Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungeschminkt und roh, 28. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Die 1978 erschienene Platte Jazz ist das siebente Studiowerk der vier Musiker aus Großbritannien. Nach den Veröffentlichungen von „A Night At The Opera", „A Day At The Races" und „News Of The World", die allesamt ausgesprochen erfolgreich waren, war es natürlich schwer, schon wieder ein Album mit ähnlich hohem Status zu veröffentlichen. Schließlich kann nicht auf jeder Platte ein Megahit wie etwa „Bohemian Rhapsody", „Somebody To Love" oder „We Are The Champions" sein.
Dass die Band sich in punkto Hitpotential bei „Jazz" für ihre Verhältnisse möglicherweise etwas schwerer getan hat als gewöhnlich, beweist die Geschichte. „Jazz" ist eine der (eher) unbekannteren Queen-Platten, und die Hits „Fat Bottomed Girls", „Bicycle Race" und „Don't Stop Me Now" sind im Vergleich zu obengenannten Songs vielleicht nicht ganz so legendär (was nicht heißen soll, dass sie schlechter sind oder sogenannte Flops waren).
Trotzdem hat der Hörer es hier wieder einmal mit einem ganz hervorragenden Album zu tun. Denn „Jazz" hat nicht nur einen weniger großen Bekanntheitsgrad als die meisten seiner Vorgängerwerke, es klingt auch vollkommen anders und sollte somit für Musikliebhaber von besonderem Interesse sein. Die Atmosphäre, die sich auf dem Album breit macht, wirkt ungeschminkter, etwas roher und weniger pathetisch und monumental als man es bei Queen typischerweise gewöhnt ist. Warum ist dem so? Auf einige Praktiken, die sonst bei Queen eher üblich und typisch waren, wurde hier verzichtet. So klingt Freddie Mercurys Gesang beispielsweise wesentlich rauer und aggressiver als sonst. Für Brian Mays Gitarre gilt das Gleiche. Seine häufig etwas schwülstig und sirenenartig anmutenden Gitarreneinlagen, die ja auch oftmals sehr passend und wunderschön sind, fehlen auf „Jazz" fast ausnahmslos. Sein Sound wirkt direkt, schnörkellos und ehrlich, fast schon grob und dennoch virtuos. Allein hierdurch erhält man schon den Eindruck, das Album sei irgendwie härter als „herkömmliche" Queen-Alben. Und tatsächlich: „Dead On Time", „If You Can't Beat Them", „Let Me Entertain You", „Fat Bottomed Girls" und in Ansätzen auch „Mustapha" sind ziemlich beinharte Rocksongs, die dann das zunächst über die Atmosphäre des Albums vermittelte Gefühl durch nackte Tatsachen bestätigen. Als Höhepunkte der CD müssen hier „Mustapha" (als Eingangslied), „Bicycle Race" und „More Of The Jazz (als letztes Stück) erwähnt werden. Vor allem „Mustapha" glänzt durch eine intelligente und spritzige Originalität. Ein Song, der, meiner Meinung nach, andeutungsweise etwas über Freddie Mercurys arabische Herkunft verrät oder zumindest ein wenig spüren lässt, dass auch in diesem Kulturkreis ein Teil seiner Wurzeln lagen, und der daher sehr spannend auf mich wirkt.
„Jazz" ist eine wirklich gute CD, die von solider Arbeit geprägt ist. Sie verzichtet weitestgehend auf exaltiertes Gehabe ohne aber langweilig oder bieder zu sein. Mit dieser Platte bewiesen Queen vielleicht zum ersten Mal in vollem Umfange, dass sie nicht auf eine Dimension reduzierbar waren. Ein Umstand, der dem Album in meinen Augen die Höchstwertung einbringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach vielen Jahren wiederentdeckt..., 7. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Jazz war 1978 meine erste LP von Queen. Zuvor hatte ich mir die Single Bicycle Race gekauft, auf dessen Rückseite sich Fat Bottomed Girls befand. Nach Jahren des Nichthörens, habe ich Jazz vor kurzem wieder entdeckt. Jazz begeistert mich heute noch so wie damals. Neben Ikonen wie Mustapha und den oben genannten wechseln sich ordentliche Rocker mit Balladen und Psychodelischem ab, noch ganz im Stile der vorherigen Alben. Für mich bezeichnet Jazz das letzte Album der "No Synthesizer" Ära. Die Titel wurden in gleicher Weise produziert wie man es von Queen zu der Zeit gewohnt war, mit zum Teil hochkreativen Gitarren Overdubs, z.B. in Dreamers Ball. Insgesamt wirkt Jazz für mich reifer als z.B. Night At The Opera oder Day At The Races, einfach freier und weniger konzeptbehaftet. Als ausgesprochener Fan von Cosmos Rocks finde ich mich in Jazz musikalisch wieder als wäre Cosmos Rocks der direkte Nachfolger bzw. Vorgänger im umgekehrten Sinne. Jazz hat gegenüber News Of The World mehr Dynamik. Wohingegen der Vorgänger in Summe getragener wirkt. Es ist meines Erachtens ein weithin unterschätztes Queen Album obwohl es eine große Zahl von Queen Hits und Ikonen enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jazz, 11. Januar 2008
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Ende 1978 erschien "Jazz" und ist somit das 7. Album der Gruppe um Brian May und Freddie Mercury. Es (das Album) wurde wieder ein Riesenerfolg, nach den vorherigen Top-Alben der Gruppe auch kein Wunder.

Mir persönlich ist "Jazz" nicht hart genug, es rockt in meinen Ohren nicht richtig. Mit `Fat bottomed girls` und `Dead on time`, beide von Brian geschrieben, sind nur zwei fetzige Tracks am Start. Mit Abstrichen rocken noch `If you can`t beat them` (von John Deacon) und `Let me entertain you`. `Jealousy`, `In only seaven days`, `Dreamers ball` und `Leaving home ain`t easy` gefallen mir gar nicht. Nicht, dass ich etwas gegen Balladen hätte, jedoch waren auf den Vorgängern deutlich bessere Songs am Start (z.B. `Love of my life`). Dafür punkten `Mustapha`, `Don`t stop me now` und `Bicycle race` aber wieder. `More of that jazz` am Ende ist eine gute Idee und Zusammenfassung des Albums.

Insgesamt ist "Jazz" ein gutes Album, aber die Qualität der Lieder ist hier doch arg unterschiedlich. Alle Alben von "Queen II" bis einschließlich "News Of The World" finde ich besser. Trotzdem sollte man "Jazz" besitzen. 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Queen makes the rocking World go round..., 4. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Als Lp hatte ich noch das mittlerweile sehr begehrte Poster mit den barbusigen Damen auf dem Fahrrad. So`n bischen Chauvi kam doch bei Brian Mays Song über die "gewichtigen Damen" zum vorschein, aber man konnte es ihm verzeihen.Nichts destotrotz überraschten Queen auch diesmal mit musikalischen Haken und Ösen."Mustapha" ein orientalisch angehauchter Opener

(warum nicht?) bei Queen ist alles anders! "Fat Bottomed Girls" und "Bicycle Race" gehören in jede Queen Show, ebenso "Let me Entertain You" und" Don`t stop me now", witzig, Roger Taylors erster musikalischer Ausflug in die "Dance" Ecke mit "Stop it" Leicht und Locker kommen die "Deacon`sche Songs daher"In only seven days"/"If you can`t beat them.Während Brian May zwischen "Dead on Time" und dem melancholischen"Dreamers Ball" sinniert. Queen haben wie immer im kleinen Finger mehr musikalisches/augenzwinkerndes Potential als andere Bands..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur 5000 Stück für Deutschland, 20. November 2004
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jazz Ltd (Audio CD)
Wer als alter (derweilen kommen auch neue dazu) Queen Fan diese CD noch nicht hat, und dessen LP Versionen längst im Nirvana verschwunden sind. Hat jetzt noch einmal die Gelegenheit sich diese CD in einer Superneuauflage anzuschaffen.
Eine Neuauflage der Original Queen (LP) Analog Platten. Digital von höchster Güte mit dem heute technisch machbaren wurden die Original Bänder aus dem Emi Archiv Tresor unter Aufsicht der 3 Übrigen Band Mitglieder vorsichtig Restauriert, und diskret neu in der Original LP Zusammenstellung abgemischt. Endlich wurden alle Aufnahme Fehler der vorrangegangenen Auflagen wurden beseitigt und die Dynamik Kompression der Original LP Abmischung aufgehoben (nur ein leichtes Rauschen der alten Analogtechnik ist geblieben) . Jetzt kann man es aus den Lautsprechern richtig krachen lassen. Sämtliche Details wurden der Original-Schallplatte originalgetreu nachempfunden. Vom Klappcover bis hin zum Innencover und Hochprägedruck.. Jeder Queen-Fan sollte schnell zuschlagen, da diese Minikunstwerke aus Japan importiert werden und in Deutschland nur in begrenzter Stückzahlt von 5000 Stück erhältlich sind.
Leider gibt es die 16 CDs nur einzeln. Ein Box Set mit großer Kunststoff- Design Box hätte besser gefallen.
Die CDs laufen auf allen Playern.
Nur das CD Text mit auf die CD zu schreiben hat man wieder vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr genial !, 13. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Vor kurzem rückte Queen, auf der Suche nach guten Konzert-BluRays, wieder in mein Blickfeld...

Angefixt von der BluRay "Queen - Rock Montreal", welche ein für das alter überragendes Bild bietet, habe ich mir die Queen CDs nochmals zu Gemüte geführt und festgestellt, dass es sämtliche Werke mittlerweile als "Remastered Version" gibt...

Nachdem der Preis mit 9,49 Euro für die "Jazz" als moderat zu bezeichnen ist, habe ich mir die CD gekauft und es nicht bereut!

Auf "5.1 DPL-II-Music" abgemischt, kommt die CD richtig gut, der AV kann aus dem remastered Material ein tolles 5.1 Erlebnis zaubern! Die Musik kommt sauber und relativ klar, der Bass unterstützt den Sound, ist aber niemals aufdringlich. Für mich durchaus ein gelungenes Remastered - klar, mehr geht immer...

Habe die CD nun 3x hintereinander gehört und bei jedem Mal gefällt mir die Musik besser!

Die "Jazz" ist, vergleichbar mit einer "Sgt.Pepper's" von den Beatles. Beide sind für die jeweilige Band etwas ungewöhnlich, aber dafür umso kreativere und großartige Werke!

Klasse CD! - Dass wird nicht die letzte Remastered von Queen sein, als nächstes steht "News of the World" an!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Album, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Wenn man bedenkt das der Name Jazz eigentlich gar nichts mit den Titeln gemeinsam hat, muss ich sagen das dieses Album durch seine abwechslungsreichen und unterschiedlichen Stilrichtungen der Musiktitel sehr überzeugt. Ich finde dieses Album wirklich Klasse. Es ist wirklich sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stilkarussell, 29. Dezember 2009
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
,Jazz' erreichte nicht ganz die Verkaufserfolge von ,A Night', ,News Of The World' oder später ,The Game', ist aber als gesamtes Album keineswegs schlechter als diese. Auch hier sucht man Totalausfälle wieder vergeblich, obwohl mit ,Fun It' und ,Leaving Home Ain't Easy' auch zwei schwächere tracks am Start sind.

Die Double A-Side ,Fat Bottomed Girls/Bicycle Race', sowie vor allem ,Don't Stop Me Now' wurden die unsterblichen Klassiker dieser Platte. FBG hat eigentlich ein ziemlich behäbiges Riff, dass sich aber durch das Arrangement zu einem derb rockenden, und dank der Chöre auch zu einem typischen Queen Stück jener Tage entwickelt. Das verspielte ,Bicycle Race' kommt mit überraschenden, aber eingängigen Wendungen daher, und das ungestüme ,Don't Stop Me Now' ist nicht nur einer der Party Klassiker schlechthin, sondern wurde von May auch noch mit einem kurzen, aber ungeheuer effektiven Solo veredelt.

Das Deacon Stück ,If You Can't Beat Them' rockt zwar, hat aber spätesten beim Refrain trotzdem diese Deacon'sche Pop-Melodie und Mercury's ,Let Me Entertain' ist einer der schnellsten Rock songs von Queen, der auch Robbie Williams' Hit gleichen Titels maßgeblich geprägt haben dürfte. Beide Stücke wurden in- concert highlights der Band.

Der opener ,Mustapha' verheiratet gelungen Rock und arabische Musik und ist mit seinen Mimikri-lyrics sehr unterhaltsam. Die Freddy Ballade ,Jealousy' kommt Sentimental daher und klingt - genauso wie Deacons ,In Only Seven Days' und Mays 20er Jahre Blues ,Dreamer's Ball' noch stark nach ,A Night At The Opera'.

Das rasende ,Dead On Time' darf man nicht vergessen, bei dem weniger geübte Sänger wohl Probleme bei der exakten Aussprache der Refrain Zeilen bekämen.

,Fun It' von Taylor hat dann zum ersten mal so einen Disco Einschlag, der dann zwei Jahre später mit ,Another One Bites The Dust' in einem Hit kulminierte.
Der closer ,More Of That Jazz' fasziniert durch seine bis dahin nie auf einer Queen Platte gehörten Düsternis und seinem schleppenden aber harten beat.

,Jazz' ist wegen seiner noch größere Stilvielfalt oft kritisiert worden. Letztlich ist das alles aber großer Pop in verschiedenen Gewändern und präsentiert eine Band, die eigentlich fast für jede Richtung offen war, und es trotzdem schaffte all diese vesrchiedenen Stile für sich zu vereinnahmen. Ein großes und wichtiges Queen Album, das die Band endgültig als fixe und einzigartige Größe im Musikbusiness etablierte, und außerdem ein Klassiker der 70er Jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Jazz ist eine gute Arbeit von Queen, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jazz (Audio CD)
Jazz ist eine gute Arbeit von Queen. Wenn auch nicht ganz so meisterlich wie einige andere Produktionen der Gruppe Queen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle CD perfektes Mastering (bin aber befangen als Fan), 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

war erst skeptisch von wegen Re- Mastered aber ich wurde positiv überascht.
Die Songs sind nicht, wie heute üblich, zu Tode komprimiert ich finde ein sehr guter Klang,
höre sie immer mit Dolby Pro Logik II Surround Sound und das funktioniert perfekt!!!
habe aber auch nicht die ältere CD zum direkt Vergleichen wäre mal interessant.
Dann noch die Bonus CD, die rundet das Paket ab. Die beiden CD's sind in einer sehr
hochwertigen Hülle mit Einrast- Verschluss.
Für mich als Fan sowieso ein "must have" - tollesMastering - tolles Produkt also:

$KAUFEN$

Uwe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Jazz
Jazz von Queen (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen