Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele echte Raritäten!, 15. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Neue Oldies braucht das Land Vol. 3 / Deutsche Hits & Raritäten der 60er/70er (Audio CD)
Frank Eberlein hat wieder ganze Arbeit geleistet: Enthalten sind auf dieser CD:

- Champagne - Oh Me Oh My Goodbye in der deutschen Version!! der holländischen Pop-Gruppe
- Siw Inger mit "Junger Wein" von 1976, eine Sängerin, die CD-mäßig seit Jahren vernachlässigt wurde und wird.
- Mike Mareen mit der deutschen Originalaufnahme (!) von Mama Leone. Auch der Original-Interpret Bino aus Italien hatte den Song neben der italienischen Originalfassung später in deutsch eingesungen. Und es gibt von Drafi Deutscher, der den Song unter dem Pseudonym Renate Vaplus schrieb, auch eine eigene eingesungene deutsche Version. Und zu guterletzt kennt man von Bino noch eine Jux-Version, die er in den 90ern aufnahm.
- Anthony Monn mit der deutschen Originalversion "Lucky" vom Komponisten, Sänger und Produzenten Bernd Vonficht, besser bekannt unter dem Künstlernamen Bernie Paul, der die englische Originalversion sang. Später nahm auch Bernie Paul eine deutsche Version und zwei poppigere englische Versionen seines Kult-Hits auf. Anthony Monn ist übrigens der Produzent von Amanda Lear's Welthits "Queen Of Chinatown" und "Follow Me".

Die anderen Songs sind für mich ebenfalls interessant und es macht Spaß, diese CD anzuhören. Ich empfehle sie jedem CD-Raritäten-Sammler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine echte Fundgrube für Fans und Freunde deutschsprachiger Oldies, 31. Juli 2014
Von 
Lutz Zander - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Neue Oldies braucht das Land Vol. 3 / Deutsche Hits & Raritäten der 60er/70er (Audio CD)
MDR1-Radio Sachsen-Anhalt ist schon immer ein Hörfunksender gewesen, dem die Musikwünsche seiner Zuhörer stets sehr am Herzen lagen und liegen. Ganz egal ob nun im großen "Wunschabend" am Sonntag oder im "Oldiemarkt" am Donnerstagabend diese erfüllt werden.
In Zusammenarbeit mit den Musikredakteuren der beiden anderen Hörfunkwellen des MDR aus Sachsen und Thüringen, deren gemeinsames Motto lautet "Neue Oldies braucht das Land", hat der erneut als Ideengeber und für die Konzeption der vorliegenden CD verantwortliche Moderator und Musikredakteur von MDR1-Radio Sachsen-Anhalt Frank Eberlein, nun auch diese mittlerweile bereits dritte Folge mit deutschen Hits und Raritäten herausgegeben.
Der Schwerpunkt liegt hierbei wieder auf den 60er und 70er Jahren. Zu den genauen Kriterien der Titelauswahl und dazu, das man natürlich leider nicht immer jeden Musikwunsch erfüllen könne, der es aber womöglich ebenso Wert gewesen wäre innerhalb dieser Doppel-CD berücksichtigt und wieder veröffentlicht zu werden, sagt Frank Eberlein im Vorwort zu dieser neuen CD-Compilation folgendes:

"Herausgekommen ist ein bunter deutschsprachiger Liedercocktail, der größtenteils aus Aufnahmen der Siebziger besteht, garniert mit einigen besonderen Stücken aus den Sechzigern. Interessiert hat uns bei der Auswahl nicht die Himmelsrichtung, aus der ein Musiktitel einst kam, sondern allein dessen Qualität und Wiedererkennungswert.
Neben einer Vielzahl von einst erfolgreich in Funk und Fernsehen gelaufenen, aber jahrelang in der Versenkung verschwundenen Hits findet sich auf den beiden CDs auch so manches Kleinod, das seinerzeit völlig unterging, dafür aber heute bei Sammlern um so gesuchter ist."

Für mich gehört diesbezüglich die einstige B-Seite "Junger Wein", der Hit-Single "Er war wie du", der blonden Schwedin Siw Inger auf jeden Fall mit dazu, die im Jahr 1975 bei der Plattenmarke RCA erschienen ist. Eindeutig fällt auch die ein Jahr danach von RCA veröffentlichte Single "Happy End" von Gitte Haenning in diese Kategorie. Benny Andersson und Björn Ulvaeus von ABBA produzierten 1976 diese Komposition von Jan Askelind, die von Conny Modig und Ralf Arnie betextet wurde und hier nun erstmals überhaupt in CD-Qualität erhältlich ist. Wer heutzutage vielleicht mit dem Namen Alexander Marco nicht mehr wirklich etwas anzufangen weiß, dem sei gesagt, das es sich hierbei um eines der frühen Pseudonyme von Gerd Grabowski handelt, jenem Mann also, der später im deutschsprachigen Raum als G.G. Anderson Hits wie "Sommernacht in Rom", "Mädchen, Mädchen", Cheerio", Hallo Du", "Jamaica", "Flieg mit mir zu den Sternen" oder "Jim & Andy", buchstäblich wie am laufenden Band produzierte. Ein sehr frühes Frühwerk von ihm als Sänger Alexander Marco heißt "Nur einen Sommer", das 1976 von Jupiter Records zum ersten mal auf Vinyl veröffentlicht wurde und seither, bis zu seiner Reaktivierung innerhalb dieser CD-Compilation, über Jahrzehnte hinweg ebenfalls in den Tiefen des Schallarchivs schlummerte.
Wer bis zu diesem Zeitpunkt jahrelang vergeblich nach der deutschen Fassung von "Un peu d'amour et d'amitié" auf CD gesucht hat, die 1973 von "Monsieur 100.000 Volt" alias Gilbert Bécaud als "Ein bisschen Glück und Zärtlichkeit" bei EMI-Electrola veröffentlicht wurde, der wird ebenfalls innerhalb dieser CD-Compilation fündig werden.
Weitere deutschsprachige Hits und Raritäten der 60er und 70er Jahre kommen hier u.a. von Mireille Mathieu, Frank Schöbel, Champagne, Manuela, Anthony Monn, Lena Valaitis, Karat, Chris Doerk, Dorthe Kollo, Nina & Mike und von Adamo.
Sämtliche hier enthaltenen Titel sind selbstverständlich die jeweiligen Originalaufnahmen und Erstproduktionen. Also keine Neuaufnahmen oder Remixe, wie sie sonst bei derartigen Compilations einiger Billiglabels, leider oftmals üblich sind.
Jede einzelne hier enthaltene Originalaufnahme wurde perfekt digitalisiert von analogen Masterbändern übernommen.

Fazit:

Jeder Fan und Freund deutschsprachiger Hits und Raritäten der 60er und 70er Jahre der weit mehr möchte, als immer nur die ewig gleichen und mitunter längst abgedudelten üblichen Verdächtigen und Hitfavoriten zu hören, dem sei hiermit diese CD-Compilation ans Herz gelegt.
Dazu noch einmal der Originalton von Frank Eberlein:

"Der eine oder andere wird hier auch ein paar Titel finden, die ihm bislang unbekannt waren - und ganz sicher feststellen, daß man selbst in der Oldiekiste nach wie vor grandiose Neuentdeckungen machen kann."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Erinnerungsstücke, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Neue Oldies braucht das Land Vol. 3 / Deutsche Hits & Raritäten der 60er/70er (Audio CD)
Hier kommen endlich wieder alte Titel aus unserer Jugend wieder.Manche kannten wir nicht mehr.Mein Mann war überrascht zum Geburtstag und sehr erfreut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oldies, 4. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Neue Oldies braucht das Land Vol. 3 / Deutsche Hits & Raritäten der 60er/70er (Audio CD)
Ich bin ein Oldie Fan und liebe einfach nur diese alte Musik die ist einfach nur geil, geil leider geil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen