von den Toten und die Göttin Artemis wird entführt. Genug Wirbel, um ein neues Abenteuer zu starten.

Auch in Teil 3 der Buchserie bleibt sich Percy Jackson treu - viele, sehr liebevoll porträtierte Gestalten aus den Sagen und Legenden Griechenlands, dazu eine gute Portion Action (im spannenden, aber für Kinder nicht zu grausamen Bereich) und vor allem jede Menge Humor machen das rasante Abenteuer zu einem Lesegenuss. Auch bei dieser Geschichte hat mich erneut fasziniert, wie schnell man doch, nachdem man ein Kapitel gelesen hat, im Internet ein wenig nachrecherchiert. Rick Riordan schafft es nicht nur, der griechischen Mythologie so treu zu bleiben, dass die Geschichten modernisiert zu Leben erwachen, sondern auch, sie so zu gestalten, dass sie nicht langweilig werden, wenn man sie schon kennt. Das war für mich der Nachteil, der Band 2 etwas schwächer gemacht hat, da die Odyssee doch recht bekannt ist und nicht so viele Überraschungen warteten. Band 3 schafft das jedoch und toppt meiner Meinung nach sogar den ersten.

Die Frage bleibt natürlich, wann Band 4 und 5 hierzulange erscheinen - denn dort steigert sich die Spannung noch einmal gehörig und es wäre schön, wenn die deutsche Jugend, die des Englischen noch nicht ganz so mächtig ist, ebenfalls in den Genuss davon kommen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es wird immer spannender .., 23. März 2010
Als ich den Film im Kino geguckt habe, wusste ich nicht mal,dass es die Bücher gibt :D. Als ich durch Zufall es im Buchladen gesehn habe, da hab ich es mir sofort gekaut und mich im nachhinein richitg geärgert, weil es sich so vom Film unterscheidet, aber richtig. Aber ich war süchtig :D und musste natürlich weiterlesen und ich bin richitg gefangen in diesen Büchern.

Ich habe damals Harry Potter geliebt, aber Percy Jackson is doch noch viel besser, dadurch, dass es auf den Mythen der griechischen Götter (Gottheiten ;)) basiert.

Der 3.Teil ist echt der spannenste teil. Mal sehn wie es weitergeht im 4. :)
Ich hoffe er wird schnell übersetzt. Bitte Bitte schnell. Zur Zeit steht ja leider nirgends wann er im Deutschen übersetzt rauskommt, schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Perseus Jackson...., 1. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Percy Jackson, Band 3: Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Kindle Edition)
ist nicht der Sohn des Zeus, sondern ein Sohn des Poseidon.

Auf dem Weg zur Rettung des Olymp und der alten Götter
hat er in den fünf Bänden viele Abenteuer zu bestehen,
um am Ende die alte Ordnung wieder herzustellen.

Die Auferstehung des Titanen Kronos und der Kampf seiner
Kinder Zeus, Poseidon und Ares gegen den Titanen ist
sehr gut in Szene gesetzt und nicht nur für Jugendliche
unterhaltend zu lesen.

Die Bücher enthalten ein "Götterglossar", dass die Suche
nach weiteren Beschreibungen in der Sekundärliteratur
in den meisten Fällen überflüssig macht.

Für alle Kinder ab neun Jahren, die Spass an Mythologie und
dem Altertum haben, uneingeschränkt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen