Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebesbeweise
Der Film macht uns bekannt mit zwei schwierigen Charakteren: Muriel, einer begüterten, querschnittgelähmten Frau und Leo, einen abgetakelten Boxer, der sie pflegen will, weil er das Geld dringend braucht. Leo charakterisiert sich selbst:"Ich habe in der Schule lesen gelernt, verstehe aber nichts davon, also kann ich nicht lesen".
Ruhig und detailliert...
Veröffentlicht am 1. Februar 2013 von Otto Hilscher

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seicht
Ich liebe die Hauptdarstellerin, die Handlung ist aber leider eher schwach...
Einmal gesehen reicht völlig aus...
Ich würde den Film nicht mehr kaufen...
Veröffentlicht am 8. März 2013 von Michael Gruber


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebesbeweise, 1. Februar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Der Film macht uns bekannt mit zwei schwierigen Charakteren: Muriel, einer begüterten, querschnittgelähmten Frau und Leo, einen abgetakelten Boxer, der sie pflegen will, weil er das Geld dringend braucht. Leo charakterisiert sich selbst:"Ich habe in der Schule lesen gelernt, verstehe aber nichts davon, also kann ich nicht lesen".
Ruhig und detailliert erlebt man wie sich aus der Pflegeverpflichtung langsam Zuneigung entwickelt bis man sich schließlich fragt: "Kann Leo einen derart behinderten Menschen lieben?" Ohne es auszusprechen beantwortet der Film die Frage eindeutig: Leo trägt Muriel buchstäblich auf seinen Händen aus dem Krankenzimmer zurück ins Leben, läßt sie eine Blumenwiese riechen oder badet mit ihr in der Meeresbrandung. Er tut damit viel mehr, als sie von ihm als Pfleger verlangen oder erwarten kann. Und indem er ihrem Dasein wieder Lebensfreude gibt, bekommt auch sein Leben wieder einen Sinn. Denn niemand gibt dem Leben einen Sinn, dafür muss man schon selbst sorgen! Deshalb bleibt er bei ihr, auch wenn er überraschend zu Geld kommt.
Bewundernswert wie Sophie Marceau nur mit der Ausdruckskraft ihres zarten Gesichtes diese schwierige Rolle meistert, hervorragend begleitet von Christopher Lambert, der diese verkrachte Existenz IST, man glaubt keinen Moment dass er sie nur SPIELT.
Eingerahmt wird diese Geschichte durch eine betörend schöne exotische Atmosphäre: Zuzusehen wird zu einem seltenen, beglückenden Erlebnis. Wenn es möglich wäre: 6 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Ich würde gerne bleiben.", 26. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Leise und flehend richtet der ehemalige Boxchampion Leo(Christopher Lambert) diese Worte an die querschnittgelähmte Muriel(Sophie Marceau). Aber ob er damit Erfolg hat, bleibt abzuwarten. Muriel, die nach einem schweren Autounfall behindert ist, hat Leo zusätzlich zu ihrer Haushaltshilfe Lucia(Margarita Rosa De Francisco) eingestellt. Den Ex-Boxer hat ein übellauniges Schicksal an den Strand von Cartagena gespült. Während er versucht Fuß zu fassen, kommt er nicht vom Alkohol los. Lucia, die Muriels rechte Hand ist, schafft es nicht, ohne Drogen die Schwierigkeiten des Lebens zu meistern. Das seltsame Trio versucht, miteinander klar zu kommen, doch das ist nicht einfach.
Als Leo einen Boxclub aufsucht, wird ihm ein Trainerjob angeboten. Von da an kümmert er sich um die Boxerin Lina(Linett Hernandez Valdes), die sich ihren Lebensunterhalt mit Diebstählen und als Dirne verdient. Leo erkennt ihr Potential, aber Lina scheint noch größere Probleme zu haben, als er selbst. So driften die Schicksale von Lina, Leo, Lucia und Muriel in eine unbestimmte Zukunft. Gäbe es da nicht noch Vertrauen, Hoffnung, Liebe und Freundschaft, die Welt wäre trist und grau...

-Cartagena.- ist ein besinnlicher, ruhiger, schwermütig schöner Film. Vor allem Christopher Lambert glänzt in der Rolle des Leo. Seit -Greystoke- ist es ruhig geworden um Lambert. In -Cartagena- zieht Lambert die Register seines Könnens. Mit einem Gesicht, das alle Schrecken der Welt gesehen zu haben scheint, bricht er wie ein Fremdkörper in die Welt von Lucia und Muriel hinein. Auch die anderen Charaktere sind wirklich gut besetzt. Das Drehbuch stimmt und die Kulisse ist hervorragend. Einziges Manko, jedenfalls meiner Meinung nach: Das Ende des Films war für mich nicht stimmig und enttäuschte mich ein wenig. Für Freunde von ruhigen Filmen, mit starken Dialogen, ist -Cartagena- sicher erste Wahl. Aber sie wissen ja: Sie können und dürfen das wieder einmal völlig allein entscheiden. Dazu müssen sie sich den Film einfach nur anschauen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leo & die Frauen, 31. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Natürlich drängt sich der Vergleich zum Nachzieher von ‘Rost & Knochen‘ auf, obwohl beide Filme nur das gleiche Thema behandeln: Frau im Rollstuhl wird von abgetakeltem Faustkämpfer gepflegt. Sonst haben sie nichts gemeinsam. Wer nicht so sehr auf effekthaschenden, spektakulären Stunts steht, dem wird dieses äußerst sensible Psychostudie besser gefallen. Die menschliche Annäherung zwischen Muriel (Sophie Marceau) und Leo (Christopher Lambert) findet in der Stille statt, mit langen Blicken, einem Lächeln oder der immer freundlicher klingenden Stimme von Muriel. Auch die Intimsphäre wird geachtet (Perkussion), denn sie ist ja auch eine Frau. Die Gespräche drehen sich um Vorlesen und Zuhören. Im Grunde umwerben neben Muriel noch ihre Pflegerin Lucia (Margarita de Francisco) und seine Boxschülerin Lina (Linnett Hernandez Valdes) den charmanten Leo. Der lebt in zwei völlig unterschiedlichen Welten. Er bekämpft sein Alkoholproblem, sie ihre aufkeimende Liebe. Der Rollstuhl ist das verbindende Element. Dabei geht es keineswegs humorlos zu: Er ‘Ich habe eine Überraschung für sie.‘ – ‘Ach, sie trinken nicht mehr, sie koksen jetzt.‘ oder ihre Frage ‘Können sie kochen?‘ Antwort ‘Ich war in der Armee.‘ darauf sie ‘Ich habe von Essen gesprochen nicht von Fressen.‘ Im Gegensatz zu Lucia und Lina ist am Ende der Zuschauer und Muriel happy, wenn der Film mit einem Poem ausklingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seicht, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Ich liebe die Hauptdarstellerin, die Handlung ist aber leider eher schwach...
Einmal gesehen reicht völlig aus...
Ich würde den Film nicht mehr kaufen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am Ende der Welt - am Anfang eines neuen Lebens?, 17. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Ein intensiver Film mit hervorragenden Schauspielern, der eindrucksvoll die Hilflosigkeit einer Frau -Muriel- darstellt, die nach einem Unfall ans Bett gefesselt ist und selbst die einfachsten Handgriffe nicht mehr selbst erledigen kann. Der sich bei ihr als Pfleger vorstellende Leo hat eine bewegte und tragische Vergangenheit, die ihn wieder einholt.
Während des ganzen Films stellte sich mir die Frage, ob beide es schaffen können, ihre Vergangenheit abzustreifen und miteinander irgendwie neu zu beginnen.
Ein schöner intensiver Film, der einen selbst an die Zerbrechlichkeit des Lebens erinnert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Idee ohne richtiges Ende., 25. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (Amazon Instant Video)
Es lohnt sich den Film anzuschauen, wenn man auf romantische Filme steht. Der Film war viel zu schnell vorüber und das Ende hat nicht so recht gepasst. Es hätte noch die Eifersucht der 3 Frauen mehr in den Vordergrund gestellt werden müssen, die um den elben Mann kämpfen (Lambert). Ich würde den Film empfehlen alleine anzugucken, denn er braucht die volle Aufmerksamkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsames Kino, 30. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Marceau bietet dem Zuschauer eine durchweg glaubhafte Darstellung der schwerbehinderten Muriel. Ihr einziges Hilfsmittel ist ihr Kopf, doch sie schafft es zu jeder Zeit, die einst so selbstständige Frau mit ihrer jetzigen Behinderung menschlich und einfühlsam zu porträtieren. Muriel war immer Herrin über ihr eigenes Leben, umso schwerer und schmerzlicher ist es für sie, dass sie nun überhaupt nichts mehr allein machen kann und sogar zum Umblättern eines Buches ein Stöckchen braucht, das sie mit dem Mund führt. Doch nicht nur Marceau liefert hervorragende Arbeit ab, auch Christopher Lambert hat man selten bis noch nie mit einer so guten Leistung gesehen. Genau wie Muriel, ist auch der von ihm dargestellte Léo ein vom Leben gezeichneter Mann. Der einstige französische Boxchampion will nun einen Neuanfang in Kolumbien wagen und hofft durch seine Stelle als Pfleger von Muriel, nicht nur im Land bleiben, sondern auch endlich sein Alkoholproblem in den Griff bekommen zu können.

Die Chemie zwischen Lambert und Marceau stimmt und wirkt stets glaubhaft, was sicherlich nicht zuletzt daran liegt, dass die beiden seit 2007 auch im wirklichen Leben ein Paar sind. "Cartagena" ist ein leises, melancholisches, aber auch manchmal lustiges Drama, das dem Zuschauer einige schwer verdauliche Momente bietet und ihn sich auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren lässt. Etwas schade ist, dass das Ganze letztlich etwas undurchsichtig bleibt. Man erfährt nie genau, warum die französischstämmigen Figuren jetzt ausgerechnet in Kolumbien leben und ihre Vergangenheit bleibt ebenfalls, trotz einiger Hinweise, im Dunkeln. Das wird zwar durchaus beabsichtigt sein, da der Fokus somit auf das Hier und Jetzt gelegt wird, aber ein wenig unbefriedigend ist das für den Zuschauer trotzdem. Gleiches gilt für das Ende, bei dem man nicht so genau weiß, was nun eigentlich los ist, auch wenn man es sich zu einem gewissen Grad denken kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergreifendes Melodram, 14. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (Amazon Instant Video)
Zwei Charakterschauspieler erster Kajüte, Sophie Marceau und Christoper Lambert, zeigen zu was sie imstande sind. Wunderbar wie es die Geschichte auf den Punkt bringt, dass es das Unperfekte am Menschen ist, was ihn so liebenwert macht, und die unglaubliche Macht in uns, uns gegenseitig Glück zu schenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht ganz so toll, 21. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vom Cover her mehr erwartet, eher triste Geschichte. Die Schauspieler mag ich sehr, doch in dieser Konstellation ist alles irgendwie gespielt. Ich werde den Film nochmals schauen in nächster Zeit, vielleicht habe ich nur nicht kapiert, den tieferen Sinn des ganzen zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein ganzes Halbes Jahr?, 5. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Cartagena (DVD)
Sehr schöner Film - hatte aber ein Art Déjà-vu beim Anschauen. Habe nämlich kurz vorher das Buch "Ein ganzes Halbes Jahr" von Jojo Moyes gelesen und die Art von Beziehung, die Dialoge unter den Beiden Hauptdarstellung sogar die Scene wo Sich Leo zu Muriel ins Bett legt habe ich in dem Buch so gelesen (mit dem Unterschied, das im Buch der Mann Tetraplegiker ist und die Frau die Pflegerin). Auch im Buch verlieben sich beide nach anfänglicher Disharmonie ineinander. Allerdings ist der Schluss im Buch nicht so romantisch wie im Film. Wollte das nur mal anmerken, ob ich die Einzige bin, der das so aufgefallen ist. Ansonsten kann ich den Film sehr empfehlen. Hat mir gut gefallen - das Buch auch, doch leider jetzt mit dem Nachgeschmack, das es eventuell nicht aus einer eigenen Idee entstand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cartagena
Cartagena von Alain Monne (DVD - 2011)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen