summersale2015 Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Jetzt Mitglied werden UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

169 von 181 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2012
Ich hatte mir diesen Speicher für meinen Home Server gekauft, um darauf meine wertvollen Daten abzulegen und über das Netzwerk bereitzustellen. Backups in Form von externen Festplatten und DVDs sind zwar für den Fall der Fälle vorhanden, lieber wäre es mir aber, wenn ich mit der Festplatte eine Weile ohne Ausfälle auskommen könnte. Mir ist in den letzten neun Jahren noch nie eine Festplatte ausgefallen; besitzen tue ich momentan ca. 20.
Das Problem ist, dass die Festplatte sich nach 8 Sekunden Inaktivität in den Ruhezustand setzt; als NAS setze ich wie viele Menschen eine Linux-Distribution ein. Linux greift ca. im 20 Sekunden-Takt auf die Festplatte zu (auch wenn eigentlich garkeine Programme laufen). Dies führt dazu, dass die Load-Cycle-Counts (LCCs) in die Höhe schnellen. Die WD20EARX ist für 300.000 LCCs spezifiziert.
Der Zwischenstand (über S.M.A.R.T. ausgelesen): nach ca. zweieinhalb Wochen Einsatz, bei ca. 230 Stunden Laufzeit, liegt meine Festplatte bei 2200 Load-Cycle-Counts (LCCs). Zum Vergleich: meine 2 Jahre alte WD640AALS (Caviar Black 640GB) hat inzwischen über 7120 Stunden Laufzeit, mit ~3540 LCCs. Meine WD Blue 500GB zeigt vergleichbare Werte. Einzig und allein die WD20EARX fliegt total aus der Reihe. Im Internet wird zum (offiziellen) Tool 'wdidle3' geraten, welches ich auch eingesetzt habe. Die Zahlen steigen seitdem nur noch sehr langsam an. Was mich allerdings hierbei stört: Western Digital liefert neue Festplatten nicht mit einer gefixten Version aus und der User wird auf diese Problematik auch nicht aufmerksam gemacht. Irgendwie stößt man da rein zufällig drauf und muss es in die Hand nehmen. Außerdem wird die WD20EARX auf der von WD eingerichteten Support-Seite garnicht aufgelistet; somit unternimmt man diese Aktion auf eigene Gefahr. In meinem Fall hat es funtkioniert, aber für ein derart kritisches (und auch schon bekanntes!) Problem ist es einfach nicht die angemessene Art.
Dass Festplatten nicht Ausfallsicher sind, ist mir bekannt. Ich erwarte aber mindestens 4 - 6 Jahre Durchschnittsalter für eine Festplatte. Doch Aufgrund dieses Software-Bugs bzw. Designfehlers wird die Lebenszeit (ohne Eingreifen) verkürzt. Auch wenn mein Problem jetzt mit dem wdidle3 Programm gelöst zu sein scheint, bin ich immernoch enttäuscht, dass ich selber rumforschen / rumprobieren musste. Wäre ich nicht drauf gekommen, mal kurz einen Blick in die S.M.A.R.T.-Daten zu werfen, wäre mir die Festplatte wahrscheinlich nach nicht all zu langer Zeit abgeraucht und ich würde da blöd aus der Wäsche gucken.
Ich kann diese Festplatte daher nur eingeschränkt weiterempfehlen - WD Blue / Red / Black sollten von der Problematik nicht betroffen sein und wären evtl. Alternativen. Entscheidet man sich doch für diese Festplatte, sollte man unbedingt sich dieser Problematik bewusst sein und schon von Beginn an die Festplatte per wdidle3-Tool fixen (man brauch eine DOS-Umgebung, z.B. per USB-Stick). Dieser Eingriff ist permanent und muss nur einmal pro Festplatte durchgeführt werden (kann aber auch jederzeit wieder mit wdidle3 rückgängig gemacht werden).
3333 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
70 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Oktober 2011
Die Platte ließ sich ohne Probleme einbauen und in Betrieb setzen. Ob sie im weiteren Verlauf des Garantiezeitraumes noch Mucken macht, bleibt abzuwarten. Ich habe da zumindest mit Seagate-Platten schon schlechte Erfahrungen machen müssen.
Da mich die bisherigen Rezensionen hinsichtlich der schlechten Verpackung seitens Amazon doch fast schon abschreckten möchte ich hier aktuell vermelden, dass an dieser Sache offensichtlich gearbeitet wurde. Die Platte wurde bombenfest in einer eigenen Kartonbox festgewickelt und erst dann in den Versandkarton gelegt. Um da auf dem Versandweg Schaden zuzufügen, hätte man wahrscheinlich mit dem Unimog drüberrauschen müssen.
Amazon hat sich hier eure Rezensionen zu Herzen genommen, so scheint mir. Sowas honoriere ich gerne mit einem Einkauf.

Edit 03.08.2012: Nach 10-monatiger "Testphase" sind glücklicherweise noch keine Probleme mit dieser Festplatte aufgetreten.
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2012
Seit über einem Jahr habe ich insgesamt 4 dieser Platten in unserem Homeserver (24/7-Betrieb) verbaut. Die hier oft genannten Übertragungsraten von um die 100 MB/s kann ich bestätigen. Zudem sind sie unhörbar und bleiben mit einem 120 mm Lüfter vor dem Festplattenkäfig bei unter 30°C. Wer Probleme mit einem schnell ansteigenden LCC (LoadCycleCount) Wert hat, kann mit dem Tool wdidle3 den Timer verändern oder IntelliPark ganz deaktivieren bzw. auf die maximale Zeit stellen. Auch für Technik-Laien kein Problem, denn es gibt genügend darüber im Netz zu lesen. Als Bug würde ich das ganze jedenfalls nicht bezeichnen.
Mit dem Support von WD konnte ich auch schon Erfahrungen machen: das Vorgängermodell dieser Festplatten (WD20EARS, 2TB, 3 Gb/s-Schnittstelle) zeigte nach zwei Jahren einige "Pending Sectors" die sich dann üblicherweise recht bald in defekte Sektoren "umwandeln". Also über WD einen Vorabaustausch (advance RMA, Kreditkarte notwendig) veranlasst. Nach 3 Tagen kam die Ersatzplatte: ich hatte als kleine Entschädigung für den Ausfall und da sonst kurzfristig keine andere Platte lieferbar war, ein kostenloses Upgrade erhalten. So teilte es mir der Supportmitarbeiter mit. Geliefert wurde eine WD30EZRX (3 TB, 6 Gb/s-Schnittstelle) - und zwar NEU, NICHT recertified oder refurbished! Also Daten umkopiert und die defekte Platte zurück an WD gesendet, was auch die einzigen Kosten für diesen Austausch inkl. Upgrade waren. :-)
Lediglich die Übertragung der Garantiezeit auf die neue Platte klappte nicht automatisch und ich musste bei WD nochmal kurz nachhaken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
69 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2012
Im großen und ganzen ist die Platte vollkommen in Ordnung. Ich habe gerade 2 Stück in ein externes Gehäuse von Fantec verbaut. Nachdem das Formatieren abgeschlossen ist kopiere ich gerade die ersten Daten und möchte nun ein wenig berichten. Selbstverständlich ist aufgrund der kurzen Zeit nur ein erster Eindruck möglich, aber auch den möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Wie der Titel schon sagt, aus der Sicht eines XP Nutzers.

Die HDD ist in meinen Augen sehr laufruhig und in dem externen Gehäuse (welches trotz Lüfter auch nicht wirklich laut ist) kaum wahrnehmbar. Geschwindigkeitstests habe ich keine gemacht und würden bei meinem System auch wenig Sinn ergeben, da ich weder SATA 3 noch USB 3.0 nutzen kann. Daher kann ich nur rein subjektiv sagen "Die ist OK, für mich in Ordnung."

Was ich allerdings nicht OK finde, waren die Umstände der Einrichtung. Denn bevor man die Platte richtig zum Laufen bekommt, will erstmal der Datenhunger der Firma Western Digital befriedigt werden:

Die WD EARX nutzt Advanced Format, eine neue Technik, die von älteren Systemen nur bedingt oder gar nicht unterstützt werden. Daher benötigt man das Tool WD Align, welches eine problemlose Nutzbarkeit sicherstellen soll. Dieses kann man beim Hersteller kostenlos laden. Ne, kann man nur, wenn man sich mit voller Adressangabe, Verkäufer, pi pa po etc. bei WD registriert. Kann man dann auch immer noch nicht, weil man dann erst noch sein Laufwerk registrieren muß und erst jetzt ist man berechtigt, die Software zu laden. - Das ich das Align Tool benötigen würde, war mir durch die Herstellerbeschreibung (nicht die Produktbeschreibung bei Amazon) bekannt. Die Umstände der erzwungenen Registrierung, nur um ein Produkt in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen, jedoch nicht. Aber da lagen die Platten schon hier ...

Ich kann ja verstehen, daß ich aufgrund meiner alten Technik gewisse Abstriche machen muß aber es wird endlich Zeit, daß dem Datenhunger der Firmen ein Riegel vorgechoben wird. Es kann nicht sein, daß die Rechte der Firmen über jedes Maß geschützt werden sollen und die Rechte der Verbraucher mit Füßen getreten werden.
1010 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2013
ich habe diese Platte gewählt da sie zur DM7020HD ,,oft mitverkauft wird" laut amazon.
Was auch sinn macht, denn sie braucht wenig strom, parkt die köpfe bei nichtgebrauch und wird nicht so warm wie andere platten! :-)
Noch ist unbedingt zu empfehlen bei eb4y dieses Lüftungskit mit Blech ~30eur für die DM7020HD zu kaufen, da der Prozessor meiner meinung nach doch recht warm wird und ohne Lüfter ist die Luftzirkulation gleich null, was eventuell früher oder später probleme aufgrund eines hitzestaus geben könnte, zudem ist der Lüfter im gebrauch nicht zuhören, solange man nicht 10cm mit dem Ohr über der Box ist ;-)
aber nu hier gehts ja um die WD Green 2TB, die es auch sein sollten, weiger würde ich nicht nehmen wenn man bedenkt das 1min ca 100mb in HD aufnahme sind, wenn man da dann mal einige sendungen aufnimmt vermute ich das man da einiges an mehreren hundert megabyte verbraten kann ;-)
und deshalb lieber nicht an 30eur sparen und dafür ne ausreichend große platte kaufen um auch reserven zu haben!

Achja ein Kritikdämpfer muss ich noch an Amazon loswerden:
Man kann doch nicht eine empfindliche Festplatte wie ein Buch versenden, in der klassichen Amazon Buch-Pappwickelverpackung! :-/
Sowas gehört in einen Größeren Karton in zusammenhang mit Luftpolsterfolie, Papier, oder verpackungschips etc!
Aber in meinem Fall ist es nochmal gut gegangen, DHL war glücklicherweise mal Liebevoll mit meiner sendung umgegangen :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2012
Ich hatte Seagate ST2000DL003 und ST2000DM001 Platten für meine Blu-Ray Filmsammlung im Einsatz.
Ich schaute meine Filme über die Lindy Clone Dockingstation und war mit den Seagate-Platten nur bedingt
zufrieden. Einige Barracuda Green Platten waren sehr laufruhig, doch einige waren relativ laut, insbesondere
die ST2000DM001, obwohl ich die neue Firmware aufgespielt habe.

Ich habe für meinen Bruder denn Mediaplayer Dune HD H1 gekauft, und suchte eine geeignete leise, stromsparende
Festplatte. Dabei bin ich auf die 1 TB die WD10EARX gestoßen und war so begeistert, dass ich alle meine Seagate Platten verkauft habe und mir sieben von den WD20EARX gekauft habe.
Es dauert zwar einen Moment bis sie betriebsbereit ist, doch solch eine Ruhe habe ich bei Festplatten noch nicht erlebt, auch die Datentransferrate hat mich umgehauen, durchschnittlich 110 MB/Sekunde, die Seagate-Platten sind nicht schneller.

Ich habe die Firmware 51.0AB51 drauf, ich weiß nicht ob es eine aktuellere Version gibt. Es läuft alles top, deshalb aktualisiere ich auch nicht.
Auch hat Amazon gelernt, was das behutsame und sichere Einpacken der Festplatten betrifft, meine waren vorbildlich gesichert.

Ich melde mich in ein paar Monaten wieder, ob die Platten dann immer noch 5 Sterne wert sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2012
Die Platte läuft bei mir seit 13 Stunden und die Anzahl der Parkvorgänge der Schreib-/Leseköpfe liegt bereits bei über 400. WDC hat die Platte bis 300.000 ausgelegt. Linuxnutzer sollten sich idle3-tools und Windowsnutzer wdidle3 ansehen, um den IntelliPark-Timer auf einen sinnvollen Wert einstellen zu können. Die standardmäßigen fünf Sekunden lassen den Vitalwert unter Linux schnell sehr stark ansteigen, was zu einem verfrühten Ausfall führen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. November 2014
Das ist generell meine Meinung, daher finde ich so eine Bewertung schwer. Habe durch meinen Beruf eingie hundert Festplatten in der Hand gehabt und ausgetauscht - egal ob das Seagate, IBM, Hitachi, Samsung war, ob ATA, SATA, SAS, SCSI - überall gab es Montagsmodelle, überall Festplatten die Jahre gehalten haben. Eine wirkliche Tendenz zu einem bestimmten Hersteller konnte ich für mich nie wirklich ausmachen. Meine Erfahrung mit dem Modell:

Mit dieser Festplatte hatte ich Glück. Verpackung war entgegen anderen Rezensionen bei mir absolut angemessen. Festplatte läuft bei mir jetzt 2 Jahre in einem NAS (2 um genau zu sein), Schreibgeschwindigkeiten sind in Ordnung. Einen Stern Abzug weil ich sie für eine 5400RPM Festplatte durchaus laut finde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2011
Amazon oder die Plattenhersteller lernen wohl aus den vielen Reklamationen. Dieses Exemplar jedenfalls kam gut verpackt in einem Einsatz für den Umkarton daher, in dem sie nicht umherfliegen konnte. Platte läuft bis jetzt problemlos.

Nachdem ich gemerkt habe wie leise sie ist, habe ich sie nicht wie ursprünglich geplant in meinen Mediaplayer eingebaut sondern in meine Apple Time Capsule. Dort ersetzt sie eine 2TB Samsung die durch Kopfpositierungsgeräusche und ein "Ihhhhhhklackerklacker" beim Anlaufen aufgefallen ist. Was soll ich sagen, die WD ist überhaupt nicht mehr zu hören sobald man 2m von der Time Capsule entfernt sitzt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2012
Irgendwann machten die 2 alten 120 GB Seagate Festplatten ziemlich starke Geräusche beim Schreiben und Lesen von Daten!
Kein gutes Gefühl wenn es um wichtige Daten geht. Da der PC eh aufgerüstet werden sollte gabs fürs OS eine SSD und diese WD 2TB Platte als Datengrab!

Zur Lese- und Schreibgeschwindigkeit kann ich nicht viel sagen außer dass ich nichts zu meckern habe.
Ich habe bis jetzt keine Probleme mit der Festplatte gehabt, sie ist für mich nicht oder nur wenig hörbar bei Schreib- und Lesevorgängen, jederzeit würde ich diese Festplatte erneut kaufen!

Die vielen Sterne trägt sie zu recht! :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen