Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen49
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2011
Es sind viele schöne Klassiker, wie die Schneekönigin und Das Graue Entlein enthalten. Schön, daß man das kostenlos haben kann! Das E-Book ist (im Gegensatz zu manchem kostenpflichtigen amerikanischem E-Book) korrekt strukturiert und formatiert (Inhaltsverzeichnis funktioniert, Kapitelstruktur, Navigation zwischen Kapiteln). Halt so, wie es sein sollte. Wäre schön, wenn es noch mehr klassische Märchen als kostenloses E-Book hier gäbe (warum fehlt gerade Grimms Märchen auf Deutsch?).
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Es ist etwas Seltsames um die Märchen in dieser Sammlung, und das sind die etwas außergewöhnlichen und abschweifenden Phantasien, die der Dichter seinen Stoffen aufnötigt. Bei einigen Märchen handelt es sich auch weniger um Märchen im engeren Sinne als um eine Art lyrischer Kurztexte, welche über keine eigene Handlung verfügen. Für diese Texte muss man leider konstatieren, dass sie die eigentlichen Adressaten, Kinder, eher langweilen dürften, während sie auf Erwachsene eher befremdlich wirken. Aber auch seine handlungsreicheren Märchen zerfasern gerne in ihren Handlungssträngen und wirken oft etwas unvollendet oder halbfertig.
Andersen hat ja immer auch klassische Motive verwendet, und seine besten Märchen, wie die vom kleinen und großen Klaus oder den wilden Schwänen, gehen auf volkstümliche Stoffe zurück. Um diese Märchen zu rezipieren, hätte es Andersen nicht gebraucht, denn seine Bearbeitung der Stoffe verhilft diesen leider nicht zu qualitativer Verbesserung. Das liegt zum einen an der Eigenart des Erzählers, ständig leicht betulich-weltfremde Kommentare in die Geschichten einzubauen, andererseits an den etwas schrägen und sprunghaften Phantasien des Autors, die bisweilen den Verdacht auf psychische Probleme aufkommen lassen. Ich muss gestehen, dass ich bei einer Reihe dieser Märchen einen regelrechten Widerwillen gegen das Weiterlesen entwickelt habe.
Man kann Andersen sicher nicht die Phantasie absprechen, aber es ist eine recht befremdliche und bisweilen arg versponnene Phantasie, mit der man nicht recht warm werden will, und die bisweilen mit sprachlichem Unvermögen und einer scheinbaren Naivität gepaart ist, die unangenehm berühren.
Vielleicht lässt sich der Schlüssel zum Verständnis dieser Gedichte in der Geschichte von der Schneekönigin finden, in der dem kleinen Karl ein Splitter vom zerbrochenen Spiegel des Teufels ins Auge fliegt und er fortan die Welt mit kaltem Blick sieht: "Seine Spiele wurden nun ganz anders als früher, sie wurden ganz verständig."
Will sagen: Der Verstand ist hier des Teufels, und wer ihn einschaltet, dem erschließt sich Andersens Welt nicht. Wer ihn aber abschaltet, muss man leider hinzufügen, der wird mit Andersens Phantasien auch nicht unbedingt glücklich werden, so fremdartig wirken sie oft.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Schon als Kind liebte ich diesen dänischen Dichter. Besonders rühren mich immer die Märchen Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern und Das hässliche Entlein, aber auch viele andere. Einige Märchen ziehe ich natürlich den anderen vor und einige sagen mir nicht so viel. Aber die, die ich mag, kann ich immer wieder lesen, sogar als älterer Mensch. Es sind in meinen Augen nicht unbedingt Kindermärchen, sondern Märchen für jedes Menschenalter.

Wenn ich darüber nachdenke, so möchte ich sagen, dass ich Andersen so gerne lesen mag, weil er so poetisch schreibt, so voller Empfindung für die Natur und die darin lebenden Tiere. Er ist aber auch sozial eingestellt und schreibt über Menschen, die in Not geraten sind, bloss geht es für die nicht immer so gut aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Andersen Märchen sind ja eigentlich Parabeln für Erwachsene, denn sie haben alle einen klugen Hintersinn, wie z.B. "des Kaisers neue Kleider", wo gezeigt wird, wie immer und überall und gerade auch heute Gauner ein Geschäft mit der Dummheit und Selbstüberschätzung der Leute machen. Leider fehlt heute meistens "die Stimme der Unschuld", denn die Kinder sind selber schon Opfer dieses Systems geworden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Hiermit kann man nichts falsch machen. Märchen die man kennt und die man liebt und gerne immer wieder liest und durch den Kindle auch gerne mal vorliest. Über diverse Rechtschreibfehler sollte man einfach hinweglesen und PDF Einfügungen und Markierungen einfach ignorieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Die Märchen lesen sich mangels Illustrationen sehr trocken. Kinder schauen beim Vorlesen gern über die Schulter und wollen natürlich die Bilder zum Vorlesestoff sehen. Leider sucht man diese in den ausgewählten Märchen von Hans Christian Anders vergeblich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
Dank meines kindle apps lese auf dem iPad viele Bücher.Seitenaufbau, Illustration und selbstverständlich der Inhalt sind entscheidend, ob schnell gelöscht, oder daraufgelassen wird. Hier mache ich mir allerdings keine sorgen. Die Bücher bleiben drauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Schöne Geschichten, die einen beim Vorlesen selbst in die eigene Kindheit zurückversetzen. Aber man sollte schon etwas geübt sein im Vorlesen, da alles in "alter Sprache" geschrieben ist. Aber grundsätzlich kann ich das Buch nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Was verlangt man von "Ausgewählte Märchen" von Hans Christian Andersen? Das es ausgewählte Märchen sind. Somit ist die Auswahl in Ordnung. Einfach mal für so zwischendurch, wenn man nicht stundenlange Märchen vorlesen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Märchen, die in einer ursprünglichen Sprache gelesen werden können zeigen, wie grob und gleichzeitig fein Geschichten sind.
Es gab einige bekannte Märchen, die sich doch von den Neufassungen deutlich unterscheiden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)