Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
26
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juli 2015
Offensichtlich war sich Sony auch nicht so sicher... Das (magere) Booklet zeigt "THE BEST OF ..." und an den Seiten heißt es dann aber "The very best of...". Die Titelwahl ist, als Querschnitt der Werke gesehen, schon ganz ok - allerdings rauschen die Aufnahmen z.T. doch recht deutlich.
Für Kenner und echte Fans eher keine Option, aber die besitzen sowieso alle Alben...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich bin jemand, der sich seit Jahrzehnten seine eigenen "Best Of's" aller möglichen
Künstler zusammenstellt - von Buddy Holly bis zu den Cocteau Twins - eben, weil mir
die offiziellen Angebote fast nie zusagen. Da bleiben oft zuviele Perlen vergessen
und außen vor (Beispiel: "Lamplight" von den Bee Gees, "Amnesty" von den Hollies usw.)
Hier ist das anders, und das Abum enthält beinah alles, was auch ich auf meine "Best Of"
von ELP gepackt hätte, wennauch vielleicht in anderer Reihenfolge. Sehr schön, das
"Fanfare" hier in der gelürzten Single-Version vorliegt. Sehr schön, dass die oft zu
Unrecht gescholtene Platte LOVE BEACH zumindest mit "The Gambler" gewürdigt wird; und auch
das Comeback-Album "Black Moon" ist mit dem genialen "Romeo & Juliet" auf der CD vertreten.
Das Album enthält:

01 - Hoedown
02 - Lucky Man
03 - Karn Evil 9 (1st Impression) (Part 2)
04 - Jerusalem
05 - Peter Gunn (Live 1977)
06 - Fanfare For The Common Man (Single edit)
07 - Still... You Turn Me On
08 - Tiger In A Spotlight
09 - Trilogy
10 - Take A Pebble
11 - Jeremy Bender
12 - Romeo & Juliet
13 - The Gambler
14 - The Sage
15 - From The Beginning
16 - Nutrocker (Live At Newcastle City Hall, 1971)

Für meine private Sicherungs-Kopie habe ich die CD
noch um zwei Stücke, - die mir sehr wichtig sind -, ergänzt -
damit sind dann 80 Minuten Spielzeit wunderbar ökonomisch randvoll:

17 - All I Want Is You
18 - I Believe In Father Christmas

Ähem; ein komischer Nachgeschmack bleibt: Vom vielleicht
wichtigsten Album der Band (dem einzigen, dass die nächsten
Jahrhunderte überdauern dürfte): PICTURES AT AN EXHIBITION
- befindet sich zwar "The Sage", aber nicht eine einzige, magere
Promenade auf der Scheibe; vom "Großen Tor von Kiew" ganz zu schweigen.
Da hätte man dann vielleicht doch lieber "Jeremy Bender" weglassen
sollen ... Geschmacks- und Ansichts-Sache ...
11 Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
Eine Zusammenstellung (VERY BEST OF), bei der meiner Meinung nach folgende Stücke fehlen und deshalb zu ergänzen wären:

- das furiose,und rasante BITCHES CRYSTAL
- das eigenwillige BRAIN SALAD SURGERY
- der witzige Cowboy:Song THE SHERIFF und
- das ruhige, sentimentale Klavierstück von Emerson namens CLOSE TO HOME (von der 92er LP Black Moon).

Gut fand ich bei ELP , dass sich eher wilde, experimemtelle Stücke des Tastenmeisters Keith Emerson und eher melodische von Greg Lake abwechselten. Ergänzt wurde das alles durch die gute Stimme von Lake und natürlich das geniale Drumming von Carl Palmer !.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
immer noch eine großartige cd. zeigt einen guten querschnitt durch das künstlerische schaffen dieser drei ausnahme-musiker.
absolut zu empfehlen für menschen, denen die heutige seelenlose techno-musik nicht so zusagt!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
Was soll man hier schon anderes schreiben. Es lohnt sich immer wieder diese Scheibe anzuhören. Sind halt Emerson Lake & Palmer. Ich bekomme zwar ständig zu hören:" Was hast Du denn schon wieder für komische Musik an?" Aber, so ist es halt. Wer einen besonderen Geschmack hat, hört besondere Musik!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2016
Mit mehreren Lkw fuhr man von einem Konzert zu dem anderen.Heute passt diese Technik in einen Aktenkoffer! Immer wieder toll,was man in den Jahren damals geschaffen hatte...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Schönes Cover, aber diese "Best of"-Zusammenstellung enthält nicht das - meiner Ansicht nach - bedeutendste Werk von ELP, nämlich die über 20-minütige Suite "Tarkus" von dem gleichnamigen Album. Ohne dieses zentrale Opus Magnum der Band ist der Wert der Zusammenstellung sehr fraglich. Auch dass von "Karn Evil 9", der zweiten großen Suite der drei Prog-Großmeister, lediglich ein Teil enthalten ist, veranlasst mich, doch eher von dieser Zusammenstellung abzuraten. Auf ein "Best of ELP" gehören Tarkus, das vollständige Karn Evil 9 und dann, was eben noch so draufpasst ... Ich bitte den Mangel an Gehalt dieser Rezension zu entschuldigen, aber für jeden, der die Band kennenlernen will, dürfte dieser Hinweis doch von einiger Wichtigkeit sein.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Emerson, Lake & Palmer ist Musik aus den Siebzigern! Und die ist halt für mich besser als der ganze neue Hip Hop, etc.
Hier wurde halt noch auf Instrumenten gespielt, was man ja heute nicht mehr behaupten kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Very Best Of ??? Ohne das überragende Knife Edge ( was wir alle damals schon besser fanden, als das schwülstige Lucky Man ) ...

Dann lieber die CD, die sie nur Best Of nennt ( ist eine Doppel-CD )
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
So gut es für Liebhaber der Musik von Emerson, Lake & Palmer ist, so sehr verwundert doch der Preis dieser CD. 70 Minuten Musik vom Feinsten, überzeugend remastered und mit vielen der schönsten Songs der Band - und das alles für unter 5 € !? Diesen Ausverkauf hat die Band nicht verdient. Aber sei's drum, allein die selten erhältliche Single-Edition von "Fanfare for the common man" ist das Geld wert.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden