Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen373
4,5 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2011
...ist Neil Burgers -Ohne Limit- gelungen. Storybook, Regie, Spannungsbogen, Kameraarbeit, Darsteller...da stimmt einfach alles. Wäre da nicht...aber dazu später mehr.

Der erfolglose Schriftsteller Eddie Morra(Bradley Cooper) scheint am Ende zu sein. Er hat zwar einen Buchvertrag, aber noch kein einziges Wort in die Tastatur gehämmert. Die Frist zur Einreichung des Stoffs läuft ab und Morra versinkt in Depressionen und einer vollgemüllten Wohnung, für die er nicht mal die Miete zahlen kann. Seine Freundin Lindy(Abbie Cornish) lässt ihn sitzen und damit ist Eddie komplett am Ende. Da läuft ihm sein Ex-Schwager Vernon(Johnny Whitworth) über den Weg. Der hört sich Eddies Sorgen an und präsentiert ihm die Lösung: Ein kleine, durchsichtige Pille. Als Eddie die schluckt, erwacht sein Gehirn aus dem Dämmerschlaf. Sämtliche Kapazitäten stehen ihm plötzlich zur Verfügung. Eddie schreibt den Roman im Rausch, er entdeckt jedes, noch so winzige Detail, seiner Umgebung neu. Er braucht weder zu essen, noch zu schlafen, die Welt präsentiert sich ihm in strahlenden Farben und er kann sich an jedes Wort erinnern, das jemals von seinem Gehirn registriert wurde. Aber die Wirkung der Droge verschwindet wieder. Natürlich will Eddie mehr. Als er Vernon aufsucht, will der ihm helfen, aber kurze Zeit später findet Eddie ihn tot in der Wohnung. Natürlich versorgt sich Eddie mit Vernons Pillen und von da an beginnt ein Leben im Rausch. Eddie lernt Sprachen, ist brilliant, clever, gerissen und überaus erfolgreich, und gewinnt sogar Lindy zurück. Dann wird der große Finanzmogul Van Loon(Robert De Niro) auf ihn aufmerksam. Die Eddie-Erfolgstory scheint weiter zu gehen. Aber wie das mit Drogen nun mal so ist: Am Ende kommt es ganz anders...

Neil Burger hat bei -The Illusionist- schon gezeigt, was er drauf hat. -Ohne Limit- glänzt mit atemberaubenden Kamerafahrten, einem unglaublich coolen Look, dem Kniff mit Farben die Stimmungen Eddies anzuzeigen, absolut genialen Schnitten, illusionären Einblendungen und Rückblicken, so wie einem perfekt sitzenden Soundtrack. Dazu stellt Burger uns Eddies Stimme aus dem Erzähler-Off zur Seite, was hochgradig kreativ rüberkommt. Der Spannungsbogen ist geradezu genial gelungen und Bradley Cooper spielt sich die Schauspielseele aus dem Leib. Was könnte es da noch zu meckern geben?

Es ist nur eine Kleinigkeit. Aber, wie ich finde, eine sehr bedeutende. Burger verpasst es mit seinem gewählten Ende der Story eine Botschaft zu geben! Die Geschichte hat einfach alles, was es zur Zeit an Problemen gibt: Der Zwang zum Erfolg, Drogen, Doping, falsche Freundschaften, und...und...und. Mit einem anderen Schluss hätte Burger uns "eine Moral von der Geschichte" verkaufen können. Diese Chance lässt er, warum auch immer, ungenutzt verstreichen. Der Möglichkeiten, den Film anders zu beenden, hätte es viele gegeben.

So bleibt mir persönlich -Ohne Limit- als fast perfekter Film in Erinnerung. Handwerklich grandios gemacht, innovativ und einzigartig gut gestylt, aber leider ohne das Pünktchen auf dem i. Sie können, und dürfen, das natürlich wieder mal völlig anders sehen. Machen sie sich einfach selbst ein Bild. Ihre Zeit verschwenden sie auf gar keinen Fall, denn -Ohne Limit- ist absolut sehenswert.
1515 Kommentare|189 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
...hat man, nachdem man diesen Film gesehen hat. Woran das liegt? Genau lässt sich das nicht sagen, es scheint die gelungene Kombi aus Top Schauspielern, angenehmer Atmosphäre und guter Story zu sein. Auch die wunderbar passende musikalische Untermalung trägt mit dazu bei.
"Ohne Limit" ist nicht nur OK, er ist richtig gut! Man kann nicht mehr hinzufügen.
Die Story um den von Bradley Cooper verkörperte Schriftsteller mit Schreibblockade, der durch die Droge NCT seine geistigen Fähigkeiten erweitert, ist einfach nur angenehm zu verfolgen. Die dubiosen Typen, mit oder ohne Businesskleidung, deren Wege sich mit seinem kreuzen und die (Neben-)Wirkungen der Droge machen das Ganze richtig spannend.
Trotz der Tatsache, dass es sich bei "Ohne Limit" um einen Thriller handelt, macht der Film gute Laune, weil er irgendwie erfrischend wirkt.

Fazit: "Ohne Limit" ist ein Fall von stimmigem Gesamtpaket. Ein Film, den ich immer wieder gerne ansehe!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eddie Morras (Bradley Cooper) ist ein Looser. Die Freundinnen sind ihm davongelaufen, er haust in seinem eigenen Müll und träumt davon, ein erfolgreicher Autor zu werden. Er hat sogar eine Literaturagentin überzeugt und Vorschuss kassiert. Nur geschrieben hat er kein einziges Wort.

In dieser Situation ziemlicher Verzweiflung trifft er seinen einstigen Schwager, der ihm eine Wunderpille schenkt. Die Droge ist angeblich in der Lage, die Synapsen zu öffnen und den totalen Durchblick zu verschaffen. Tatsächlich testet der Morras das geheimnisvolle Medikament und erlebt eine vollständige Verwandlung: Innerhalb von nur vier Tagen schreibt er einen tollen Roman, der seine Agentin und bald auch das Publikum bezaubert.

Nun liegt es nahe, dass er mehr von der Droge will. Doch während er seinen Schwager besucht, um Nachschub zu organisieren, wird der Dealer ermordet. Der Überfall kann nur mit den Wunderpillen zu tun zu haben …

Und schon beginnt ein Wettlauf um die wertvollen Pillen. Dabei erlebt Morras immer unglaublichere Erkenntnisse und avanciert zum Börsenguru, der in kürzester Zeit ein Millionenvermögen aus dem Nichts erschafft. Eine Karriere ohne Limit scheint möglich. Bald strebt er ein Senatorenamt an. Selbst der Präsidentenstuhl scheibt greifbar.

Neil Burger entwickelt seinen Plot mit atemberaubend schnellen Kamerafahrten, wachsender Spannung, skurrilen Typen und einem gelegentlichen Schuss Situationskomik.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Ein guter, mitreißender und durchgängig spannender Film.
Die Story ist unglaublich interessant und anders, als man zunächst erwarten mag. In einem gutem Tempo schaukelt sich das Geschehen hoch und hinterlässt den Zuschauer sowohl gebannt, als auch nachdenklich. Trotz fiktionalem Aspekt, ist die Logik permanent erhalten und realistisch nachvollziehbar. Etwas, dass man nicht immer von Hollywood Filmen gewohnt ist. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2016
Von der Beschreibung des Filmes nicht sehr angetan habe ich ihn mir dann doch angesehen, weil ich meine Watchlist inzwischen abgearbeitet hatte, und die Langeweile mich plagte, da meine Freundin GZSZ Marathon machte und der Fernseher, bzw das gesamte Wohnzimmer für männliche Personen zur "No-Go Area" verkam. Also verzog ich mich mit Kopfhörern bewaffnet ins Schlafzimmer und wurde von diesem Film mehr als positiv überrascht. Überhaupt kein klassischer Klischee-Thriller der einen da erwartet wenn man plant "Ohne Limit" zu gucken, sondern ein wahrhaft erfrischender, kurzweiliger, schnell zur Sache kommender Top-Film der mit schauspielerischer Hochform glänzt und den Einstieg in die Geschichte nicht mit nem ewig langen vorgeplänkel inszeniert, sondern durch Erzählungen des Protagonisten zu sich selbst, seinem Leben etc. Tolles Gesamtpaket nur zu empfehlen, Auch wenn mir am Ende etwas "Die Moral von der Geschicht'" fehlt, aber das tut der Wertung hier nichts zur Sache
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Ohne Limit ist ein interessanter, spannender und teils actiongeladener Film, welchen es sehr selten gibt.
Die Story ist einfach super. Mann stelle sich vor es würde einmal wirklich so etwas mgl. sein...
Eine klare Empfehlung für den Film. Man muss OHNE LIMIT einfach gesehen haben.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2011
From start to stop this is the noisiest film. Occasionally there are a few known pieces of music from classical masters. Yet for the most part it is obscure pieces of music overwhelming the dialog. Occasionally there is musicales spot where they still play jingles or extremely loud sounds of glass breaking or footstep noises.

If you can get over the noisy background the primes is pretty good. I would not want to presume on telling the producers how to improve this film but it is really too much like those soundbite documentaries were they do not complete a thought before moving on to the next thought.

Basic story is Eddie Morra (Bradley Cooper) a going nowhere would be writer who stumbles in a situation where he obtains a substance that allows him to utilize parts of his brain that were previously unreachable. Now we are off and running. Where is the substance coming from and are there any side effects. Watch and find out.

If you can get over the noise there are a few fun spots where you can put yourself in the situation.

The Dark Fields by Alan Glynn
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Ein sehr sehenswerter Film darüber wie es ist, plötzlich alles zu können, alles zu wissen!! Unglaublich unterhaltsam, ein wie immer grandioser Bradley Cooper. Das Ende bietet, wie viele es sich wünschen, keine "Moral von der Geschicht". Das ist aber auch definitiv nicht notwendig da ein "moralisches" Ende nicht wirklich zu diesem abgedrehten Film passen würde! Im Verlauf des Filmes kann man sich bereits seine eigene Moral daraus ziehen wenn man möchte.
Wer also Lust auf einen Film mit einer genialen Story und einem guten Spannungsbogen hat, sollte diesen Film definitiv gesehen haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
Ich bin von dem Film begeistert!
Ich habe ihn gestern gesehen und bin immer noch total geflasht!
Der Film war so spannend und die Geschichte so gut in Szene gesetzt, dass ich mir den demnächst unbedingt noch einmal angucken muss.
Heute habe ich festgestellt, dass aktuell eine Serie namens "Limitless" gestartet ist, die den Hauptfilm als Vorgeschichte hat.
Die werde ich mir auf jeden Fall auch anschauen!
Ein spannender Film und super Schauspieler! Bradley Cooper und Robert de Niro sind ein echter Garant für gute Schauspielkunst!
Von mir gibt es volle 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2016
Selten so einen guten Film gesehen. Ich bin absolut kein Bradley Cooper Fan, aber bei diesem Film ist er Top. Ansonsten ist auch fast alles perfekt. Würde ihn jedem empfehlen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen