Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich gelungene Unterhaltung
Sonnabend, 15.30 Uhr. Für mich ein fester Termin, da gibt es auf PREMIERE die Bundesliga; Platz für andere Dinge ist da nicht vorhanden. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

An diesem Sonnabend hatte mir der Postbote Stellungswechsel" von Tom Liehr gebracht. So gegen 13 Uhr genehmigte ich mir dann ein leichtes Herumblättern"...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2007 von Nichtraucher

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Riecht, schmeckt und fühlt sich nach Privatfernsehen an
Stutzig wurde ich bereits als ich las...Das Buch zum Film.
Nun ja, meine Skepsis sollte sich als begründet herausstellen.

Eine typisch deutsche Kömodie im Stile der Privatsendereigenproduktionen.
Nachdem ich von Tom Liehrs "Geisterfahrer" sehr angetan war, konnte dieser Titel dem "Vergleich"
nicht standhalten. Die Story ist zu...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2009 von Bob Gavin


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Riecht, schmeckt und fühlt sich nach Privatfernsehen an, 27. Oktober 2009
Stutzig wurde ich bereits als ich las...Das Buch zum Film.
Nun ja, meine Skepsis sollte sich als begründet herausstellen.

Eine typisch deutsche Kömodie im Stile der Privatsendereigenproduktionen.
Nachdem ich von Tom Liehrs "Geisterfahrer" sehr angetan war, konnte dieser Titel dem "Vergleich"
nicht standhalten. Die Story ist zu durchsichtig, zu vorhersehbar und mir persönlich am Ende zuviel
Friede, Freude, Eierkuchen. Zumindest ist es aber recht fluffig geschrieben, so dass man es schnell weglesen
kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kam der Abgabetermin zu früh? - Hinten hinaus viel zu kurz, 27. Februar 2012
Nach dem für mich sehr guten "Radionights" und dem ziemlich guten "Geisterfahrer" bin ich von diesem Buch doch eher enttäuscht. Bis der Autor alle (nicht sehr subtil geformten) Charaktere eingeführt und ihre Motivation halbwegs glaubhaft vermittelt hat, bleibt nur noch ein Fünftel des Romans übrig. Spätestens dann wird es doch sehr durchschaubar, Probleme werden nur noch der Vollständigkeit halber eingebaut und haben auch keinen großen Einfluss auf die weitere Handlung.

Sehr schade darum, denn das Buch liest sich leicht weg (erster Stern) und ist unterhaltsam (zweiter Stern) - nur eben 100 bis 150 Seiten zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich gelungene Unterhaltung, 6. Oktober 2007
Sonnabend, 15.30 Uhr. Für mich ein fester Termin, da gibt es auf PREMIERE die Bundesliga; Platz für andere Dinge ist da nicht vorhanden. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

An diesem Sonnabend hatte mir der Postbote Stellungswechsel" von Tom Liehr gebracht. So gegen 13 Uhr genehmigte ich mir dann ein leichtes Herumblättern" in diesem Buch - und blieb hängen! Als ich wieder zur Uhr schaute war es 16 Uhr und ich hatte doch tatsächlich den Anpfiff in der Bundesliga verpasst.

Und wofür hatte ich diesen Anpfiff verpasst? Für eine Geschichte von fünf Männern, die sich aufgrund ihrer vielfältigen Probleme zu einem Escort-Service zusammenschließen. Dieser Service ist ausschließlich für Frauen gedacht und als besonderen Clou gibt es die Orgasmusgarantie".

Wer mit Stellungswechsel" einen Kafka oder einen Hesse erwartet, der sollte das Buch lieber ungelesen aus der Hand legen, erspart er sich doch so eine deftige Enttäuschung. Wer aber Lust auf einen sehr liebevoll komponierten Unterhaltungsroman hat, der sollte sich auf seinen Lieblingsleseplatz setzen/legen/hinlümmeln und das Buch ganz einfach lesen. Vor dem potentiellen Leser liegen sehr schöne, sehr angenehme Lesestunden. Das Buch lebt". Die handelnden Personen agieren wie Menschen im täglichen Leben, man findet sehr schnell einen echten Bezug zu ihnen. Und das ist gerade der besondere Charme dieser Geschichte, der dieses Buch so lesenswert macht. Es sind Menschen in ihrem normalen Alltag auf der Suche nach neuen Wegen und Lösungen.
Sie (die Menschen, die handelnden Figuren) agieren normal, da wirkt nichts aufgesetzt oder übertrieben und gerade daraus resultiert auch so manche Situationskomik, kleine Slapstickeinlagen, die aber immer Bereich des Normalen bleiben.

Das Buch erinnert uns oftmals augenzwinkernd an unsere kleinen Schwächen, die sich dann aber durchaus in Stärken verwandeln können.

Mit lockerer Hand geschrieben, nichts wirkt verbissen oder bösartig - gute Unterhaltung, ein wirklich schönes Leseerlebnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langweilig, 16. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ehrlich gesagt mehr erwartet. Das Thema klang sehr witzig, dies hat sich jedoch nicht bestätigt. Das Buch zog sich wie Kaugummi und wurde erst am Schluss lustig. Leider zu spät...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja, 5. September 2012
Das Buch ist ...... Naja wem's gefällt. Ich persönlich empfand es als langweilig. Von den Rezensionen her habe ich wirklich was anderes erwartet und war im Nachhinein schon enttäuscht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Untypisch für Tom Liehr, 26. August 2009
Das Buch ist recht unterhaltsam, erinnert von der Story her allerdings an irgendwelche ProSieben oder Sat.1 Eigenproduktionen. Es ist halt eine reine Komödie und erinnert mich irgendwie an garnichts, was ich von Tom Liehr bisher gelesen habe (Und ich habe alle gelesen!). Absolut kein Vergleich zu Radio Nights oder Geisterfahrer: Es fehlt das Herz, die Liebe, der Schmerz und vor allem: der Soundtrack des Lebens bzw. die Musik die in anderen Liehr Büchern immer eine große Rolle gespielt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit spritziger Idee zum Geschäftserfolg, 20. Januar 2010
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Frank hat gerade seinen Job verloren und wird als Philologe auch so schnell keinen neuen finden. Olli hat einen Feinkostladen, aber leider keine Kundschaft. Gy ist Polizist und leidet unter chronischem Geldmangel. Die drei Freunde benötigen einen Geistesblitz, um schnell an die benötigte Kohle zu kommen und das möglichst ohne großen Kraftaufwand. So wird die Idee eines Escort-Service für Frauen geboren. Und wo finden sie noch zwei Mitstreiter, die ihr Team ergänzen? Natürlich im Wartebereich der Agentur für Arbeit. Lasse, der nichts auf die Reihe bekommt, noch bei Hotel Mama wohnt und "es" noch nie getan hat und Giselher, dem Kavalier der alten Schule, der mal 60 Leute unter sich hatte, nun aber schon seit langem "stempeln" geht und den Frust wie eine Welle vor sich herschiebt. Was für eine buntgemischte Fünfergruppe. Eine Website ist bald gestaltet: 'Deutsche Feinkost zum Anfassen' mit Orgasmusgarantie! Was jetzt noch fehlt ist die zahlende weibliche Kundschaft.....

Hier nun also das Buch zum Film. Ich habe zuerst den Film gesehen und das Buch ist quasi eine eins-zu-eins Übertragung des Filminhaltes. So gab es natürlich keine überraschenden Momente für mich. Hier und da beschreibt das Buch aber nochmals ein paar Gedanken hinter den Blicken, die man so im Film natürlich nicht 'zu lesen' bekommt. Es war durchaus unterhaltsam, nur schade, dass ich den Film schon konnte. Von daher gesehen, habe ich die falsche Reihenfolge gewählt. Aber auch umgekehrt kann ich mir schwerlich vorstellen, dass man nach dem Buch unbedingt nochmals den Film anschauen müsste.
Also am besten eines von beiden, und beides ist nicht so schlecht, wobei mir der Film eine Spur besser gefallen hat.
In der Mitte des Buches befinden sich dann auch noch einige fotografische Momentaufnahmen des Filmes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine leicht bekömmliche deutsche Unterhaltungskomödie, 30. Oktober 2007
Der neue Roman von Tom Liehr ist eine charmante Komödie, die sehr an den englischen Erfolgsfilm „Ganz oder gar nicht“ erinnert. Mit Wortwitz und Situationskomik lässt er seine fünf Jungs viele lustige und peinliche Situationen durchleben. Und natürlich kommt es – so viel sei schon verraten - auch zu dem einen oder anderen Happy End. Eine leicht bekömmliche deutsche Unterhaltungskomödie aus der bayerischen Landeshauptstadt.

Der gleichnamige Film „Stellungswechsel“ von Maggie Peren mit Florian Lukas, Sebastian Bezzel, Gustav-Peter Wöhler, Herbert Knaup und Kostja Ullmann ist soeben in den Kinos gestartet – erst lesen, dann gucken (oder umgekehrt)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so toll..., 21. Oktober 2009
Nachdem ich die anderen Bücher alle von Tom Liehr gelesen hatte , war ich von diesem Buch enttäuscht. Ich fand es langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut!, 8. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stellungswechsel: Roman nach dem Drehbuch von Maggie Peren und Christian Bayer (Kindle Edition)
Super Service! Zum Buchinhalt kann ich leider noch nichts sagen, da ich es im anstehenden Urlaub erst lesen kann und vorher nicht mehr dazu kommen werde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen