Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen88
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2002
Der "Faust" für Kinder ist ein phantastisches Bilderbuch. Die Illustrationen von Klaus Ensikat sind meisterlich. Einerseits sind sie in einem altmeisterlichen Stil gehalten, lassen aber dennoch eine zeitlose (siehe den unter den studentischen Zechern auftauchenden Punk in Auerbachs Keller) Kulisse entstehen. Wunderbar unter anderen die Szene der Walpurgisnacht, die eine Vielzahl von skurrilen Einzelheiten enthält, die sich erst nach und nach bei aufmerksamem Betrachten erschließen. Eine wahre Lust. Auch der Text bedient sich einer klaren, für Kinder sehr verständlichen Sprache. Sehr gut der Kunstgriff, immer wieder (kursiv gesetzte) Originalzitate einzufügen. Man kann sich gut vorstellen, daß bei dem jungen Leser bzw. Bildbetrachter das Interesse für die spätere Lektüre des Originals begründet wird. Ein Buch, das man auch als Erwachsener immer wieder mit Genuß in die Hand nehmen kann.
0Kommentar|97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2006
Die Inszenierung des Düsseldorfer Schauspielhauses ist sicherlich nicht mehr die jüngste, dafür aber eine kaum zu übertreffende! Die Qualität der Aufnahme ist ohne Tadel, störende Geräusche habe ich auch nach mehrmaligem Hören nicht wahrnehmen können.
Eine wahre Freude ist ohne Zweifel Gustaf Gründgens als Mephisto - eine bessere Besetzung ist kaum vorstellbar. Wenn man dafür mit der (zum Teil) etwas "altmodisch" anmutenden Betonung des Faust-Darstellers leben kann, ist dieses Hörspiel eine wunderbare Ergänzung zur Textfassung. Durch das schauspielerische Geschick werden die Worte Goethes und damit die gesamte Tragödie gezielt mit Leben gefüllt. Ich kann die CDs daher uneingeschränkt weiterempfehlen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2006
Es waere muessig, den tausenden Rezensionen inhaltlich eine weitere hinzufuegen zu wollen. Konzentrieren wir uns also auf die Realisierung des vorliegenden Hoerbuchs.

Im Jahre 1954 ging die "Deutsche Grammophon" daran, ihr klassisches Musikprogramm um ein Programm "Grosser Literatur" zu ergaenzen. Den Beginn machte man mit dem Faust 1 in der Duesseldorfer Inszenierung durch Gustaf Gruendgens.

Doch geht es bei dieser Einspielung nicht wie in frueheren Aufnahmen darum, die Stimme von bestimmten Schauspielern festzuhalten, sondern um die Vermittlung des dichterischen Worts und seines Sinngehalts im Ganzen .

Hatten jene Aufnahmen einst vornehmlich dokumentarischen Wert, stellt die vorliegende Aufnahme nicht die Interpreten heraus, sondern diese in den Dienst der Dichtung als Sprachkunstwerk.

Der Reiz der Aufnahme liegt m. E. darin, dass es ihr gelingt, das Buehnendrama ohne akustische Illusionsmittel einer Hoerfunksendung in ein Hoerspiel umzusetzen.

Dass dabei die eine oder andere unwesentliche Textstelle wegfaellt, kommt der szenischen Realisierung letztlich nur zugute.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2010
Dieses Buch ist eine sehr gut gelungene Ausgabe, und dient richtig für das Ziel: Klassiker der Kinder näher zu bringen.
Die Kinder müssten schon möglichst früh die wertvollste Stücke von Weltliteratur kennenlernen, dazu gehört vor allem dises Werk.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2010
Nachdem der Zauberlehrling aus dem Kindermann Verlag ein voller Erfolg war und die Älteste (5 Jahre) nach mehr verlangte, wagten wir es mit Faust und gewannen. Das Buch war ein voller Erfolg. Zum einen packte die Geschichte meine Tochter, so dass sie gleich das ganze Buch vorgelesen haben wollte. Zum anderen faszinierten sie die Bilder - insbesondere das des Mephistos -, so dass sie danach noch einige Zeit über diese sprechen wollte.

Aber nicht nur unsere Tochter war von dem Buch begeistert, sondern auch wir Eltern. Es hat richtig Spaß gemacht, es vorzulesen. Die Sprache war sehr angenehm und die Zitate ließen auch den Charme des Originals auf diese Fassung überspringen. Einzig gestört hat mich, dass Mephistos "Ich bin der Geist ..." gekürzt wiedergegeben worden ist. Da es sich aber um eine persönliche Lieblingsstelle handelt, habe ich keinen Stern abgezogen.

Insgesamt kann ich das Buch wärmstens zum Vorlesen empfehlen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Diese Ausgabe des Faust II hat einen wesentlichen Nachteil, der gleich zu Beginn ins Auge sticht: Er ist nicht vollständig. Schon der "Blick ins Buch" zeigt, dass der Anfang fehlt: Keine Dämmerung mit schlafendem Faust, kein 'Des Lebens Pulse...' des erwachenden Faust, nicht das Grußwort des Kaisers.

Sicher, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! Aber die Frage stellt sich schon, ob die Kindle-Verantwortlichen keine Ahnung hatten oder nur eine Billigstausgabe anbieten wollten.
Den Ansatz, Literaturklassiker für wenig Geld oder auch kostenlos anzubieten, finde ich gut, auch wenn der Lese-Komfort etwas leiden mag.

Die anderern Titel dieser Reihe zeigen, dass der Amazon-Anbieter auch anders kann. Mein Tipp: diese Faust-II-Ausgabe ersetzen oder den Titel ganz rausnehmen.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Faust" nach Johann W. von Goethe, neu erzählt von Barbara Kindermann
Meine Tochter hat dieses Buch entdeckt und nicht nur für interessant befunden, sondern vor allem auch für überaus wertvoll und wunderschön illustriert. Es ist für Kinder eine perfekte Heranführung an Weltliteratur, aber auch sie als Mittzwanzigerin hat ihre wahre Freude daran und ist von dieser Reihe absolut begeistert.

Bilder von Klaus Ensikat
Neuerzählt von Barbara Kindermann.
Original von Johann Wolfgang von Goethe

Die Erzählweise ist so eingängig, dass man auf einfache Art und Weise ' was nicht heißt nicht anspruchsvoll und literarisch ausgereift ' über den Inhalt ' in diesem Falle vom Klassiker Faust informiert wird. Dieses ist ein Buch, welches man nicht einmal liest und dann im Schrank einstauben lässt, hier kann man immer wieder blättern, weil die Illustrationen wirklich so viel hergeben.

Weitere Bücher aus der Reihe:
======================
Romeo und Julia
Hamlet
Ein Sommernachtstraum
Viel Lärm um nichts

Es gibt außer dieser Reihe Weltliteratur für Kinder auch noch die Poesie für Kinder, wo man Gedichte wie z. B. Den Zauberlehrling geboten bekommt, auch hier mit wunderschönen hochwertigen Illustrationen.

Inhaltlich denke ich, muss ich hier nicht großartig erzählen, was das Stück Faust beinhaltet. Nur kurz sei gesagt, dass

ACHTUNG:

Laut Verlag ist die Nacherzählung an die Reclam-Edition angelehnt. Sie basiert auf der Handlung von Faust I. Der Schluss allerdings ist auf Grund pädagogischer Gründe, und das kann ich bestätigen, dass es so, wie es gemacht wurde, perfekt ist vom Verständnis und vom den Nachvollziehbarkeit für Kinder, dem Faust II entnommen.

Logischerweise ist dieses Kinderbuch nicht lückenlos mit dem Faust I zu vergleichen, das wäre ja auch Quatsch. Es ist eine verständliche Zusammenfassung, die für Kinder gemacht wurde. Es führt an diesen Klassiker heran, macht Lust darauf literarische Klassiker zu erleben und ist auf Grund der zahlreichen Illustrationen abwechslungsreich und lässt sich wunderschön selbst lesen und von den Eltern vorlesen.

Der inhaltliche Kern ist gleich dem des Faust I vom guten alten Goethe. Die Sprache und der Stil Goethes wurden, das finde ich wichtig ' beibehalten.
Kursiv geschrieben sind die Originalzitate von Goethe höchstpersönlich. Somit erhält der kleine Leser einen perfekten Einblick und Eindruck vom Klassiker und wird trotz dessen nicht überfordert, sodass er vielleicht die Lust verlieren könnte, hier ist genau das Gegenteil der Fall.

Nun noch einige Infos zur Erzählerin und dem Illustrator:
==========================================

Barbara Kindermann wurde 1955 in Zürich geboren. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Sprachen in Genf, Dublin, Florenz und Göttingen. Sie war dann als Lektorin tätig und 1993 gab sie erstmals den 3. Band der Grimmschen Sagen heraus. 1994 gründete sie den Kindermann Verlag in Berlin.

Klaus Ensikat wurde 1937 geboren und ist einer der bedeutendsten Buchkünstler der Gegenwart. 1996 wurde er neben zahlreicher Preise für sein Gesamtwerk mit der Hans-Christian-Andersen-Medaille ausgezeichnet. 1995 ' 2002 war er Prof. für Zeichnen an der Hochschule für Gestaltung in Hamburg.

Zu den Illustrationen:

' diese sind, so finde ich ' nicht nur für Kinder schön anzuschauen, sondern auch für Erwachsene überaus erlebnisreich, ansprechend und künstlerisch interessant und hochwertig ' kein Wunder bei dem Illustrator-Namen '

Teilweise sieht man ganzseitige farbige Illustrationen, die die Texte bildhaft verständlich untermalen und einfach zum Schauen und Eintauchen einladen, teilweise befinden sie sich aber auch auflockernd zwischen den Texten.

Auf Grund der perfekten Verständlichkeit, der Anlehnung an das Original und der Änderungen für Kinder, aber auch der Idee überhaupt, Kinder so an literarische Klassiker heranzuführen sowie der überaus genialen Illustrationen vergebe ich hier 100 von 100 Punkten und absolute Kauf- und Leseempfehlung !!!!

Sicher auch eine super Geschenkidee !!!

P.S. Anmerkung zum Schluss ' um es nicht zu vergessen, auch die Ausstattung des Buches ist positiv erwähnenswert. Das Buch ist mit einem Leinenrücken versehen und qualitativ hochwertig und edel verarbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2007
Der Gründgenssche Faust dürfte einer der Klassiker des deutschen Theaters sein! Zynisch und geistreich wird hier die Gretchentragödie auf den Punkt gebracht.

Die Inszenierung ist zeitlos und dürfte wohl kaum an Aktualität eingebüsst haben. Diese Aufführung steht jenseits aller Modetrends, die es im Regietheater ja immer wieder gibt. Man sollte einzig überlegen, ob man statt dieser CD Version, nicht zur VHS/DVD Version greift!

Zu kritisieren gibt es da nicht viel. Man könnte allenfalls auf die kontroverse Biographie von Gründgens eingehen, doch dies möchte ich eher unterlassen, da ich dieses Werk für sich genommen einfach für zu genial halte und die Biographie des Protagonisten eher ein Thema für sich ist.

Wenn Ihnen diese Version gefällt, sollten Sie auch den Faust II von Gründgens ins Auge fassen (gibt es aber liede nur als CD, keine Videoversion).
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 1999
Diese 3 Kassetten enthalten die berühmte Faust I Aufführung des Düsseldorfer Schauspielhaus - mit dem teuflischsten Mephisto den es jemals gab: Gustav Gründgens.
Auch die anderen Schauspieler sind nicht zu verachten: Paul Hartmann als Faust und die junge Käthe Gold als Gretchen. Gründgens aber dominiert mit seiner diabolischen Rolle und fasziniert den aufmerksamen Zuhörer mit jedem Satz
Dieses Zeugnis der deutschen Dichtung ist ein Werk von höchstem künstlerischen Rang: so einzigartig wie die "Zauberflöte" in der Musik.
Unübertroffen ist die Vielzahl an Redewendungen, die dem Faust entnommen sind, als da wären z.B.
"Grau treuer Freund ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum"
oder aber Mephistos "Meisterleistung"
"Ihr Mann ist tot und läßt sie grüßen!"
Wer Faust gelesen hat, sollte ihn sich auf jeden Fall auch anhören, wer ihn aber nicht gelesen hat, der sollte ihn sich zumindest einmal anhören und vielleicht als Unterstützung die Vorlage zur Hand nehmen - diese Aufnahme ist dafür bestens zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Der Roman Faus ist ein echter Klassiker und sehr zu empfehlen.
Insbesondere ich als wissenschaftlich denkender Mensch kann Faust Gedanken sehr gut nachvollziehen, auch in meinen Augen sind Religionen zwar ein schöner Zeitverteib aber auch nicht mehr. Und von der Existenz eines "Allah" will ich auch erst mal noch überzeugt werden.

Von daher widmet sich das Buch sehr den Gedanken und Handeln einer auf Logik agierenden Person, die mit der Figur des Mephistopheles einem, mal so gar nicht in sein Weltbild passenden, Gefährten trifft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)