Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (60)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualitative Buchadaption
Das Buch "Die Wolke" von Gudrun Pausewang ist schon seit Jahren ein Beststeller und wird häufig im Unterricht als Schullektüre gelesen. Nun wurde das Werk verfilmt und dabei stimmig und eindrucksvoll umgesetzt.

Hannah (im Buch: Jana-Bertha) lebt zusammen mit ihrer allein erziehenden Mutter (im Buch mit beiden Eltern) und ihrem kleinen Bruder im Dorf...
Veröffentlicht am 19. Mai 2007 von Frodo

versus
1.0 von 5 Sternen Der Film schreit nach einem anderen Titel
Ich frage mich, was Gudrun Pausewang zu dieser Verfilmung sagt. Der Film hat außer de Katastrophe zu Beginn fast nichts mit dem Buch zu tun, sondern ergeht sich in einer seichten Liebesgeschichte. Die gesellschaftskritischen Aspekte, die das Buch so intensiv machen, werden hier nur ganz am Rande gestreift. Ich habe Buch und Film in einer 8. Klasse im DU behandelt...
Vor 1 Monat von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualitative Buchadaption, 19. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Das Buch "Die Wolke" von Gudrun Pausewang ist schon seit Jahren ein Beststeller und wird häufig im Unterricht als Schullektüre gelesen. Nun wurde das Werk verfilmt und dabei stimmig und eindrucksvoll umgesetzt.

Hannah (im Buch: Jana-Bertha) lebt zusammen mit ihrer allein erziehenden Mutter (im Buch mit beiden Eltern) und ihrem kleinen Bruder im Dorf Schlitz in der Nähe von Fulda. Auf der einen Seite die bodenständige Tochter, die sich des Öfteren um den kleinen Bruder kümmern muss, auf der anderen Seite die erwachsen werdende junge Frau, die davon träumt, nach dem Abitur endlich aus dem Kaff, in dem sie groß geworden ist, zu entkommen. Wie jedes andere Mädchen in ihrem Alter ist sie gerne zusammen mit der Freundin am See zu sitzen oder geht auf Partys. In der Schule lernt sie den schüchternen Elmar kennen, später finden sich die beiden knutschend in dem Theaterraum der Schule ein...

Dann beginnen plötzlich die Sirenen zu heulen. Aus dem anfänglichen Gedanken an einen Probealarm wird helle Panik - es handelt sich um ABC-Alarm. Hannah muss nach Hause zu ihrem Bruder Uli, die Mutter ist auf einer Besprechung in Schweinfurt. Im Radio wird von einem Unfall in einem Kernreaktor berichtet, eine radioaktive Wolke treibt direkt auf Fulda zu...Hannah muss fliehen, zusammen mit dem kleinen Uli macht sie sich auf nach Bad Hersfeld, um dort in einen Zug zu gelangen. Doch der Weg dorthin erweist sich als ein Gang durch ein wahres Horrorszenario...

Wer das Buch gelesen hat und sich danach den Film ansieht, muss sich darüber im Klaren sein, dass man für eine filmische Adaption die Handlung straffen oder verändern muss. So wurde aus Jana-Bertha Hannah gemacht, eine Liebesgeschichte mit einem Außenseiter trat in den Vordergrund, die Figuren wurden moderner und der heutigen Zeit angepasst. Doch was dabei herauskam erweist sich als einer der besten Adaptionen eines Jugendbuches seit langem. In farblich akzentuierten Bildern, einer guten Kameraführung, eindrucksvollen Szenen angefangen bei der ausbrechenden Panik, Bildern von rennenden und hastenden Menschen, Ulis Unfalls und am Ende Hannahs Martyrium als Verstrahlte, sowie einer durchweg guten Besetzung aus unbekannten Jungschauspielern und altbekannten Gesichtern ist "Die Wolke" ein beeindruckender, qualitativer Film, für den man sich Zeit nehmen sollte. Nicht umsonst erhielt das Werk den Bayerischen Filmpreis in der Kategorie "Bester Jugendfilm". Sehr zu empfehlen auch der Audio-Kommentar des Regisseurs.

Daher: 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pfeile sitzen nicht immer in Fleisch und Blut, 16. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Der Film "Die Wolke" ist meiner Meinung nach ein richtiges Meisterwerk. Oft als schlechter Teenie-Film verspottet wird er von den Leuten die an Hollywood-Gemetzel, Tod, sinnloses Sterben (und davon zu viel) gewöhnt sind. Selbige Leute behaupten Massenpanik wäre nicht genug, eine Teenagerromanze und zwar eine ganz schlechte. Doch der Schrecken dieses Films liegt auf einem anderen Schwerpunkt. Natürlich gehört die sog. "Massenpanik" dazu... wie ich das sehe ist sie in diesem Film zu genüge vorhanden. Hätte der Regisseur das noch länger ausgebreitet wäre der Bogen überspannt gewesen. Dadurch, dass er das nicht getan hat, konnte er seinem Film den nötigen Schliff geben. Auch dann bricht die Spannung nicht ab... das was so schlecht Bewertet ist, erfüllt nur kein Klische. Das ist die Tatsache, die den Hollywood-Verwöhnten missfällt. Zwei Teenager die sich lieben... die nach dem ersten Kuss denken sie seien füreinander geboren. Elma bemüht sich zu Hana zu kommen, weil er so in seiner überzeugten Liebe drin ist, dass er sie einfach nicht vergessen kann und sie suchen muss. Teenager sind nicht immer so wie es American Pie vorschreibt. Einmal rauf und wieder runter. Teenager steigern sich in ihre erste große Liebe hinein, sind dramatisch bis zum geht nicht mehr und überzeugt von ihrer Sache. Auch in solchen Zeiten! In sofern ist die Teenagerliebe in diesem Film besser dargestellt wie in jedem anderen Film den ich bisher gesehen habe.

Dieser Film ist absolut empfehlenswert. Ein großes Lob an alle die ihn ermöglicht haben und dafür verantwortlich sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Film, Super Darsteller, 8. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Ich habe den Film im Frühjahr im Kino gesehen und war vollkommen hingerissen von diesem Film. Zum einen weil die Story einen zwangsläufig zum Denken anregt und zum anderen durch die wirklich hervoragende Leistung der Darsteller. Die Entscheidung der Produzenten auf wirklich unbekannte Gesichter zu setzen hat sich wirklich gelohnt denn so kommt die Story intensiver und realistischer rüber. Die Kritik das sich der Film nach dem eigentlichen Kernunfall in die Länge zieht kann ich zwar verstehen, jedoch empfinde ich es eher als ein gutes Mittel um die Story weiter zu vertiefen. Alles in Allem ist es sehr schön zu sehen das Deutschland es immer wieder schaft auch ohne Millionen Dollar Budgets like Hollywood sehr gute Filme zu produzieren! Sehr gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender und zugleich trauriger film, 8. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Zuerst möchte ich sagen , dass mir dieser Film sehr gut gefallen hat . Die Schauspieler "leben" ihre Rollen , alles ist sehr realistisch dargestellt und manchmal so wirklichkeitsnahe , dass man glauben könnte diese Katastrophe wäre in Deutschland wirklich passiert .

Der Film weicht nur in einigen wenigen Punkten vom Buch ab , z.B dass die Protagonistin eine Jugendliche ist und sich im Verlauf des Films verliebt . Doch diese Abweichungen stören keineswegs , sondern machen den Film nur noch interessanter .

Dieser Film ist meiner Meinung etwas Besonderes und ein Denkanstoß für uns alle !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Notwendiger Gedankenanstoß, 30. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Vorneweg: Ich habe das Buch nicht gelesen, konnte mir den Film also "unbelastet" ansehen.
Nachdem ich die anderen Kritiken gelesen hatte, habe ich nicht sehr viel von "Die Wolke" erwartet. Aber am Ende des Films, nachdem auch der letzte Ton der verklungen war, war ich sprachlos und ergriffen. Den beiden Hauptdarstellern gelang es, dass ich mir die beklemmende, hoffnungslose Situation nach einem Atomunfall wirklich vorstellen konnte.
Natürlich sehe ich auch einige Schwächen - aber die werden durch das gute Spiel der Hauptdarsteller und durch die notwendige politische Botschaft wieder aufgehoben.
In einer Zeit, in der Atomkraft wieder als "umweltfreundliche" Lösung diskutiert wird, sollte man jedem Menschen raten, sich diesen Film anzusehen. Selbst wenn sehr lange nichts passiert und selbst wenn die AKWs's immer sicherer werden: Das absolute sichere AKW gibt es nicht und wird es nie geben! "Die Wolke" gehört für mich in den Lehrplan jeder Schule!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr guter Film, der Tränen kullern lässt, 12. April 2013
Von 
Jan Strube "Jan" (Kassel, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Eine spannende Geschichte über den folgenschweren Unfall in einem Atomkraftwerk und die daraus entstehenden Probleme für Menschen, Tiere und die Umwelt. Hier wird präsentiert, dass die Atomenergie nicht nur Vorteile hat sondern auch große Risiken mit sich bringt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schulstoff, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
...ein Wunsch unseres Sohnes,nachdem das Buch in der Schule behandelt wurde.Klasse deutscher Film,der unter die Haut geht und eine ganze Familie zum Heulen bringt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fiktive Geschichte über eine atomare Reaktorkatastrophe - Absolut kein Aktualitätsverlust des Themas, 20. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Als junges Mädchen, oder wie man auch sagte halbwüchsige Teenagerin, habe ich das Buch, zu dem gleichnamigen Film, von Gudrun Pausewang gelesen. Damals stand Europa unter dem Eindruck der Katastrophe von Tschernobyl. Es wurden viele Dokumentarfilme zu Tschernobyl gezeigt, und viele bekamen Angst vor möglichen Reaktorkatastrophen ausgelöst durch Atom- und Kernkraftwerke. Auch heute durch die Katastrophe von Fukushima, hat das Thema des Films seine Aktualität nicht verloren. Insbesondere die deutsche politische Partei Bündnis 90 die Grünen strebten politisch konsequent den Ausstieg aus der Atomenergie an, hin zu einer Umstellung auf umweltfreundlichere und weniger gefährliche Stromenergieerzeugungsmöglichkeiten an. Wenn ich mich heute umschaue sehe ich Windkraftwerke, Wasserkraftwerke oder Solarfelder, die mögliche alternative und umweltschonendere Stromenergiequellen darstellen. Der Film die Wolke beschreibt eine fiktive Reaktorkatastrophe mit allen Alarmstufen und Sicherheitsmaßnahmen die dazu gehören. Die traurige Geschichte ist, dass die Hauptdarstellerin eine junge Frau, Paula Kalenberg gespielt von Hannah Meinecke, die noch zur Schule geht, die auf der Flucht vor der Katastrophe ihren deutlich jüngeren Bruder, der sich noch im Kindesalter befindet, verliert, der dabei ums Leben kommt. Es geht um eine Massenpanik, wie man sich das in der Wirklichkeit gar nicht ausmalen möchte, eine Menschenmasse auf der Flucht in Panik und in Hysterie. Als ich das Buch gelesen habe, war das für mich ein anderes Horrorszenario, das ich mir und keinem anderen Menschen im Leben wünschte und wünsche. Die Bedrohung erlebte ich während des Lesens als so real, weil der gewählte fiktive Standort des Buches, gleich bei mir ganz in der Nähe ist. So lebt man wissentlich mit dieser möglichen Bedrohung. Ich war geschockt als ich den Film sah, denn auch hier sollte man den Film als Aufklärungsfilm sehen und dieser Film sollte zum nachdenken anregen. Die schauspielerische Leistung des Filmteams ist zweifelsfrei eine richtig große Leistung und als ich den Film sah, hatte ich das bedrückende Gefühl mitten im Strudel des Geschehens zu sein, so überzeugend ist die filmische Darstellung, genauso wie ich mich damals ohnmächtig fühlte als ich als junger Mensch dieses Buch las, mit der realen Erinnerung an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Man kann immer leicht sagen, was einen Menschen nicht tötet macht den Menschen härter im Nehmen, von dieser Aussage die mir jemand mal mitgegeben hat, halte ich heute nicht mehr viel. Die Gefahren die in Verbindung mit Atomenergie stehen, sollte man meiner Meinung nach unter Zuhilfenahme fachlich qualifizierter Experten lösen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gelungen, 9. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Ein Buch zu verfilmen ist meiner Meinung nach eine besonders schwierige Aufgabe, erst recht, wenn es von einem so wichtigen Thema handelt. Auch ich habe zuvor das Buch gelesen und muss sagen, dass diese Verfilmung absolut gelungen ist. Im Film gibt es einen komplett neuen Handlungsstrang (Hanna/Janna-Berta verliebt sich) doch ich halte diesen für keineswegs störend. Vielleicht war es mutig, diesen neuen Teil mit einzuflechten, da es manchmal doch nach hinten losgehen kann, wenn man zu sehr vom Buch abweicht. In diesem Fall denke ich aber, dass die "Erweiterung" gut gelungen ist.
Der Rest des Films entspricht im Großen und ganzen dem Buch. Die Atmosphäre wurde gut umgesetzt: die Panik und Angst der gesamten Bevölkerung sowie auch die Verzweiflung und die Hoffnung gegen Ende. Die Schauspieler sind gut besetzt und bringen die Emotionen gut herüber.
Ich vergebe nur vier Sterne, da ich das Ende doch etwas abrupt fand und dies für mich eine Stelle war, die im Buch besser gelöst wurde.
Dennoch eine absolut sehenswerte Verfilmung, die ein heikles Thema auch und besonders jungen Menschen nahe bringt und zum Nachdenken anregt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beängstigend, 19. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Wolke (DVD)
Man hat von der ersten bis zur letzten Minute des Films das Gefühl, das Ganze könne bereits in ein paar Minuten in der eigenen Umgebung passieren... sehr beängstigend erzählt... aber auch nicht übertrieben... wenns mal passiert wirds wohl genauso sein...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Wolke [Blu-ray]
Die Wolke [Blu-ray] von Gregor Schnitzler (Blu-ray - 2011)
EUR 13,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen