Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen35
3,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:18,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Space Rangers - Fort Hope - Die komplette Serie

Also auf diese Veröffentlichung, mit der kompletten sechsteiligen Miniserie der "Space Ranger-Fort Hope", hatte ich mich bereits seit der Ankündigung vor einigen Monaten sehr gefreut. Dieses Mal lädt das innovative Label Fernsehjuwelen ein hin zu einer Reise in entfernte Galaxien in ferner Zukunft. Sicher, sich mit dem Genre des Science-Fiction beschäftigende Fernsehserien gibt es so einige. Dennoch, auch wenn ich nun zugegebenermaßen kein Experte oder gar Trekkie bin, sprach mich diese kleine 1993 in den USA entstandene und hier bei uns ab 1994 erstmals im TV zu sehende Serienproduktion an.

Mir gefällt der gelungene Mix der abwechslungsreich und mit einigen nett gemachten Science-Fiktion-Effekten erzählten und in sich geschlossenen Geschichten. Sie bieten sowohl Spannung und Action aber eben auch jede Menge wunderbar lockeren Humor in sich. Es macht einfach nur Spaß und ist unglaublich kurzweilig und dabei bestens unterhaltend, sich vom heimischen Fernsehsessel aus mit auf Reise hin in das Jahr 2104, gemeinsam mit der bunt zusammengewürfelten Crew rund um "Captain John Boon" (Jeff Kaake) aufzumachen, um dem Bösen im Weltraum den Kampf anzusagen.

So geht es in den erlebten Abenteuern der Crew u.a. um die Rettung einiger Schiffbrüchiger vom verbotenen Planeten "Skaarab" oder um "Banshies", kleine gefräßige Weltraumparasiten, die ein Flüchtlingsschiff angegriffen haben.
Eine andere Folge beschäftigt sich mit einem etwas merkwürdigen Androiden, der als neues Mitglied mit zur Crew auf die alte "Lissy", dem Raumkreuzer der Truppe, stoßen soll. Ein von "Captain Boon" niedergeschlagener Handelsbevollmächtigter, sowie die Rettungsaktion einiger gewaltbereiter Sträflinge und der sehr mysteriöse Tod des Grakka "Kaylat", der Crewmitglied "Zylyn" sogar unter Mordverdacht bringt, sind weitere Themen der einzelnen Folgen.

Warum bei der in dieser Reihe angebotenen Vielfalt und Abwechslung in den gezeigten Abenteuern, dann allerdings nach nur sechs Folgen auch schon wieder das Ende für diese auf einer Idee von Pen Densham beruhenden und entstandenen Produktion kam, ist mir bis heute ein Rätsel. Der Zusatz "Fort Hope" im Titelnamen der Reihe steht im Übrigen für den Ausgangsstützpunkt der Space Rangers, welcher inmitten des "Gemini" Systems liegt.

Was mir beim Ansehen der einzelnen Episoden, neben den toll in Szene gesetzten Storys selbst, sehr gefiel, waren die allesamt für meinen Geschmack äußerst passend besetzten und mit ihrer schauspielerischen Leistung überzeugenden Darsteller. Für einen "Aha-Effekt" wird sicher Oskar-Preisträgerin Linda Hunt, hier in der Rolle als "Chennault", der Vorgesetzten von "Captain John Boon" (Jeff Kaake) sorgen. Vielen wird die Schauspielerin besonders durch ihre Rolle innerhalb der Erfolgsserie "Navy CIS: L.A." bekannt sein. Das Raumschiff der Crew, die alte "Lilly", wird von "JoJo Thorson", wunderbar frisch gespielt von Marjorie Monaghan, gesteuert. Für zahlreiche schaurige Momente sorgt in der Rolle des unheimlichen "Zylyn" Darsteller Cary-Hiroyuki Tagawa. Für jede Menge Lacher und vergnügliche Momente sorgen innerhalb von "Space Rangers" die Schauspieler Jack McGee als "Doc Kreuger" und Clint Howard in der Rolle des "Mimmer". Als "Daniel Kincaid", dem Benjamin der Truppe, zeigt sich Danny Quinn. Mit Gottfried John ist in der Rolle des "Oberst Weiss" sogar einmal ein deutscher Darsteller in dieser amerikanischen Produktion zu sehen.

In dem schmucken und in Hochglanzoptik mit entfernbaren FSK-Logo gestalteten Pappschuber finden die drei DVDs dieser Veröffentlichung einzeln lagernd und auch entnehmbar, ihren Platz in zwei Klarsicht- Amaray-Slim-Case. Die DVD-Hüllen bieten in Textform dargestellt, kurze Inhaltsangaben zu den einzelnen Episoden.

Das laut veröffentlichendem Label mit einer Gesamtlaufzeit von in etwa 300 Minuten zur Ansicht kommende Bild von den DVDs der vorliegenden Box, präsentiert sich im Format 4:3 Vollbild. So ganz schafft es die achtzehn Jahre alte TV-Produktion nicht mit ihrem zu erlebenden Bild von den DVDs zu überzeugen. Neben den leider recht schwach ausgeprägten Schwarzwerten im Bild wirkt vor allem der Kontrast in seinen Einstellungen recht zurückhaltend. Die Schärfe zeigt sich in akzeptablen, im mittleren Bereich angesetzten Werten. Positiv wäre anzumerken, dass sich hier im Bild kaum Unruhen und Rauschen bemerkbar machen und die Farben sich in einem natürlichen und harmonisch dem Genre passend gewählten Verhältnis zueinander zeigen.

Als sehr gelungen empfinde ich die mit stimmungsvoll animierten Sternenflug und Filmsequenzen sowie dem dazugehörenden Ton gestalteten DVD-Menüs. Auf jeder der DVDs bei dieser Veröffentlichung finden sich zwei der in etwa um die 45 Minuten laufenden Folgen. Diese können einzeln zur Wiedergabe gebracht werden. Innerhalb der einzelnen Folgen sind einige Marker gesetzt. Ein separates Kapitelmenü kommt jedoch nicht zur Ansicht. Als einzigste Extras von den DVDs kommen neben einigen Trailern zu weiteren Veröffentlichungen innerhalb der Reihe der "Fernsehjuwelen", nur noch der Trailer "Space Rangers" mit deutschem Ton zur Ansicht und zu Gehör.

Als ein wahres Schmuckstück und Fundgrube zu zahlreichen Informationen zur Reihe zeigt sich das achtundzwanzig Seiten umfassende und von Herrn Dominik Starck erstellte und der Veröffentlichung beiliegende Booklet. Neben Hintergrundfakten zur Miniserie finden sich in dem Booklet noch drei speziell für diese Veröffentlichung geführte Exklusivinterviews. Neben dem geführten mit Ideengeber und auch Autor und Producer der Reihe Pen Densham, finden sich in Textform und bebildert auch noch Interviews mit dem Regisseur von dreien der Folgen, sowie mit Jeff Kaake, dem Darsteller des "Captain John Boon", im Booklet.

Tonbewertung:

Äußerst angenehm war ich vom hier zu Gehör kommenden Ton überrascht.
Das liegt aber nun nicht nur daran, dass die DVDs neben der deutsch synchronisierten Fassung auch noch den originalen englischen Ton bieten. Neben stets gut verständlichen Dialogen in beiden Sprachfassungen und dem hörbar weiten und ausgewogenen Klangspektrum insgesamt, gefielen mir die vielen netten Stereoeffekte im zu hörenden Ton. Obwohl sich sowohl der deutsche wie auch englische Ton im eher bescheidenen Dolby Digital 2.0 präsentieren, überzeugte mich dass, was es da zu hören gab, sowohl über Kopfhörer wie auch über meine Lautsprecherboxen im heimischen Pantoffelkino. Im Übrigen steht neben anderen, kein Geringerer wie Musiklegende Hans Zimmer ("Der König der Löwen", "Fluch der Karibik 2", "Gladiator" u.v.a. mehr) hinter einigen der hier zu Gehör kommenden Musiktitel. Leider fehlen Untertitel für Gehörlose oder Hörgeschädigte.

Gesamteindruck:

Nun ganz sicher hat diese kleine aber dennoch sehenswerte und gelungen unterhaltende sechsteilige Mini-Serie das Genre des Science-Fiction-Film nicht neu erfunden oder epochal revolutioniert. Dennoch hat sie durchaus ihre Daseinsberechtigung und ist vielleicht auch gerade mit ihren bisweilen aus heutiger Sicht zum Schmunzeln bringenden Spezial-Effekten und der etwas trashigen Art, etwas so Besonderes. Ich für meinen Teil habe mich jedenfalls sehr über die Veröffentlichung aller der je produzierten Folgen in einer DVD-Box durch das Label "Fernsehjuwelen" gefreut. Gerne spreche ich daher auch an dieser Stelle eine ganz klare Empfehlung an alle Liebhaber und Freunde diesen Filmgenres aus.
0Kommentar|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Anfang der 90er hat man immer mal was neues Geboten bekommen im Tv.
Das war die Zeit als noch nicht dieser unerträgliche Müll die Sender Überflutet hatt.
Das war Die Zeit wo man noch merkte das die Macher sich Mühe gaben.Und nicht
denn Leuten das Hirn wech gesaugt wurde.Ja,ich kann sagen es wahren gute Zeiten,Zeiten in dennen man von der Arbeit kam nach einen harten Tag und man verwöhnt wurde vom Fernsehen,ja man kann sagen geliebt.Aus dieser Zeit stammt unter anderem diese Serie.Ich hab mich damals immer gewundert warum diese und einige andere Serien nur so kurz wahren.Aber warscheinlich lag es mal wieder am Geld oder an den Einschalt Quoten.Wie dem auch sei,wenn ihr mal wieder was gutes sehen wollt dann greift ruhig zu.Bei dieser und einigen anderen serien,die vor der Trash TV Zeit kammen,kann man nix verkehrt machen und sein Geld da ruhig anlegen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Ich muss vorwarnen:
Ich habe die Serie in den 90ern im TV gesehen und nun bei Amazon entdeckt.
Mir gefiel diese damals neben Babylon 5 und Start Trek - The next Generation sehr gut.
Die beiden anderen Serien befinden sich genauso in meinem Besitz wie die kompletten Stargate Serien, Voyager, Deep Space 9, Akte X, Psi-Factor usw.
Bin also leicht "vorgeschädigt".

Ich hatte die Serie schon vergessen, als ich plötzlich bei Amazon darüber stolperte. Ich will inhaltlich nur kurz auf die Serie eingehen, deren Folgen in der Qualität stark schwanken. Während ich die erste Folge als die schlechteste der 6 empfinde, gefällt mit die vierte Episode am besten. Aber dies wird bei jedem anders sein.
Die Serie spielt in der Zukunft. In einem entlegenen Außenposten weit weg von der Erde, sorgen die sogenannten SpaceRangers für Recht und Ordnung. Sie müssen dabei allerlei gefährliche Aufträge meistern und bestehen meist nur durch guten Zusammenhalt des Teams.
Die Serie ist im Stil stark an die Wild West Serien der 70/80er angelehnt, kommt deutlich "dreckiger" als z.B. Star Trek herüber und vor allem ist hier nicht immer alles perfekt. So geht z.B. ein Teil in dem doch schon sehr betagten und klapprigen Schlittenshiff der Ranger kaputt, weil "die Zentrale" die Gelder für Wartung und Ersatzteile reduziert hat. Aufgrund des Defektes entkommt ein Verdächtiger den Rangers.
Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und überzeugen. Neben den Rangers und der Besatzung des Außenpostens auf dem Planeten Avalon haben viele Schauspieler, die wir aus anderen (z.T. viel später gedrehten) Serien kennen einige Nebenrollen. So taucht z.B. Master Bra'tak (Stargate SG-1) oder Commander Susan Ivanova (Babylon 5) in Fort Hope auf.

Die DVD Box wird in einem sehr schönen und stabilen Pappschuber geliefert. Die 3 DVDs befinden sich in zwei getrennten SlimDVD-Hüllen. Somit ist die Box kaum breiter als eine normale DVD-Hülle. Neben den DVDs liegt noch ein sehr informatives Booklet bei, dass mit vielen Hintergrundinfos und Interviews zur Serie aufwartet. Die Bild- und Tonqualität der DVDs ist vollkommen in Ordnung. Sicherlich ist das Bild etwas körnig, aber wenn man bedenkt, von wann die Serie stammt, ist das zu verschmerzen (andere Serien aus der Zeit sehen auf DVD auch nicht viel besser aus). Ich hatte jedenfalls meinen Spaß bei erneuten ansehen.

Es ist wirklich schade, dass die Serie nach nur 6 Folgen eingestellt wurde, denn sie hatte Potential. Besonders ärgerlich sind die Umstände warum die Serie nicht weitergeführt wurde. Dazu gibt das Booklet auch Hintergrundinfos preis.

Kurzum: Jeder muss selbst entscheiden, ob er die Serie nun für Kult oder Trash hält.
Ich kann sie aber dem geneigten Sci-Fi Fan nur wärmstens ans Herz legen...
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
ich kannte die Serie nicht und habe sie mir auf gut Glück gekauft; ich war positiv überrascht und entsprechend enttäuscht dass die Geschichte nach der letzten Folge der 3 DVDs nicht weitergeht...

Die Qualität der Spec. effects kann man mit heutigen Maßstäben natürlich nicht mehr vergleichen, das sticht grade in diesem Genre extrem heraus, aber das Ding wurde halt 1993 produziert, darum darf sich da auch keiner beschweren ;)

Die Darsteller liefern eine solide Leistung und die Handlung wirkt weder abgeschaut noch langweilig auf mich.
Ausserdem sind die Qualität der Box und der Scheiben o.k. und deswegen gibt's 5 Sterne;
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Nachfolgende Rezension fand ich im News-Ticker Nr. 267 vom 10. Mai 2013 des TITANIC-MUSEUM-GERMANY. Ich stimme dem voll und ganz zu.

(Zitat:) ,,Die Science Fiction Serie stammte aus der Feder von Pen Densham und war eigentlich sogar recht erfolgreich, dennoch wurde sie nach nur sechs Teilen eingestellt. Kein Wunder, war doch Anfang der 1990-ger ein regelrechter Wettlauf um die besten SciFi-Serien im TV entbrannt. „Star Trek“, „Earth 2“, eine Neuauflage von „Battlestar Galactica“ und viele mehr, buhlten bis Mitte der 1990-ger Jahre um die Gunst der Fans, so auch die neue Serie „Space Rangers“, die sich bereits in der ersten Folge nicht lange mit dem Einstieg der Charaktere beschäftigt, sondern gleich zur Sache kommt. Es geht schlicht um eine Gruppe von „Space Rangers“, die für Sicherheit in einem bestimmten Winkel der Galaxis zu sorgen haben. Witzige Charaktere, die das Zeug zu mehr als sechs Folgen gehabt hätten. Die Serie wurde 1993 produziert, kam im Sommer 1994 ins deutsche Fernsehen und lief bei Pro7. Interessant ist, dass es sich um eine absolut internationale Darstellerriege handelt. Neben Helen Hunt und Jeff Kaake, spielt auch der Deutsche Gottfried John als Colonel Erich Weiss mit. In der deutschen Fassung synchronisiert John sich dann auch selber. Die „Space Rangers“, einst für längere TV-Einsätze geplant, machen aber in ihren sechs abgeschlossenen Abenteuern Spaß und auch wenn man weiß, das am Ende alles gut wird, so fiebert man mit ihnen. Prädikat: Tolle SciFi zu je 47 Minuten pro Folge. Die 3-er DVD Box erschien mit einem umfangreichen Booklet und ist ab sofort im Handel erhältlich! + + +"
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2011
Habe mich sehr gefreut, dass die Space Rangers endlich erhältlich sind. Das war wirklich mal eine innovative SciFi-Serie, ganz anders als diese ganzen 08/15 Produktionen. Ein schönes Booklet mit vielen Hintergrundinfos von Pen Densham, Jeff Kaake und dem Regisseur ist enthalten. Pen Densham hat das Konzept der Space Rangers über Jahre hinweg erdacht. Die Serie sollte ursprünglich Space Marines heißen. Das innovatives Konzept Entdeckertum gepaart mit Weltraum-Rangern, welche die Menschheit vor grausamen Aliens ("Banshies"), Eindringlingen und sonstigen Angriffen aus dem All schützen, hat mich schon damals bei der Erstausstrahlung auf Pro7 sehr überzeugt und ich fand es sehr sehr schade, dass es nach 6 Teilen schon vorbei war. Leider hatte ich all die Jahre hinweg nur deutsche VHS-Bänder einiger Folgen und die UK DVD-Fassung (welche auch schon eine Rarität war). Endlich kann ich mir nun die komplette Serie in deutscher Fassung und in sehr guter Digitalqualität ins Regal stellen. Die Tonqualität ist genial, die Bildqualität kommt in erwartungsgemäß guter bis sehr guter 90er Jahre Qualität daher. Die Qualität der deutschen DVD scheint mir auch um einiges besser zu sein als die UK-DVD. Die liebevoll umgesetzten Computer SFX der Space Rangers lassen Nostalgie pur aufkommen. Fazit: Für SciFi-Fans ein Muss, aber auch ansonsten sehr empfehlenswert, da in der Serie auch heutige Probleme wie Arbeitslosigkeit und Emigrationsprobeleme, nur eben verfrachtet ins Jahr 2104, behandelt werden.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Ja, da werden wieder Erinnerungen wach und man amüsiert sich beim Sehen der Folgen.
Der Ton ist gut und das Bild - kommt darauf an, wie der groß der Fernseher ist. Auf einem großen ist das Bild dann schon mal ein klein wenig milchig, aber immer noch gut.
Schade, dass es dazu kein Extra gibt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Space Rangers ist eine Science Fiction Serie, die im Jahr 2104 auf einer Raumstation Namens "Fort Hope" im Gemini System spielt. Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von zähen Frauen und Männern sorgen im Weltraum viel Spannung für Recht und Ordnung. Eine durchaus empfehlenswerte Serie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Die Serie ist etwas älter, da habe ich keine super Special Effects oder aktuelle Plots erwartet. Etwas klischehaft, aber trotzdem unterhaltsam. Das Bild ist aber für eine DVD, die ich auf einem Flachbildschirm abspiele nicht grade ein Knaller. Da kommt das 90er Jahre Feeling nicht nur in der Story, sondern auch in der Bildqualität rüber. Da die Serie nicht teuer war, kann man das halbwegs verzeihen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2015
Die Zustellung fand im angegebenen Zeitrahmen statt. Die Verpackung war gut. HIer gibt es Nichts zu beanstanden. Und die Serie?...-
KULT natürlich. Es ist einfach nur KLasse die Serie nun auf DVD zu haben. Kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden