Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lebt hauptsächlich von guten Bildern
"Mythos Amazonas" präsentiert uns ein paar Einblicke in eine der artenvielfälltigsten Region der Welt.
Man kann etwas über die Entstehung des Amazonasbeckens erfahren, lernt was über die Entstehung der Arten und dass Charles Darwin wohl nicht der einzige war der sich zu der Zeit diesbezüglich einige Gedanken gemacht hat, bekommt interessante...
Veröffentlicht am 19. Mai 2012 von Yama

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen interessant, aber teilweise mangelnde Bildqualität
Interessant und empfehlenswert. Was mich aber sehr gestört hat, ist die mangelnde Bildqualität für gewisse Szenen. Die Bildqualität ändert - mal ist sie sehr gut, dann aber für andere Szenen schwach. Das hatte ich nicht erwartet und stört insbesondere, wenn man sich das Naturerlebnis auf einem grossen TV anschauen möchte. Da gibts...
Vor 11 Monaten von Flyboy330 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lebt hauptsächlich von guten Bildern, 19. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas (DVD)
"Mythos Amazonas" präsentiert uns ein paar Einblicke in eine der artenvielfälltigsten Region der Welt.
Man kann etwas über die Entstehung des Amazonasbeckens erfahren, lernt was über die Entstehung der Arten und dass Charles Darwin wohl nicht der einzige war der sich zu der Zeit diesbezüglich einige Gedanken gemacht hat, bekommt interessante Bilder von Tieren und Naturvölker der Region geboten und wird aber auch mit vorherrschenden Problemen konfrontiert.
Die Dokumentation besteht aus 3 Teilen a ca. 45 min. Das ist natürlich ziemlich wenig um umfassend auf diese Region eingehen zu können. Alleine über die einzelnen Themen wie Tierwelt, Naturvölker, Geschichte oder Umweltschutz könnte man eine um ein vielfaches längere und ausführlichere Dokumentation machen. So könnte man einzelne Themen natürlich genauer beleuchten und gezielter auf Interessen ausrichten. Dennoch ist es den Machern meiner Meinung nach gut gelungen alles unter einen Hut zu packen und einen groben Eindruck zu vermitteln.
Natürlich bleibt so aber Manches auf der Strecke. Im Tierbereich zum Beispiel die Anakonda oder die Piranhas, zwei Amazonasberühmtheiten die gar nicht mal auftauchen. Die meisten anderen Akteure wie Jaguar, Delphin oder Riesenotter kann man nur ganz kurz bewundern und bekommt nur einige spärliche Informationen dazu. Das ist zwar schade, aber es gibt ja noch genug weniger bekannte aber nicht minder interessante Geschöpfe zu bewundern.
Die Informationen sind etwas knapp gehalten aber es gibt sicher für jeden etwas interessantes zu erfahren und zu sehen. Seis über das Fortpflanzugsverhalten von Tamarinen, die Tanz- oder Flug-künste einiger Vögel, die Brutpflege von gewissen Fröschen oder die Augentropfen aus der grössten Drogerie der Welt. Auch bekommt man vermittelt, dass es noch sehr viel zu lernen gibt. Vieles ist treffend zum Titel noch unbekannt und misteriös. Man kann noch diverse neue Tierarten oder nützliche Pflanzenwirkstoffe entdecken und es gibt noch viele offene Fragen was zum Beispiel das "Zusammenleben" gewisser Frösche mit Ameisen in deren Bau betrifft.
Manche Aussagen empfand ich jedoch etwas störend. Ich bin kein grosser Fan von wertenden Aussagen wie "...ist der imposanteste Jäger" oder "...die Auffälligsten unter den Gefiederten sind sicher die...." oder "..Vogelspinne, wohl der am meisten gefürchtete Achtbeiner". Mal abgesehen davon, dass sich ein erfahrener Tierkenner in der Region wohl eher von der weit aus gefährlicheren Bananenspinne fürchten würde, find ich solch subjektiven Äusserungen ziemlich unangebracht... aber das alleine würde nicht weiter ins Gewicht fallen. Etwas mehr nerven dann schon spekulative Aussagen wie "Pekaris sollen schon Jaguare getötet haben." Entweder ist es ein Fakt und dann kann man das auch so formulieren oder ansonsten besser weglassen. Was aber ganz schlimm ist, ist wenn auf einer DVD total verschiedene Angaben an verschiedener Stelle über das gleiche Tier gemacht wird... Im ersten Teil wird gesagt: "...einer der grössten Süsswasserfische überhaupt, der Pirarucu. Er kann bis zu 2,5 Meter lang und 200kg schwer werden." und in Teil 3 kann man folgendes erfahren: "...lebt der grösste Süsswasserfisch der Welt, der bis zu 5 Meter lange Pirarucu.". Ist es nun der Grösste? Wird er jetzt bis zu 2,5 Meter lang oder doch bis zu 5? Das kommt nicht ganz so professionell daher. Alles in allem halten sich die etwas störenden Aussagen aber in Grenzen, da gibts massenweise schlimmere Dokus diesbezüglich.
Erstklassig sind wirklich einige Bilder. Luftaufnahmen, Makroaufnahmen oder Zeitlupenaufnahmen wissen zu überzeugen und können meiner Ansicht nach mit manch einer Topdoku von BBC mithalten. Auch die Sounduntermalung ist stimmig und erinnert an solche.
Manche Aufnahmen und Geschichten sind natürlich schwer zu bekommen, daher wurde wie in vielen Dokus üblich auch hier manche Szene gestellt, oder versucht mit Schnitten eine Geschichte zu erzählen. Meiner Meinung nach manchmal auch etwas zu Auffällig oder plump.
Ein weiterer kleiner Kritikpunkt sehe ich auch in Teil drei. Ich kann der Rezension von bubsi nur voll und ganz zustimmen. Das sich der Filmmacher zwischendurch präsentieren und seinen Senf dazu geben will kann ich ja irgendwie schon verstehen, allerdings gehör ich auch zu denen die lieber nur der Stimme des Kommentators horchen. Auch gehör ich eher zu den Leuten die lieber Naturaufnahmen geniessen als mit den negativen Themen, deren ich mir schon lange bewusst bin, konfrontiert zu werden. Leider aber sind die angenehmen Aufnahmen die immer wieder dazwischengestreut werden oft die Selben die man schon zuvor in Teil 1 und 2 gesehen hat, was Teil 3 für mich ziemlich überflüssig macht. Ich kann aber natürlich verstehen das man ein Bewusstsein für die Probleme schaffen muss und das ist auch gut so.

Fazit:
Eine interessante Dokumentation über die Amazonasregion, deren Entstehung, Bewohner und Probleme. Kleinere Schwächen bei der Inszenierung haben mich dazu bewogen, einen Punkt abzuziehen. Nichtsdestotrotz lohnt sich "Mythos Amazonas" alleine schon wegen der Bilder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allgemeiner, jedoch auch oberflächlicher Film über den Amazonas, seine Tier-, Menschen-, und Pflanzenwelt und seine Gefährdung!, 18. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas [Blu-ray] (Blu-ray)
Die populärwissenschaftliche Natur- Dokumentation ist eine NDR- Produktion aus dem Jahr 2011 und besteht aus 3 Episoden, die jeweils 45 Minuten lang sind, was einer Gesamtlänge von 135 Minuten für den ganzen Film entspricht.

Der Film zeigt auf recht allgemeine Art das Wesen des Amazonas, wobei im Mittelpunkt natürlich vor allem (beeindruckende) Tierarten, sowie Pflanzen, aber auch einige der dort lebenden traditionellen Indianerstämme stehen; doch geht der Film auch auf die Entstehung des Amazonasgebietes, sowie dessen erstmalige Erforschung durch Weiße ein, und versucht Wissen um die Funktionsweise dieses ebenso komplexen wie für das Weltklima wichtigen Ökosystems anschaulich zu vermitteln. Nicht zuletzt aber wird auf die weiterhin bestehende Bedrohung dieser riesigen Region mit einer unglaublichen Artenvielfalt durch menschliche Einflüsse hingewiesen.

Der Film gibt die Schönheit dieses einzigartigen Naturreiches wieder; auch durch Luftaufnahmen, Präsentation von beindruckenden Wasserfällen, wie natürlich auch vor allem durch die Darstellung von hierfür charakteristischen Tieren in ihrem Lebensraum. Diese sind u.A. der Jaguar, Riesenotter, Tapire, Harpyen (die größten Greifvögel der Welt), Seekühe, Kaimane, Pekaris, Schildkröten, Schlangen, Affen, Faultiere, verschiedene Vögel, wie Papageien, Amphibien wie Giftfrösche, Insekten wie verschiedene Käfer und vor allem die Blattschneiderameise, sowie Fische, wie Pirarucu (?), dem angeblich größten, aber auch sehr selten gewordenen Fisch der Welt. Im Bereich der Pflanzenwelt wird hier natürlich vor allem auf die größte Seerosenart der Welt hingewiesen, deren Blätter bis zu 60 kg Gewicht tragen können.
Auch die hier seit Jahrtausenden im Einklang mit der Natur lebenden Indianer, von denen es ca. 200 Stämme geben soll, und von denen manche nicht früher als in den 1970er Jahren mit "zivilisierten Menschen" in Kontakt gekommen sein sollen, werden hier öfter gezeigt; so u.A. bei der Affenjagd mit vergifteten Blasrohrpfeilen, bei der Krankenheilung, rituellen Tätowierungen, ihre Wohnsituation in den traditionellen großen Gemeinschaftshäusern, ... Einigen Vorurteilen mancher Menschen kann sichrlich auch eine Information wie diese Abhilfe schaffen; nämlich, dass nicht alle (der voneinander durchaus unterschiedlcihen) Indianerstämme dieser Regenwaldregion reine Jäger und Sammler waren/ sind, sondern dass einige von ihnen vermutlich seit Jahrtausenden bereits den Ackerbau kennen.

Eine Besonderheit dieses Films stellt die 3. Episode dar, der zeigt, dass es in Bezug auf den Amazonas nicht nur Schönes zu sehen und zu berichten gibt. So wird hier vorwiegend die Bedrohung des Amazonasdschungels analysiert. So werden durch die vielen Goldsucher die Flüsse durch Quecksilber verunreinigt, worunter u.A. auch die seltenen riesigen Seekühe zu leiden haben, oder auch - u.A. durch zu starke Bejagung - der größte Süßwasserfisch der Welt. Während sich in der Regierung, aber auch bei den einfachen LEuten dieser Region immer mehr der Umweltschutzgedanke durchsetzt, gibt es abe auch weiterhin viele Probleme, vor allem durch Abholzungen des Waldes für den Holzbedarf vor allem der reichen westlichen Länder, wobei vor allem die vielen illegalen Sägewerke ein Problem darstellen. Der (den Menschen trotz seiner Größe und enormen Kraft erstaunlicherweise praktisch nie angreifende) Jaguar ist dadurch gefährdet, dass sein Lebensraum nicht nur eingeengt, sondern auch zerschnitten wird; denn er braucht sehr große Reviere.
Viele Umweltzerstörungen sind darüber hinaus auch in ökonomischer Hinsicht völlig unsinnig, da z.B: der Amazonas- Boden für intensive Landwirtschaft kaum langfristig nutzbar ist, und er wirklich nur für den Amazonas- Regenwalt geeignet ist. Zudem arbeiten die meisten Menschen, die mit der Zerstörung des Regenwaldes "beauftragt" sind, ohnehin nur für Hungerlöhne. Die Zerstörung des Amazonas produziert langfristig sogar vor allem Armut. Mal ganz zu schweigen, dass diese Regionen mit der Zerstörung des Amazonas und seinen unschätzbar wertvollen Ressourcen (nicht nur) sich selbst langfristig schaden, indem sie den "Ast absägen, auf denen (nicht nur) sie sitzen".
Hingewiesen wird hier auch vor allem auf die enorme Bedeutung des Amazonas als Wasserspeicher und für das Weltklima.
Doch gibt der Film nicht nur düstere Prognosen, sondern zeigt auch ganz konkret z:T. auf, was in Bezug auf den Amazonas falsch gemacht wird, bzw. welche Maßnahmen z.B. für den Erhalt des Amazonas ergriffen werden müssten. Trotz der weiterhin bestehenden Drohungen gibt es so noch Hoffnung für den Amazonas.

Auch für Kinder ist der Film sicherlich uneingeschränkt geeignet.

Da der Film eine begrenzte Länge hat, kann naturgemäß nur ein kleiner "Ausschnitt" aus der komplexen Amazonas- Welt gezeigt werden. Die dargestellten Tierarten werden somit nur recht kurz und oberflächlich betrachtet. Über die verschiedenen Arten erfährt man kaum etwas. Hier hat man auch manchmal den Eindruck, dass hier Quantität vor Qualität ging. Das kann stören, auch wenn es hier natürlich nicht um spezielle Arten geht, sondern dem Zuschauer vor allem ein allgemeiner Eindruck über die Welt des Amazonas gegeben werden soll.
Doch da man - aus Platzgründen - kaum intensiver auf die einzelnen Themen eingehen kann, kommt dadurch letzlich auch das Anliegen der Analysen der Gefährdungen für den Amazonas, sowie die Möglichkeiten von dessen Rettung etwas kurz. - Man fragt sich, ob dieses Anliegen hier überhaupt dadurch richtig überzeugend vermittelt werden konnte.
Der groß gespannte Bogen zu Gunsten des Allgemeinen geht hier auf Kosten der Deutlichkeit einzelner Themen, sowie der Überzeugungskraft wichtiger Anliegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die ersten zwei Teile hätten gereicht, 7. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas [Blu-ray] (Blu-ray)
Wunderbare Aufnahmen in den ersten zwei Teilen. Die sind allein das Geld wert. Der dritte Teil bringt sehr viel Zusammenfassungen und Rückblenden der ersten zwei Teile. Dafür aber umso mehr den erhobenen Zeigefinger des Regiseurs in Bezug auf Naturschutz mit der nötigen Selbstdarstellung seiner Person. Erinnert mich sehr an die amerikanische Machart solcher Dokus in denen man hauptsächlich das Filmteam bewundern kann und in Ausschnitten das Objekt um das es eigentlich geht. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Die ersten zwei Teile bekommen von mir die volle Punktzahl. Top Aufnahmen in ebensolcher Qualität. Ein Punkt Abzug für Teil 3 aus genannten Gründen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mythos Amazonas, 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas (DVD)
Diesen Film kann ich nur jedem der sich wie ich für Tiere Landschaften und Flüsse dieser Welt interesiert ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!, 14. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas (DVD)
Bild und Ton sind Klasse! Es werden nicht nur schöne Bilder vermittelt, sondern auch Informationen wie sensibel und bedroht dieses Gebiet ist. Die Informationen werden nur kurz angeschnitten, was aber auch einige Tierarten betrifft. Da wären meiner Meinung nach einige Informationen und Filmminuten mehr besser gewesen. Zum Beispiel die Szene von den Aras ist sehr kurz gehalten und das trifft auch auf andere sehr schöne Aufnahmen zu. Es liegt die Vermutung nahe, dass vieles geschnitten worden ist, um so viel wie möglich an Material auf eine DVD zu bringen. Den einen Punkt Abzug gebe ich aber auch für den Schnitt des Filmmaterials, da hat mir der sprunghafte Wechsel der Szenen nicht gefallen, die des öfteren durch andere Aufnahmen unterbrochen wurden um kurz danach wieder zu vorherigen Szene zurückzukehren. Da fehlte mir etwas der "Rote Faden", aber das ist meine subjektive Meinung und soll die DVD nicht abwerten. Andere Betrachter finden es vielleicht gerade gut. Ich kann auf jeden Fall eine Kaufempfehlung aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenprodukt!, 2. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bin von dieser Dokumentation absolut begeistert, deshalb vergebe ich auch 5 von 5 Sternen.
Die Bilder und der Text sind grandios, sie erklären die Welt des Regenwaldes und geben uns Einblicke in die zerbrechliche Vielfalt des Regenwaldes Amazoniens.
Des weiteren werden auch Themen wie die Rodung kritisch behandelt und Möglichkeiten aufgezeigt wie man mit dem Wald leben kann statt gegen ihn. Auch die Berichte der Ureinwohner gefallen mir sehr, denn auch sie gehören einfach dazu, sie leben im und von dem Regenwald. Und das OHNE ihn zu zerstören.

Fazit:
Absolute Kaufempfehlung, für jeden der Naturdokumentationen mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur atemberaubend, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas [Blu-ray] (Blu-ray)
Das ist einer der besten Filme die ich je über den Amazonas gesehen habe. Die Aufnahmen wissen zu begeistern und obwohl dieser Film von der BBC gemacht wurde ist er auch nicht zu voll mit Informationen so dass man sich auch zurück lehnen kann um das Filmmaterial genießen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super! Für echte Regenwald Freunde, 19. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas (DVD)
Etwas anders als andere Dokus, aber absolut emphelenswert.
Zeigt den Amazonas von einer ganz anderen Seite. Sowohl Tier- und Pflanzenwelt, als auch Kultur und Ureinwohner.
Es wird am Ende auch noch auf die Zerstörung eingegangen, was natürlich sehr traurig aber in dieser Doku auch sehr informativ ist.

lástima de la creación de Dios
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Doku die ich bis jetzt gesehen habe, 5. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe mir nach und nach einige (ca. 20) Dokus eingekauft, diese ist die Ansprechendste, Kommentar, Bild und Inhalt ist stimmig. Diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz gute Doku, 2. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Amazonas (DVD)
Mythos Amazonas ist im großen und ganzen eine sehr gelungene Doku. Was mir sehr gut gefällt ist die Tatsache das wir noch eine Chance haben den Regenwald zu schützen. Beeindruckende Tiere einziges Makel .. Die Indianer (Ureinwohner) hätt ich rausgeschnitten. Aber das ist nur meine Meinung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mythos Amazonas
Mythos Amazonas von Stefan Canham (DVD - 2011)
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen