Kundenrezensionen

6
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Das Licht unserer Liebe
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,49 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 23. Mai 2012
Diese Liebesgeschichte ist unglaublich intensiv - die Emotionen der Protagonistin sind für den Leser auf jeder Seite dieses Buches spürbar, man leidet, hibbelt, fiebert mit. Allein das findet die kleine Romantikerin in mir großartig. Hier liest man nicht nur über Gefühle, man spürt sie.

Der Schreibstil der Autorin fesselt einen an ihre tragische Geschichte, in der zwei Menschen, die zusammen gehören und miteinander ein Kind gezeugt haben, durch die widrigsten Umstände auseinander gerissen und zerrüttet werden.
Können sie trotzdem einen Weg finden, sich zu vertrauen und miteinander glücklich zu werden?

Manchmal ist diese Geschichte ziemlich hart an der Grenze zum kitschigsten Kitsch, für mich kriegt sie aber immer wieder die Kurve. Hätte die Autorin es geschafft, das Trauma der Entführung hier zu vertiefen und nicht dermaßen oberflächlich zu behandeln, dann wäre diese Geschichte 5 Sterne wert und würde authentisch werden. So ist es ein nettes kleines Märchen mit allem was Frau sich wünscht um den Alltag auszuschalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 10. September 2012
Diese Liebesgeschichte versteht es Emotionen zu wecken. Eigentlich bewegt sich die Story öfters am Rande am Kitschigen, aber gerade dies scheint starke Gefühle zu erzeugen. Einfach schön!

Marley führt eine Beziehung mit dem Griechen Yannis Anetakis, der mit seiner Familie mehrere Hotelketten besitzt und weitere Hotels baut. Als Marley aufgrund ihrer Schwangerschaft ihre Beziehung zu Yannis klären möchte, bezeichnet er sie als seine Mätresse, was sie sehr verletzt und schockiert.
Dann findet Yannis in Marleys Tasche Bauzeichnungen und schlussfolgert, das sie einen Verrat begangen hat. Noch bevor sie ihm sagen kann, dass sie ein Kind von ihm erwartet, wirft er sie wutentbrannt aus dem Haus. Dabei begegnet Marley ihren Entführern.

Erst nach fünf Monaten wird Marley stark traumatisiert aufgefunden. Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Yannis ist trotz ihres vermeintlichen Verrats immer noch voller Liebe für Marley und kümmert sich rührend um sie. Auch auf sein Kind freut sich Yannis sehr.
Dann gibt es da noch Yannis Assistentin Roslyn, die eine nicht unbedeutende Rolle zu spielen scheint.

Es gibt viele Irrungen und Wirrungen und vor allem ein regelrechtes Gefühlskarussel bis Marley ihr Gedächtnis wiedererlangt und damit die Ereignisse in Gang kommen. Die Gefühle der zwei Hauptakteure sind wunderbar beschrieben, so dass man die ganze Zeit mitfiebert, ob die beiden Liebenden trotz der vielen Missverständnisse, die ihre Beziehung stark belasten, doch noch zueinander finden können.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ohne Längen, so dass es zu keiner Zeit langweilig wird. Ich konnte beim Lesen gut vom Alltag abschalten und teilweise alles um mich herum vergessen. Deshalb empfehle ich diese Liebesgeschichte für ein entspannendes, spannendes und emotionales Leseerlebnis gern weiter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2012
Endlich mal eine Story die nicht nur ein außergewöhnliches Szenario bietet, sondern zudem auch noch viel Tiefgang hat. Klar sind einige Handlungsmuster immer dabei, aber hier ist die Story insgesamt überzeugend. Es entwickelt sich eine intensive Beziehung, die man sehr gut nachvollziehen kann und die wirklich anrührend beschrieben wird.

Nie hat Marley einen Mann mehr geliebt als Yannis Anetakis. Der reiche griechische Unternehmer wirft sie jedoch kurzerhand aus dem Haus, da er sie für eine Verräterin hält. Verzweifelt hofft sie auf eine Chance, nochmals mit ihm zu sprechen, doch plötzlich verändern äußere Umstände ihr Schicksal dramatisch. Marley kommt nicht mehr dazu, Yannis zu sagen, dass sie sein Kind erwartet - sie verschwindet .... Monate später entdeckt Yannis sie zufällig und nimmt Kontakt zu ihr auf. Er kümmert sich rührend um sie, ist aber nach wie vor misstrauisch und dann treibt da ja auch immer noch die alte Rivalin Roselyn ihr Unwesen ...

Eine tolle Story, rührend geschrieben und einfühlsam entwickelt, daher ist der Roman interessant zu lesen und man freut sich tatsächlich mit jedem Schritt, den die beiden gemeinsam gehen. Der Roman hat keine Längen, ist von Anfang an gut geschrieben und man bleibt einfach solange wach, bis man ihn ausgelesen hat. Nur wenn das der Fall ist, vergebe ich 5 Sterne. Dieser hat's verdient!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Februar 2014
Nie hat Marley einen Mann mehr geliebt, nie stärker begehrt als Yannis Anetakis. Der reiche griechische Unternehmer hat sie geküsst, sanft verführt und eine unstillbare Leidenschaft in ihr geweckt … Allein bei dem Gedanken an die Nächte mit ihm schlägt Marleys Herz schneller. Sie hatte geglaubt, dass das Licht ihrer Liebe ewig leuchten würde. Und jetzt? Weil er sie für eine Verräterin hält, hat er sie einfach rausgeworfen! Zwecklos, ihn von ihrer Unschuld zu überzeugen. Deshalb reist Marley stolz zurück nach New York - ohne Yannis zu sagen, dass sie sein Kind erwartet
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Februar 2013
Der erste von drei Romanen über drei Brüder
Alles schlüssig geschrieben, spannend verfasst.
Aber auch leicht zu durchschauen, was aber hier dem lesespass nichts abtut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. März 2013
Schnell gelesen, nette Stunden ( 2-3) Nichts was zum Denken anregt und Konzentration verlangt. Ließ mich gut abschalten. Erfüllte somit alle meine Erwartungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen