Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen28
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2011
Ha, Pustekuchen: ich hatte mich zum Glück getäuscht ... Wer den FC St. Pauli kennt, wer sich so wie ich gerade im letzten Jahr durch die dicken Jahrhundert-Chroniken zur Vereinsgeschichte gewälzt hat, wer Philosophien über die Fanszene verinnerlicht hat, wird nicht glauben, wie viel Neues er in diesem verhältnismäßig schmalen Taschenbuch entdeckt. Wer aber weniger mit der Clubhistorie und dem "Wesen" des FC vertraut, aber vom "Phänomen St. Pauli" schon leicht angefixt ist, wird sich nach diesem Buch möglicherweise vollends in den Verein verlieben. Aber "...alles drin" - für wenig mehr als 10 Euro? Kann das "alles" sein?? Noch einmal einen "guten Zehner" zu investieren, dachte ich mir, stellt kein Problem dar, zumal man das Buch ja auch verschenken kann, wenn nichts Neues drinsteht. Das Problem war dann, dass das Buch mich, als der Postbote das Paket brachte, zwei Stunden lang (solange dauerte in etwa das Durchlesen) von der Arbeit abhielt. Denn einmal aufgeschlagen und ins erste Kapitel reingelesen, kam ich davon nicht mehr weg, bis ich es durch hatte, so spannend und kurzweilig fand ich die Episoden. Es mag eine witzige Idee der Autoren sein, das Buch nach den vorgeschlagenen Themenpark-Icons wie "Für Wundergläubige", "für Verschwörungstheoretiker", "für Punker" (heißt das nicht "Punks"?) oder "für Stammtischstrategen" durchzudeklinieren, mit denen man die Beiträge selektiv lesen könnte, nach dem Motto: erst die zehn, fünfzehn für mich Spannendsten, dann diese, dann jene. Nö. Ich hab die Beiträge Seite für Seite gelesen. Chronologisch, wie sie aufgebaut sind. Von der Festung Millerntor - vor 750 Jahren - über die internationale Premiere, die Geheimwaffe Schmalzkuchen, die Fleischlegionäre, die Berlin-Blockade, das kuriose Tor des "schwarzen Mannes..." - nicht Asamoah, sondern des schwarzen Mannes von Zollinland, über "Sand Pauli" bis hin zu "Bücher für Boller", womit nicht Fabian Boll gemeint war. Das Gefährliche an dem Buch, sind die meist nicht viel mehr als eine Seite langen Kurzepisoden, nach deren kurzweiligen Ende man gar nicht erwarten kann, was in der nächsten kurzweiligen Episode steht. Anekdoten, Anekdoten. Bis man sich zwei verflixte Stunden um die Ohren geschlagen hat und sich fragt, ob man gleich vorne wieder anfangen soll, weil's so lustig war. Wer lieber arbeiten will, soll langweiligere Bücher bestellen.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2012
Super Buch! Übersichtlich und chronologisch wird in kleinen Etappen die Vereinsgeschichte und viel Drumherum aufgeschlüsselt. Dabei sind die gegebenen Information nie langweilig und zaubern oft ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers. Besonders die Kapitel aus den siebziger Jahren waren spannend, berichten sie doch über eine Fußballwelt, die weitaus weniger streng war (gerade auf St. Pauli). Nach dem Anlesen fällt es sehr schwer das Buch wieder weg zulegen - es macht süchtig!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2011
"Alles drin" ist das zweite Buch, das die Autoren Christoph Nagel und Michael Pahl im Jubiläumsjahr des FC St. Pauli vorgelegt haben. Kommt "FC St. Pauli. Das Buch. Der Verein und sein Viertel" (ebenfalls bei Hoffmann und Campe erschienen), die reich bebilderte Chronik, die mit mehr als vierhundert Seiten bereits als Standardwerk für alle Fans der Kiezkicker gilt, doch als echte Schwarte daher, ist "Alles drin" eher der kleine, leichte Reiseführer rund um das Millerntor.

Tatsächlich sind die insgesamt 126 kurzen Kapitel gegliedert in 16 "Themenpfade", u.a. für "Stadionromantiker", "Milieunäre", "Stammtischstrategen" oder "Groundhopper". Kleine Symbole am Rande der Texte weisen diese der jeweiligen Kategorie zu und nennen den nächsten dazugehörigen Abschnitt. Auf diese Weise gelesen blättert man wirklich durch das Buch wie durch einen Reiseführer. Allerdings lesen sich die hier versammelten äußerst humorvoll und flott geschriebenen Geschichten und Anekdoten so kurzweilig, dass man ohnehin recht schnell einfach von vorn nach hinten und Kapitel für Kapitel weiterschmökert.

In den 126 bunten Episoden erfährt man fast alles, was es zum Thema FC St. Pauli zu wissen gibt: Kurzweiliges zur Vereinshistorie von der Gründung über die Zeiten der Wunderelf bis hin zur Erstligasaison 2010/11, Zitate wichtiger FCSP-Persönlichkeiten, aus dem Umfeld des Vereins und Pressestimmen, alles zu den größten Siegen und schmerzhaftesten Niederlagen, skurrile Stories und sogar die Texte der schönsten Vereinshymnen. Alles drin!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
... was man so über seinen lieblingsverein erfahren kann. sehr interessant....

was mich an dem eBook zuerst sehr irritiert hat, waren die zahlen die ohne leerzeichen an die überschriften dran gehangen sind; sowie die vielen zahlen die lose vor den kapiteln herumlummern. erst als ich das E-Book einmal am ende aufgeschlagen habe, ging mir ein licht auf! die zahlen sind querverweise / verlinkungen zu anderen themen.
das stichwortverzeichnis navigiert direkt zu der entsprechenden Position im eBook.
trotzdem finde ich diese kindle version total schrecklich formatiert. diese zahlen in den Text hinein zu formatieren, das müsste doch irgendwie eleganter umzusetzen sein?
Fans kann man auf jeden fall die gedruckte Version empfehlen.

(meine erste rezension auf dem kindle touch geschrieben.)
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2011
Dieses Buch habe ich von meinem Lebensgefährten zu Weihnachten geschenkt bekommen und natürlich musste ich es sofort lesen. In insgesamt 126 kurzen Beiträgen wird die hundertjährige Geschichte meines Lieblingsfußballvereins präsentiert. Neben zentralen historischen Ereignissen werden auch lustige und skurille Anekdoten erzählt (bspw. über Franz Gerber, der heimlich Schlangen bei einer Auslandstour des Vereins mit nach Deutschland zurückbrachte). Zusätzlich gibt es elementares Stadion-Rüstzeug in der Form von Liedtexten und Anfeuerungsrufen. Kurz und gut: Dieses Buch ist ein Muss! Sowohl für Pauli-Fans und Sympathisanten als auch für solche, die es noch werden wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2011
Ich habe mir das Buch gerade vor kurzem erst gekauft und sogar von Christoph und Michael persönlich signieren lassen!!! Es ist ein super Buch, was jedem, den es interessiert, den Verein St. Pauli näher bringt. Es ist sehr gut geschrieben. Der Leser bemerkt schnell, dass nicht nur perfekt recherchiert , sondern auch mit sehr viel Liebe und Herzblut an den Verein geschrieben wurde! Es ist für St. Pauli Neulinge als auch für den eingefleischten Fan ein sehr interessantes und informelles Buch.

Es darf in keiner Sammlung von treuen Fans des Vereins fehlen!!! Also schnell sichern und bestellen! Es lohnt sich!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2011
Alles drin? - In seiner über 100jährigen Geschichte war beim FC St. Pauli in der Tat alles geboten: Vom Kampf um die Deutsche Meisterschaft 1948 bis zu den (Fast)Pleiten 1979 und 2003.

Die beiden Autoren Christoph Nagel und Michael Pahl erheben mit dem Buchtitel aber auch den Anspruch, den Hamburger Stadtteilclub in all seinen Facetten zu beschreiben. Ob das in nur 126 kurzen Anekdoten funktionieren kann?

Aber ja - dazu noch auf ganz famose Art und Weise! Wer die Geschichten am Stück liest, bekommt nicht nur einen chronologisch Abriss über die sportlichen Täler und Höhenflüge des Kiezclubs geboten, sondern eine kräftige Portion Fußballkultur gleich mitgeliefert. Selbst die eingefleischtesten Fans dürften noch Neues entdecken: Wer wüsste heute noch, dass der FC St. Pauli 1952 beim ersten Live-Spiel im Fernsehen beteiligt war? Besonders liebevoll als Strichzeichnungen dargestellt, sind sieben legendäre Tore der 'boys in brown' - unter anderem Deniz Baris' Aufstiegskopfball aus dem Jahr 2001.

Am Rand der einzelnen Geschichten finden sich Symbole, die einen auf 16 verschiedene Themenpfäde mitnehmen. Für jeden Lesertyp ist etwas geboten; 'Frischverliebte', die der braun-weiße Pfeil Amors gerade erst getroffen hat, kommen dabei genauso auf ihre Kosten wie 'Goldkehlchen', die Liedtexte von 'aux armes' bis 'Fußballzauber St. Pauli' ergründen wollen. Oder soll's was für 'Verschwörungstheoretiker' sein? Nur zu! Bei Anekdote Nr. 22 geht's los...

Es fällt wirklich schwer, dieses unterhaltende Büchlein aus der Hand zu legen. Es ist zudem die perfekte 'Klolektüre'. Vor allem die Herren der Schöpfung dürften wissen, dass es kein größeres Lob auf Erden geben kann.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Wer die Vereinsgeschichte von St. Pauli näher kennen lernen möchte und daran interessiert ist mehr über St. Pauli und seine Kultur zu erfahren sollte zu diesem Buch greifen.
Sehr zu empfehlen für Fans des Kultvereins!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
informativ und abwechslungsreich
Wirklich einige tolle sachen dabei.
Angefangen von Zahlen und Statistiken bis hin zu heiteren Annekdoten.
Ich mochte auch dass so "trockene"/geschichtliche themen wieder mit lockeren sachen durchmischt werden.
So lässt sich das Buch gut lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Die Beschreibung wird ihrem Namen definitiv gerecht:

Da hier 2 langjährige Insider am Werk waren, die auch direkt in der Szene durchaus bekannte Namen sind, kann dieses Buch
tatsächlich mit wenig bekannten Informationen überraschen. Schön geschrieben, absolut nichts zu meckern
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)