Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Überraschend guter erster Band!
Airel war ein ganz normales Teenage-Mädchen, das in Boise (Idaho) zur Schule ging, bis zu dem Tag, an dem sie Michael trifft und zunehmend Veränderungen an sich feststellt. Häufiges Unwohlsein macht ihr zu schaffen. Andererseits aber wird ihre äußere Erscheinung von Tag zu Tag perfekter.
Während zwischen ihr und Michael die ersten...
Veröffentlicht am 27. August 2012 von Johanna

versus
3.0 von 5 Sternen Wenig Tiefgang
Die Geschichte um Airel, der Name klingt etwas merkwürdig, bietet inhaltlich leider sehr wenig.
Im Grunde geht es nur um pubertäre Dilemma von 17-Jährigen.

In dieser Hinsicht ist es aber tatsächlich gelungen und die Charaktere sehr bildlich, gut nachvollziehbar und glaubwürdig beschrieben.
Die Dialoge sind gut konstruiert...
Vor 1 Monat von Videye veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Wenig Tiefgang, 3. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Airel: The Awakening (The Airel Saga Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Die Geschichte um Airel, der Name klingt etwas merkwürdig, bietet inhaltlich leider sehr wenig.
Im Grunde geht es nur um pubertäre Dilemma von 17-Jährigen.

In dieser Hinsicht ist es aber tatsächlich gelungen und die Charaktere sehr bildlich, gut nachvollziehbar und glaubwürdig beschrieben.
Die Dialoge sind gut konstruiert. Allerdings macht das auch drei Viertel des Buches aus.
Für Freunde von ersten romantischen Erfahrungen und Jugendliche ist es ganz nett.

Fans von Fantasy, die auf diesen Part verzichten können oder wollen, kann ich nur abraten. Die Geschichte kupfert mit Wonne bestehende Bücher ab und ist absolut runter geschriebene Massenware. Was soll denn "Arabien" sein, 1.500 b.c. hin oder her? Vor allem wo kommt das ganze Eisen in dieser Ecke der Welt her, die gerade mal noch in der Bronzezeit ist? Gar nicht recherchiert und mal eben aus den Fingern gesogen.

Für ein YA Buch mit Fantasyeinschlag gibts 4 Sterne, für ein reines Fantasybuch nur 1 Stern. Insgesamt sind es für mich also dann 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Überraschend guter erster Band!, 27. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Airel: The Awakening (The Airel Saga Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Airel war ein ganz normales Teenage-Mädchen, das in Boise (Idaho) zur Schule ging, bis zu dem Tag, an dem sie Michael trifft und zunehmend Veränderungen an sich feststellt. Häufiges Unwohlsein macht ihr zu schaffen. Andererseits aber wird ihre äußere Erscheinung von Tag zu Tag perfekter.
Während zwischen ihr und Michael die ersten zarten Annäherungsversuche stattfinden, geschehen unheimliche Dinge in ihrer Umgebung. Während eines Kinobesuchs wird ein Mann ermordet. Nachts findet sie eine Warnung in ihrem Briefkasten.
Kann sie dem Geheimnis um ihre wahre Herkunft auf die Spur kommen? Und welche Rolle spielt Michael dabei?

Gleichzeitig lernen wir Kreios' Geschichte kennen, die ca. 1200 v. Chr. spielt. Kreios ist ein Engel. Er versucht seine Familie und seine Art vor der Verfolgung und Auslöschung durch die Bruderschaft zu beschützen und nimmt den Kampf gegen den Seher, Anführer dieser Bruderschaft, auf.

"Airel" hebt sich in meinen Augen deutlich von dem Einheitsbrei der YA Fantasy ab. Denn die Handlung geht andere Wege, als wir es gewohnt sind. Die stetigen Ausflüge in die Vergangenheit empfand ich als sehr erfrischend und spannend, obwohl in meinen Augen ein paar Fragen diesbezüglich am Ende ungeklärt bleiben.
Zufälligerweise habe ich in der Zeit, während ich das Buch las, im Auto "Engel der Nacht" von Becca Fitzpatrick als Hörbuch gehört. Anfangs kam ich hier etwas durcheinander. Teenager, beste Freundinnen, High School, ein süßer Junge. Doch ziemlich schnell gewann jedes Buch an Farbe und Charakter. Das zeichnet in meinen Augen auch dieses Buch aus.
Mir fiel ein markanter Unterschied zu sonstiger Engelsliteratur auf. Die Autoren scheinen tatsächlich religiös zu sein und das Buch auch aus einer solchen Perspektive heraus geschrieben zu haben. Hier geht es um die Hoffnung, dass Gott die Menschen führt, und darum, mit dem Herzen dort zu sehen, wo der Verstand versagt. Das fand ich mutig, weil ungewöhnlich für den deutschen Buchmarkt.
Das Ende ist keinesfalls kitschig oder vorhersehbar. Gerade dies hat meine Lust auf den zweiten Teil entfacht. Die Charakterentwicklung ist durchaus glaubwürdig. Ich finde es besonders beeindruckend, wie ein Autorenteam bestehend aus zwei männlichen erwachsenen Autoren, es schafft, einer weiblichen Protagonistin derart überzeugend Leben einzuhauchen. Oftmals nerven mich weibliche Teenager als Charaktere an irgendeinem Punkt. Dies war hier nicht der Fall. Airel agiert durchweg vernünftig und nachvollziehbar.
An einigen Stellen hat sich die Handlung leider etwas gezogen. Daher auch der eine Punkt Abzug.

Alles in allem kann ich das Buch jedoch unbedingt weiter empfehlen.... mindestens an alle, die artverwandte Literatur lieben, aber auch an interessierte und jung gebliebene Erwachsene, die sich auf einen historisch angehauchten Fantasyroman einlassen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen