Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen another russian star is born!
DANIL TRIFONOV (geb.1991 !)hat endlich ein chopin-recital herausgebracht. wenn man ihn einmal gesehen, erlebt hat - ephebenhaft, verfeinert, aber auch für den großen gestus disponiert - dann vermittelt sich genau alles das auch in seinem klavierspiel: romantischer zauber, eleganz, differenziertheit, délicatesse, nachdenklichkeit und wenn es sein muss:...
Veröffentlicht am 2. September 2012 von G. Lindlar

versus
8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen daniil trifonovs debuts
als hyper-preis-träger gab der junge daniil trifonov eben sein berlin-debut mit schuberts
letzter sonate und den chopin-preludes, bejubelt im kammermusiksaal der philharmonie.

man sollte nicht ungerecht sein, solch ein vorab preisgekröntes konzertereignis wirft die
schatten voraus, denen die meisten zuhörer nur unterlegen sein...
Vor 22 Monaten von gemi-b veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen another russian star is born!, 2. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Plays Frederic Chopin (Audio CD)
DANIL TRIFONOV (geb.1991 !)hat endlich ein chopin-recital herausgebracht. wenn man ihn einmal gesehen, erlebt hat - ephebenhaft, verfeinert, aber auch für den großen gestus disponiert - dann vermittelt sich genau alles das auch in seinem klavierspiel: romantischer zauber, eleganz, differenziertheit, délicatesse, nachdenklichkeit und wenn es sein muss: natürlich auch virtuosität, und zwar alles durchweg auf allerhöchstem niveau. chopin scheint ihm völlig ans herz gewachsen zu sein, und mit dem vorliegenden recital (rondo, valse, étude, drei mazurken und schließlich die dritte sonate), aufgenommen anlässlich eines konzerts im teatro la fenice 2010, wiederbelebt der junge pianist gleichsam die intimität und kultur des salons. die filigrane konturierung seiner darbietungen widerspiegeln eine elementare schönheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mann hat's drauf, 20. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Plays Frederic Chopin (Audio CD)
Was soll man schon viel sagen? Daniil Trifonov ist für mich der beste zeitgenössische Interpret von Chopin. Insbesondere die Mittelstimmen, die oft völlig untergehen, werden von ihm penibel herausgearbeitet. Für mich eine echte Offenbarung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Müheloser sprudelnder Fluss, 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Plays Frederic Chopin (Audio CD)
Stupendes, schwerelos wirkendes Spiel im Dienst der Musik. Klavier und Panist verschmelzen zu einem Raumerfüllenden Gesang, welcher sich von der Bühne loslöst. Die einzelnen Stimmen wirken wie voneindander getrennt, gesungen, unglaublich fein herausgearbeitet, jede mit ihrem eigenen Bogen, sich zu einem grossen gesamten Bogen vereinigend. Einfach nur mitreissend. Ein Ausnahmekünstler, schon jetzt vergleichbar mit den ganz grossen - wie ein Lipatti, eine du Près u.a. Live noch nie - auch im entferntesten - so ein mitreissender, in jeder Hinsicht Ausnahmetalent erlebt - ein Konzerterlebnis fürs Leben: eine Stunde pausenlos Liszt Études d'exécution transcendante in einer Intensität, Virtuosität und Musikalität, welches alles bisher gehörte in den Schatten stellte. Diese Einspielung hier reicht nicht in jedem Augenblick ganz an dieses Ereignis heran, zeugt dennoch von Trifonovs einzigartigem Spielvermögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der verklingende Ton, 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Plays Chopin (MP3-Download)
Trifonovs Aussage, ihn fasziniere das Nachlauschen eines verklingenden Tons (so ähnlich habe ich seine Worte in Erinnerung), hat mich animiert, die CD herunterzuladen und nun ebenfalls "zu lauschen". Es ist wunderbar! Noch nie habe ich das "Andane spinato" in einer solchen Feinheit musiziert gehört. Und was die h-Moll-Sonate betrifft - für mich unvorstellbar, dass es ein 22-jähriger Bursche ist, der da am Klavier sitzt. Da möchte man sich am liebsten in die Musik hineinlegen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Aussergewöhnliches Hörerlebnis, 26. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Plays Chopin (MP3-Download)
TRIFONOV IST PURE MAGIE! Er ist einfach ein Ausnahepianist. Selten wird Chopin mit einer derartigen Präzision und Dynamik gespielt. PHANTASTISCH
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen daniil trifonovs debuts, 9. Mai 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Plays Frederic Chopin (Audio CD)
als hyper-preis-träger gab der junge daniil trifonov eben sein berlin-debut mit schuberts
letzter sonate und den chopin-preludes, bejubelt im kammermusiksaal der philharmonie.

man sollte nicht ungerecht sein, solch ein vorab preisgekröntes konzertereignis wirft die
schatten voraus, denen die meisten zuhörer nur unterlegen sein können.
rein pianistisch, wie allemal bei vielen jungen newcomern, eine beeindruckende performance
subtiler klanggestaltung, jedoch ohne den speziell-individuell-gewagten, dem der komposition
eigenen gestalt-horiziont.
schuberts sonaten opus-summum war eine fragmentierte darstellung eines unbewältigten
ganzen - schlichtweg eine emotional-intellektuelle überforderung.

zu chopin - ein horowitz, auch der ältere rubinstein wie der michelangeli, allemal chopin-
kenner, haben nie eine sog. definitive einspielung der gesamten preludes gewagt, und es gibt
wenige, die chopins zyklus in seinem differenzierten ton-psychogramm als ganzes bewältigten:
allemal cortot, auch anda, arrau, pollini, die junge argerich, der weise moravec -
als ein ganzes.
einzelnes, stückwerk, gelingt ihm durchaus als beleg pianistisch überragenden könnens.
trifonovs konzert- wie cd-debuts zeigen allemal sein pianistisch-hochkarätiges potential -
jedoch in zeiten allgemein-zugänglicher reproduzierbarkeit sollten wir uns entsprechend ver-
gleichend informiert nicht irritieren lassen: wait and see - looking forward.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Plays Frederic Chopin
Plays Frederic Chopin von Daniil Trifonov (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen