newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
Actual Size
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,09 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2003
Diese letzte Studio-CD von Mr. Big, denn die Band hat sich nach der Tour zur CD getrennt, ist eine konsequente Fortsetzung des Vorgängers 'Get over it'. Mich beeindruckt, wie gut der Band der Einstieg von Richie Kotzen an der Gitarre und die Weiterentwicklung des eigenen Stils getan hat. Aus dem kraftvollen Hard-Rock mit dem Gewicht auf Druck und spielerischen Kapriolen ist ein intelligenter, melodieorienterter und zeitgemäßer Rock geworden. Eric Martin, der für mich zu den ganz großen Rock-Sängern gehört, kann sein ganzes Potential ausspielen und zum Ausdruck bringen, was Song und Text beinhalten. Wirklich beispielhaft. Die musikalische Vielfalt war nach den ersten Alben von Mr. Big nicht zu erwarten. Umsomehr freut es mich als Hörer, daß Mr. Big genau hier, im Gegensatz zu den meisten anderen Bands, unglaublich nachgelegt haben. Dieses Album wird einfach nicht langweilig. Es ist schade, daß es Mr. Big nicht mehr gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Juni 2015
ACTUAL SIZE, das zweite und letzte Studioalbum mit Richie Kotzen an der Gitarre ist wesentlich stärker und dem Sound von Mr. Big ähnlicher ausgefallen als GET OVER IT. Obwohl es zu dieser Zeit bandintern schon ordentlich krachte – was unter anderem daran auszumachen ist, dass Billy Sheehan nur an einem Song am Songwriting beteiligt war – gelang Mr. Big hier ein sehr melodiöses, kompaktes Werk, welches zum Großteil aus hervorragenden, groovenden Songs besteht. Leider sind auch ein paar Lückenfüller enthalten, wie sie sonst auf Alben mit Paul Gilbert eigentlich in einer solchen Anhäufung nicht zu finden sind. Nämlich jene Nummern, die Pat Torpey mit seinen ehemaligen House of Lords – Kumpeln Lanny Cordula und Chuck Wright verfasst hat. Diese passen nicht so recht zu den Melodienhämmern, welche die Band sonst vom Stapel lässt. Speziell ONE WORLD AWAY, CRAWL OVER ME und CHEAP LITTLE THRILL sind etwas belanglos, uninspiriert und ohne Wiedererkennungswert ausgefallen. Dafür gelang den Dreien mit SUFFOCATION, einem ungemein intensiven, rockig- bluesig-funkigen Song, auf dem sich Eric Martin mit Richie Kotzen perfekt den Gesang teilt, eine absolute Hammernummer.
Zu den anderen Songs:
LOST IN AMERICA … typischer Mr. Big – Eröffnungssong. Rockt mit starker Gitarrenarbeit und macht Lust auf mehr
WAKE UP; MARY GOES ROUND und HOW DID I GIVE MYSELF AWAY … 3 absolute Gute - Laune – Nummern, für Mr. Big - Verhältnisse eher pop-rockig ausgefallen. Auf jeden Fall aber sehr gehörgangfreundlich
ARROW; I DON’T WANT TO BE HAPPY und NOTHING LIKE IT IN THE WORLD … drei Edelschnulzen aus der Mr. Big’schen Balladenwerkstatt. Da kann jede andere Rockband der Welt einpacken, wenn es um das Schreiben von sanften Schmusesongs geht. Kein Kitsch, perfekt gesungen – sowohl von Eric als auch vom Rest der Band im Background, tolle Bassläufe und großartige Akustik und E-Gitarrenbegleitung.
SHINE … Mördermitgehsong, ganz im Stil von GREEN-TINTED SIXTIES MIND oder FRAGILE … Mainstream – Rock von Feinsten, führte in Japan auch die Charts an (leider nur dort, denn der Rest der Welt besteht aus Musikbanausen!). 1x gehört, vergisst man nie wieder die Melodie von SHINE … Weltklasse
Außerdem … für die künstlerisch interessierten: wieder einmal ein großartiges Cover und witzige Bildideen im Inneren, die alle mit dem Albumtitel ACTUAL SIZE zusammenhängen. Die Band muss wirklich guten Humor besitzen, denn dies zieht sich durch alle ihre – mittlerweile 8 - Studioalben durch!
Fazit: Sehr ansprechendes Werk und definitiv die beste Wahl, falls man sich für Mr. Big mit Richie Kotzen interessiert. Leider mit 3 negativen Ausreißern, welche die Band wohl eingeschoben hat, um die vorgeschriebene Mindestlaufzeit für das Album zu erreichen. Deshalb reicht es für mich nicht zu der Höchstnote, sondern nur zu sehr guten 4 Sternen. Aber … es ist Jammern auf höchstem Niveau und das Album verdient definitiv eine hohe Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. August 2015
Das ist also das "verschollene" Studio Album 2 mit Richie Kotzen an der Gitarre :-) Als riesiger Mr Big Fan habe ich mir das Teil in Japan bestellt und nach 28 Tagen nun endlich auch erhalten. Was gleich auffällt es ist rockiger als noch Get over it. Es kickt einfach mehr und ist funkiger als der Vorgänger. Allerdings kann es mit den beiden neuen Comeback Werken What if und Stories we could tell nicht im geringsten mithalten. Gute Songs gibt es aber auch hier wie z.b. Wake up oder Shine. Trotzdem gebe ich nur 4 Punkte ein gutes Album was einen Europe Release verdient gehabt hätte. Zur Japan CD ist noch zu sagen sie kam toll aufgemacht im grossen Papp Sch über und mit fettem extra Foto Booklet der Band. Mega kann ich nur sagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juli 2003
Diese letzte Studio-CD von Mr. Big, die Band hat sich nach der Tour zur CD getrennt, ist eine konsequente Fortsetzung des Vorgängers 'Get over it'. Mich beeindruckt, wie gut der Band und der Weiterentwicklung des eigenen Stils der Einstieg von Richie Kotzen an der Gitarre getan hat. Aus dem kraftvollen Hardrock mit dem Gewicht auf Druck und spielerischen Kapriolen ist ein intelligenter, melodieorientierter und zeitgemäßer Rock geworden. Eric Martin, der für mich zu den ganz großen Rock-Sängern gehört, kann sein ganzes Potential ausspielen und zum Ausdruck bringen, was Song und Text beinhalten. Wirklich beispielhaft. Die musikalische Vielfalt war nach den ersten Alben von Mr. Big nicht zu erwarten. Umsomehr freut es mich als Hörer, dass Mr. Big genau hier, im Gegensatz zu den meisten anderen Bands, unglaublich nachgelegt haben. Dieses Album wird einfach nicht langweilig. Es ist schade, dass es Mr. Big nicht mehr gibt...und es ist eine Schande, dass sich offensichtlich kein europäisches Label für diese CD findet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 1. Oktober 2014
oder gar wahre zeigt MR. Big hier nicht. Nein, ist nicht schlecht die Platte, aber gut find ich sie auch nicht. Wirkt alles etwas gezwungen und uninspiriert. Als sei man unlustig zusammengekommen, um irgendwelche Songideen der einzelnen Mitglieder, die sich nicht für Soloalben eigneten, einzuspielen, B-Ware sozusagen. Die meisten Songs sind Mittelklasse und unentschieden zwischen Rockinstrumentarium und Pop-Chören, ebenso sind manche Songtexte ungewöhnlich, andere wieder platt. Was denn nun? Für Fans der Band sicher nicht übel und für Freunde von poppigem Rock einen VErsuch wert, für mich die schwächste Scheibe der Band.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2002
Ich habe fast alle Mr.Big Cd's( AUCH JAPAN_IMPORTE) und dieses Album mit dem neuen Gitarristen Richie Kotzen- der auch schon auf dem Album Get over it seine Künste zum besten gab,-ist mit dem Album Lean in to it zwar nicht zu vergleichen aber beim ersten reinhören ist man dieser Cd verfallen.Alle Lieder werden vom Sänger Eric Martin mit so einer Liebe zur Musik gesungen.
Meine Lieblingslieder dieses Albums :Lost in amer..... eigenlich alle.
Ps: Paul Gilbert ist leider ein sehr viel besserer Giarrist alls Richie.Paul ist der beste der Welt.Aber auf dieser Cd spielt ja noch der beste Bassiest der Welt mit.( Billy Sheehan)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juni 2005
Dieses Album ist einfach nur der absolute Hammer, leider das letzte Studioalbum von Mr. Big aber wie auf der MB Homepage berichtet wird werden noch etliche Bootlegs und Live-Mitschnitte veröffentlicht werden, darauf freu ich mich.
Actual Size ist durchweg sehr gelungen, die Lieder reissen alle mit und wirklich jedes ist ein Ohrwurm, der Gesang geht jedesmal in die Knochen.
Besondere Anspieltips: Deep Dark Secret, Arrow, Shine, Suffocation, Mary goes Around ... ach eigentlich ist jedes Lied ein Anspieltip!!
Richie Kotzen macht seinen Job an der 6-String vorzüglich und drängt sich auch nicht zu sehr in den Vordergrund mit Angeber-Gefrickel wie es Gitarristen sehr gerne tun.
Billy Sheehan spielt exzellente Basslines wie ich es von ihm gewohnt bin, ich frag mich wozu manche (inzwischen viele) Bassisten 5- oder 6-Saiter (oder gar 9-Saiter !!!!!!) brauchen, die sind total überflüssig und verführen nur zu übertriebenen Spielerein wo vergessen wird das der Bass in erster Linie Support-Instrument ist und keine Gitarre (ich bin selber Bassist und absoluter 4-Saiter Virtuose, Kampf den 5- (und mehr)Saitern!! ;] ).
Wer Billy Sheehan's Bass-Spiel kennt (oder auch von Pete Trewavas oder Jonas Reingold) der weiss das 4-Saiter mehr als reichen. Die Anzahl der Saiten macht das Defizit des Talents nicht wett :)
Zurück zum Album:
Die Drums sind eingängig gespielt ohne große Spielereien und Prahlereien (Negativ-Beispiel: Mike Portnoy.... ohne Zweifel, geiler Drummer, nur neigt zu Übertreibungen).
Die Songstrukturen sind gut für den Zuhörer verfolgbar und überschaubar.
Alles solide mit nicht zu vielen Schnörkeln aber auch nicht mit zu wenigen "Gimmicks" wie mal ein kurzes Bass-Solo "nebenbei" von Billy z.B.... Stimmungswechsel in Songs sind auch der Fall und daher werden die Songs nie langweilig, im Gegenteil: Die Songs werden immer hörenswerter.
Das Album kann sehr schöne ruhige Balladen vorweisen mit trauriger, nachdenklicher oder hoffnungsvoller Stimmung .. das Album kann alles vorweisen (Nothing Like it in the World, Mary goes Round, Arrow...)
Härtere Stücke mit viel Atmosphäre fehlen natürlich auch nicht. Da gibt es das unkonventionellere klingende Rockstück (Suffocation) aber auch das klassischere Rockstück das so klingt wie man es von einem Rocklied gewohnt ist (Wake Up zB).... das Album bietet alles.
Also für mich keine Frage, das ist eines meiner Top 5 Alben!
Ein Kauf lohnt sich!
PS: Ich kann Billy Sheehan's und Richie Kotzen's Soloscheiben auch wärmstens empfehlen. Und Billy's andere Band "Niacin" auch wer auf ne Mischung aus Rock, Funk, Jazz steht. Da zeigt Billy mal richtig was er aufm Bass alles kann, absolut hörenswert!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Lean Into It
Lean Into It von Mr. Big
EUR 9,79