Kundenrezensionen


506 Rezensionen
5 Sterne:
 (376)
4 Sterne:
 (52)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (31)
1 Sterne:
 (27)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


82 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Milchschäumer
Die Anschaffung eines Milchschäumers war für einen passionierten Liebhaber von gutem Kaffee keine ganz so leichte Aufgabe, wie zunächst gedacht. Ich habe den Severin SM 9685 (700 ml) und den Severin SM 9684 (500 ml) getestet. Zuvor hatte ich zahlreiche andere namhafte Modelle und Noname-Produkte begutachtet: Es gibt hier zahlreiche Geräte und ich nehme...
Veröffentlicht am 22. April 2012 von Leser

versus
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Standby Verbrauch: 16W
Hallo!

Der Milchschäumer ist super. Aufschäumen und erwärmen funktioniert einwandfrei.
Einzig der sehr hohe Standbyverbrauch von 16W finde ich inakzeptabel (Gemessen mit einem Leistungsmesser an der Steckdose; Gerät im Ruhezustand nach 4-5 Minuten).

Nach 3 Monaten fängt nun die Temperaturtaste (welche sowieso einen...
Vor 19 Monaten von CrimeReader veröffentlicht


‹ Zurück | 1 251 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

82 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Milchschäumer, 22. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Die Anschaffung eines Milchschäumers war für einen passionierten Liebhaber von gutem Kaffee keine ganz so leichte Aufgabe, wie zunächst gedacht. Ich habe den Severin SM 9685 (700 ml) und den Severin SM 9684 (500 ml) getestet. Zuvor hatte ich zahlreiche andere namhafte Modelle und Noname-Produkte begutachtet: Es gibt hier zahlreiche Geräte und ich nehme es gleich vorweg: Die wenigsten haben mich überzeugt. Nicht nur, weil kein ordentlicher Schaum erzeugt wird (d. h. explizit: Ich möchte weder warme Milchplörre noch harten Bauschaum!) , sondern auch, weil anscheinend wenige Michschäumer-Designer an die Praktikabilität bei der eigentlichen Nutzung denken.

Ein Milchschäumer sollte aus meiner Sicht folgende Bedingungen erfüllen:
- Sinnvolle Füllmenge (nicht zu wenig)
- Gute Schäum- und Schaumeigenschaften
- Einfache Handhabung im Gebrauch (insbesondere mit Blick auf die schmutzigen Teile nach Gebrauch)
- Dichtigkeit (idealerweise abgeschlossenes Gefäß)
- Hygiene
- Leichte Reinigung mit wenigen Handgriffen (auch: möglichst wenige Teile, die gereinigt werden müssen)
- Spülmaschineneignung
- Voraussichtliche Haltbarkeit der Teile
- Design (hierüber lässt sich streiten, das ist am Ende Geschmackssache)

Die beiden Severin-Modelle haben mit 500 ml bzw. 700 ml Füllmenge ein ordentliches Gefäßvolumen, wie es sonst wenige Hersteller anbieten. Auch aus ganz praktischen Gründen finde ich die Menge wichtig: Wenn man Gäste hat oder für die Familie Milch schäumen möchte, geht das schnell und bequem, also deutlich effizienter als bei "tassenweiser" Wiederholung des Aufschäumvorgangs. Alle haben möglichst gleichzeitig ihren warmen Milchkaffee auf dem Tisch (sonst war der erste Kaffee schon wieder kalt, nachdem der letzte gerade fertig wurde).

Die Schäumung wird durch ein magnetisches "Rädchen" im Gefäßinneren erzeugt, das durch Induktion einfach und leise um eine zylindrische "Einstülpung" im Gefäßboden herum rotiert. Es kann einfach in das Gefäß eingelegt und wieder herausgenommen werden. Gefäß und Rädchen können so bequem unabhängig voneinander gereinigt oder in die Spülmaschine gestellt werden. Es gibt keine mechanischen Verbindungen zwischen den Teilen. Es liegen ein Aufschäumrädchen und ein Rührrädchen (nur zum gleichmäßigen Erwärmen der Milch) bei. Für beide Rädchen gibt es auf der Rückseite des Geräts magnetische Platzhalter, in denen di sauberen Rädchen gut aufbewahrt werden können.

Tipp zur Handhabung beim Aufschäumen: Da es in seltenen Fällen dazu kommen kann, dass ein Rädchen beim Einsetzen des Gefäßes in das Gerät herausspringt (magnetische Abstoßung), sollte das verwendete Rädchen samt Gefäß zuerst in das Gerät eingesetzt und erst dann die Milch eingefüllt werden, damit man das Rädchen notfalls vor Einfüllung noch ohne nasse Finger positionieren kann und man es überhaupt mitbekommt, dass das Rädchen nicht richtig ritieren kann. Bei uns ist das Rädchen allerdings noch nie beim Einsetzen herausgehüpft! Also kein Problem, nur Vorsorge.

Das Gefäß verfügt über verschiedene Markierungen für das Einfüllen der Milch. Beim großen Modell (700 ml) lassen sich zum Schäumen maximal 400 ml Milch einfüllen, welche dann im Volumen in der Regel auf über 700 ml aufgeschäumt wird. Zum reinen Erwärmen lassen sich 600 ml Milch einfüllen, die dann mit einem "zahnlosen Ringeinsatz" eben nicht aufgeschäumt, sondern nur rührend erwärmt werden. Beim kleineren Bruder, dem 500 ml Modell, reduziert sich die Füllmenge entsprechend. Dafür hat man aber bezüglich der Schaumqualität leichte Unterschiede:

Der cremige Milchschaum des 500 ml-Modells ist bei maximaler Füllhöhe ganz exzellent, nicht zu fest und nicht zu flüssig, und der Schaum eignet sich sogar hervorragend für Kakaopulver (welches in der Regel jeglichen Schaum zur Auflösung bringt). Hier bekommt das "kleine Modell" von mir die volle Punktzahl und klar die bessere Note. Auch die voreingestellte Temperierung war gut, auch wenn beim kleinen Modell sonst keine Veränderung der Temperatur vorgenommen werden kann. Beim hier eigentlich rezensierten großen Bruder, dem 700 ml Modell, ist der Milchschaum etwas anders, auch sehr gut, aber ein bisschen weniger perfekt. Zum Teil ist er auf dem Kaffe obenauf etwas steifer und bei Kakaozusatz zerfällt er deutlich leichter. Aber die Schaumeigenschaften sind im Verhältnis zur Menge des Ergbebnisses insgesamt noch recht gut. Es soll ja auch nicht komplett Schaum erzeugt, sondern Milch "aufgeschäumt" werden. Ich verrühre den fertigen Milchschaum immer mit der Restmilch im Bodensatz, so dass sich im Ergebnis ein doch ganz hervorragender Milchschaum ergibt. Uns genügt in der Regel ürigens eine Temperatureinstellung von 55 Grad, auch wenn das nur die "mittlere" Temperatur ist. Vorteil des großen Gerätes ist, dass die Temperatur insgesamt in vier Stufen geregelt werden kann, gut z. B. dann, wenn ein Familienmitglied oder Kind nicht allzu heißen Kakao bekommen möchte oder soll.

Die Handhabung der Severin Milchaufschäumer gestaltet sich optimal. Wenn der Schaum in kurzer Zeit (quasi von alleine) fertig geworden ist, kann der Schaum schnell abgegossen werden und es stehen keine versifften Rühreinheiten oder Deckel im Wege herum, die man vorsichtig unter das Spülwasser jonglieren müsste. Stattdessen: Gefäß einfach ausschütten und ab in die Spülmaschine oder unter das Wasser damit. Fertig.

Viele Modelle haben als Schäumeinheit einen Quirl, der im Deckel oder unten im Gefäß eingebaut ist. Das ist aus Erfahrung heraus mehr als unpraktisch für die Handhabung und Reinigung. Zudem ergeben sich bei einigen Geräten mit Quirl im Gefäßboden oder im Deckel nach einiger Zeit Undichtigkeiten oder gar unsichtbare Schimmelbildung unter Dichtungsringen. Nicht so bei den Severin-Modellen, die aufgrund der modernen Induktionsfunktion ("durch das Metall hindurch") über ein abgeschlossenes, spülmaschinengeignetes Metallgefäß verfügen. Der große Vorteil des Gerätes ist also, dass es sich beim Aufschäumgefäß tatsächlich nur um eine normales Gefäß handelt ohne verbaute Zusatzteile. Das Gefäß selbst ist also grundsätzlich dicht, allein die Einstülpung im Gefäßboden, auf die das Rädchen gesetzt wird, hat sich im Test mehrerer Geräte in einem Fall als undicht erwiesen. Hierbei handelte es sich offenbar um einen Fabrikationsfehler, der aber natürlich anstandslos zum Austausch führte. Nach dem Auspacken sollte also unbedingt zuerst getestet werden, ob das Metallgefäß dicht ist. Wenn dem so ist, dann bleibt es vermutlich auch so und man hat ein Top-Gerät und kommt in den Genuss in dessen wesentliche Vorteile: Einfachste Handhabung (wie ein Topf), großes Fassungsvermögen und bequeme Erhitzung und Schäumung durch Induktion: Perfekt durchdacht und sehr hygienisch!

Fazit:

Die Severin Milchaufschäumer SM 9685 und SM 9684 sind großartige Milchschäumer mit einem guten cremigen Milchschaum im Ergebnis. Praktisch: Milch einfüllen, starten, kurz warten und was anderes tun... Ergebnis: Perfekter Milchschaum ohne viel Arbeit. Der große 700 ml Milchaufschäumer bringt mit 400 ml maximalen Einfüllvolumens viel geschäumte Milch auf einmal an den Kaffeetisch (über 700 ml) und erspart einem somit mehrere Durchgänge und/oder kalte Kaffees, weil man womöglich noch beim dritten Durchgang ist und der erste Kaffee schon wieder kalt geworden ist. Der Milchschaum des kleineren Bruders ist aus unserer Erfahrung heraus optimal, um nicht zu sagen perfekt. Der Schaum des großen Bruders ist insgesamt auch ganz hervorragend, wenn man ihn mit dem Bodensatz kurz verrührt. Im Ergebnis sind beide Milchschäumer absolut emfpehlenswert! Wer viel Milch möchte, kauft den großen, wer mit weniger auskommt, sollte zum kleinen Bruder greifen! Wir sind mit dem großen Gerät sehr zufrieden.

Ein kleiner aber entscheidender Wehrmutstroplfen ist, dass es keinen Ein-/Aus-Schalter gibt, das Gerät also vom Netz per Stecker getrennt werden muss. Das muss er auch, weil er sonst weitersurrt. Wir haben hierfür einen kleinen Steckervorsatz gekauft, der das Gerät einfach am Stecker ein- und ausschaltet. Aber muss denn das sein? Hierfür klar einen Punkt Abzug für beide Severin-Milchaufschäumer! Sowas sollte doch möglich sein.

P. S. Mittlerweile ist mir noch ein Milchschäumer der Konkurrenz ins Auge gefallen, der ähnlich wie der Severin gebaut ist, jedoch deutlich teurer ist. Diesen habe ich nicht getestet. Er erscheint mir jedoch eine Alternative zu sein, daher hier der Link: http://www.amazon.de/Gastroback-42360-Milchaufschäumer-einstellbare-Induktionstechnologie/dp/B005K229RA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1357040106&sr=8-2
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertiges Universalgerät, 21. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Im Telegrammstil zum SM 9685:
+ ist technisch ein super Gerät (Induktionserwärmung) mit Temperaturstufen einstellbar (welches andere Gerät hat das noch?)
+ solide aufgebaut, gutes Handling der Kanne, stabiler Deckel mit Einfüllöffnung
+ Kanne ohne Beschichtung - nur Edelstahl
+ absolut sauberes Erwärmen der Milch, d.h. nichts klebt oder brennt an, zum Reinigen genügt meist Ausspülen mit Wasser (ohne Spülmittel!)
+ ist groß genug, um in einem Durchgang 3-4 Latte M. zu beschäumen
+ Schaum ist schön feinporig und mit den meisten Milchsorten gut machbar (1,5%, 3,5%, sogar noch aus 3,8%iger, auch H-Milch, evtl. kalt vor- oder nachschäumen, s.a. Betriebsanltg.)

0 ist schon ein stattliches Teil, nicht nur ein eleganter Michaufschäumling

- die Kunststoffteile (Henkel, Sockel) sollte in verschiedenen Farben erhältlich sein, manche Küche ist halt in anderen Farben als nur weiß + silber + Edelstahl designt, das (frauliche) Auge kauft bekanntlich mit.

Die Vorzüge des SM 9685 sind für mich entscheidend: 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Milchaufschäumer der Spitzenklasse, 23. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Hallo,

habe mir das Gerät vor Kurzem gekauft, und bin restlos überzeugt von diesem Teil.
Da ich täglich viel Milchschaum zubereite, waren mir die anderen Geräte von der Milchschaum Menge immer zu gering.
Das Reinigen ist eine wahre Freude, man spült den Becher nach der Zubereitung einfach kurz aus, keine lästigen Milchrückstände die am Boden festkleben.(Das bei anderen teuren Geräten oft der Fall ist.) Der Milchschaum ist einfach nur super, habe zu Hause noch nie so einen feinen festen Schaum hinbekommen.
Die Temperatureinstellung finde ich auch genial, da meine kleine Tochter Ihren Kaba auch mit Milchschaum über alles liebt und ich nicht lange auf Abkühlung warten muss.
Das Design ist sehr schön, alles aus Edelstahl, das zweite Rädchen für die Milcherwärmung ist hinten am Gerät sauber verräumt.
Also alles in allem rundum zufrieden, deshalb vergebe ich die vollen fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhafter Milchschaum !!!, 8. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Ich habe den großen Severin Milchaufschäumer nun seit zwei Wochen in Gebrauch und ich bin total begeistert ! Der Milchschaum ist von wunderbar dichter und fester Konsistenz ! Durch die sehr einfache Einstellung der Temperaturwahl kann man Milchschaum für die unterschiedlichsten Bedürfnisse herstellen ! Auch die Wahl der Milchmarke hat bis jetzt absolut keine Rolle gespielt ! Das Ergebnis ist immer perfekt ! Allerdings verwende ich immer 1,5% fette Milch . Ich hatte vorher wegen des großen Fassungsvermögens einen Bialetti JC 90 Milchaufschäumer , leider war dieses Gerät nach einem Jahr nicht mehr zu gebrauchen ( die beschichtete Oberfläche fing an abzugehen und die Milch brannte immer mehr ein ). Bei diesem Milchaufschäumer ist das Handling und Säubern des Aufsatzgerätes sehr einfach und hygienisch , es bleibt absolut nichts am Boden kleben ! Das Entfernen der restlichen Milch dauert ca. 20 Sekunden! Füllt man den Aufsatz bis zur maximalen Füllmenge und schäumt die Milch auf , bekommt man zwei wirklich große Latte macchiato oder 4-5 Cappucini ! Nach dem Aufschäumen/Erhitzen dauert es eine kurze Zeit bis das Gerät wieder einsatzbereit ist , aber das stört überhaupt nicht ! Ich kann das Gerät nur empfehlen !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SUPER, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Ich habe das Gerät soeben erhalten und bin sehr begeistert.
Für uns stand der Kauf eines Kaffeevollautomaten an. Nur welchen, da
wir mit 3 verschiedenen Milchsorten arbeiten müssen.
Normale 1,5% H-Milch, laktosefreie 1,5% Milch und Soja Drink Vanille.
Also haben wir uns für einen reinen Kaffeeautomaten entschieden plus
den Severin Milchaufschäumer.
Bei allen drei Sorten erhalte ich einen top Milchschaum, selbst beim Soja Drink, was mich
doch ein wenig in Erstaunen versetzt hat. Schon mal eine Latte Macchiato aus Soja Drink und Espresso hergestellt?
Seeeehr lecker.
Natürlich habe ich mir auch vorher die nicht so guten Rezensionen durch gelesen. Kann diese größten teils
nicht nachvollziehen außer, daß bei maximaler Füllmenge der Schaum nicht gut ist. Das Gesamtvolumen ist genauso
viel wie bei minimaler Füllmenge.
Dann kommt halt etwas weniger Milch in den Behälter.
Eierlegende Wollmilchsäue gibt es halt nicht zu kaufen.
Übrigens, die Kakaoherstellung für meine Tochter ist genial. Sie mag es nicht so heiß, also den Severin auf
45 Grad gestellt, Kakaopulver direkt mit eingefüllt und fertig.
Übrigens ist das Ergebnis bei Milch aus dem Kühlschrank um ein vielfaches besser als bei Zimmertemperatur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geniales Gerät mit Schönheitsfehler, 20. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Ich benutze den Severin in Kombination mit einem Vollautomaten der nicht vernünftig schäumt und kann mich den Lobeshymnen der anderen Rezensionen nur anschließen -
Schaum ist fest und stabil mit fettarmer Frischmilch aus dem Kühlschrank von Rewe,Edeka und Aldi-süd, eine Sorte (Bio)Milch hat allerdings nicht funktioniert.Das Gerät ist vergleichsweise sehr leise und superleicht zu reinigen (Sofort nach Gebrauch 10 Sekunden unter fliessendem kaltem Wasser).Das Gefäss sollte mit dem Magneträdchen eingesetzt werden nach einem lauten Klick sitzt das Rädchen bombenfest -erst danach Milch eingiessen.Wem der Schaum zu steif ist kann nach dem Schäumen mit einem Löffel kurz durchrühren.
Einziger Pferdefuß: Das Gerät zieht im ausgeschalteten Zustand 4-5 Watt, dh in 10 Tagen eine Kilowattstunde - über die Lebensdauer kostet das nochmal die Anschaffungskosten. gibt es weder Fernbedienung noch Display noch Uhr oder Vorwärmung.
Da hilft nur Stecker ziehen!
Dafür einen Stern Abzug.
Hinweis nach einem Jahr Benutzung:
Ein Drittel der getesteten Milchsorten hat sich als nicht oder nur bedingt geeignet erwiesen.
So liess sich die Aldi-Milch nach einem Jahr plötzlich nicht mehr aufschäumen (hätte das Gerät fast zurückgeschickt!).
Also selbst probieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleich Gastroback - Severin, 28. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Ich trinke seit sicherlich 20 Jahren Cappuccino und habe zur Milchbereitung neben den jeweiligen Espressomaschinen dieser Zeit schon länger Aufschäumer im Einsatz. Anfangs den "Batteriequirl", später den Bodum-Aufschäumer und zuletzt einige Jahre den Gastroback Froth au lait Professional, der immerhin den doppelten Listenpreis des hier vorgestellten Severin SM9685 kostete.

Während der Gastroback-Aufschäumer durchaus sehr guten Milchschaum macht und dies auch in Mengen, die für bis zu vier Tassen genügen, kamen nach und nach immer mehr Probleme dazu. Neben einem Schaumflügel, der sich immer wieder selbst zerlegte und dessen Kunststoffnieten sowie Farbreste im Schaum landeten, waren dies mehrfach Undichtigkeiten, durch die Feuchtigkeit in stromführende Bereiche eindrang. Gastroback führte das auf maschinelle Reinigung zurück, die natürlich ebenso wenig stattfand wie eine äußerliche Reinigung des Gerätes mit fließendem Wasser.

Nachdem der Aufsatz des Gastroback schon einmal getauscht wurde, ging er nun erneut kaputt und die Reparatur hätte mehr als das Gerät von Severin gekostet, um das es hier geht. So kommt es, dass ich über die Vor- und Nachteile beider Geräte berichten möchte.

Severin bietet wie auch Gastroback zwei Gerätegrößen an. Die hier vorgestellte SM9685 bietet die Aufschäummöglichkeit für 350ml und Aufwärmmöglichkeit für 700ml. Es entspricht daher eher der kleineren Gastroback-Variante. Zum Vergleich: 350ml entsprechen Milch und Milchschaum einer Jumbotasse, etwa für Cafe au lait. Ich bin deshalb froh, die große Version gekauft zu haben, weil ich gern Cappuccino aus großen Tassen trinke und die 9684 mir definitiv zu klein wäre.

Im Gegensatz zur Gastroback mit zwei übereinander angeordneten Schaumflügeln gelingt mit der Severin aber auch die Zubereitung kleiner Milchmengen. Der Grund ist das zierliche Rädchen, das für das Aufschäumen zuständig ist. Es taucht immer vollständig ein und begrenzt so die Milchschaummenge eher nach oben als nach unten. Bei Gastroback muss die Menge dagegen groß sein, um beide Flügel eintauchen zu lassen.

Zum Antrieb wird bei Gastroback eine Achse durch den Aufsatz geführt. Da der Aufsatz stromführend ist, gleichzeitig aber zur Durchführung der Achse nach unten offen, dringt gern Milch nach unten durch und ein Reinigen ist nur unter großer Vorsicht möglich. Das ist besonders schade, weil trotz zweier Silikonlippen an den Flügeln die Milch schnell auf der heißen Bodenplatte ansetzt, so dass mühsam mechanisch gereinigt werden muss.

Hier liegt der wesentliche Vorteil für Severin: der Antrieb des Schaumrädchens erfolgt berührungslos, die Milch wird induktiv erwärmt und der nach unten geschlossene Behälter enthält keinerlei elektrische Bauteile. Dadurch ist er kinderleicht zu reinigen (fließendes Wasser genügt meist schon), kann aber bei Bedarf auch einfach in die Spülmaschine. Das war allein kaufentscheidend.

Aber natürlich geht es wesentlich um das Ergebnis, den Milchschaum. Hier gibt es ein Unentschieden. Punktet Gastroback mit besonders festem Schaum in großer Menge, ist der Schaum bei Severin cremiger. Die Menge ist, wiederum wegen des kleineren Rädchens, geringer (etwa ein Drittel Schaum, zwei Drittel heiße Milch). Dafür schmeckt der Schaum deutlich besser und, wesentlich, gelingt mit der richtigen Milch (wir nehmen leckere frische Vollmilch 3,5 bis 3,8%) immer. Bei Gastroback kam es häufiger vor, dass die frisch aufgeschäumte Milch wie Badeschaum prickelnd wieder in sich zusammen fiel, weil irgend etwas nicht hundertprozentig stimmte. Das kam bei Severin noch nie vor. Auch hält sich der Milchschaum bei Severin besonders lange, ja, wurde sogar nach einer Minute Wartezeit nochmals stabiler und krönte den Kaffee selbst nach zwanzig Minuten Frühstückszeit wie eine Eins.

Die SM9685 kann Milch nicht nur aufschäumen, sondern auch erhitzen, wozu ein zweites Rädchen dient. Diese Möglichkeit fehlt bei Gastroback. Ebenso bietet nur die Severin verschiedene Temperaturen.

Im Vergleich bietet Severin auch die wesentlich geringere Geräuschentwicklung, so dass man sich weiter in Zimmerlautstärke unterhalten kann. Hier geht die Gastroback doch deutlich geräuschvoller ans Werk.

Unser Vergleichstest ging darum zugunsten der Severin aus. Sie kostet weit weniger, ist erheblich leichter zu reinigen, produziert leckeren Schaum und nimmt wenig Platz weg. Durch die strikte Trennung zwischen Flüssigkeit und Elektronik werden Gefahren, die der Gastroback drohen, vermieden.

Der nur geringe Preisunterschied zur kleineren SM9684, die auch nur zwischen "kalt" und "warm" unterscheidet (die SM9685 bietet naben "kalt" vier Stufen von 45-65 Grad), lässt die größere Maschine deutlich attraktiver erscheinen. Kleinere Mengen kann ja auch die größere Maschine problemlos zubereiten.

Für die Gastroback spricht allerdings die Möglichkeit, möglichst viel festen Schaum pro Durchgang zu produzieren.

Ein Hinweis zum Schluss: einige Webseiten sagen aus, Severin würde im Sauerland produzieren. Das mag für bestimmte Produkte zutreffen, im Wesentlichen ist hier aber wohl die Entwicklung und Verwaltung beheimatet. Die SM9685 wird jedenfalls im chinesischen Werk Shenzhen produziert, wie Severin auf meine Anfrage mitteilte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG, 27. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Ich bin nicht jemand der gerne Bewertungen schreibt - bin ich ehrlich gesagt zu faul dazu, aber in diesem Fall MUSS es sein, da dieser Aufschäumer durch ein paar Menschen die in der Schule nicht aufgepasst haben bzw. keine Allgemeinbildung besitzen, schlechte Kritiken erhalten hat und das kann ich einfach nicht unkommentiert durchgehen lassen.

Ganz kurz zur Leistung und dann zum eigentlichen Grund für diese Bewertung, also - DER MILCHSCHAUM IST EIN TRAUM, ES GIBT KEINEN BESSEREN AUFSCHÄUMER und ich kenne ALLE - nicht nur was den Schaum betrifft sondern auch was die Reinigung angeht.

SO, und nun zum eigentlichen Grund: Der Aufschäumer von Severin (SM9685 700ml) aber auch der kleine Bruder (500ml) bekommen immer wieder schlechte Rezesionen weil angeblich das RÄDCHEN "rausspringt" - (irgendjemand hat sogar ein Video davon gemacht).
Dies ist natürlich ein ABSOLUTER BLÖDSINN, das Rädchen ist magnetisch und hält BOMBENFEST, es ist UNMÖGLICH, richtig gelesen UNMÖGLICH, dass sich das Rädchen löst, es sei denn man hat in der Schule nicht aufgepasst und gibt das Rädchen verkehrt hinein, dann nämlich stossen sich die beiden Magnete ab, so wie man es eben in der Schule hätte lernen sollen. (Man kann das auch gut an der Rückseite der Maschine testen, wenn man nämlich versucht die Rädchen verkehrt auf die Aufbewahrungsnippel zu setzen springen sie ebenfalls ab).

In der Kanne hält das Rädchen immer, egal wie man es reingibt (die Kanne selber ist ja kein Magnet sonder nur aus Metall), setzt man es aber dann auf die Maschine, trifft es auf den anderen Magneten (Induktion) und es springt ab. Ganz einfach.

Es liegt also nicht an der Maschine sondern am Magnetismus - und der ist nunmal wie er ist. Also noch einmal, die Maschine kann nichts dafür. Es ist der BESTE AUFSCHÄUMER denn man kaufen kann.

Was kann man jetzt dagegen machen?

1.) Die Unter- oder Oberseite des Rädchens markieren
2.) Die Milch erst einfüllen wenn alles passt (dh. zuerst Kanne mit Rädchen in die Maschine stellen)

ALSO, das Wichtigste ist - es liegt NICHT an dem Gerät, das Gerät ist wirklich einwandfrei und 100%ig der beste Milschäumer den man für Geld kaufen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Milchschaum für alle!, 17. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Habe das Gerät als Weihnachtsgeschenk für meine Eltern gekauft. Nachdem ich das Gerät erhalten habe, wurde es natürlich sofort ausprobiert. Die Lieferung ging an meinen Arbeitsplatz. Also kamen meine Kolleginnen auch gleich in den Genuß von Milchschaum der Spitzenklasse. Wir waren total angetan davon. Wurde auch gleich angebettelt das Gerät doch bis Weihnachten auf Arbeit zu lassen, damit wir unseren Filterkaffe aufwerten können. Habe aber das Gerät nach Hause verschleppt und SOFORT wieder ausgepackt um es selbst noch mal "auszuprobieren". Nach dem ich den Aufschäumer dann zwei Wochen jeden Tag benutzt habe, war klar ich muß noch einen für meine Eltern kaufen, denn den geb ich nicht mehr her! Ich benutze ihn wirklich jeden Tag!
Das Teil ist super. Die Bedienung ist total einfach. Er nimmt nicht viel Platz weg. Er läßt sich sehr gut sauber machen, auch wenn man keine Geschirrspülmaschine hat. Das Zubehör kann mann direkt am Gerät aufbewahren. So hat man es immer zur Hand. Das Design ist auch ok. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal bunte Geräte.
Zum Schaum: der ist ja sowas von fest. Wenn die Milch abgesunken ist, hat der Schaum schon fast die Standfestigkeit von Sahne. Und das obwohl ich immer 3,5% Milch verwende. Habe natürlich auch schon mehrmals einen Kekstest durchgeführt. Die sinken nicht ein.
Der Preis läßt einen zwar zurück schrecken. Aber wenn man wirklich gerne Milchschaum genießt und das Gerät mindestens drei mal in der Woche benutzt, dann ist das auch angemessen.
Meine Mutti durfte ihren auch schon vorfristig auspacken und benutzen. Sie ist auch restlos begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER beste Schaumschläger, macht nicht nur heiße Luft, 10. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Severin SM 9685 Milchaufschäumer (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, 4 Temperaturstufen) Edelstahl/weiß (Haushaltswaren)
Da ich Milchschaum liebe, und eigentlich nur einen Latte bestelle, damit ich Milchschaum löffeln kann, habe ich mich entschlossen mir auch endlich zu hause Löffelschaum zu gönnen.
Also meine ersten Recherchen haben ergeben, dass der neue Melitta Cremio den besten Milchschaum macht. Also habe ich ihn bestellt. Das Gerät sieht optisch wirklich top aus, aber der Schaum ist ein Flopp! Zwei Drittel ist und bleibt Milch, ein Drittel ist Schaum, der sich sehr schnell im Glas verabschiedet. Da heißt es nur noch: langsam genießen war gestern, schnell löffeln ist heute ....
Na gut. Weiter bei Amazon stundenlang rumgesucht, und dann auf zwei sehr interessante Geräte gestoßen: Der Gastroback 42360 Latte Art und der baugleiche Schumschläger von Severin.
Beide bestellt, beide am gleichen Tag gekommen, alle drei (auch der Meliita Cremio) mit der gleichen Milch zeitgleich gestartet, alle Temperaturen ausprobiert und alle in jeweils separate Gläser nebeneinander eingefüllt. Das Ergebnis hat sogar mich überrascht! Am schlechtesten hat wie erwartet der Melitta Cremio abgeschnitten. Kaum Schaum, Sehr viel Milch und der wenige Schaum zerfällt sehr schnell.
So und jetzt kommts: Der Severin hat im Vergleich zum Gastroback nur die Hälfte an Restmilch und einen noch viel besseren Schaum! Und der Gastroback kostet rund 50,-€ mehr!!!
Eigentlich hätte ich es genau anders herum erwartet, denn die Geräte von Gastroback haben mich bislang immer überzeugt.

Optisch und in der Handhabung übertrifft der Severin ebenfalls den Gastroback: Severin hat einen ergonomisch optimal funktionierenden Deckel, der gut sitzt, eine zusätzliche Füllöffung hat und man mit geschlossenem Deckel trotzdem die Milch ausgießen kann. Der Schaum bleibt in der Kanne. Außerdem hat die Kanne einen Ausgießer für sehr genaues tropffreies "Zielen".

Unser Sohn macht sich nun seinen heißgeliebten Kakao selber mit stark entölten Kakaopulver. Es geht wirklich super alles in einem Durchgang mit dem Severin in Minutenschnelle!

Nun machen wir mehrmals täglich Milchschaum, unser Sohn ist begeisteter Kakao-Macher, und mein Mann man freut sich, dass dieses Gerät einfach genial in der Reinigung ist. Und die Mutti ...., .... die Mutti freut sich, dass sie endliche zu hause Milchschaum löffeln kann Kaffee, Cappuchino, Latte, Chai Latte, ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 251 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen