Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dreampop, 20. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (Audio CD)
... also ich habe die Scheibe gerade eben zum ersten Mal gehört und bin irgendwie hingerissen von dem, was ich da geboten bekomme. Verträumter Pop, der mich einlullt und irgendwie ein gutes Gefühl vermittelt. Bestimmt wird alles gut. Und bald kommt auch der Sommer wieder. Dann fahren wir mit offenem Fenster durch die Gegend und freuen uns am Leben. Ich kann die Hitze schon ein bißchen spüren. Hmmmm, schön.
Dieses Gefühl reicht aus. Ich finde diese Musik wunderbar. Gleich nochmal...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Yes!, 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (inkl. Bonustrack "The Laziest River") (Audio CD)
Ähnliches wie dieses Album habe ich seit Jahren nicht mehr gehört. Die Zusammenarbeit zwischen Bejar und Bois erinnert mich an Matt Johnson/The The, als diese noch nicht jeder kannte. Der Gruppenname und vor allem der des Albums sind eigentlich nicht nachvollziehbar, denn die Brüche, Harmonien und Dissonanzen könnten besser gar nicht arrangiert sein, wenngleich denkbar ist, dass einige Stücke wie im Rausch (...chasing cocaine...) entstanden sein mögen. Auf jeden Fall machen die Stücke Appetit auf mehr, so dass sich spätestens nach "savage night in at the opera" ein Glücksgefühl einstellt und man automatisch den Volume-Regler des Verstärkers so richtig aufdrehen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen * P O P *, 15. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (inkl. Bonustrack "The Laziest River") (Audio CD)
* P O P * im besten Sinne, wie die vorherigen Schreiber/innen bereits erwähnen, kam auch mir der Gedanke an Prefab Sprout und diversen 80er Jahre Pop Bands. Der Opener Chinatown ist noch ein ganz klarer eingängiger Popsong. Die nachfolgenden Tracks werden aber immer wieder seltsam "zerfassert" und halten sich auch nicht an das Radioformat von 3.30 . Beispielhaft dafür der Albumtitel Bay Of Pig mit 11.17 min sehr lang, Melodien kommen und verschwinden wieder, eine kurze Hookline kollabiert wieder nach 2 Takten. Der Klang ist klar, die Sounds wie zbsp das Schlagzeug nicht aussergewöhnlich, aber dadurch fällt die grosse Klasse der Kompositionen wesentlich besser ins Ohr. Ein sehr interessantes und überaus gelungenes Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ist ganz, nicht kaputt..., 6. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (Audio CD)
Destroyer heißt die Band, "Kaputt" heißt das Album, man erwartet Heavy Metal aber bekommt... ja, was eigentlich (???), schwer zu sagen, die Platte entzieht sich jeder Kategorisierung, Metal jedoch definitiv nicht. Destroyer ist das Projekt von Teilzeit New Pornographers Member Dan Bejar, "Kaputt" ist bereits Album #9, aber das erste mit richtig viel Musik, die Vorgänger dürfen getrost als lo-fi, anti-folk orientiertes Singer-Songwriterzeuchs bezeichnet werden.

Ich war einigermaßen überrascht, wieviel Keyboards und Saxofone mir entgegen kommen, Bejars Stimme erinnert mich an Bill Pritchard und Matt Johnson (The The), die Musik an Konzeptalben von Prefab Sprout, auch an späte Luna und das, was Dean Wareham nach deren Ende mit seiner Partnerin Britta Phillips veröffentlicht hat. Einige Songs haben Überlänge und heißen "Suicide Demo for Kara Walker", manchmal muß ich an Pornofilmmusik denken. Am Besten gefällt mir "Savage Night at the Opera", atmosphärische Keyboards mit ähnlicher Spannung wie U2's Version von "Night and Day". Eine seltsame Angelegenheit, dieses Album ist eine Erinnerung an allmögliche 80er Jahre Musik, durchaus interessant, aber nach den ganzen Keyboards und Bläsern muß ich nach den 50 Minuten der Platte erstmal was kerniges hören, am besten die neue Motörhead :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wubundeberbabareber midtempo pobop, 22. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (Audio CD)
ruhige stunde schönen platz finden mit blick über land oder see für sich sein oder super verknallt zu zweit gin tonic ins glas karodecke für draussen ausbreiten sich der bittersüßen melancholie sproutlike überlassen und die texte egal später nachsehen man weiss sie sind halb so sweet wie sie daherkommen ist abzuwarten it is going to become a summer favourite thanks a lot lancelot
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the '80s, 2. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Kaputt (Audio CD)
Schöne, unkomplizierte Pop-Scheibe - hebt sich wohltuend von dem Trash ab der Tag ein & aus im Radio dudelt. Wer Prefab Sprout und XX mag - wird Destroyers Kaputt lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen