Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn man weiß worauf man sich einlässt: TOP!
Es wurde ja schon einiges geschrieben, weshalb ich mich auf das Wesentliche beschränke.

Positiv:
+ Updates, auch noch lange nach der Einstellung der webOS-Hardware
+ JustType
+ Touch to share mit dem Touchpad
+ endlich eine Kamera mit Autofokus (außerdem kann man den Fokuspunkt auf dem Touchscreen auswählen!)
+ laden mit...
Veröffentlicht am 5. Februar 2012 von S. Weiler

versus
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Ende einer Ära: HP Pre3 als durchwachsener Abschluss
Moin,

als mehrmonatiger Nutzer sehe ich mich in der Lage, ein differenziertes Urteil abgeben zu können.

Design:

Aus der Verpackung genommen fällt das Pre3 auf durch seine runden Formen. Es fühlt sich wertig an, nur die nötigsten Schnittstellen nach außen sind verbaut, was das Gerät wirken lässt wie aus...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von Andy Möhrke


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Ende einer Ära: HP Pre3 als durchwachsener Abschluss, 2. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Moin,

als mehrmonatiger Nutzer sehe ich mich in der Lage, ein differenziertes Urteil abgeben zu können.

Design:

Aus der Verpackung genommen fällt das Pre3 auf durch seine runden Formen. Es fühlt sich wertig an, nur die nötigsten Schnittstellen nach außen sind verbaut, was das Gerät wirken lässt wie aus einem Guss. Das mattschwarze Finish tut ein Übriges und sorgt für den nötigen Grip. Der Schwerpunkt ist im geschlossenen wie offenen Zustand optimal. Im aufgeschobenen Zustand wirkt das Gerät sehr wackelig, der Akkudeckel knarzt, Volume Rocker und Stummschalter wackeln ebenfalls und trüben so den positiven Eindruck. Slider verschlimmert sich nach einiger Zeit.

Tastatur:

Die beste qwertz Tastatur, die ich an einem Smartphone je hatte, unterstützt sogar länderspezifische Sonderzeichen (Umlaute etc.), eindeutig angenehmer, als bei den Vorgängern, auch Nokias e6-00 oder mein Blackberry Curve 9300 kommen da nicht ran, super. Allerdings keine Softwaretastatur zuschaltbar, dies ist insbesondere bei Querbedienung ein echtes Manko.

Bildschirm:

Positiv: Angenehm gross, hochaufgelöst, sehr klar und hell, reagiert sehr flott auf Eingaben. Im Sonnenlicht allerdings nicht immer gut abzulesen, verschmiert sehr schnell.

Software:

WebOS ist nach wie vor mein absolutes Lieblingssystem: Die Gestensteuerung ist schnell erlernt und sehr effizient, die Notifications funktionieren gut und das Kartensystem sorgt für die nötige Übersicht, alles läuft flüssig. Mittels Homebrew lassen sich viele gute Funktionen ergänzen, was ein Stück weit für den zu kleinen App-Katalog entschädigt. Leider nur sehr wenige Programme für Pre3 optimiert, häufig pixelige Pre2 bzw. Pre/Pre Plus Software. Schade.

Internet:

Sehr schnell im Internet, Push-Mail funktioniert ohne Probleme.Palm Sync ermöglicht das sichern von Kontakten, SMS, Emails, Kalender etc. drahtlos über das Internet- funktioniert ebenfalls super. Leider ist der Browser teilweise unnötigerweise am nachladen, was den Traffic und die Wartezeiten enorm erhöht. Außerdem kein Opera Mini Browser verfügbar.

Telefonieren:

Das Gerät hat einen mittelstarken Empfang, sowohl im 2G als auch im 3G Modus, auch der Freisprecher ist durchwachsen. Als störend empfinde ich das permanente GSM Zirpen- dies ist 2011 einfach nicht mehr zeitgemaess.

Sonstiges:

Das Pre3 hat gegenüber den Vorgängern Pre Plus, Pre 2 keine 16GB, sondern nur noch 8 GB Speicherm von dem nur rund 6 GB frei belegbar sind. Auch der Arbeitsspeicher wurde reduziert. dafür hat er eine bei Tageslicht brauchbare Kamera, auch die Videos können sich sehen lassen. Das Gerät lässt sich über Micro USB oder mittels Induktion per Touchstone laden- leider passt der alte Palm Touchstone nur suboptimal und muss beim Pre3, im Gegensatz zum Veer, separat erworben werden.

Insgesamt ein gutes Gerät mit fraglicher Garantieleistung seitens HP und vermeidbaren Schwächen- eine vertane Chance.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn man weiß worauf man sich einlässt: TOP!, 5. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Es wurde ja schon einiges geschrieben, weshalb ich mich auf das Wesentliche beschränke.

Positiv:
+ Updates, auch noch lange nach der Einstellung der webOS-Hardware
+ JustType
+ Touch to share mit dem Touchpad
+ endlich eine Kamera mit Autofokus (außerdem kann man den Fokuspunkt auf dem Touchscreen auswählen!)
+ laden mit dem Touchstone (auch wenn er nicht ganz so fest auf dem Touchstone sitzt, wie die Vorgänger)
+ Bluetooth Verbindung mit dem Touchpad - man kann am Touchpad SMS schreiben und über den Pre3 verschicken, oder am Touchpad anrufe vom Pre3 annehmen
+ Frontkamera für Skype

Negativ:
-nur 8GB Speicher (Pre Plus und Pre2 hatten 16GB, warum jetzt der Rückschritt?)
-der Autofokus braucht manchmal lange, fokusiert falsch und macht außerdem Geräusche
-Lautstärketasten funktionierten nicht immer und der Lautlosschalter wackelte, ein kleines Stück Klebeband zwischen Gerät und Backcover, schafft Abhilfe

Manche Apps nutzen nicht die volle Bildschirmgröße und unten bleibt ein schwarzer Streifen. Abhilfe findet man hier:
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pre 3 und WebOS - Zwischen Angstmache und Pragmatismus, 27. September 2011
Von 
S. Lodders (Halle/S., Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
WebOS, das Betriebssystem des Pre 3, wird weiter entwickelt, daher wird auch der Funktionsumfang zunehmen. Eine Appflut wie unter iOS oder Android wird es aber nur geben, wenn sich ein neuer Hersteller findet, der Hardware mit WebOS austattet. Aber wer braucht denn 100.000 Apps, wenn er telefonieren, surfen und sich organisieren will? Das geht mit WebOS extrem elegant!

HP verspricht den Support sowie Garantie- und Gewährleistungen fortzuführen (wie eben auch die Entwicklung von WebOS), somit ist das Gerät im Rahmen einer normalen Lebensauer eines Smartphones von heute gesichert. Mein Pre 1 hielt zwei Jahre intensivster Nutzung aus.

Das Pre 3 ist sicherlich nichts für den Mainstreamnutzer, es ist jedoch absolut alltagstauglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein neuer Pre3, 1. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Als ich mir dieses Gerät bestellte, wuste ich was ich mir einkaufte. Ich hatte den Vorgänger der ersten Stunde quasi lieben gelernt. Ein anderes OS kam mir nicht in frage, da mir die Android und Eierphonz aus bestimmten Gründen nicht zusagen und WebOS für meine Aufgaben ohne zicken erledigt. Vor allem: Kontakte auf hp- Server und meinem Mailserver nach kurzer Einrichtung syncronisiert und mir damit extrem viel Arbeit erspart. Ohne mit dem Rechner zu verbinden. Apps alle da, der Akku ist deutlich besser als beim pre1, Verarbeitung deutlicher Sprung nach oben. OS läuft superstabil.

Wer also ein völlig anderes und logisch arbeitendes OS will, welches nicht nach Brot benannt oder aus dem Hause eines Ei- Fabrikanten stammt, ist bei diesem Gerät gut aufgehoben. Ich kenne kein Besseres. Schade das die Entwicklung eingestellt wurde. Was solls. Ich habe 2 Jahre lang Ruhe, über solche Entscheidungen nachzudenken. Ggf überlegt es sich HP doch noch mal und trifft eine Kluge Entscheidung. Es gibt ausreichend Apps. Der Store ist zwar nicht so gross. Aber wenn man ehrlich ist, dann sind viele doch irgendwo überflüssig. BSP: Einen Kater den Bauch zu kraulen, bis er schnurrt finde ich absolut sinnfrei. Im store finde ich alles was ich brauche, meist sogar kostenfrei. Die Power ist gut, kann also in sachen Rechenpower mit allen aktuellen mithalten. Display top, klares Bild, besonders die youtubevideos sind wirklich gut dargestellt, auch die flashinhalte einer webpage werden gut wieder gegeben.

mein Fazit:

OS würde ich auch mit anderer Hardware kaufen ,
OS bezaubert immer wieder durch seine Funktionen,
Bedienung toll,
aktuelle Hardware top,
Verarbeitung tadellos.

Wer noch die Möglichkeit hat, sollte es unbedingt ausprobieren. Es soll nur noch wenige geben. Ich kann es uneingeschräkt jedem empfehlen, nicht nur Geschäftsleuten. Wer es sich gönnt, sollte nicht entäuscht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzt, 3. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Dies ist nun mein 3. Handy dieser Reihe. Weil ich damals ein neues Handy brauchte und auch Emails abfragen wollte, aber den Apple Hype nicht einsah, kaufte ich mir das Palm Pre. Dann das HP Pre3 und dies ist nun mein 2. HP Pre3. Da komm ich gleich zu dem wichtigsten Punkt für mich

Stabilität:

Dieses Handy ist mir 1000 x runtergefallen (ohne Hülle), ich habe heißen Tee drauf gekippt und es hat nur ein paar Kratzer und kleine Brüche an der Schale, das Display ist top und ohne Kratzer. Nun es ist zwar mein 2. Pre 3, aber das liegt daran, dass mein 1. vom LKW überfahren worden ist. Dem konnte es nun wirklich nicht widerstehen. Allerdings, war der Display immer noch recht heile, nur der Akku brannte und verschmorte den Rest. Wie man sieht, ich behandele Handys nicht gerade mit der Sorgfalt, wie sie bei teuren Geräten angebracht wären. Es ist ein Gebrauchsgegenstand für mich und trotzdem hält es perfekt. Hätte ich ein empfindliches Handy bräuchte ich wohl jeden Monat ein neues. Hier dürften sich führende Firmen mal was abgucken

Tastatur, Größe und Display:

Für mich genau das richtige. Ich mag die Touch-Tastaturen nicht so gerne. Wer das lieber mag, kann sich im Entwicklermodus eine von verschiedenen Tastaturen downloaden, mit der man auch Querschreiben kann. Für mich ist das aber eher unwichtig. Ich finde die Haptik des Handys einwandfrei und kann so auch gut und schneller schreiben. Autokorrektur gibt es beim Pr3 dann auch. Gut finde ich auch, dass die Tasten im Dunkeln von innen beleuchtet werden.

Für mich ausschlaggebend war auch die Größe. Ein Handy muss für mich in eine (Frauen-)Hosentasche passen können. Eine Tasche für ein Smartphone mit rumzuschleppen käme für mich nicht in Frage. Natürlich ist das Display nicht so hochauflösend, wie bei den neuen Modellen und es gibt bestimmt auch schon besser reagierende Touch-Displays. Dieser lässt sich mit mehreren Fingern bedienen und ist stabil. Für meine Ansprüche reicht das absolut.

Marke + Betriebssystem:

Der große Nachteil ist, dass das Handy + Betriebssystem recht unbekannt sind. Dementsprechend gibt es viel weniger Apps , als bei Android und Co. AngryBirds und eine Alternative (!) zu WhatsApp gibt es zwar neben vielen anderen Apps, aber die Fülle ist nicht so gigantisch, wie bei führenden Marken. . Der Vorteil ist, dass man im Entwicklermodus viele selbst-gestaltete Apps vorhanden sind und immer wieder welche dazu kommen, wie nun z.B. die inoffizielle WhatsApp.Allerdings werden keine neuen Handys mehr produziert, was wirklich schade ist

Das Betriebssystem selber läuft rund und Multitasking läuft gut. Hin und wieder stürzt es ab, aber nachdem ich nun auch mal andere Smartphones getestet habe, weiß ich, dass das webOS nicht das einzige Betriebssystem ist, welches hin und wieder mal abstürzt.

Bedienung:

Wenn ich das Handy mit denen von Samsung vergleiche, fällt mir auf, dass es hier weniger Einstellungsmöglichkeiten gibt. Auch wenn man das 3G Netz einschalten möchte, ist der Schalter etwas versteckt. Abhilfe schaffen auch hier Apps aus dem Entwicklermodus.
Der Gestenbereich unter dem Display dagegen ist sehr intuitiv zu bedienen und erleichtert die schnelle Navigation durchs Handy/Web.
Surfen/Emails
Genau hierfür ist dieses Smartphone geschaffen. Die Push-Emails klappen super und bei einkommender Email wird ein kleines Icon am Displayrand angezeigt, außerdem blinkt der Strich unter dem Display (Gestenbereich zur erleichterten Bedienung). Je nachdem ob ich eine SMS/Email oder einen Anruf bekommen habe, blinkt dieser Bereich unterschiedlich (bilde ich mir zumindest ein). Vibration und Töne sind natürlich auch einstellbar.

Kalender:

Der Kalender gleicht sich stets mit meinem Hotmail-Konto, sowie mit Facebook ab. Darauf möchte ich gar nicht mehr verzichten, lässt sich aber auch ausstellen. Außerdem zeigt mir mein Emailkonto die Termine auf, die ich im Handy eingespeichert habe. Praktisch, wenn man es mal verlieren sollte.

Synchronisation:

Inzwischen bei den meisten Handyherstellern etabliert, ist es bei den Pre Modellen üblich, dass die Daten in auf dem Palm/HP Konto gespeichert werden, also in einer Art Cloud. Wenn man sich mit einem anderen HP Produkt anmeldet oder das eigene Handy zurückgestellt hat, werden Apps, Kontakte und Einstellungen bei Anmeldung übernommen. Nur Fotos und Videos müssen leider manuell gesichert werden (über USB Verbindung zum Computer).

Kamera:

Mit Blitz und Autofokus. Benutze ich sehr häufig und reicht für Schnappschüsse und Erinnerungsbilder. Für hochauflösende Bilder nehme ich dann doch lieber meine Lumix-Kamera.

Sonstiges:
GPS, Musik, Wecker… funktioniert gut. Nutz ich aber nur selten. Die Sprachsteuerung finde ich unnütz und dient auch nur beim Anrufen von Kontakten. Das Adressbuch verbindet Telefonnummer, Email-Adressen und Facebookprofile (Profilbild, Geburtstag, Emailadresse, Telefonnummer) einer Person zu einem Kontakt. Funktioniert aber nicht immer einwandfrei

+ Stabilität
+ Internetfähigkeit
+ Entwicklermodus
+ Tastatur + Gestenbereich
+ Größe
+ Kalender und Email Vernetzung

o Akku wird je nach Nutzung schnell verbraucht 1-3 Tage. Allerdings ein Standard-Smart-Phone-Problem
o geringer Speicher, bin aber nie auch nur annährend an das Limit gekommen - trotz vieler Fotos, Videos und Apps.
o gelungene Sortierung der Kontakte, funktioniert leider nicht immer.
o Touch Verbindung zwischen HP-Tablet und Handy möglich (nicht getestet, da ich kein Tablet habe)

- App-Katalog
- Bekanntheitsgrad/ Auslaufmodell-
- Einstellungsmöglichkeiten

Fazit:

Einige Mankos durch fehlende Einstellungsmöglichkeiten und Apps, die aber größtenteils im Entwicklermodus behoben werden können. Das Problem des aussterbenden Telefons bleibt. Sehr schade, da es eine gelungene Alternative zu Android iPhones darstellt. Eigentlich wollte ich mir gestern ein neues Handy in dieser Preiskategorie und Größe holen, aber als mir auffiel, wie viel diesen Handys fehlte, an das ich mich schon gewöhnt habe, habe ich die Suche nach etwas besseren aufgegeben. Empfehlung für jeden, der das Handy gerne für Surfen, Emails, SMS benutzt und auf einige Apps und Spielereien verzichten kann.
5 Sterne wegen des Preis/Leistungsverhältnisses. Habe das Handy damals noch für 100 Euro erworben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Letztendlich eine Sackgasse - ein Gerät ohne Garantie und Ersatzteile, 18. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Der Schwerpunkt dieser Rezension bezieht sich auf den Kundenservice von HP und den damit verbundenen Garantieleistungen.

HP hat mit diesem Smartphone der Palm Pre Reihe eigentlich - und irgendwie auch leider - einen krönenden Abschluss gesetzt. Persönlich fand ich das Palm Pre schon gelungen, das HP Pre3 macht alles besser, ist dazu auch deutlich wertiger verarbeitet und schneller. Allerdings ließ sich bei meinem im Dezember 2011 neu erworbenen Gerät von Anfang an die Lautstärke nur in Richtung leiser regulieren. Einmal still gestellt blieb es dabei, Telefonate waren nur noch führbar, wenn es mucksmäuschenstill drumrum war.
Nachdem ich HP kontaktierte hier ein kurzer Abriss von dem, was gelaufen ist:

1. Reklamation - Einsendung nach England, neue Software aufgespielt, Fehler nach wie vor vorhanden. Vor dem Procedere sollte ich das Gerät noch einmal neu einrichten und weitere Versuche ausführen (die u.a. für den HP-Mitarbeiter am Telefon ausschlossen, dass der Fehler in der Abdeckung liegt), alles in allem recht zeitraubend.
2. Reklamation - Einsendung nach England, davor sollte ich das Smartphone noch fotographieren und Fotos an HP einsenden (angeblich um Sturzschäden auszuschließen - reine Schikane in meinen Augen, denn wenn es wirlich darum gegangen wäre hätte man das schon vor der ersten Reparatur einfordern müssen). In England dann mehr des selben - erneut neue Software aufgespielt, Fehler natürlich immer noch vorhanden. Versicherung der Mitarbeiterin bei einem dritten erfolglosen Versuch ein Austauschgerät zu erhalten.
3. Reklamation - Mitteilung meinerseits an HP, dass es wohl doch an der Abdeckung liege, denn ohne Abdeckung kann man die Taste bedienen, verbunden mit der Bitte mir doch einfach eine neue Abdeckung zukommen zu lassen. Aber nein - erneute Einsendung nach England, hier Austausch der Tastatur und neue Software aufgespielt, Fehler - wen wundert es? - nach wie vor vorhanden.

Die Zusage ein Ersatzgerät zu erhalten konnte HP nicht einlösen, man habe keine Geräte mehr. Man habe auch keine Deckel mehr. Wie bitte ???? HP verkauft ein Gerät aus und hält keinerlei Ersatzteile und Ersatzgeräte zurück um die (gesetzlich vorgeschriebenen) Garantieleistungen erfüllen zu können? HP kümmert sich auch nicht um die weitere Produktion von Ersatzteilen im Garantiezeitraum ???? Das sollte man beim Erwerb des HP Pre3 unbedingt bedenken, insbesondere wenn Sie dafür einen dreistelligen Betrag bezahlen wollen. Sie erwerben ein (Neu-)Gerät ohne Garantie und Ersatzteilversorgung !!!

Ergänzen möchte ich noch, dass man für jede Kontaktaufnahme mit HP mindestens 5 min. in einer Warteschleife verbringen muss, i.d.R. 6-7 min., um dann - nachdem man alle möglichen Fragen beantwortet hat - hie und da auch ein Besetztzeichen zu erhalten. Das ganze Procedere bei HP ist derart bürokratisch und so wenig kundenorientiert, wie man es eigentlich eher in einer verstaubten Beamtenstube vermutet. Für eine gelungene Kontaktaufnahme sind grundsäztlich 20-30 min. einzuplanen. Hinzu kommt, dass keine (!) Zusage von HP bislang eingehalten wurde. Die Zusagen beinhalteten drei Mal die Zusicherungen man werde sich melden - ist kein einziges Mal geschehen. Man werde mir ein Ersatzgerät zur Verfügung stellen - siehe oben. Man werde sich um eine Lösung bemühen - das ist bei HP wohl die diplomatische Form zu sagen: l.m.a.A. Man baut wohl darauf, dass niemand deshalb einen Rechtsstreit beginnt. Und auf die paar Kunden die man sich hier vergrault, auf die kann man wohl bei anderen HP-Produkten gerne verzichten. Hauptsache kurzfristige Gewinne an der Börse sind gewährleistet. Kein Wunder, dass man hier das ehemals tolle Palm-Konzept in kürzester Zeit zu Grabe getragen hat.

Erst duch eine weitere Rezension hier wurde ich darauf aufmerksam, dass man den Fehler mit Hilfe eines Klebestreifens am Deckel beheben kann, seitdem funktioniert der Regler. Ich finde das Gerät eigentlich gut, weshalb ich mich schweren Herzens doch noch zu drei Sternen durchringen konnte und nicht grundsätzlich vom Kauf abrate. Der "Kundenservice" von HP aber ist jämmerlich.
Ein Gerät, bei dem der Hersteller nicht dafür sorgt seine gesetzlich verbindlichen Garantieleistungen erfüllen zu können (von einer Ersatzteilversorgung sollte man gar nicht erst anfangen zu träumen), sollte man nur zu einem sehr günstigen Preis erwerben, denn es wird dadurch leider zum Wegwerfprodukt.

Update: kurz nach Verfassen der Rezension wurde mir unaufgefordert von HP ein Austauschdeckel zugesandt und somit erstmals eine Zusage eingehalten. Trotzdem bleibe ich bei den drei Sternen, denn das Garantieproblem besteht nach wie vor + das ganze Procedere zog sich fast 2 Monate hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top Gerät, leider zu spät..., 29. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Ich hatte das große Glück ein Pre 3 bei einer Schnäppchen-Aktion einer großen Handelskette zu ergattern.
Davor war ich bereits Besitzer eines Origial-Pre und eigentlich sehr zufrieden damit.
Allerdings hatte der Ur-Pre ja so seine "Kinderkrankheiten" (Langsamer Prozessor, zu wenig RAM, Verarbeitungsqualität...). Das Pre 3 macht(fast) alles besser. Haptik, Verarbeitung, Geschwindigkeit, Sprachqualität usw.
In sich ein wirklich hervorragendes Gerät, was leider von HP einfach zu spät kam und deshalb von der Konkurrenz und Übermacht der "Androiden" und des "Apfelherstellers" schlichtweg überholt wurde bzw. nie wirklich aus deren Schatten treten konnte.
Da hat HP ein sehr durchdachtes Gesamtkonzept schlichtweg durch völlig falsche Planung ruiniert.
WebOS ist und bleibt eines der besten, einfachsten, schlichtesten und benutzerfreundlichsten Smartphone-Betriebssysteme. Wer bereits damit gearbeitet hat, versteht dies.
Trotz der Tatsache, dass HP sich nun (endlich) entschlossen hat, WebOS nun zur Opensource macht und somit den allen Entwicklern eine Vielzahl von Möglichkeiten eröffnet,denke ich, dass das Ende dieser "Sackgasse" schon erreicht ist.
Das gilt, wie bereits von einigen Vorrednern erwähnt, auch für den Support und die Ersatzteile.
Lediglich ein Dritthersteller aus China bietet überhaupt einen Ersatzakku für das Pre 3 an, wenngleich dieser wohl sehr gute Leistungen erbringt.
Darüber sollte man sich bewusst sein, wenn man dieses Smartphone zu erwerben gedenkt und deshalb nur drei Sterne.
Tut man es trotzdem, wird man mit einem feinen Stück Technik belohnt, das jenseits des Mainstream angesiedelt ist.
Ich persönlich kann mich mit dem "gläsernen I" einfach nicht anfreunden, da ich denke Technik, so innovativ diese auch ist (oder vielmehr war!) sollte einen vernünftigen Preis haben, aber da es nun unbedingt wohl mehr ein Statussymbol denn ein Telefon ist, soll jeder nach seiner Fasson damit glücklich werden.
Auch Handys mit dem System der bekannten "Datenkrake" sind nicht nach meinem Geschmack, denn mir reicht es schon ständig am PC mit Viren und Malware konfrontiert zu werden, dass brauche ich nicht noch auf dem Telefon.
Beruflich nutze ich ein "Telefon aus Redmond"...nicht perfekt, aber damit kann ich mich anfreunden.
Privat bleibt das Pre 3 mein Favorit und ich werde es hüten wie meinen Augapfel, so dass es mich möglichst lange begleitet. Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Was bleibt also noch zu sagen?
SHAME ON YOU HP!!! Vielleicht erlebt ja WebOS doch noch ein Opensource-Revival, es wäre mehr als verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser als iPhone und Co, 6. März 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
ich habe ja schon meinen "Urpre" mit allen seinen kleinen Unzulänglichkeiten geliebt.
WebOS ist von der Bedienbarkeit wohl das beste OS für mobile Geräte, logisch intuitiv
mit echtem Mutitasking. Das Pre3 hat nun alles was ich am alten Pre vermisst habe wie:
größeres Display, kratzfestes Gorillaglas, schneller 1,4GHz Prozessor und und...
Wenn HP nicht so viele handwerkliche Fehler bei der Vermarktung gemacht hätte, wäre
der Pre3 ein Erfolg geworden. Ich ziehe es auf jedem Fall jedem iPhone o.ä. vor. Wer
einmal einen Pre3 in der Hand hatte, will ihn nicht wieder weglegen. Für die nächsten
zwei Jahre bin ich erst einmal versorgt und hoffe, dass es dann wieder Smartphones
mit WebOS gibt von welchem Hersteller auch immer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen HP pre 3 ist im Gebrauch, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
Alles ist OK und das Smartphone funktioniert, bis auf die Wischbewegungen die nicht fünktionieren
Positiv ist diue QWERTZ Tastatur.
Positiv auch die etwaqs grööseren Ausmasse des Phones
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen bewertung!, 12. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Pre3 Smartphone (9,1 cm (3,6 Zoll) Display, Touchscreen, QWERTZ Tastatur, 5 Megapixel Kamera) schwarz (Elektronik)
hab das handy seit paar wochen und es gibt nichts zu bemängeln.
wer android haben will der sollte sich ein tablet holen!
zum telefonieren,fotos und auch zum schreiben ist es ein echt klasse handy,es gibt auch preware entwickler die
sehr viel neue apps wie zb whatsapp rausbringen.
klare kaufempfelung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen