Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen42
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Zu dem kurzen Vergnügen seiner hier als rechtefreie Version erhältlichen SCHÜTTELREIME (Gratis Kindle Ausgabe):

Erfrischend! Nicht nur, die Reime schütteln, mich schüttelt's zuweilen auch. Vor allem wenn's doppeldeutig wird. Nachdenklich sind die Reime zuweilen auch und klug sind viele Zweizeiler ganz gewiss.

Der Humor liegt zwischen rabenschwarz und total albern. Die Sprache freilich nicht modern. Dürften immerhin um die 100 Jahre alt sein, diese kleinen geistigen Errungenschaften von Erich Mühsam.

Beispiele gefällig?

====

Wer dichten will, der thäte gut,
Er macht' es so, wie`s Goethe thut.

====

Nach Blut ist nicht mein Degen geil -
Ich huste drauf im Gegenteil.

====
Dada

Der Nitter splackt.
Das Splatter nickt,
wenn splitternackt
die Natter splickt.

=====

Du baust ne Villa, Du Banause?
Na, bau se!

====

Zum Autor:
Erich Mühsam wurde 1878 in Berlin, als Kind jüdischer Eltern geboren. Er war nicht nur Schriftsteller und Redakteur (bei einer anarchistischen Zeitung) - er war auch Aktivist für die anarchistische Münchner Räterepublik und verbrachte etliche Jahre in Festungshaft. Mühsam wurde 1934 von der SS in Oranienburg ermordet.

Wer sich der Zeit in der er gelebt hat und dem Menschen Mühsam nähern möchte, dem seien seine Unpolitischen Erinnerungen ans Herz gelegt.

Aus wikipedia.de, die Definition "Schüttelreim":
Der Schüttelreim ist eine Reimform, bei der die (Anfangs-)Konsonanten der letzten beiden betonten Silben miteinander vertauscht werden. Er stellt somit eine Sonderform des Doppelreims dar (die letzten beiden betonten Silben jeder Zeile reimen sich). Beispiel: >Er schüttelte die Klapperschlang', / Bis ihre Klapper schlapper klang.<
Wer an weiteren Schüttelreimen Interesse hat, dem kann man Die Kunst des Schüttelreimens (dieses Werk ist allerdings noch "älter") empfehlen, oder freilich den von mir hochverehrten Miguel-Herz Kestranek: Gereimte Sammelschüttler. Mit Wortspenden geistreicher Schüttelgenossen
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. September 2011
Mir war gar nicht bewusst, wie viele Schüttelreime Erich Mühsam verfasste.Er beherrschte das Verfertigen von Schüttelreimen so meisterlich, dass er auch ganz ernste Themen damit zum Ausdruck bringen konnte.
Ich bin sehr dankbar für diese Ausgabe seiner Schüttelreime, die ja zu seinen Lebzeiten nicht gesondert verlegt wurden.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2012
Auch wenn Du so die Spesen killst*,
Ich weiß, dass Du das lesen willst.
*Zumindest wenn's was kosten würde,
doch Kosten sind hier keine Hürde.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2012
Mein Uhrgroßvater machte immer Schüttelreime und hatte alle zum Lachen gebracht. Als ich diese Schüttelreime meiner Familie vorgelesen hatte, sind alle in Lachen ausgebrochen.

Sehr amüsant und humorvoll.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Diese Reime von Erich Mühsam sind lustig und geeignet, auf Familienfeiern oder ähnlichem zum Besten zu geben. Es ist interessant, wie die deutsche Sprache verdreht werden kann. Für Freunde der lustigen Reime ist diese Zusammenstellung lesens- und lachenswert.
Lest dazu aber bitte auch mal, was unter Erich Kurt Mühsam (6. April 1878 in Berlin – 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg) unter Wikipedia zu lesen ist. Der Lebenslauf dieses genialen Dichters (siehe auch Link zu seinem bekannten satirischen Gedicht "Der Revoluzzer") ist gar nicht so lustig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
... diese Verse laut vorzulesen und zu lächeln ist der Sinn und Zweck, dann hat man auch etwas von den tollen Reimen.
Egal, ob mit oder ohne Zuhörer - versuchen Sie es mal!

Ja, ich empfehle das Buch zur Entspannung zwischendurch. Evtl. lernt man ja auch mal einen Vers auswendig, der als "Gassenhauer" noch Stunden lang im Gedächtnis haften bleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2012
Die Reime sind lustig zu lesen und das Werk dient mir auch als Nachschlagewerk. Vor allem gibt es auch Reime zum Nachdenken. Nacktheit und Totschlag werden genau so geschüttelt und der Leser gerührt. Für zwischendurch stellt das Buch einen idealen Begleiter dar! Man gewinnt den Eindruck, als wäre Erich Mühsam ein Spezialist des Schüttelreims.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Ein Buch mit einigen Schüttelreimen wobei diese praktisch nicht lustig sind. Außerdem sind viele gar keine Schüttelreime sind sondern einfach nur Verse.
Allerdings kann man mit dem kauf dieses buches nicht viel falsch machen da es gratis ist.
Mich persönlich hat das Buch nicht sonderlich begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2013
Immer wieder zwischendurch, meist zur Erheiterung, habe ich die Schüttelreime gelesen. Die einen haben mehr, die anderen weniger gefallen. Angenehm im Wartezimmer, in der Straßenbahn schnell noch einen Reim zu lesen, ohne dass dabei der Faden bis zum nächsten Mal verloren geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Der Kauf des E-Books war total einfach und umkompliziert. Auch das Laden auf meinen Kindle war einfach. Das fand ich toll. Zu dem Buch kann ich noch nichts sagen, da ich es noch nicht gelesen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden