Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
207
4,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2014
Horst Evers ist ja ein ziemlich bekannter zeitgenössischer Verfasser von Kurzgeschichten. Nun, ich kannte ihn vorher noch nicht. Ich habe sein Buch geschenkt bekommen, weil ich ein Fan von den Businessbonbons von Andreas Aschberg bin und da hieß es, dass mir Horst Evers sicherlich auch gefallen würde. Und so ist es auch! Ich kann es gar nicht fassen, dass ich bislang noch nichts von dem Mann gehört – bzw. gelesen – hatte. In Summe sind diese ganzen lustigen Kurzgeschichten natürlich immer ähnlich aufgebaut, ob es nun Evers, Sutter, Aschberg, Goldt und wer auch immer ist. Aber Evers hat etwas, das ich wirklich klasse finde. Er beginnt sprachlich meist ganz unauffällig, gar nicht besonders raffiniert oder sprachgewandt – und plötzlich ist man doch irgendwie mittendrin in einer lustigen und intelligenten Story. Und dann gibt es auf einmal auch sprachlich den ein oder anderen Leckerbissen zu entdecken. Kann ich nur weiterempfehlen an alle, die Horst Evers bislang – so wie ich - nicht auf der Rechnung hatten. Ich habe mir mittlerweile zwei weitere Titel von ihm besorgt – und die sind beide ebenfalls sehr witzig. Die Qualität ist also keine Eintagsfliege.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
... das ist der Horst Evers. Aber keine Angst, liebe Berliner, der Horst ist kein Schwabe, sondern ein sturmfester Niedersachse. Ob man den hier bei uns im norddeutschen, flachen Ackerland wieder einbürgern könnte, wage ich allerdings zu bezweifeln. Horst Evers ist einer mit dem Blick für die kleinen, speziellen Details im menschlichen Zusammenleben. Einer, der die Fettnäpfchen des Lebens nicht nur erkennt, sondern auch zielgenau hinein tritt. In -Für Eile fehlt mir die Zeit- sind insgesamt 50 Kurzgeschichten von Evers enthalten. Die sind allesamt ziemlich lustig und haben nur ein Manko: Man muss sie selbst lesen. Wer Evers mal live hören durfte, der weiß, dass der Horst seine Stories noch viel besser vortragen kann, als wenn man sie selbst liest.

Es geht um Fahrradskelette im Hof, Heidi Klum, Außerirdische, die BVG, Wildschweine, Gütner Grass, den Odenwald, die Liebe, die Revolution, Mütter, Nachbarn, Hunde, Bielefeld, Berlin, Schlummertasten und den Nikolaus. Zumindest in einigen Geschichten. Alles aufzuzählen führte dann doch zu weit...

Wer ein lustiges Buch für Zwischendurch braucht, der ist mit -Für Eile fehlt mir die Zeit- gut bedient. Die Geschichten lesen sich schnell weg und man ist immer wieder erstaunt, wie viele Kleingkeiten Evers bei seinen Mitmenschen als komische Details erkennt, die man an sich selbst oder seinen Mitmenschen ebenfalls kennt. Evers hat dabei das Talent, diese Komik zielgenau an den Mann/die Frau zu bringen.

Ich höre Horst Evers immer wieder gern auf radioeins zu. Aus diesem Grund habe ich mir das Buch zugelegt. Mir hat es gut gefallen...
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Fast 3 Jahre musste der geneigte Horst Evers-Leser auf ein neues Buch von ihm warten. Jetzt endlich ist es da und hat mit insgesamt 222 Seiten satte 78 Seiten mehr als das letzte Buch zu bieten!

Mir persönlich war es ein Fest, jede einzelne Kurzgeschichte häppchenweise zu genießen! Schnell liest man sich in das kindlich naiv, aber dennoch spitzfindig gehaltene Universum ein. Amüsiert erlebt man mit, wie Horsts Lieblingsthema "Die Bahn" durch den Kakao gezogen wird: Horst schafft es, 3 Folgen von "24" während einer eigentlich 50minütigen Fahrt zu schauen. Bewundernd schaut er Jack Bauer beim Welt-retten zu, während er noch nicht mal eine kurze Strecke überwinden kann. Okay, die Deutsche Bahn bremst ihn doch sehr aus... Wenn doch jetzt nur Mac Gyver hier wäre...

Ansonsten bekommt er die Macht der Schlummertaste zu spüren, die er wieder und immer wieder drückt, sucht verzweifelt für sein Kind ein Säugetier mit U und schlägt sich mit verschiedenen Ärzten herum. Auch werden die Politik, Sarrazin, Weihnachtsmärkte, das Internet und die BVG nicht ausgelassen. Wer jetzt denkt, daß das alles gar nicht zusammenpasst, der hat recht! ;-) Aber genau darum geht es: Ein Potpourri des Alltags, der uns alle umgibt! Jeder von uns stößt jeden Tag an Grenzen: Seien es unsere eigenen oder die unserer Umwelt. Horst Evers schafft es, diesen Alltag, umrahmt von köstlich formulierten Schachtelsätzen, greifbarer zu machen. Da schafft es ein entnervtes "Du hast genug Scheiß zu Haus!" einer Mutter zum bettelnden Kind zu folgender Umschreibung: "Die Mutter macht ihn darauf aufmerksam, dass er eigentlich schon ausreichend Spielsachen zu Hause hat und sie persönlich jetzt keine zwingende Notwendigkeit sieht, seinen wohldurchdacht zusammengestellten Fundus an Spiel- und Lehrmaterialien durch weitere partielle Ergänzungen aufzustocken." Herrlich.

Dieses Buch ist gespickt mit scharfsinnigen Beobachtungen der Mitmenschen und sympathisch beschriebenen Eigenarten von Horst selbst. Evers' Programme "Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen" bzw. "Herzlichen Glückwunsch" haben einzelne Geschichten beigesteuert, zu einem großen Teil besteht das Buch aber aus dem neuen Programm "Großer Bahnhof". Desweiteren gibt es einige Geschichten, die ich noch in keinem der vorherigen Programme hören durfte, so gefühlte gute 30%. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, da ich auch bereits bekannten Texten beim Selbstlesen immer wieder neue Nuancen abgewinnen konnte.
Sicherlich ist es kein Alltagsratgeber, aber seit ich seine Geschichten kenne, ist mein eigener Alltag sehr viel weniger grau, denke ich als jemand, der mit offenem Blick durch die Welt geht und geplagter Berliner S-Bahn Kunde doch oft: "What would Horst do...?" ;-)
44 Kommentare| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2012
Wenn man dieses Buch in der Bahn liest lenkt man die Aufmerksamkeit schnell auf sich - man muss einfach lachen und alle anderen wissen ja nicht warum. Also wenn man das unangenehm findet sollte man das Buch lieber zu Hause lesen. Wobei ich sagen muss, dass dies ein ideales Buch zum Vorlesen ist (Vorlesen mache ich sonst nicht). Mein Sohn und ich haben dies getan. Da es in einzelne Episoden unterteilt ist geht das gut. Eine habe ich vorgelesen, eine mein Sohn. Und wir haben beide herzhaft gelacht. Der Autor trifft also nicht nur den Humor einer Generation. Im Mittelpunkt der Geschichten steht der Autor selbst. Das macht es so realistisch und man kann auf die ein oder andere Parallele aus dem eigen Erlebten zurückgreifen. Ich würde das Genre als Situationskomik bezeichnen. Die eine Episode wird man lustiger finden als eine andere. Das ist Geschmackssache. Da viele Themen behandelt werden ist für jeden etwas lustiges dabei.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2015
Das Buch besteht aus vielen einzelnen Geschichten, die entweder in Berlin oder auf den (meist Bahn-) Reisen des Autors zu seinen Auftritten spielt. Einige Geschichten sind recht banal, andere regen allerdings wirklich zum Lachen an. Bei seinen Vorträgen kommen diese sicherlich noch viel besser zur Geltung. Sehr schön finde ich, dass Herr Evers sich auch selbst auf die Schippe nimmt und nicht nur seiner Umwelt den Spiegel vorhält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Einige Aha-Effekte durch sprachliche Tricks, ein wenig Witz, etwas Zeitgeistgequake und mehr aber auch nicht - naja einfach schon deswegen weil mir das Buch ab Ende des ersten Drittels auf die Nerven ging und auf der elektronischen Müllhalde landete.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Hallo,
auch diese Horst Evers CD ist einfach wieder hörenswert.
Gute Unterhaltung, auch beim wiederholten Hören.
Super für lange Autofahrten oder auch nur so.

MfG
cobalt99
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Dies ist ein Buch, welches ich jetzt schon sehr vielen Personen in meiner Umgebung empfohlen habe.
Denn Horst Evers besitzt einen sehr feinen und speziellen Humor, welchen er in vielen Kurzgeschichten, die sich entlang seines Lebens ereignet haben (könnten) , wiedergibt.
Seine Worte und der Rede (Lese)-Fluss ist meines Erachtens sehr gut und man kann dem Autor sehr gut folgen und so manch Geschichte flott durchlesen.
Mehr möchte ich eig. nicht kundgeben, weil ich finde, dass ein jeder rein lesen und evtl. schmunzelnd das Buch für sich entdecken sollte/ könnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Diese Buch habe ich mal meiner Kollegin geschenkt, da sie immer unterwegs ist... Ich habe es also mehr dem Titel wegen ausgesucht. Dann erzählte sie mir wie lustig es war...deshalb hab ich mir es nun selbst bestellt... und: sie hatte recht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Der Titel macht neugierig und auch die erste Geschichte bringt einem ein Lächeln oder gar Lachen ins Gesicht. Das Buch ist kurzweilig und man findet sich immer wieder selbst. Viele Lächel-, Lach- und auch Nachdenkgeschichteten. Allerdings sind auch einige wenige Geschichten dabei für die man schon eine gehörige Portion Humor braucht um sie zu belächeln. Insgesamt aber ein witziges lesenswertes Buch mit vielen hintergründigen Schmunzelgeschichten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)