Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Vielleicht ist der Sinn des Lebens nichts anderes als das Leben selbst."
Hit and Run - auf und davon - das ist nicht nur der Name der Katze von einer der Hauptpersonen, sondern auch der Auftakt einer vor Spontanität strotzenden Reise von vier Freunden. In einem orange-weißen VW-Bus, der die besten Tage bereits hinter sich hat, begeben sich der Musiker Marc, der Kontrollfreak Bernhard, das Zahlengenie Felix und die hübsche Zoe...
Veröffentlicht am 17. Juni 2011 von Regina Berger

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, schwach umgesetzt
Eine Geschichte über ein paar Freunde, die gemeinsam gen Süden reisen, ist eigentlich eine gute Idee. Leider wurde sie aber hier ziemlich schwach ausgeführt.
Scheinbar wollte hier der Klappentext dem Buch mehr Tiefgang zuschreiben, als sich zwischen den Zeilen wiederfindet. Antworten auf die Frage "Was ist das Leben?" findet man nicht, genaugenommen...
Veröffentlicht am 22. Juli 2011 von k9720145


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholisches Sommerkino zwischen zwei Buchdeckeln..., 26. August 2010
Von 
Anette1809 "katzemitbuch" (Rheinhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Broschiert)
Die Freunde Felix, Marc und Bernhard wollten eigentlich nur zusammen fernsehen, doch am nächsten Morgen sitzen sie in Marcs VW-Bus in Richtung Südfrankreich. Ihr Ziel ist das Haus, das Felix von seinem Onkel geerbt hat.
Felix war Zeit seines Lebens ein Außenseiter, ein Mathegenie, ein Junge, der unter einem lieblosen Elternhaus und einem strengen Vater zu leiden hatte, einer, der selbst heute nicht weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Er lebt in einem Bauwagen mit seinem Kater, der bezeichnenderweise "Hit and Run" heißt. Sein bester Freund Marc ist das genaue Gegenteil von ihm: begnadeter Musiker, Frauenschwarm und Lebenskünstler.
Bernhard ist der Mutti-Typ: peinlich saubere Wohnung, Bierflaschen müssen auf Untersetzer gestellt werden, damit sie keine Kondenzwasserränder auf dem Glastisch hinterlassen. Die schwere Krankheit seiner Mutter engt ihn ein, legt ihm Zwänge auf, ihr Tod wäre eine Erlösung für ihn. Er ist heimlich verliebt in die Karrierefrau Zoe, die versucht sich den dicksten Fisch im Teich zu angeln und unglücklich mit ihrem verheirateten Chef liiert ist.
Auf der Fahrt stoßen noch die lesbische Anhalterin Lilith und die traurige Französin Jeanne zu ihnen. Sie werden von der Polizei gejagt und einmal blicken sie sogar dem Tod ins Auge. Je länger die Fahrt dauert, desto gewisser ist sich der Leser: "Nicht das Ziel ist das Ziel, sondern der Weg dahin." Denn im Gegensatz zu den ausführlich geschilderten Reisetagen fallen die Ankunft in Frankreich und der anschließende Abschied der Freunde verhältnismäßig kurz aus.
5 Tage dauert die Reise, abwechselnd reflektieren die sechs ihr Leben, man bekommt Einblicke in ihre Vergangenheit und hinterfragt sich oft, wie solch unterschiedliche Typen über Jahre hinweg ihre Freundschaft erhalten konnten.

Erzählt wird die nur 5 Tage währende Reise aus der Ich-Perspektive von Felix. Die 5 Tage sind gekennzeichnet durch Buchabschnitte, die jeweils von einem Song-Zitat eingeleitet werden. Am ersten Tag ist das Thomas D.s "Rückenwind" bevor die Freunde in den nächsten Tagen dank Marc fast ausschließlich Jack Johnson zu hören bekommen.
Nachdem ich das Buch beendet hatte, habe ich die im Buch erwähnten Lieder gehört und konnte mir den gen Südfrankreich fahrenden Bus danach noch besser vorstellen. Überhaupt ist die Geschichte wie geschaffen für ein melancholisches sommerliches Kopfkino, das Cover perfekt zum Inhalt gewählt, und man wünscht sich nach dem Lesen eigentlich nichts sehnlicher, als das dieser orangefarbene Bus wirklich losfahren würde mit einem selbst an Bord.

Eine 5 Tage währende Momentaufnahme aus dem Leben von sechs Menschen, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Ein Plädoyer dafür, seine Zwänge abzustreifen, Alltag und Sorgen einfach hinter sich zu lassen. Vielleicht muss es ja nicht immer ein Bus nach Südfrankreich sein, vielleicht reicht es ja schon statt einer Niete mit diesem Buch das große Los gezogen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was ist das Leben?, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Kindle Edition)
... diese Frage begleitet die Protagonisten auf ihrer gemeinsamen Reise. In angenehmer leichter Schreibweise beschäftigt sich der Autor mit Hilfe seiner Figuren mit tiefgründigen Themen. Was anfangs vielleicht ein wenig simpel erzählt scheint, entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer spannenden Reise in zweiseitiger Hinsicht. Ich mochte das Buch schon nach dem zweiten Kapitel nicht mehr aus der Hand legen. Die Sichtweisen der einzelnen Personen regen zum Nachdenken an ohne die Stimmung zu drücken. An manchen Stellen scheint die Story ein wenig weit her geholt, dennoch passt irgendwie alles zusammen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es in diesem Buch schlichtweg um das Leben an und für sich geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Lektüre für zwischendurch, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Kindle Edition)
Eine nett geschriebene Geschichte, bei welcher das Lesen vom Anfang bis Ende Spaß macht! Die Geschichte ist lustig geschrieben, sodass ich das Buch in nur 3 Tagen durchgelesen hatte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Sommerlektüre, 20. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Kindle Edition)
Es ist wohl fast eines jeden Traums, einmal mit einem Bus nach Frankreich oder wahlweise Italien runter zu fahren und einfach mal eine Auszeit zu nehmen. Einfach mal die Reise, das Essen und die Gesellschaft von so unterschiedlichen wie liebenswerten Menschen zu genießen und tolle und manchmal auch nicht so tolle Erfahrungen machen… Ja!
Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und konnte mich sogar in das Zahlen-Ass und den Protagonisten Felix hinein versetzen obwohl ich auch die vielen anderen Charaktere schnell lieb gewonnen hatte.

Eine wunderschöne Geschichte à la "Der Weg ist das Ziel".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Edgar Rai - Nächsten Sommer, 8. November 2010
Von 
hasewue - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Broschiert)
Die drei Freunde Felix, Marc und Bernhard begeben sich auf die Reise nach Südfrankreich. Dort wartet ein Haus am Meer auf sie, das Felix' Onkel ihm vermacht hat. Jedoch bleiben die drei nicht lange allein in ihrem orangefarbenen VW-Bus und je näher sie ihrem Ziel kommen, desto mehr stellt sich ihnen eine Frage: Was ist eigentlich das Leben?
Mit "Nächsten Sommer" hat Edgar Rai ein unbeschreiblich schönes Buch geschrieben, das einen nicht nur nachdenklich macht, sondern einen auch tief berührt und aufgewühlt zurücklässt.
Obwohl die Geschichte an sich sehr simpel ist, spielt sich zwischen den Zeilen mehr ab.
Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft, Enttäuschungen, Träume, Abenteuer und den Sinn des Lebens mit eigenständigen Charakteren.
Jede Person an sich ist einzigartig und liebenswert mit ihren Macken und Eigenheiten. Jeder Charakter lebt seine eigene Geschichte, die ihn nachhaltig prägt.
Sprachlich ist das Buch abwechslungsreich - von leicht verständlich bis einzigartig prägend - wirklich besonders!
Besonders die zärtliche Leichtigkeit der Sprache zeigt wie liebevoll Rai diese Geschichte geschrieben hat - man spürt richtig die "Seele" des Buches, die der Handlung Leben einhaucht.
Obwohl das Ende für mich nach einiger Zeit absehbar war, war es spannend gestaltet und an sich logisch - nichts anderes hätte besser gepasst.
Es hat mir enorm viel Spaß gemacht die Clique auf ihrem ganz individuellen Trip nach Südfrankreich zu begleiten. Besonders gut hat die Atmosphäre dieses Buches auf mich gewirkt, weil ich mich während des Lesens selbst auf dem Weg nach Südfrankreich befunden habe - ein einzigartiges Privileg!
Das Buch wird dadurch noch zugänglicher, noch realer. Ein tiefgründiges Roadmovie!
Für mich ist "Nächsten Sommer" eines der besten Bücher überhaupt und schwer mit Worten zu fassen - man muss es einfach lesen/leben!
Ein kleines Büchlein mit einer großen Wirkung!

5 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein kurzweiliger Spaß für einen sommerlichen Nachmittag auf dem Balkon oder im Park, 24. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Broschiert)
[...] Es geht um die Reise als Metapher der Selbstfindung. Das Ziel ist ein von Felix, dem Erzähler, 'geerbtes' Haus in Südfrankreich. Mitreisende sind seine Freunde Bernhard und Marc, später kommen noch Zoe und Jeanne dazu. Es geht um die Beziehung von Felix zu seinem Vater und seinem Onkel, dem er das Haus in Frankreich zu verdanken hat. Durch immer wieder eingestreute Rückblenden und Erinnerungen Felix' erfahren wir ein wenig mehr über den despotischen Vater und damit über den Grund seines Seins. Diese Vater-Sohn-Beziehung schwingt immer mit, ist immer Bestandteil der Geschichte ohne zu vordergründig zu werden. Auch die anderen der bunten Truppe habe ihre Last zu tragen, auch sie haben Beziehungen mit denen sie fertigwerden und abschließen müssen. So geht es also auch um das Erwachsenwerden und auf sich selbst besinnen der Gruppe von 20-Somethings. [...] Edgar Rai zeichnet die Charaktere wunderbar, verrät viel aber nicht zu viel, spinnt die Erzählung wie ein Netz das hält und trotzdem leichtfüßig daherkommt. Die Sprache lädt zum weiterlesen ein, in wenigen Stunden kam ich am Ende an, verbunden mit Wehmut und der Neugier, wie wohl die nächsten Bücher des Autors werden ' Ich habe noch während der letzten Seiten 'Vaterliebe' und 'Sonnenwende' bestellt. Zum aktuellen Buch habe ich komischerweise noch keine Meinungen in anderen Blogs gefunden. [...] Ein kurzweiliger Spaß für einen sommerlichen Nachmittag auf dem Balkon oder im Park. Ohne die großen Fragen des Lebens zu beantworten, lädt es dazu ein sich selbst zu fragen, was man eigentlich vom Leben erwartet. Dieses Roadmovie macht Lust auf mehr und weckt sogar ein bisschen Fernweh. [...] Eine ausführliche Rezension ist auf »derschoeneblog« zu finden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastischer Roadmovie, der zum Reisen einlädt!, 6. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Taschenbuch)
"'Nächsten Sommer' ist ein Synonym für 'es wird nie passieren" - ein "Running-Gag" zwischen den Protagonisten des Romans von Edgar Rai.
Doch 'Nächsten Sommer' steht auch für das Ungewisse, das Schicksal, die Hoffnung, die nahende Freiheit.

Felix erbt von seinem Onkel ein Haus am Meer, in Frankreich. Verwunderlich, schließlich ist sein Vater doch der Bruder, der das Haus hätte erben sollen. Der Ansicht ist auch Felix' Vater selbst. Doch es ist eben Felix, der es erbt, der sowieso nicht weiß, was er vom Leben will, wer er ist, was er mit seinem Leben anfangen soll. So beschließt er, gemeinsam mit seinem besten Freund Marc und Bernhard, nach Frankreich zu fahren und sich sein Haus anzusehen. In einem klapprigen orange-weißen Bus gehen die drei Freunde auf die Reise.
Marc ist Musiker, komponiert auf seiner 'Emma', seiner Gitarre, Songs, ist unbeschwert, raucht gerne und oft Joints. Bernhard ist das komplette Gegenteil. Er fühlt sich schuldig, da seine Mutter an Parkinson leidet, nur im Pflegeheim daliegt, man nichts tun kann, es ihr nie besser gehen wird. Er möchte so sehr, dass sie endlich stirbt. Seine eigene Mutter.
Drei unterschiedliche Charaktere und doch verstehen sie sich.
Unterwegs, auf einer Raststätte nehmen sie Lilith mit, ein Mädchen, das aussieht wie ein Supermodel und lesbisch ist, zum Leidwesen der Freunde. Sie möchte nach Genf, zu ihrer Schwester. Dort übernachten schließlich alle vier und am nächsten Tag kommt Lilith mit ihnen, auf die Reise nach Frankreich.
In Genf stößt auch Zoe, einne Freundin von Marc, Felix und Bernhard, zu ihnen. Eigentlich wollte sie nicht mit, doch kurzfristig erkennt sie endlich dass ihr Chef für sie seine Frau nie verlassen wird.
Später, nachdem sie in Pui, einem französischen Dorf fast alle gestorben wären, stößt auch Jeanne zu ihnen.

Auf ihrem Weg zu Felix' Haus erleben die Freunde so vieles, was sie nur noch mehr zusammenschweißt, sie gehen an ihre Grenzen und stellen sich so oft die Frage nach dem Sinn ihres Daseins und was sie eigentlich wirklich wollen. Sechs junge verlorene Seelen auf der Suche nach ihrem jeweiligen Schicksal.

Eine wundervolle Geschichte, ein echter Roadmovie, toller, angenehm zu lesender Schreibstil und ein Cover, das zum Lesen einlädt. Es macht Lust, selbst auf reisen zu gehen, sich selbst zu fragen, was wir eigentlich vom Leben wollen. Und wer weiß, vielleicht findet so manch einer die Antwort nach dieser Lektüre?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Papierfliegern und magischen Momenten..., 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Taschenbuch)
... handelt Edgar Rais -Nächsten Sommer-. Der Titel ist gleichzeitig das geflügelte Wort der Freunde Felix, Marc, Bernhard und Zoe für Dinge, die niemals passieren werden. Und genau so eine Geschichte ist das...

Felix ist ein Mathegenie und ziemlich stiller Typ, der in Berlin in einem Bauwagen wohnt. Als er von seinem geliebten Onkel Hugo ein Ferienhaus in Frankreich erbt, will er dorthin. Zusammen mit Marc, Bernhard und Zoe macht er sich kurz entschlossen in einem alten VW Bus auf die Reise. Während der Fahrt stoßen die resolute Lilith und die Serviererin Jeanne zur Gruppe. Mit Geschichten, Erinnerungen, ein paar Flaschen Wein, einer Hand voller Träume und ein paar Joints arbeitet sich die Gruppe langsam in Richtung des kleinen Orts Pui vor. Bis zum Haus ist es dann noch ein Stück, aber das ganze Durcheinander, das Felix und seine Freunde in Frankreich verursachen lässt keine Langeweile aufkommen.

Das hat Edgar Rai wirklich gut gemacht. Mit einer starken Bildersprache und einem Schuss verspielter Jugendlichkeit bringt er uns seine Geschichte nahe. Ich-Erzähler Felix lässt uns ganz tief in sein Leben blicken und da gibt es Erschreckendes und Schönes zu bestaunen. Rai hat seine Charaktere wunderbar aufgebaut und sie uns ganz nah ans Herz geschrieben. Nebenbei geht es um Freundschaft, die Liebe, den Tod und das Leben; schlichtweg allen Themen, die eine gute Geschichte braucht.

Ich kann ihnen nur empfehlen, ihre Nase in dieses Buch zu stecken. Selten war erwachsen werden so unterhaltsam wie hier. Folgen sie Felix in seine ganz eigene Welt und kommen sie mit, wenn er diese Welt von Berlin nach Frankreich fährt. Ich habe mich von dieser Reise jedenfalls fantastisch unterhalten lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr davon .., 17. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer: Roman (Taschenbuch)
Seit einiger Zeit bemühe ich mich, mehr zu lesen. So ist es herrlich, wenn man ein Buch findet, bei dem man sich morgens auf das Weiterlesen abends freut. Hier bekommt man einen Mix aus Aufbruch und Melancholie, das ganze verpackt in einer Reise, bei der man nur zu gerne dabei gewesen wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sich selbst entdeckt, 28. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Nächsten Sommer (Audio CD)
Ich habe das Hörbuch von Edgar Rais „Nächsten Sommer“ von GoyaLit gehört. Das Hörbuch ist genau richtig für eine kurzweilige Autofahrt von mehreren hundert Kilometern. Dabei würde ich sagen, dass die Zielgruppe der Hörer/Leser, die sich am besten mit dem Roman identifizieren können, Personen mittleren Alters sind, die sozusagen „fest im Leben“ stehen und doch immer wieder auch zweifeln…

Mehrere Freunde fahren nach Südfrankreich, spontan, völlig ungeplant. Die Idee junger Leute, ja, das könnte es sein, doch wenn man schon fest im Leben steht, wann macht man so etwas noch? Wenn die Träume der Jugend geträumt sind, die (Karten)häuser gebaut, die Jobs gesichert, was bleibt dann noch? Wovon träumt man noch? Was kommt noch, und wofür ist man eigentlich gemacht?

Bei diesen existenziellen Fragen ist für mich die Handlung eher in den Hintergrund getreten. Ich habe mich mehrfach dabei erwischt, wie ich mir die Fragen selbst stellte und habe mich selbst in der Geschichte entdeckt. Mit den Reisenden konnte ich mich nicht immer anfreunden, aber das rückt im Hinblick auf die Ideen und kleinen Lebensprüche und – wahrheiten in den Hintergrund.
„Nächsten Sommer“ ist ein (Hör-)Buch, das auch beim nächsten Hören noch Neues bieten wird. Insgesamt möchte ich Edgar Rais „Nächsten Sommer“ 4,5 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nächsten Sommer: Roman
EUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen