Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde!
Ich kann meinem Vor-Rezensenten in keiner Weise zustimmen. Diese Aufnahme hat natürlich ihre Schwächen den Klang betreffend. Doch dies ist angesichts des Aufnahme-Datums nicht verwunderlich.
Was die beiden Sänger und auch der Dirigent uns da zeigen ist allerdings Mahler auf höchstem Niveau. DFD hat das Lied von der Erde mehrfach aufgenommen, doch...
Veröffentlicht am 27. Juni 2011 von Daniel Lösker

versus
25 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kein unerhört tönendes mahler-dokument
klingende namen der klassik-musik und jubelnde verlautbarungen der marketing und presse organe zu dieser >wegweisenden aufzeichnung eines events< der mahler (un)kultur von 1964, schüren noch erwartungen, die leider schnell enttäuscht und düpiert werden, durch die miserable qualität dieses tondokuments mit dynamisch unbalancierten und der...
Veröffentlicht am 29. April 2011 von gemi-b


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde!, 27. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Lied von der Erde (Audio CD)
Ich kann meinem Vor-Rezensenten in keiner Weise zustimmen. Diese Aufnahme hat natürlich ihre Schwächen den Klang betreffend. Doch dies ist angesichts des Aufnahme-Datums nicht verwunderlich.
Was die beiden Sänger und auch der Dirigent uns da zeigen ist allerdings Mahler auf höchstem Niveau. DFD hat das Lied von der Erde mehrfach aufgenommen, doch nie hat er so herrliche Legati und unmanirierten Gesang hinbekommen. Wunderlich ist sowiso die Idealbesetzung gewesen. Erst kürzlich habe ich im Fernsehen eine Aufführung des Stückes unter Abbado mit Jonas Kaufmann gesehen. Er ist der erste, der Wunderlich hier das Wasser reichen könnte.
Auch Josef Krips leistet mit seinen Wienern hervorragendes. Insgesamt eben eine absolute Sternstunde der Mahler-Diskographie. Ich bin froh, dass es diese Aufnahme nun endlich in einer angemessenen Qualität gibt.
Das Schlusswort in dieser Rezension hat Fischer-Dieskau. Er bedankte sich bei Krips für "die schönste Aufführung des ,Liedes von der Erde,"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Freud und Leid (historischer Aufnahmen), 31. August 2014
Von 
opernfan - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Lied von der Erde (Audio CD)
In dieser Aufnahme vereinen sich Freud und Leid historischer Aufnahmen: zum einen bin ich beglückt darüber, dass man Wunderlich neben der Studioaufnahme unter Klemperer auch live im Lied von der Erde hören kann - und er überzeugt mich hier mehr, denn er ist unmittelbarer im Ausdruck, überwältigender in seinem Gestus. Er ist der ideale Interpret für die dem Tenor überantworteten Lieder - jugendlich, stürmisch und doch auch mit dem Wissen um die Vergänglichkeit, dabei höhensicher und wortdeutlich. Ein Genuss. Und auch Fischer-Dieskau gefällt mir hier besser als in den diversen Studioeinspielungen, weil auch er direkter "rüberkommt", weniger artifiziell wirkt als unter Studiobedingungen. Auch er ist ausdrucksintensiv, klug gestaltend.
Das Dirigat von Krips ist sehr überzeugend, er trifft den Ton des Werkes ganz wunderbar, hält die Jugendlichkeit mit der Vergänglichkeit, dem Abschiednehmen ganz wunderbar in Balance.
Bis hierher könnte, müßte man von einer idealen Aufnahme sprechen. Dass dem jetzt nicht so ist, ist v.a. dem Orchester geschuldet, denn die Wiener Symphoniker haben definitiv nicht ihren besten Tag: die Streicher klingen oft dünn und auch das Zusammenspiel ist - vorsichtig gesagt - an vielen Stellen holprig. Kein Vergleich mit vielen Studioeinspielungen.
Insofern erkauft man sich die hervorragende Interpretationsleistungen v.a. der Sänger durch ein leider nur mittelmäßiges Orchesterspiel, über das man hinweghören können muss. Ansonsten wird der Hörgenuss doch deutlich getrübt.
Vor allem für Wunderlich also ein klares Ja, auch für Fischer-Dieskau und Krips (von dem es sonst viel zu wenig Mahler-Einspielungen gibt, generell ein viel zu wenig rezipierter Dirigent). Wenn man aber eine in ihrer Gesamtheit überzeugende Einspielung haben will, wird man auf andere Interpretationen zurückgreifen müssen, Walter wäre diesbezüglich meine erste Wahl, von den neueren Einspielungen überzeugt Boulez v.a. auch vom Orchester her (mit eher analytischem Zugang), Bernstein wäre ebenfalls eine gute Wahl (Ludwig/Kollo).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kein unerhört tönendes mahler-dokument, 29. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Lied von der Erde (Audio CD)
klingende namen der klassik-musik und jubelnde verlautbarungen der marketing und presse organe zu dieser >wegweisenden aufzeichnung eines events< der mahler (un)kultur von 1964, schüren noch erwartungen, die leider schnell enttäuscht und düpiert werden, durch die miserable qualität dieses tondokuments mit dynamisch unbalancierten und der live-situation geschuldeten gesangstechnisch-künstlerischen defiziten und einer auch rein orchestral störenden unausgeglichenheit.
eben privat-mittschnitte, die nicht für die öffentlichkeit bestimmt waren, und die man schnell noch zum mahler-jubiläum als highlight einem schall-und-rauch-süchtigen publikum verkaufen will,
dem unwissenden leider zum nachteil der beteiligten künstler, die wohl nicht mehr zuhören können,
was z.t. vollmundig salbadernd verbrochen wurde.

mit f.-dieskau gab es bereits von 1960! eine hochkarätige emi-aufnahme mit dem philharmonia-orch.
unter kletzki und mit murray dickie als tenorbesetzung! (wie eine spätere bei decca unter bernstein) und wunderlich, in der berühmten aufnahme mit ludwig und klamperer, muss nicht noch besonders
erwähnt werden, so wie andre gültige aufnahmen z.b. unter walter.Lied von der ErdeGreat Recordings Of The Century - Mahler (Das Lied von der Erde)
mahlers bereits frühes todesschwärmen: "...oh wann, geliebte erde, wirst du den verlassenen an deine brust nehmen? ..." , findet letztendlich auf der anthologie chinesischer lyrik in seinem hymnischen liederzyklus heimstatt und künstlerischen widerhall, nur leider nicht in dieser unausgeglichenen,
vagen und künstlerisch inadäquaten aufnahme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mahler: Das Lied von der Erde
Mahler: Das Lied von der Erde von Dietrich Fischer-Dieskau
MP3-Album kaufenEUR 10,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen