Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Geocaching absolut zu empfehlen!
Ich habe das Gerät jetzt seit etwa 2 Wochen und bin voll zufrieden. Davor hatte ich ein Garmin eTrex H, welches zwar auch super ist, aber bei Weitem nicht so komfortabel.
Man schaltet das Magellan eXplorist 310 ein und nach wenigen Sekunden ist man startklar, denn es sind bereits 1000 Caches vorinstalliert. Ich habe dann innerhalb von wenigen Minuten noch...
Veröffentlicht am 28. August 2011 von Romega

versus
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es muß nicht immer Garmin sein
Gleich vorweg: ich cache seit Anfang 2011 und das ausschließlich mit dem Smartphone (WP7). Die App von Groundspeak ist angenehm zu bedienen und hat sich auch in der Zeit sehr gut weiterentwickelt. Nur das Cachen im Ausland (offline) bzw. in Gebieten ohne Mobilfunkverbindung ist nachwievor holprig. Auch bei Bewölkung und im Wald wird das Smart-Phone GPS sehr...
Veröffentlicht am 1. Oktober 2012 von Querdenker


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Geocaching absolut zu empfehlen!, 28. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Ich habe das Gerät jetzt seit etwa 2 Wochen und bin voll zufrieden. Davor hatte ich ein Garmin eTrex H, welches zwar auch super ist, aber bei Weitem nicht so komfortabel.
Man schaltet das Magellan eXplorist 310 ein und nach wenigen Sekunden ist man startklar, denn es sind bereits 1000 Caches vorinstalliert. Ich habe dann innerhalb von wenigen Minuten noch weitere 1000 Caches über den PC installiert und dann war auch schon alles bereit für die ersten Touren.
Unterwegs zeigen sich dann weitere Vorteile gegenüber dem Garmin, denn die Darstellung der Karte in Kombination mit dem Kompass ist genial. Das Gerät arbeitet absolut präzise, auch wenn man sich im dichten Wald befindet. Die Genauigkeit ist wie erwartet sehr gut und hat mich bisher in allen Fällen zum Ziel geführt.
Die Verarbeitung, das Design und die Software lassen keine Wünsche übrig. Auch die Möglichkeit, neben der bereits vorhanden World-Map eine zusätzliche topografische Karte von Deutschland (kostenlos) zu installieren, finde ich echt super. Diese beiden Karten (World+TopoD) werden dann übereinandergelegt, was dann unglaublich viele Details beinhaltet.

Ein kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass aufgrund des Farbdisplays die Displaybeleuchtung immer eingeschaltet sein muss um etwas ablesen zu können. Allerdings ist das bei einem modernen Handy auch nicht anders und deshalb aus meiner Sicht zu vernachlässigen.
Auch die Texteingabe über den Joystick ist gewöhnungsbedürftig. Aber mir geht es ums cachen, den Text kann ich auch schreiben, wenn ich wieder zu Hause am PC bin.
;-)

Die Batterielaufzeit ist super. Ich habe bisher etwa immer um die 15-20 Stunden gebraucht, bis die Battrien leer waren. Das hängt natürlich maßgeblich von den verwendeten Zellen ab, die man einlegt.

In Summe kann ich das Gerät wirklich empfehlen. Mich hat es bisher noch nicht enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es muß nicht immer Garmin sein, 1. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Gleich vorweg: ich cache seit Anfang 2011 und das ausschließlich mit dem Smartphone (WP7). Die App von Groundspeak ist angenehm zu bedienen und hat sich auch in der Zeit sehr gut weiterentwickelt. Nur das Cachen im Ausland (offline) bzw. in Gebieten ohne Mobilfunkverbindung ist nachwievor holprig. Auch bei Bewölkung und im Wald wird das Smart-Phone GPS sehr ungenau. Das kann auch zu Problemen beim Legen eigener Caches führen. Deswegen habe ich mir nach langem hin und her "als Ergänzung" ein "richtiges GPS" gekauft.

Irgendwie wollte ich aber nicht mehr als 200€ dafür ausgeben. Zuerst dacht ich lange über das Dakota 20 bzw.Etrex 30 nach. Vor allem beim Etrex 30 sind die Rezensionen und Tests. ziemlich "durchwachsen". Außerdem schwimme ich gerne gegen den Mainstream. Und der heißt in diesem Fall eben "Garmin". So hab ich mir dann auch mal die Magellan Produkte angesehen. Bis zum 310er ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich sehr gut. Man könnte auch mit dem 110er glücklich werden und das kostet ja nur 110,-. Ich hab mich dann aber für das 310er entschieden, da nur etwas teurer ist. Das Explorist GC habe ich ignoriert, da man dort keine OSM nachladen kann. Ausschlaggebend gegenüber Garmin waren der Preis und auch die höhere Auflösung. Desweiteren kann man bis zu 10.000 Caches speichern.

Das Display ist natürlich die größte Umstellung, wenn man zum Cachen vorher das Smartphone verwendet hat. Geringere Auflösung und kein Touch, das ist natürlich ein "Einschnitt". Weiters ist man natürlich "Offline" und kann nicht spontan online Listings betrachten. Dafür werden einem natürlich dagegen Features und eine GPS Genauigkeit geboten, die bei einem aktuellen "Smartphone" (noch nicht) usus sind. Die Auflösung ist zwar geringer, dafür ist das Display bei Sonnenlich auch noch gut lesbar. Größter Nachteil, den ich bis jetzt herausgefunden habe, ist leider die ungenügende Unterstützung von Multicaches (auch nach Update der SW auf den letzten Stand hat sich da nix geändert). Das funktioniert mit dem Smartphone eigentlich viel besser!

Ich bin noch am Evaluieren und Testen und werde die Rezension schrittweise noch erweitern.

Bis jetzt habe ich den Kauf nicht bereut. Trotzdem sehe ich das GPS nachwievor als "Ergänzung" zum Smartphone und nicht umgekehrt.

Update 01/2013: So nach nun längerer Nutzung ein paar Bewertungen von mir:

+ Generell sehr genau (auch im Wald)
+ Klein, leicht, handlich
+ Lange Batterielaufzeit
+ Sehr gut für Tradis geeignet
+ Gutes Display (auch bei Sonne noch einigermaßen lesbar)
o etwas holprig beim Anlegen und Verwalten von Wegpunkten
o nicht immer ganz gelungene und intuitive Benutzerführung
o braucht manchmal sehr lange bis das GPS Singnal da ist!!
- Für Multis leider komplett ungeeignet (das geht mit meinem Smartphone wesentlich besser)
- Kann nicht direkt aufgeladen werden (man muß die aufladbaren Batterien immer herausnehmen). Ich verwende aber selbst nur herkömmliche Batterien
- Kein Speicherkartenslot
- Kein Wherigo Player

Fazit: ich kann leider nicht mehr als 3 Sterne vergeben. Vielleicht gibts ja mal ein SW-Update, dann werde ich meine Bewertung evtl. nochmals überdenken.

Last but not least: mir ist aufgefallen, daß der Preis hier oft sehr schwankt. Mal kostet das Geräte über 200,-- dann wieder 170,-- und auch mal unter 160,--. Hier ist also Vorsicht geboten.

Update 11/2013: Achtung: es ist ganz wichtig, den richtigen "Batterietyp" einzustellen. Ich habe interessehalber Akkus ausprobiert und dann vergessen wieder auf "Alkali" zurückzustellen bzw. darauf vergessen. Danach verhielt sich das Gerät sehr Energie-durstig. Der Betrieb war dann schnall mal nach spätesten 2h Schluß, was natürlich inakzeptabel ist. Also nicht vergessen: immer den richtigen "Batterietyp" einstellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Explorist ein absolut empfehlenswert..., 5. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Vorweg möchte ich darüber informieren, dass ich mit einem Garmin Geko 201 meine ersten Geocachingerfahrungen gesammelt habe. Später war es der Garmin Etrex Venture HC. Ich hatte auch Berührung mit der ersten Etrex-Generation. Außerdem verschiedene Geocachingprogramme für Symbian und Android.
Den Garmin Etrex 20 hatte ich ein paar Tage vorher getestet und nach einem Tag wieder zurück geschickt. Empfehlen kann ich diesen absolut nicht.

Beim Explorist 310 darf man nie den Fehler machen und ihn mit dem Oregon vergleichen!!! Mit Dakota und Etrex aber schon...

Es ist mein erstes Magellan-GPS und ich bin sehr positiv überrascht.

Beim 310er Exploristen habe ich das bekommen, was ich beim Etrex 20 schmerzlich vermisst habe:
- eine übersichtliche und leicht verständliche Menüstruktur
- kurze Einarbeitungszeit um eine Verständnis für den Funktionsumfang zu bekommen
- eine nutzbare Karte, denn beim Explorist sind auch kleine Straße und Wege eingezeichnet
- eine klare und deutliche grafische Darstellung
- eine QWERTZ-Tastatur (über den Joystick bedienbar)
- Darstellung von Bildern (Spoiler)
- er liegt gut in der Hand
- mehr Platz für Geocaches... 10.000 + zusätzliche unbegrenzte Wegpunkte (Speicherplatz beachten...)
In der Großstadt habe ich gern alle dabei, denn wenn ich herumfahre kann ich schneller mal das GPS anwerfen und brauch nicht immer das Handy als Notfalllösung.
Beispielsweise sind die 2000 Wegpunkte beim Garmin Etrex schnell aufgebraucht, wenn jeder Geocache noch seinen Parkplatzwegpunkt mitbringt und die Multis ihre Wegpunkte für die "Question to Answer".

Der Joystick für die Steuerung ist nicht zu bemängeln. Wer mit dem Etrex groß geworden ist, der wird auch hier keine Probleme haben. Wer sich daran stört, der sollte sich ein Magellan mit Touchscreen anschaffen.

Da die Karte vollkommen ausreicht wird eine Installation der Openstreet-Map-Karten überflüssig. Aus diesem Grund würde es wahrscheinlich genügen, wenn man eine abgespecktere Version, den Explorist GC, kauft.

Gewöhnen muss man sich an den Kompass. Hier zeigt nur die äußere Nadel zum Geocache-Versteck. Das mag für ehemalige Garmin-User anfangs verwirrend sein.

Die Peilung / Wegpunktprojektion ist im Meterbereich möglich.

Bei dicken Wolken und teils unter Bäumen hatte ich einen Genauigkeit von 4 bis 5 Metern (da ist der Etrex nicht besser).

Die Magellan-Software Vantage Point kann sich bei Geocaching.com einloggen und die Pocket-Queries abholen. Ich hatte gestern 5 Pocket-Queries mit insgesamt 3000 Geocaches + 1500 Wegpunkten erstellt. Diese waren schnell aus dem Netz gelanden und durch 2-3 Klicks mit dem Magellan synchronisiert.

Chirpen funktioniert mit diesem Gerät leider nicht, aber damit kann ich (noch) leben.
Das die Magellans keinen Wherigo-Player besitzen finde ich schade. Allerdings gibt es auch nicht viele Wherigos und somit reicht da auch mein Android-Smartphone mit GPS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man findet was man finden will......., 31. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Habe das Gerät jetzt seit etwas mehr als 4 Wochen.
Ich benutze es ausschliesslich zum geocachen und muss sagen: "Ich bin begeistert". Für ein GPS-Gerät im unteren Preissegment ist das Explorist 310 absolut empfehlenswert. Das Menue und dessen Handhabung ist leicht verständlich und man findet sich nach kurzer Zeit gut darin zurecht.Ein bischen fummelig allerdings ist ,zu Anfangs, die Steuerung über den "Joystick". Aber nach eine kurzen Einarbeitungszeit kommt man auch hiermit bestens zurecht, solange man kein Grobmotoriker mit Wurstfingern ist.
Das Magellan Explorist 310 hat eine etwaige Ungenauigkeit von 3 Metern (wie in der Beschreibung angegeben) und ich habe bisher alles gefunden was ich auch gesucht habe.
Es kamen auch schon einige genaue Punktlandungen vor sodass ich praktisch schon auf dem angegebenen Punkt stand.
Mit den mitgelieferten Batterien hatte ich eine Laufzeit von fast 20 Stunden, was ich nun allerdings nicht verstehe dass ich mit Akku's im Akkubetrieb(kann man unter Energieeinstellungen einstellen)eine maximal Laufleistung von gerade mal max.4 Stunden habe. Dies stört mich jetzt nicht so stark da ich sowieso immer Ersatzakku's auf meinen Touren dabei habe. Ich wollte es nur mal erwähnt haben.
Ich wüsste jetzt auch nicht was an einem teueren Gerät besser sein könnte (lass mich aber gerne über die Vorzüge belehren).

Für Anfänger im geocachen, die nicht gleich eine Menge Geld ausgeben wollen, kann ich dieses Gerät mit reinem Gewissen zum Kauf empfehlen.

Magellan Outdoor-GPS-Gerät Explorist 310, Anthrazit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundsätzlich gut mit ein paar Schwachstellen, 19. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Ich habe das Gerät jetzt seit ungefähr einem Monat und habe mich schnell darauf einstellen können.
Das Gerät hat sehr viele Möglichkeiten. Der Einstieg war etwas schwierig, da es kein gedrucktes Handbuch gibt. mittlerweile habe ich aber die meisten Funktionen ausprobiert.
Das GPS ist ziemlich genau und bringt beim Geocachen eine Menge Vorteile zu meinem alten eTrex H. Der größte Vorteil ist mit Sicherheit der USB Anschluss, über den wohl alle aktuellen Modelle verfügen und sich das Gerät bequem befüllen lässt. Als besonderes Schmankerl legt Magellan eine einmonatige Premiummitgliedschaft bei Groundspeek bei. Erst hiermit macht das Gerät richtig Spaß. Bequem eine Query auf das Gerät gepackt und ab dafür. Aber hier findet man den ersten Nachteil des Gerät Wenn ich eine Query mit 1000 Caches auf das Gerät ziehe, wird der Speicher von 2 GB, der nicht erweiterbar ist nicht ausreichen, vorausgesetzt man schiebt die Fotos mit rüber. Die Standardkarte nimmt bereit 1,2 GB dieses knapp bemessenen Speichers ein. Deswegen ist sie bei mir direkt runtergeflogen. Womit wir beim 2. Nachteil wären. Es gibt keine Erklärung, wie ich mir Karten von OSM auf das Gerät laden kann und das obwohl Magellan damit wirbt, eigene Karten auf das Gerät laden zu können. Mittlerweile habe ich herausgefunden, wie es geht. Es war aber sehr aufwendig. Der 3. und schwerwiegendste Kritikpunkt ist, dass das Gerät manchmal Ewigkeiten braucht um GPS Kontakt zu bekommen. Erst heute hat es wieder 10 Minuten gedauert. Das ist nicht hinnehmbar. Allerdings merkt man, dass Magellan ständig weiterentwickelt, so habe ich in dem einen Monat Explorist schon 3 Updates über Vantage Point (die mitgelieferte Software) erhalten.
Am Ende muss ich sagen, dass ich zufrieden bin und nicht bereue das Gerät gekauft zu haben. Wer etwas besseres will muss wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Begleiter auf dem Fahrrad, 29. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Den Explorist 310, habe ich als Ersatz für meinen Triton 400 gekauft.
Mit beiden Geräten bin ich sehr zufrieden.
Wegen der langen Battrielaufzeit haben ich den Explorist 310 gekauft.
Bei einer Radtour ist mir das Gerät aus der Handgefallen.
Es hat den Sturz ohne einen Schaden überstanden.
Das Display ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung lesbar.
Der Explorist 310 kommt auch bei schneller Radfahrt gut mit.
Wer ein Autonavi gewohnt ist, der muss sich erst an das GPS- Gerät gewöhnen.
Selbst habe ich 3 - 4 mal mit dem GPS, in bekannter Umgebung, trainiert bevor es auf große Fahrt ging.
Heute lade ich mir für das Zielgebiet einfach die Touren auf den Explorist 310
und los gehts.
Touren in der Fremde fahren als ob man dort zuhause ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich behalte es trotzdem, 15. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Da ich seit kurzem das Geocaching für mich und meine Familie entdeckt habe, musste nun ein GPS- Gerät her. Zwar habe ich mit Smartphone und passender App gute Ergebnisse erzielt, aber wer will mitten im Gelände sein gutes Smartphone ständig in der Hand halten?! Und was macht man, wenn der Akku schlapp macht oder gerade kein Empfang ist? Außerdem will ja auch mein Sohn mitsuchen....
Nach langem hin und her und lesen diverser Rezensionen, habe ich mich für Magellan entschieden. Ich habe das Gerät nun zwei Wochen im Einsatz und bin nach einigen Startschwierigkeiten ganz zufrieden,

Äußerlichkeiten:
Das Gerät kommt schick im grünen Karton mit passenden Energizer Li- Batterien und Mini-USB-Kabel. Der Explorist macht einen wertigen Eindruck wirkt gut verarbeitet und robust. Regen und leichte Stöße wird er gut verkraften. Sehr gut ist, dass man eine Probemitgliedschaft als Premium bei Geocaching,com bekommt.

Bedienung:
Vorab sei klargestellt, dass schon Prinzip bedingt der Bedienungskomfort eines Smartphones nicht erreicht werden kann. Wer das möchte muss das 3 - 4 fache für ein Touchgerät ausgeben. Eigentlich ist alles recht simpel. Ein An/Aus-Knopf,ein Joystick, eine Backtaste, eine Menütaste und Zoomtasten. Im Prinzip kommt man auch ohne Anleitung durch Probieren klar, wenn einem die Menüführung alter Handys noch geläufig ist. Die mitgelieferte gedruckte Anleitung ist ein Witz und die zum Herunterladen auch. Die "ausführliche" Anleitung erklärt die Bedienung der Menüs, ohne aber den Sinn der Einstellmöglichkeiten zu erklären.

Software:
Der Explorist hat das Betriebssystem Windows CE, Über USB wird der Explorist als Wechseldatenträger erkannt und man erhält weitgehenden Zugriff aufs Dateisystem. Man sollte in jedem Fall zuerst ein komplettes Backup auf dem Rechner anlegen bevor man mit Modifikationen anfängt. Geocaches lädt man am Besten als GPX-File herunter und überträgt sie per Drag und Drop in den Ordner Geocaches. Ähnlich funktioniert das auch mit Wegpunkten. Die müssen dann in den Order Waypoints. Alternativ kommuniziert der Explorist mit dem kostenlosen Kartenprogramm Vantagepoint oder über ein Browser PlugIn namens Magellan-Communicator.

Kartenmaterial:
Es ist eine sogenannte Basemap installiert, die die wichtigsten Strassen und Wege der Welt enthält. Für Magellan-Geräte kann man Detailkarten bei Maps4ME.net gegen geringe Pauschale (5,99 €) erhalten. Ich hab mir so die ganze Welt als Detailkarte besorgt. Da der Explorist insgesamt nur 2 GB Speicher hat, passen natürlich nicht alle Karten drauf. Die werden dann je nach Bedarf über USB in den Ordner MAP übertragen. Wer viele Detailkarten gleichzeitig braucht, muss evtl. die vorinstallierte Basemap (Größe ca 1,2 GB) gegen eine kleinere austauschen. Wie das geht, ist bei Maps4Me beschrieben.

Praxis:
Nachdem ich mir etwa 300 Wegpunkte bei Geocaching runtergeladen habe und auf den Explorist übertragen hatte, erlebte ich nach dem Neustart die Überraschung: Als ich den ersten Wegpunkt auswählen wollte, fuhr mein Explorist wieder runter. Egal wie oft ich das wiederholte immer das Gleiche. Neue Wegpunkte konnte man nicht anlegen wegen Meldung: Max. Anzahl von Wegpunkten erreicht; danach wieder Shutdown. Ich hatte ja noch keine Karten draufgespielt und laut Windows war auf dem Explorist noch über 500 MB frei. Des Rätsels Lösung: in der Datei Atlas.ini steht, dass nur 200 Wegpunkte und 1000 Geocaches auf das Gerät dürfen. Warum denn das? Und warum steht das nicht in der Beschreibung? Zum Glück gibt es das Forum Magellanboard. Dort war beschrieben wie man die Datei korrekt bearbeitet und die Anzahl z.Bsp. auf 10000 erhöht. So jetzt noch die nötigen Karten drauf sowie ca. 550 Geocaches draufgezogen und los gehts. Alles funktioniert gut. Der Explorist ist definitiv zum Geocachen geeignet. Die Kartendarstellung ist flüssig. Der Zoom funktioniert. Manchmal reagiert das Gerät auf Eingaben etwas träge. Ist aber alles noch im Rahmen. Die Genauigkeit geht in Ordnung. Auch für Multis ist er zu gebrauchen. Man muss dann die Koordinaten etwas fummelig zwar per Joystick eingeben. Standardmäßig ist das Koordinatenformat auf Grad/Minute/Sekunde eingestellt. Das sollte man ändern, da die Koords beim Geocachen meistens im Format Grad/Minute,Dezimalstelle angegeben werden. Das Koordinatenformat muss im Explorist auf Grad,Minute eingestellt werden.

Fazit:
Warum Magellan bei der Anleitung schlampt und trotz ausreichendem Speicher Beschränkungen bei der Anzahl der Caches oder Wegpunkte konfiguriert, erschließt sich mir nicht. Ich war kurz davor das Gerät zurückzuschicken. Aber nach etwas Recherche im Forum, etwas Eingewöhnungszeit und mit allen Karten der Welt ausgestattet, bin ich im Praxisbetrieb überzeugt, doch ein gutes Gerät erworben zu haben. Wer sich nicht auf die Kartenpolitik des Marktführers einlassen möchte, erhält eine preiswerte und in meinen Augen mindestens genauso leistungsfähige Alternative. Computerkenntnisse sind aber definitv von Vorteil, will man das ganze Potenzial des kleinen Exploristen nutzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Gerät zum anständigen Preis, 18. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Habe mir dieses GPS zugelegt, weil ich es leid war zum Geocachen immer Papierausdrucke mitzunehmen!
Was soll ich sagen, das funktioniert einwandfrei, die vorhandene Karte ist mehr als ausreichend, selbst Wanderwege sind erfaßt, die es auf OSM nicht gibt!
Die Programme und die Menüführung sind einfach zu bedienen und selbsterklärend.

Einen Punkt Abzug gibt es nur, da mir die Handhabung bei Multi-Caches zu umständlich ist, hier wäre es besser gewesen, man könnte aus dem laufenden Cache Wegpunkte hinzufügen. Aber damit kann man letzendlich unter Berücksichtigung des Preises leben.

Klasse Gerät, kann ich nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, besonders zum Geocachen., 15. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Keine Ahnung ob die Menschen das Gerät schlecht bewertet haben, weil Sie die Software noch nicht upgedatet hatten, oder vielleicht bei einem anderen Hersteller arbeiten.
Jedenfalls findet das Gerät sehr schnell ein Signal zum navigieren, das Menue arbeitet zügig, bis jetzt habe ich jeden Cache gefunden. Für den Preis kann ich das Navi uneingeschränkt empfehlen. Super ist die Verwaltung der Caches, ich habe im Moment 3700 auf dem Navi und keine Probleme damit. Als Fahrradnavi gibt es noch gratis eine OSM Deutschland dazu, so hat man auch die kleinen Feld- und Waldwege dabei. Die Weltkarte hat für die Navigation in Städten und auf Strassen eine gute Auflösung.
Wer will kann sich für knapp 9 € im Jahr noch weitere OSM Karten im Netz runterladen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar für Multi-Cacher, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magellan Outdoor Navigations Gerät Explorist 310 (Ausrüstung)
Gerät ist gut verarbeitet und funktioniert auch stabil, ABER :

Wer außerhalb USA lebt, Multi-Caches machen will oder nur die
Direkte Eingabe einer Koordinate innerhalb eines Cache versucht, der
Wir bei diesem Gerät schlicht irre.

Die Arroganz von Magellan, diese europäischen Nutzerbedürfnisse zu ignorieren ist dreist.
Also : nur benutzen bei simplen direct-caches. Sonst UNBRAUCHBAR !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen