Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mein Preistipp
Als großer Fan der Pocket-Camcorder Familie musste ich mir natürlich auch dieses Exemplar von Toshiba genauer anschauen. Grundsätzlich finde ich diese Pocket-Form einfach am praktischsten, die passen in jede Tasche, wiegen nix und ich muss mir auch beim Filmen nicht den Arm verbiegen wie bei den meisten Profikameras. Natürlich muss auch die Bild- und...
Veröffentlicht am 28. November 2011 von Frankie

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lieber doch nicht!
Ich habe mich zur Rücksendung und Gutschrift entschieden. Eine Digicam von ca. 70-100 EUR bringt wesentlich mehr Spaß und Qualität, als so ein "schwabbeliges" Aufnahmegerät. Ferner fand ich es von der Handhabung / Haltung auch nicht so prickelnd. Es ist meine subjektive Artikel-Empfindung.
Vor 5 Monaten von Michael veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mein Preistipp, 28. November 2011
Von 
Frankie - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: TOSHIBA Camileo B10 FullHD Pocket Camcorder, schwarz (Elektronik)
Als großer Fan der Pocket-Camcorder Familie musste ich mir natürlich auch dieses Exemplar von Toshiba genauer anschauen. Grundsätzlich finde ich diese Pocket-Form einfach am praktischsten, die passen in jede Tasche, wiegen nix und ich muss mir auch beim Filmen nicht den Arm verbiegen wie bei den meisten Profikameras. Natürlich muss auch die Bild- und Tonqualität stimmen. Hier kommt wie immer mein 50" Plasma-Flat-TV zum Einsatz, der gnadenlos jeden Fehler aufdeckt. Natürlich berücksichtige ich stets, dass die Pockets nicht die Qualität von großen FullHD-Camcordern erreichen können. Lichtstarke Objektive, optische Bildstabilisatoren etc. passen allein aufgrund der Bauart nicht hinein. Dennoch gibt es Geräte die sehr ordentliche Ergebnisse liefern. Wer jedoch Qualität jenseits des Tageslichtes sucht, einen wirksamen windcut möchte, kristallklaren Stereosound geniessen will sollte besser in der Camcorder-Riege ab Panasonic HDC-SD40, ab 200,- aufwärts schauen. Diese sind mir allerdings schon zu unhandlich und kosten ausserdem wesentlich mehr.

Nun zu diesem Camcorder:
Bisher baute Toshiba mehr oder weniger erfolgreich div. Camcorder in klassischen Formen wie die S, P und H-Serie, von denen ich auch bereits einige getestet habe. Die Toshiba Camileo B10 ist ein später, aber gelungener Einstieg Toshibas in die Pocket Camcorder-Welt a la Kodak Playsport und Konsorten.

Die B10 ist z.Zt. für unter 80,- zu bekommen. Ein sehr fairer Preis finde ich.

Der Lieferumfang ist enorm und in der Form sehr selten. Neben der Kamera ist folgendes dabei:
- wechselbarer LI-Akku
- 100V-240V Ladeadapter
- Handbuch
- CD mit Handbuch und Arcsoft-Software
- CD mit Magix Movie Edit Pro 17 Trial
- Nylon-Tasche für die Kamera mit Gürtelschlaufe
- flexibles, gummiertes Mini-Stativ
- HDMI-Kabel
- USB-Kabel
- Trageschlaufe
....es fehlt einzig (und wie immer) eine SD-Karte. Ich empfehle den Einsatz einer SDHC Class 10-Karte, mind. 8GB.

Features: (die wichtigsten)
100g inkl. Akku
1080p-30Bilder / 720p-60Bilder - für beide Varianten kann man den Bildstabilisator ein- oder ausschalten
Hilfslicht (digitales und echtes) zuschaltbar
div. Bild-Effekte (s/w, negativ usw.)
Zeitlupe
Zeitraffer 1 / 3 / 5 Sekunden
Bewegungserkennung
Pre-Record
Anpassung des Weißabgleich
Continuous play

Die ganzen Features finde ich für diese Klasse recht bemerkenswert, bin jedoch überrascht, dass es keinen Macro-Modus gibt.

Optik:
Die Kamera ist aus schwarzem, glänzenden Plastik und ist ordentlich verarbeitet. Die Objektivseite glitzert etwas, der Rand ist in chromsilber eingefasst. Fingerabdrücke sind gut sichtbar und werden von der Kamera gerne angenommen. Das ist leider bei immer mehr E-Geräten üblich.
Schlicht aber gut ist die Optik.

Bedienung:
Die B10 liegt sehr gut und leicht in der Hand und lässt sich gut mit einer Hand bedienen - Ausnahme: Ein-und Ausschalten und Hilfslicht zuschalten. Ein Blick ins Handbuch war bislang nicht nötig. Das Display ist zwar nicht riesig, aber für den Zweck ausreichend. Auf der Unterseite befinden sich (nicht geschützt) HDMI-/USB- und Stativ-Anschluss. Insgesamt geben Bedienung und Menüs keine Rätsel auf. Alles ist intuitiv zu erlernen und zu bedienen.

Bild:
Das Bild (1080p-Tageslicht draussen und helles Büro) ist für diese Klasse super. Der Bildstabilisator (selten bei 1080p) arbeitet sehr, sehr zurückhaltend. Das finde ich eher gut, da ich bislang stets bei BIS-Aufnahmen bei anderen Kameras Schärfe vermisste und das Bild immer einen "wabbeligen" Eindruck machte. Im Endeffekt gilt aber auch bei der B10: BIS aus, Kamera ruhig halten und langsam führen!!!....so erzielt man die besten Ergebnisse und die können sich auf meinem Plasma durchaus sehen lassen. Selbst Aufnahmen während einer Autofahrt gelingen sehr gut und ohne große Störungen, sogar der BIS kommt hier mit!

Aufnahmen bei Dunkelheit/Abends zu Hause geraten erwartungsgemäß recht grobkörnig, werden aber von der Kamera automatisch aufgehellt und bleiben stets flüssig. Mir reicht das völlig.

Ton:
Nach so vielen tollen Eigenschaften muss ja auch mal ein Negativ-Punkt kommen. Diesen muss ich leider Gottes in der Rubrik Ton vergeben. Die B10 nimmt Geräusche empfindlich genug auf, alles ist auch zu verstehen, allerdings hört sich alles etwas blechern und emotionslos an. Störgeräusche von der Kameraelektronik oder vom Gehäuse sind nicht auszumachen. Der Ton ist grade so brauchbar, was ich echt richtig schade finde.

Akku:
Der Akku war in ca. 2,5-3 Std. geladen, die Laufzeit beträgt ca. 50-60min

was ich nicht getestet habe:
Fotos / Videobearbeitungssoftware / Zeitraffer
UPDATE: Zeitraffer mit Stativ getestet und für richtig Klasse befunden. Zeitraffereinstellung 1 sec bedeutet, daß pro Sekunde 1 Bild aufgenommen wird.

Fazit:
Die B10 von Toshiba ist eine echte Überraschung. Die Bildqualität ist mehr als gut, die Features und das mitgelieferte Zubehör herausragend und in dieser Kombination im Pocket-Bereich, vor allem für den Preis einzigartig. Mein 4 Sterne-Preistip. 5 Sterne sind nur wegen des schwachen Tons nicht drin (leider).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der bisher beste in meiner Sammlung..., 30. August 2013
Von 
Bakagaijin - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TOSHIBA Camileo B10 FullHD Pocket Camcorder, schwarz (Elektronik)
...von Candy Bar Recordern. Wie mein Vorredner bin auch ich großer Fan dieser Bauform. Als Vater zweier Kinder habe ich gerne etwas dabei, um die Aktivitäten der beiden zu verfolgen und zu filmen. Ungern habe ich etwas dabei, was nicht in eine Hemd- oder Hosentasche passt. Und daher experimentiere ich seit Jahren mit dieser Bauform herum - mit meist den gleichen eher ernüchternden Erfahrungen.

Die meisten Recorder dieser Bauart und dieser Preisgruppe sind genau genommen nur schönwettertauglich. Sowie es um den Einsatz in geschlossenen Räumen, bei Kunstlicht, wenig Licht oder gar in Dunkelheit geht, versagen sie mehr oder weniger schnell. Auf der Suche nach dem perfekten Gerät habe ich nun schon einige Marken und Typen durch. Gar nicht warm wurde ich mit der Toshiba Calileo S30 und der Sony Bloggie (die schnitten für mich hinsichtlich Bildqualität ganz weit hinten ab) und mit der Hyundai Water Moments (kaum aufzukriegen, Bild auch eher unterdurchschnittlich). Der Rest meiner Versuche (Kodak ZM1, Kodak ZM2, Kodak Zx1) verliefen einigermaßen zufriedenstellend - mit der Einschränkung, dass diese Geräte bei guten Lichtverhältnissen zwar gute bis sehr gute Ergebnisse liefern aber bei schlechten Lichtverhältnissen mehr oder weniger sofort in die Knie gehen. Bisher sind mir unter Beachtung genau dieses Kriteriums nur wenige Ausnahmen untergekommen: die Kodak Playful Full HD (von mir vor allem wegen des Features "wasserdicht" geschätzt, prima für Poolspass") und die ultrakompakte Kodak Playful Ze1 (der kleinste mir bekannte brauchbare Camcoder). Die beiden konnten noch am besten punkten, wenn das Licht nicht mehr so dolle war. Aber auch hier kein Vergleich zu leistungsstärkeren herkömmlichen Camcordern.

Und nun als erste wirklich rühmenswerte Ausnahme die Toshiba Camileo B10. Sie ist - wie die anderen Camcorder auch - intuitiv zu bedienen, das Handbuch habe ich bisher nicht bemühen müssen. Die Aufnahmequalität bei Tageslicht ist genau so gut, wie die der oben erwähnten sehr guten Geräte - aber die Restlichtausbeute schlägt alle genannten Cams um Längen. Nun kann man nicht behaupten, die Camileo mache aus dunklen Räumen hell erleuchtete Kathedralen und das Bild zeigt schon deutliches Bildrauschen - dennoch: es ist um einiges besser und flüssiger als das, was die Konkurrenz bisher zustande bringt.

Erwähnenswert ist auch der relativ umfangreiche Lieferumfang (ein kleines Stativ, ein Täschchen für die Kamera, Handschlaufe, die übliche Arc-Soft Filmbearbeitungssoftware und noch zwei weitere Programme als Trial-Versionen,...), auch das ist bei der Konkurrenz nicht in diesem Umfang üblich.

Ohne nun auf die schon in der Vorgängerrezension ausführlich eingegangenen Punkte näher einzugehen, kann ich diese Beobachtungen jedoch vollumfänglich bestätigen. Als nicht störend empfinde ich persönlich die Qualität der Tonaufnahmen, da sind auch meine anderen Geräte nicht viel besser, wenn überhaupt. Daher bleibe ich auch bei vollen 5 Punkten.

Fazit: Die Camileo B10 ist für mich nun wieder ein Schritt näher an der perfekten Kleinstkamera. Dennoch bleibt immer noch die Feststellung, dass ein Camcorder dieser (kleinen) Größe eben nicht in allem Dingen einen "echten" Camcorder mit leistungsfähigeren Komponenten ersetzen kann, der dann eben sperriger ausfällt. Wer - wie ich - mit dieser Erkenntnis leben kann, der hat an dieser Bauart insgesamt und besonders am Camileo B10 sicher auch seinen Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lieber doch nicht!, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TOSHIBA Camileo B10 FullHD Pocket Camcorder, schwarz (Elektronik)
Ich habe mich zur Rücksendung und Gutschrift entschieden. Eine Digicam von ca. 70-100 EUR bringt wesentlich mehr Spaß und Qualität, als so ein "schwabbeliges" Aufnahmegerät. Ferner fand ich es von der Handhabung / Haltung auch nicht so prickelnd. Es ist meine subjektive Artikel-Empfindung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

TOSHIBA Camileo B10 FullHD Pocket Camcorder, schwarz
Gebraucht & neu ab: EUR 43,59
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen