Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen7
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2014
In den 80ern hatte ich mir die DoLP "Farewell Tour" zugelegt, die lange Zeit zu meinen liebsten Platten gehörte. Leider gibt es die CD nur als teure Japanausgabe oder mittlerweile in einer Box mit anderen Alben, aber ich habe immer gerne die vollständiege CD mit Booklet und allen Angaben.
Dann bin ich auf dieses Album gestossen und habe es schnell gekauft. Hierbei handelt es sich nämlich um das letzte Konzert dieser Abschiedstournee, von dem natürlich auch Titel auf meiner DoLP waren. Hier gibts nur mehr zu hören (insges. 19 Stücke), die Reihenfolge ist anders und interessanterweise gibt es auch andere Versionen/Arrangements der Band. Z.B. singt gleich zu Beginn Cornelius Bumpus "Listen To The Music" und nicht M. McDonald, "Long Train Running" hat einen schönen Schlagzeug/Percussion-Mittelteil.
Überhaupt die Band: das ist für mich die Hammerbesetzung mit der sie perfekt die verschiedenen Stilrichtugungen von Rock, Bluegrass und Soul darstellen konnten. McDonald, Simmons, Bumpus und bei den Zugaben auch Johnston und Knudsen als Sänger, 2 bis 3 Gitarren, Geige, Saxophon, bei Bedarf 2 Keyborder, 2 Schlagzeuger und Bobby LaKind an den Percussions. Was will man mehr. Die Songs werden kurz und knackig durchgezogen. Das Zusammenspiel der Musiker ist perfekt, der Sound der Band ist unglaublich dicht und geschmeidig. Alle Hits sind dabei und zum Schluss gibt es noch "Listen To The Music" mit vielen Ex-Mitgliedern und geilen Gitarrensoli. Danach noch 4 Bonustitel, die man vielleicht in die normale Abfolge hätte mit einreigen können ? Egal, es sind alles mehr soulige Titel, aber für mich kein Nachteil, da ich Michael McDonald sehr gerne singen höre.
Für Doobie Brothers Fans und Leute, die die Band kennernlernen wollen eine Kaufempfehlung, besser als ein Studio-Best-Of zu kaufen.
Ach übrigens...ich finde den Klang der CD auch o.k., man darf schließlich nicht vergessen, das die Aufnahme schon gut 30 Jahre auf dem Buckel hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
in das ich hätte gehen sollen, wäre ich damals bloß alt genug gewesen!
Erstmal als Kurzrezension, die Langfassung schreibe ich, sobald ich mal mehr Zeit habe ;-)

Klang in Ordnung, Stimmung super, Spielfreude riesig, Programm ein schöner Querschnitt mit ein paar so noch nicht gehörten Arrangements - derzeit liegt sie recht häufig in meinem CD-Player und läuft von Anfang bis Schluss durch.

Als Schlagzeuger liebe ich das Zusammenspiel der beiden Schlagzeuger auf der Bühne, die akustisch sehr gut auseinanderzuhalten sind. zu empfehlen ist hier auch die DVD, da man die Stimmung dort noch besser aufsaugen kann!

(to be continued...)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2016
Zugegeben, ich kannte von den Doobie Brothers bisher nur ein paar Lieder (Long Train Runnin' usw). Als ich mir bei Amazon ein live Album einer anderen Band anschaute, klickte ich mehr zufällig bei "das könnte Sie auch interessieren" auf dieses Album und hörte mal rein. 19 durchgeklickte Songs später war das Ding schon bestellt. Ich habe selten eine Band so voller Spielfreude und Motivation erlebt. Dargelegt werden hier auf 76 Minuten 19 Songs, das heißt es wird meist kurz und knackig gespielt, trotzdem ist Zeit für das ein oder andere Solo, während Jesus Is Just Allright wird mittendrin ein langsames Blues-Solo gespielt, das hätte Mr. Clapton auch nicht besser hinbekommen. Und beim letzten Song vor den Zugaben, der Reprise von Listen To The Music, gibt's ein twin (oder triple?) Guitar solo, dass Lynyrd Skynyrd und Thin Lizzy Qualitäten hat, Hut ab vor so professionellen Musikern. Während des Hörens hat man einfach nur gute Laune, man möchte quasi kreuz und quer durchs Wohnzimmer tanzen. Schade, dass die Band in Deutschland außer ihren großen Hits (Aussagen meiner Bekannten: ja, das Lied kenne ich, aber ich weiß nicht von wem es ist) weitgehend unbekannt geblieben ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
...da kann ich mich aber nur wundern was mein Vorredner schreibt! Ich finde die Soundqualität ausgesprochen hoch. Auch wenn man sich mal vor Augen hält aus welchem Jahr sie stammt. Vielleicht sind unsere Ohren so verwöhnt von neueren "Live"-Produktionen die im Studio so bearbeitet werden das sie als solche kaum mehr zu erkennen sind das einem am "echten" Livesound dann was fehlt...
Ich gebe klare Kaufempfehlung! Eines der besten Livealben die ich kenne. Spielerisch wie auch Soundtechnisch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
schön gelacktes Album mit guter Musik ohne Ecken und Kanten , dazu Harmoniegesang vom feinsten . Damit ist eigentlich alles gesagt . Kann man sich zwischendurch wirklich gut anhören .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Absolut klasse,ein Muss für einen Doobie Brothers Fan.Die Lieferung erfolgte prompt und ohne Beanstandung.Wirklich zu empfehlen!Gerne zu jeder Zeit wieder für eine Bestellung bereit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
1982 verabschiedeten sich die Dobbie Brothers im Rahmen einer Farewell-Tour für längere Zeit von Ihren Fans. Dass letzte Konzert fand im Greek Theatre, L.A., vor einem enthusiastischen Publikum statt. Die Band war durch die lange Tour perfekt aufeinander eingespielt und sprühte vor Spielfreude. Die CD legt darüber beredtes Zeugnis ab und könnte richtig Spaß machen.

Eingeschränkt wird der Hörgenuss jedoch durch eine nervöse" Aufnahmequalität, denn es kommt mir so vor, dass die Instrumente in der Luft liegen und fliegen" und deshalb keinen festen Platz im Stereo-Panorama haben. Speziell bei den ersten 6 Songs empfinde ich den Sound so; besonders schmerzlich ist das bei "Long Train Runnin'", denn da spielt die Band richtig tough und abwechslungsreich, was aber leider akustisch zum Teil verschluckt wird.

Bei "Black Water", "Minute By Minute" und "Slat Key Soquel Rag" verbessert sich dann die Aufnahmequalität mit (relativer) Verbesserung der Transparenz und Dynamik, um dann aber wieder bei "Out On The Streets" im soundtechnischen Einheitsbrei zu versinken.

Keine Ahnung was den damals verantwortlichen Produzent Ted Templeman da geritten hatte? Leider hat auch die angeblich durchgeführte "Audio Restoration" von Peter A. Barker bei diesem Reissue von 2011 nicht wirklich eine Verbesserung bewirkt.

Anyway, die Musik ist super, die Band spieltechnisch auf dem Zenit und für Fans ist dieser Live-Mitschnitt ohnehin ein MUST HAVE...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
2,60 €