Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Sony HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen145
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2012
Bei mir verrichtet das Gerät seinen Dienst als Ersatz für einen Access Point (AP). Diese kosten üblicherweise 10-15 Euro mehr und bieten selten weitere LAN-Ports (zumindest nicht für den niedrigen Preis).

Die Einrichtung als AP war sehr einfach:

- Wie in der Anleitung beschrieben dem PC/Mac eine IP- und Subnetzmaske zuweisen (am besten die Werte in der Anleitung übernehmen)
- PC/Mac komplett vom LAN abklemmen und nur per Kabel an den Edimax anschliessen
- die IP-Adresse des Edimax im Webbrowser eingeben (IP-Adresse und Einwahldaten siehe Rückseite vom Edimax)
- manuelle Konfiguration wählen
- General Setup / LAN-Einstellungen anwählen
- DHCP aus
- IP-Adresse passend zum vorhandenen Router wählen (wenn bsp. die Fritzbox 192.168.1.xxx hat, dann dem Edimax die 192.168.1.yyy geben. Subnetzmaske genau wie beim Router einstellen, meist 255.255.255.0)
- General Setup / WLAN Einstellungen anwählen
- "Wireless Module": enable, "Mode": AP, "ESSID" Name für das neue WLAN reinschreiben
- "Security Settings" auswählen, "WPA preshared key" auswählen, "WPA2 (AES)" einstellen, "Pre-shared key": Kennwort für das neue WLAN eintragen
- "Apply"-Knopf und Neustart Edimax abwarten
- Jetzt wieder vom PC/Mac abklemmen, diesen wieder mit den LAN/WLAN verbinden und evtl. die IP-Adresse (siehe Schritt 1) auf den alten Wert zurückstellen, Neustart des PC/Mac
- Edimax über einen LAN-Port (nicht WAN-Port!) mit dem bestehenden Netzwerk verbinden und einschalten

Jetzt sollte das neue WLAN sichtbar sein! Dazu kann der Edimax natürlich auch als "Verteilersteckdose" (Switch) für Kabelverbindungen herhalten.
33 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Ich habe mir diesen Router gekauft um meinen Fernseher in das vorhandene WLAN einzubinden. Der Router soll hierbei nicht als Repeater, sondern als WLAN-Client fungieren und der Fernseher soll via LAN-Kabel an den Router angeschlossen werden.

Die Konfiguration ist etwas schwierig aber nach ein paar Tests läuft es einwandfrei und der Empfang ist klasse.

Ich habe in der Reihenfolge folgende Einstellungen vorgenommen (Der Router bootet zwischendurch neu):

--> LAN Einstellungen:
- DHCP-Server deaktivieren

--> WLAN Einstellungen:
WPS Settings (ganz unten bei den WLAN Einstellungen):
Wenn der Router rein als Client arbeiten soll, muss der Hacken deaktiviert sein!

Wireless Settings:
- Mode --> Station‐Infrastructure auswählen
- Site Survey --> Button drücken und Router auswählen (ESSID wird automatisch übernommen)

Security Settings:
Verschlüsselung auswählen und WLAN Passwort eingeben

Fertig!

Jetzt per LAN an den TV und schon ist er im Netz. Die Reichweite ist übrigens auch gut.

Der Versand ging sehr schnell und die Verpackung war auch gut. Ich bin also sehr zufrieden mit dem Gerät und dem Service. Der Preis ist absolut unschlagbar.

Man sollte aber etwas Ahnung von der Materie haben um die Einstellungen auch zu finden.

Ich kann dieses Gerät also wirklich empfehlen und vergebe 5 Sterne.
2121 Kommentare|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2014
Wer schon einmal versucht hat, einen zweiten WiFi Router in seinem Netzwerk als Access Point zu konfigurieren, kennt vielleicht das Problem: Der neue Router glaubt, er ist der Wichtigste im Netz und verhält sich zunächst als Router und beginnt, Adressen im Nezwerk zu vergeben (was aber die Aufgabe des ersten Routers ist, der das bereits tut).

Im besten Fall bauen sich beide Router dann eine eigene Domain auf, man kommt also ins Internet, die Geräte der zwei domains erreichen sich aber untereinander nicht mehr, im schlechteren Fall geht überhaupt nichts mehr und man kommt nicht einmal ins Internet. Es kann dann Stunden dauern, bis man den zweiten Router endlich überredet hat, sich nur als Access Point zu verhalten und NICHT als Router Adressen zu vergeben.

Der kleine Edimax aber fragt gleich ZU BEGINN des Setups, ob er als Router oder als Access Point konfiguriert werden soll. Der Rest ist dann ein Klacks. In weniger als 5 Minuten ist das Setup fertig und der Edimax läuft als Access Point - perfekt!!

Wem die eigene Zeit was wert ist und wer den Router nur als Access Point verwenden will, der wird hier seine Freude haben.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Ich verwende den Edimax BR-6228nS seit nun 2 Wochen ohne Probleme, um meinen AV-Receiver Denon AVR-1713 per WLAN mit dem Internet zu verbinden und die Internet-Radio Möglichkeiten zu nutzen. Auch das DLNA-Streaming von MP3 Musik vom PC funktioniert einwandfrei mit reinen Windows7 Bordmitteln.

Der beiliegende Quick Guide beschreibt die Einrichtung für diesen Anwendungsfall allerdings nicht. Mit der Anleitung von Pierre (Danke!) ist mir dies aber doch schnell gelungen, ein wenig Netzwerk-Wissen sollte vorhanden sein.

Beim ersten Anschluss per Ethernet-Kabel an meinen Rechner, Aufruf des Internet-Explorer und Eingabe einer beliebigen Web-Adresse erschien die Konfigurationsoberfläche des Routers. Man kann diese jedoch auch direkt aufrufen per [...]
Bei Login Aufforderung gibt man dann als Login: admin und als Passwort 1234 ein.

Hinweis, bevor man Einstellungsänderungen vornimmt:
geänderte Einstellungen werden mit "Apply" übernommen. Danach hat man nochmal die Wahl "continue" oder "apply".

# "Continue" gibt die Möglichkeit, vor einem Router-Neustart noch weitere Einstellungen durchzuführen (empfohlen)
# "apply" erzwingt einen sofortigen Neustart mit den neuen Einstellungen.

Ich habe alle Schritte selbst noch einmal ausführlich mitgeschrieben. So gelang mir die Konfiguration als Access Point im Client Mode:

General Setup
wireless
Wireless Settings
Mode: "Station-Infrastructure" (nicht AP, nicht Bridge ...)
klicke button "Select Site Survey"
--> das eigene WLAN Netz (SSID) auswählen, DONE
Security Settings
auswählen "WPA Preshared key"
auswählen "WPA2 (AES)"
auswählen "Passphrase"
Preshared key: "<passphrase des WLAN-Netzes>" eingeben
WPS Settings
Enable WPS deaktiviert

Nun kann der Neustart mit "Apply" veranlasst werden (Wartezeit mit Countdown im Browser abwarten, danach den OK Button drücken. Danach sollte man als letztes noch folgende Einstellung durchführen:

LAN
DHCP Server: disabled
Noch einmal Neustart mit "apply".

Achtung: Danach ist die Konfigurationsoberfläche des Routers nicht mehr erreichbar (normal). Die LAN Einstellung mit Abschaltung des DHCP Servers sollte also als Letztes mit Neustart durchgeführt werden.

Will man jetzt noch einmal in die Konfigurationsoberfläche einsteigen, muss man den Reset-Knopf an der Rückseite > 5 sec drücken (Werksreset) und man kann noch einmal von vorne anfangen.

Einziger Schwachpunkt des Produkts ist die beiliegende unvollständige Quick Guide Anleitung. Im Internet habe ich auch noch ein ausführlicheres Handbuch finden können (google).

Ich wünsche viel Erfolg beim Einrichten!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Benutze dieses Gerät als WLAN-Client um einen Receiver und BD-Player ins WLAN anzubinden.
Kurzanleitung:
- Laptop an einen der 4 LAN Ports anstöpseln
- Im Browser 192.168.2.1 aufrufen
- Standard-Login: admin, pw:1234
- Manuelle Konfiguration
- WLAN, Wireless Settings:
-- Station Infrastructure auswählen
-- Select Site survey -> Vorhandenen Access Point auswählen
-- Apply, auf der folgenden Seite aber vorerst auf Continue (um Reboot zu vermeiden)
- WLAN, Security Settings:
-- Entsprechendes Verschlüsseungsverfahren auswählen (meist WPA/WPA2) und WLAN-Key eingeben
-- Apply, dann Continue
- WLAN, WPS:
-- Haken weg machen --> ausschalten
-LAN
-- DHCP ausschalten
-- Apply, dann Apply
-> Router startet neu und klinkt sich ins WLAN ein. Nun können bis zu 4 Geräte an die gelben LAN Ports angeschlossen werden.
33 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Habe mir das Gerät geholt um bei einer Dienstreise die Bewegungsfreiheit zu erweitern. Entweder gab es im Hotel W-Lan, was man jedoch kaum nutzen konnte oder es gab Lan, was man zwar nutzen konnte, man war jedoch "gebunden".
So kam ich auf dieses Gerät...
Um es kurz zu machen (und da ich wahrlich kein Computer Freak bin):
Es gibt Einstellungen zu hauf, für so ziemlich jeden erdenklichen Fall (soweit das meine Laienkenntnisse beurteilen können), doch für meine Hauptaufgabe, also das Lan in ein W-Lan umzusetzen musste man exakt folgendes tun: Kabel richtig anstecken (das ist ja wirklich nicht schwer), anschalten, fertig!!! Mehr nicht-einfach nur einfach.
Wie anderorts gewohnt läuft die Verwaltung des Routers webbasiert, auch das ist einfach (für Einrichtung von Name und Passwort des W-Lans) und zur evtl. Änderung des Routerzugangs-das sollte man auch tun, denn die Anmeldeseite vom Router gibt die Werkseinstellungen für Name und Passwort gleich mit aus *lach*
Alles in allen:
Einfach, einfach günstig, tut gleich was er soll und keine super duper Vorkenntnisse benötigt...damit hat er sich die volle Punktzahl verdient.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Super Ding,

Kabel rein und los geht's. Beschreibung etwas umständlich. Soll eine LAN-Verbindung in einem bestimmten Bereich WLAN-fähig machen. Sehr vielseitig macht auch Geräte WLAN-fit!

Macht aber eigenes Netzwerk auf. Dieses muss gesondert gesichert werden!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2015
Um es vorweg zu nehmen: Tolles Gerät und ich bedauere, dass wir es nicht früher angeschafft haben.

Wir haben seit ewig ein WLAN im Haus, der Haupt-Router (jetzt seit einigen Wochen eine FritzBox 7312 mit ADSL2 vom Provider 1&1) steht hinter dem TAE-Anschluß mit allen Signalen im Obergeschoss und wir hatten immer ein sehr dünnes Netz- bzw. an manchen Stellen gar kein WLAN im EG. Das liegt an der ultra-massiven Bauweise unseres Hauses mit reichlich Stahlbeton etc. Wir hatten zuvor einen gut bewerteten Repeater im EG versucht, aber auch das half quasi gar nicht. Im letzten Jahr haben wir Kabel Deutschland abgeschafft und eine Sat-TV-Anlage mit 4 direkten Teilnehmeranschlüssen, im OG und im EG, verkabelt. Bei der Gelegenheit haben wir auch ein LAN Kabel vom Router im OG (25m ohne Probleme mit der Leistung) ins Wohnzimmer im EG geführt und ein Smart TV direkt daran angeschlossen. Dieser direkte, leistungsfähige und störungsfreie LAN Anschluß für das Smart-TV war uns wichtig und sollte bei allen Netzmodifikationen oder Erweiterungen erhalten bleiben.

Nun haben wir mit dem BR-6228nS V2 die ideale Ergänzung für WLAN im EG gefunden. Ein Anruf auf der Service Hotline von EDIMAX (Nr. auf deren Homepage) führte zu der Bestätigung, dass wir für unsere Belange im EG an dem dort vorhandenen LAN Kabel einen WLAN Access Point mit gleichzeitiger LAN Switch Funktion einrichten sollten und dass dieses Gerät optimal dafür ist. Die Hotline Beratung von EDIMAX war super kompetent und freundlich !!!!!!!!!!!!

Hinweis: ich hatte in verschiedenen Beiträgen im web gelesen, dass diverse Probleme mit der Geräte-Funktion, ggf. schon beim setup, auftreten können, die vor allem aus dem Zusammenwirken des Haupt-Routers mit diesem Gerät resulteren können. Meine Empfehlung: Strike Vorgehensweise nach der Anleitung, wonach ERST das setup für die gewünschte Funktion des Gerätes abgeschlossen wird und erst DANACH die Einbindungen durch Anschlüsse im Netz vorgenommen werden, insbesondere die Verbindung mit dem Haupt-Router hergestellt wird...!!

Zum setup, was gleich im ersten Anlauf ohne Probleme geklappt hat:

Gerät gemäß der Quick Inst Guide an 230V anschließen und per WiFi erst nur mit Laptop (im Bowser die angegebene URL eingeben) verbinden (das geht natürlich auch per LAN Kabel, ein recht kurzes liegt bei)

Die Quick Inst Guide (englisch) ist in Verbindung mit der Menü-Führung des Gerätes am Laptop völlig easy und unmisverständlich (als Geräte-Sprache kann am setup - Anfang "Deutsch" gewählt werden....)

Nach Zugang im Haupt-Funktionsmenü die Funtion "Access Point" auswählen und der simplen Menü-Anleitung für die weiteren Schritte folgen

"IP Adresse automatisch beziehen" auswählen (Schritt 3)

Fertigstellen, Setup ist damit abgeschlossen!

Anschluß als Access Point und LAN-Switch:

LAN Kabel vom Hauptrouter in eine LAN Buchse des Gerätes stecken und Smart TV LAN Kabel (usw.) in beliebig andere LAN Buchse, die LAN Switch Funktion ist gewährleistet (wie gesagt, für richtig gutes Streaming ist mir LAN am TV lieber.... dieser Signal-bypass entlastet auch den WLAN Sender und hält ihn auf Dauer schön kühl!). WLAN baut sich nach kurzer Zeit automatisch auf. Hinweis: das LAN Kabel vom Haupt-Router bei dieser gewünschten Arbeitsweise NIE auf die WAN Buchse des Gerätes legen !!!

WLAN scannen und die beliebigen Geräte (Smart-Phones, Laptops usw.) per Passwort (auf Geräteunterseite) ins WLAN des Gerätes einloggen. WLAN ist bei uns nun im EG bei allen Empfängern mit Signalstärke "Exzellent" zu beziehen, das reicht in der Form locker bis auf die Terasse und im Garten mit "Sehr Gut/Gut" bis an die Grundstücksgrenzen. Im OG Zimmer über dem Gerätestandort im EG ist der Empfang für dieses Gerät besser als über das WLAN des Routers oben. Tolle Leistung !!!

Alles in allem: Besser gehts für uns nicht. Bei knapp 20,-- Euro Kaufpreis inkl. Anlieferung ist das mit dem Edimax BR-6228nS V2 eine super Kosten-Nutzen Relation !! Auslaufserie hin- oder her, mehr brauchen wir nicht !!

Vielen Dank EDIMAX !!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Ich suchte einen möglichst stromsparenden WLAN Accesspoint. Ich setze ihn als 2. WLAN Accesspoint ein da ein paar meiner älteren Geräte nur 2,4GHz können und nicht die, technisch besseren, 5GHz des TELEKOM -Speed-Port 723. Das ist hiermit Problemlos möglich. WLAN des 1., bestehenden Accesspoint,ausschalten. Mit LAN Kabel auf diesen neuen Accesspoint schalten. Bei diesem, dem 2. WLAN Accesspoint, Wichtig!!: DHCP abschalten und die IP Adresse wie die des 1. WLAN Accesspoint + 1 setzen. (1. WLAN Accesspoint 192.168.1.1, 2.WLAN Accesspoint 192.168.1.2). WLAN SSID auf dem Neuen muss anders sein als die des ersten Accesspoint sein.
WLAN wieder einschalten und beide mit einem LAN Kabel an einem der 4 LAN Ports verbinden. Der Neue sollte jetzt über den Browser mit 192.168.1. 2 erreichbar sein. Netzteil 5V 1 A, also max. 1 Watt. Lieferung dauerte aber, wie angekündigt mehrere Wochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Wie sicherlich einige Andere hat mich der Denon AVR 2113 zu diesem Gerät hier geführt.
Das mein nicht W-Lan fähiger Fernseher, Blu-Ray Player und AV Receiver nicht mit dem Internet verbunden waren und somit nur einen Teil Ihrer Leistung ausschöpften, wurmte mich schon länger.
Als absoluter Laie auf diesem Gebiet gilt mein Dank Pierre. Durch seine Anleitung fand ich mich im Menü zurecht und hatte schlußendlich Erfolg.

Für diejenigen, die das Gerät ebenfalls als Client nutzen wollen und der Sache, ebenso wie ich, rätselnd gegenüberstehen sei noch Folgendes erwähnt:
Solltet ihr an einem Laptop konfigurieren, trennt eure W-Lan Verbindung am selbigen von eurem Standartrouter. Nachdem der Edimax per Wan Port an den Router und per einem der Lan Ports 1-4 an euren Laptop angeschlossen ist, sollte im Browser das Konfigurationsmenü erscheinen.
Geht hierbei auf manuelles Setup, sollte euch eine Wahl gegeben sein. Wichtig ist auch, dass ihr jeden Punkt der Anleitung Pierres immer direkt per "Übernehmen" bestätigt und anschließend "Continue" für die Resteinstellungen wählt. Das wiederholt ihr so lange bis alles eingestellt und übernommen ist. Beim letzten Punkt führt ihr mit "Apply" einen Neustart des Geräts durch, trennt die Verbindungen, steckt den Edimax an die Geräte die ihr online bringen wollt (Strom zwischendurch trennen ist ok) und es sollte laufen.
Ich hoffe mit der Ergänzungsanleitung für Laien gibt es weniger Fragezeichen als bei mir ;).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)