Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Once upon a time in a noodleshop...
Zahng Yimou drehte schon einige Weltklassefilme. Sein bestes Werk ist wahrscheinlich immer noch "Rote Laterne", der eine Oscarnominierung erhielt und Gong Li zum Star machte. Viele seiner Werke befassten sich mit den einfachen Menschen und ihrem Alltag wie in "Rotes Kornfeld", "Leben" oder "Die Geschichte der Quiu Yu". Im letzten Jahrzehnt konnte er auch im Martial Arts...
Vor 11 Monaten von Ray veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bunte Farbenpracht, gute Kameraarbeit - maue Geschichte
Also, die unglücklich verheiratete junge Frau kauft sich eine Pistole und macht damit sowohl ihren Liebhaber, wie auch ihren Ehemann nervös. Ein unsäglich unnötig verworrenes Verwirrspiel beginnt in schönen Farben, mit etwas Slapstick und ein, zwei netten Dialogzeilen. Aber der Film ist träge, hat unnötige Längen und das letzte...
Veröffentlicht am 26. November 2012 von Amazon Kundenrezensionen


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Once upon a time in a noodleshop..., 13. Januar 2014
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Zahng Yimou drehte schon einige Weltklassefilme. Sein bestes Werk ist wahrscheinlich immer noch "Rote Laterne", der eine Oscarnominierung erhielt und Gong Li zum Star machte. Viele seiner Werke befassten sich mit den einfachen Menschen und ihrem Alltag wie in "Rotes Kornfeld", "Leben" oder "Die Geschichte der Quiu Yu". Im letzten Jahrzehnt konnte er auch im Martial Arts Genre mit epischen Spektakeln glänzen: "Hero", "House of the flying Daggers" oder "Curse of the Golden Flower" waren aber auch aufwändig in Szene gesetzte Historienfilme. Seine neueren Filme sind eher weniger bekannt. Aber auch "Flowers of War" und "A woman, a gun and a noodeshop" können sich sehen lassen. Letzererer entstand 2010 und ist eine Art Remake des Coen Film Thrillers "Blood Simple" - allerdings mit sehr viel Slapstick und Elementen der Screwball Comedys angereichert. Die Geschichte selbst spielt aber in einer längst vergangenen Zeit, dort leben in einer Hügellandschaft in der chinesischen Gansu Provinz der Geschäftsmann Wang (Li Dahong) und seine viel jüngere Frau (Yan Ni). Diese wird von ihrem Gatten jeden Tag brutal misshandelt, sie hat aber eine geheime Liebschaft mit dem Koch Li (Xiao Shenyang). Dieser Lover ist jedoch etwas naiv und töricht. Eines Tages kommt ein persischer Händler in das von ihrem Mann betriebene Nudellokal. Dieser hat Pistolen zum Verkaufen und für die Frau ist es die beste Gelegenheit ihr Leben radikal zu verändern. Dazu muss der Gatte verschwinden und ein Mordplan wird ersonnen. Soldaten kommen vorbei, da sie einen Kanonenschuuß des Persers gehört haben und wollen nach dem Rechten schauen. Bei dieser Gelegenheit heuert der argwöhnische Ehemann den schweigsamen Soldaten Zhang (Sun Honglei) für einen kleinen Beschattungsauftrag an, dieser soll der Frau nachspionieren. Dieser findet schnell heraus, dass Frau und Koch sich heimlich treffen. Der betrogene Ehemann sinnt auf Rache und ködert den Soldaten als Killer an...
Dies hört sich spannend an, aber Zhang Yimou inszenierte wie gesagt eher ausgelassen und heiter. Großartig sind die Bilder gelungen, Kameramann Zhao Xiadong wandelte auf den Spuren von Sergio Leone und seine prallen und satten Farben sorgen für opulente Momente. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Mischung aus Thrill und Scewball, die Spannung wird sehr oft durch die vielen Slapstick Einlagen vermindert. Man erinnert sich vielleicht etwas an die beste Filmparodie der Welt "Tanz der Vampire" - allerdings fehlt "A woman, a Gun and a Noodle Shop" dessen überwältigende Eleganz. Immerhin hat Zhang Yimou das Original radikal verändert. Richtig gut ist die Darstellerleistung von Sun Honglei als schweigsamer Auftragskiller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Farbenspiel, Turbulenzen, postmodernes Filmtheater, 15. August 2014
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Rote Berge, Blut tropft zu Boden, jemand stößt sich den Kopf, ein anderer ist nach einem Kanonenschuß schwarz im Gesicht, dann setzt, denkt man, der Ton aus, aber der Killer schweigt und bewegt sich nicht. Nächtliche Bläue, Türen öffnen und schließen sich, dann passiert wieder nichts,Türen öffnen und schließen sich, der schwarze Killer-Soldat zückt das Schwert, die Spannung wächst, Suspense, wo man hinschaut, alles ist fern der Handlung postdramatisch, also kein Thriller, keine Tragödie, vielleicht eine postmoderne Komödie.
Mit dem Pferdekarren wird nachts ein Sterbender chauffiert, dann sieht man Szenen wie im Film "Spiel mir das Lied vom Tod". Der Sterbende, eij betrogener Ehemann, bietet dem Gegenspieler Geld und zielt dann mit einer Pistole auf den Liebhaber seiner Frau, der ihn vergraben will, wird nun aber von der Kugel tödlich getroffen. Dunkle Wolken ziehen über das Grab.Türen öffnen und schließen sich, der Killer-Soldat schweigt, zückt schweigend den Säbel, nächtliche Bläue, der Killer würgt sein Opfer mit einer Kette. Er findet viel Geld. Nächtliche Bläue, die neue Leiche liegt über einem Pferderücken. Nun gräbt der Soldat mit dem Schwert ein Grab. Weißer Mond über zwei Pferden, schöne Diagonale. Der Killer-Soldat schweigt, zückt schweigend das Schwert. Sonnenaufgang in Zeitraffersekunden. Und der betrogene, sterbend heimgekehrte Ehemann erschreckt die Ehebrecherin. Von Pfeilen durchbohrt, gibt er seiner Geliebten die Pistole. Der Killer zückt den Säbel, die Frau zielt auf ihn und fragt ihn, wer er sei. Er schlägt schweigend mit seiner Faust ein Loch durch die Wand und lächelt. Das Bonusprogramm klärt schließlich letzte Fragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bildgewaltiges Chaos!, 2. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Wer hier großartige Action und Kampfszenen erwartet wird enttäuscht. Geboten wird hier ein ziemlich abgefahrene Geschichte gewürzt mit teilweise kindischen Humor, der ab und an auf die rabenschwarze, makabre Schiene abdriftet.

Die Macher kommen hier mit einem minimalen Aufgebot von Schauspielern und Statisten aus. Ebenso wird ein Minimum an Handlung serviert. Es geht um einen Nudel-Shop, Mann&Frau und deren Eheprobleme. Das war es dann auch.

Frau kauft sich eine Waffe und ab geht die Luzy. Die Frau dreht dann am Rad und die anderen irgendwie auch. Es folgt Mord und was da noch dazu gehört inklusive der Entsorgung einer Leiche, die nicht so recht sterben möchte also sich nicht so recht kooperativ zeigt!

Daraus wird eine skurrile Geschichte gestrickt, die mit herrlichen Bildern serviert wird. Der Farbtopf wird dann ausgekippt und es geht kunterbunt zu. Kann mich nicht erinnern jemals eine solche Farbenpracht in einem Film gesehen zu haben?

Angefangen von der Szenerie, die liebevoll gestaltet wurde bis zu herrlichen Landschaftsaufnahmen. Geniale Sonnenuntergänge usw., da ist so einiges dabei.

Der Film is` so kaputt wie `ne echt goldene Uhr aus dem Kaugummi-Automat!

►►► Extras: ◄◄◄

● Deutscher Trailer
● Original Trailer
● Making of

►►► TONWAHL: ◄◄◄

● Deutsch DD 5.1
● Deutsch DTS 5.1
● Cantonesisch DD 5.1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irre bunt - ein tolles Bilderspektakel im alten chinesischen Kaiserreich, 19. August 2011
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Ich habe "A Woman, a Gun and a Noodleshop" gesehen... Toll! Farbig und überdreht, tragisch, spannend und witzig, voller Bewegung und einfach ganz anders. Der Film ist einfach vieles.... Und das passt super.

Er ist zunächst die Geschichte eines alten Nudelrestaurantshefs mit seiner sehr viel jüngeren Frau. Mitten in der öden Gebirgswüste des alten chinesischen Kaiserreichs. Eigentlich eine ziemlich trostlose Angelegenheit - aber - ein wundervoller und höchst erfrischender Kinococktail: Denn der Film strotzt vor Farbigkeit, gigantischen Landschaften, überdrehter Komik und irren Handlungssträngen... Er erinnert ein bißchen an die chinesischen Teeopern, in denen ganz beiläufig von den größten Intrigen, den tragischsten Liebesgeschichten und den kühnsten Abenteuern erzählt wird.

Gerade dieser Kontrast macht den Film so einzigartig. Eine wunderbare Ausstattung und auch eine ganz tolle Synchronisition (Besonders die sinnliche Gattin des Chefs und der wirklich schüchterne Liebhaber und Koch Li sind ein großer Spaß!). Die Stimmen passen perfekt und bringen den Filmfans aus diesen Breiten- und Längengraden den Film nah.

Und natürlich sind da auch noch die artistischen Elemente (mit dabei in der asiatischen Eventgastronomie beim Nudel-Jonglieren) oder die Martial Arts-Einlagen...

Der Film ist vollgepackt mit tollen Charakteren und Sequenzen... Beispielsweise der total durchgeknalle persische (?) Händler, der zusammen mit einer verhüllten orientalischen Dame eine irre Verkaufsshow inszeniert, um seine neuesten Waren (nämlich für damalige Zeiten topmoderne Waffen) an den Mann oder besser gesagt - an die Frau - zu bringen. Und ein bißchen Pyrotechnik ist auch noch dabei (und die hat in China ja eine ganz lange Tradition)

Kurz: Unbedingt anschauen.. Diesen Film muss man gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bunte Farbenpracht, gute Kameraarbeit - maue Geschichte, 26. November 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Also, die unglücklich verheiratete junge Frau kauft sich eine Pistole und macht damit sowohl ihren Liebhaber, wie auch ihren Ehemann nervös. Ein unsäglich unnötig verworrenes Verwirrspiel beginnt in schönen Farben, mit etwas Slapstick und ein, zwei netten Dialogzeilen. Aber der Film ist träge, hat unnötige Längen und das letzte Drittel lässt sich getrost mit dopelter Geschwindigkeit gucken - außer in ein zwei kurzen Dialog- und Actionsequenzen. Die innere Logik bleibt sehr überschaubar. Nur für Komplettisten von Zhang Yimous Werk interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und immer lockt das Weib, 4. August 2011
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Fernab der großen Städte, mitten im Nichts des Reichs der Mitte betreibt der Misanthrop Wang eine Nudelküche. Er terrorisiert seine jüngere Frau und das Personal. Der Angestellte Li hat mit Wang's Frau eine Liaison. Diese will sich nicht weiter von Wang schlecht behandeln lassen und kauft sich eine Pistole. Sie will die Scheidung um jeden Preis.

Wang's Schergen berichten ihm von der Untreue seiner Frau und von der gekauften Waffe. Wang beauftragt den zwielichtigen Polizeibeamten Zhang mit dem Mord an seiner Frau und deren Geliebten. Doch der gierige Zhang verfolgt seine eigenen Pläne.

Die Erzählweise oszilliert zwischen Humor und Thriller. Dabei bleibt beides auf der Strecke. Aus Humor wird Slapstick und die Spannung leidet unter Vorhersehbarkeit. Die Protagonisten und ihre Ambitionen werden gut herausgearbeitet. Punkten kann der Film mit seinen Szenenbildern, den pittoresken Räumen, den Masken und Kostümen. Ein teilweise surrealer Augenschmaus, der die Handlung im Nirwana der Wüste verschwinden lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles super und in ordung., 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Woman, a Gun and a Noodleshop (DVD)
Alles ist wie beschrieben gelifert worden und angekommen... Preis leistungs verhältnis Top... und die Liefer geschwindichkeit auch einfach super (Gleiche geschwindichkeit wie bei amazon selbst.
Der film ist einfach nur Empfehlenswert ein echt gut gemachter film und ein Schönes Erlebniss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Woman, a Gun and a Noodleshop
A Woman, a Gun and a Noodleshop von Zhang Yimou (DVD - 2011)
EUR 3,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen