Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen19
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2011
Das Warten hat ein Ende! Nach Float (2008) erscheint nach einer gefühlten Ewigkeit das neue Flogging Molly Album Speed of Darkness. Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch, als ich die Scheibe am Erscheinungstag einlegte. Fazit nach mehrmaligem rauf- und runterhören: ein typisches Flogging Molly Album mit allem was das Herz begehrt, für eingefleischte Fans wie auch Neuhörer.
Das Album ist im Vergleich zu den anderen etwas neues, frisches und trotzdem bleiben sich Flogging Molly ihrer unverwechselbaren Art Musik zu machen treu. Klingt neu, aber auch vertraut-perfekte Gradwanderung und wie immer ist alles dabei: die schnellen, rockigen, zum mitgrölen einladenden Songs, wie auch die stimmungsvollen, nachdenklichen Balladen. Die Mischung der herkömmlichen und der traditionellen irischen Instrumente ist dieses Mal, wie ich finde, besonders gelungen.
Die Texte nicht zu vergessen, nicht umsonst sind Flogging Molly extra ins wirtschaftskrisengebeutelte Detroit, um sich inspirieren zu lassen. Dave King schrieb schon immer gute und poetische Texte, aber diesmal wirklich nur 1+, schon beim ersten Hören von Revolution gings mir durch und durch. Insgesamt also ein top Album, deshalb einfach ausprobieren und für Flogging Molly Fans sowieso ein Muss!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2011
Höre eigentlich lieber die Dropkick Murphys, mein Kumpel lieber Flogging Molly, nimmt sich ja eh nicht viel. Habe mir ein paar Alben zugelegt und muss sagen, daß hier ist für mich persönlich die beste Scheibe der Band, tolle Songs, gute Produktion, ehrliche Lyrics, faire Spielzeit. Booklet, mit allen Texten und einigen Photos, ist gelungen. Die deluxe Edition enthält außerdem noch eine mini vinyl, ganz nett für Sammler und ein großes fast 60 seitiges stabiles Booklett, daß wirklich super schön ist. Gelungene Aufnahmen, zu einem gelungenen Album, vielen Dank Flogging Molly!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
Darüber wie ausgezeichnet die Musik von Flogging Molly ist braucht man sich glaube ich nicht weiter auszulassen. Der Grund warum ich mit dem Gedanken gespielt habe dem Album trotzdem nur 4 Sterne zu geben lag für mich ausschließlich an der Abmischung, zuerst konnte ich nicht den Finger gut genug darauf legen was mich an der Abmischung gestört hat, aber inzwischen denke ich das für eine Band wie Flogging Molly einfach zu viel an den typischen Radioeffekten eingesetzt wurde (war on loudness). So erscheint die Aufnahme oft eher breiig als klar und übertrieben druckvoll, ja schon fast gequetscht, vielleicht bin ich auch nur einfach zu anspruchsvoll. Manche Aufnahmen haben auch einen etwas verzerrten Klang dadurch, fast so als ob man Sie mit einem schlechten Radio Lautsprecher anhört.
Wie gesagt, Musik, Texte etc, alles außer Frage spitze!
Wahrscheinlich hört man es auf vielen Abspielgeräten nicht mal raus was ich meine...

Ein kleiner Nachsatz, die Kritik bezieht sich auf die original audio CD, nich mp3 oder ähnliches.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
"Speed of Darkness" ist ein sehr gelungenes Album. Je mehr man sich "reinhört", desto besser wird es eigentlich. Abwechslungsreiche Songs mit technisch perfekter Musik und teilweise genialen Songtexten - Ein typisches Flogging Molly Album eben. Allerdings hat sich die Band mit dem Album Swagger (für viele auch schon vorher) selbst die Messlatte sehr hoch gelegt. Und an Swagger reicht "Speed of Darkness" nicht ganz heran. Deshalb gibt's leider einen Stern Abzug. Aber für alle Fans, und nicht nur die, ist dieses Album trotzdem ein muss!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2011
Da ich schon langjähriger Flogging Molly Fan bin, habe ich mir die Limited Edition gekauft und muss sagen ich hoch erfreut, welch sensationell gutes Album auch dieses Mal wieder herausgekommen ist.

Das Float-Album war für meine Begriffe zu einseitig, nicht so dieses. Es strotz nur so vor Vielfalt. Ob schnelle Nummern, wie Speed of Darkness, Saints and Sinners und Don't Shut'em Down oder Balladen wie The Cradle of Humandkind gehen ins Ohr und bleiben dort für lange Zeit.

Ich höre das Album nun eine Woche unentwegt und mir wird nicht langweilig dabei.

Der mitgelieferte Beutel, sowie die Karten sind sehr gut und qualitativ.

Also Leute, zuschlagen!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
ich kann im nachhinein gar nicht fassen, dass ich über 3 jahre mit dem kauf dieses albums gewartet habe. beim ersten reinhören von ausschnitten eben vor ca 3 jahren, konnte ich mich nicht damit anfreunden (gar nicht). jetzt habe ich die cd seit einigen tagen bei mir, und habe sie x-mal rauf und runter gehört. tolle texte, tolle melodien - für mich etwas melancholisch, trist gehalten - aber alles in allem wirklich wundervoll, den zeitgeist treffend und auch aufarbeitend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2011
Eindruck nach drei Hördurchgängen: Speed Of Darkness ist nicht das beste aber mit Sicherheit das abwechslungsreichste Flogging Molly Album. Wer eine lupenreine Kopie von Drunken Lullabies sucht wird sie hier nicht finden (aber das ist ja auch nicht schlimm ' kein ernstzunehmender Mensch kann erwarten, daß eine so gute Band wie Flogging Molly 10 Jahre lang auf der Stelle tritt).
Will sagen: Das Album lebt und atmet einen total frischen Wind, ist aufregend zu hören und bietet jede Menge Überraschungen, sei es bei den Balladen oder auch bei den schnelleren Songs. Und, vielleicht täusche ich mich, aber Dave habe ich noch nie so poetisch empfunden wie auf dieser Platte!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Always a bit tricky to write a comment on a CD/ album. I like the band and think this latest album is new and refreshing and that every fan should definately have it. If you don't know teh (that well), you might be better off first listening to one of their first two albums to get the idea and work your way to this one here.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2011
Zu Flogging Molly bin ich zu Zeiten der Drunken Lullabies (2002) gekommen, somit war es höchst spannend, die musikalische Entwicklung und den zu Recht von Album zu Album steigenden Bekanntheitsgrad zu beobachten. Auf dem neuen Album Speed Of Darkness klingt das Septett deutlich reifer und reflektierter als auf dem Vorgänger Float (2008), der neben sehr starken Nummern leider auch ein paar Ausfälle beinhaltet.

Die Flogging Molly- typischen Uptempo-Knaller sind natürlich auch auf diesem Album vertreten: Revolution, Oliver Boy oder der Titeltrack stehen in ihrer Qualität den ähnlichen Songs der Vorgängeralben in nichts nach. Und wenn What's Left Of The Flag nicht schon DER Klassiker schlechthin wäre, die erste Single Don't Shut 'em Down hätte durchaus eine Chance, der Referenzsong der Band zu werden.

Wirklich interessant wird das Album jedoch durch die unbetretenen Pfade, die Flogging Molly auch 2011 betreten: So findet sich mit The Cradle Of Humankind zum ersten Mal eine Klavierballade auf einem FM-Album - und was für eine!! Auch das von Geigerin Bridget Reagan gesungene A Prayer For Me In Silence ist mit Country(!)-Einflüssen ein Novum.

Speed Of Darkness ist im verarmenden Detroit entstanden, was erklärt, warum es in mehreren Texten um Arbeitslosigkeit, Armut, Gewerkschaften, Fabriken und so weiter geht. Flogging Molly sind eine Band, bei der es immer schon sehr interessant war, sich mit den Texten auseinanderzusetzen, aber bei Speed Of Darkness ist das schon fast ein Muss, so gut sind die Texte.

Die Produktion hat, wie schon bei Float, Erfolgsproduzent Ryan Hewitt übernommen. Von technischer Warte hat er auch sicherlich alles richtig gemacht, der Sound ist durchweg so, wie ein Album anno 2011 vermutlich klingen sollte. Mich persönlich stören allerdings das etwas zu glatte Klangbilt und die ab und zu eingesetzten Effekte (Megaphone-Voice u.A.), die einigen Passagen dieses Flogging-Molly-Flair nehmen. Da gefallen mir die deutlich roheren, intimeren Produktionen der ersten drei Alben von Ted Hutt deutlich besser.

Und auch das Artwork läuft über die gleiche Schiene: Das weiße Digipak mit dieser Zeichnung sieht schon edel aus, würde aber eher zu Linkin Park als zu Flogging Molly passen, ganz einfach weil es diese Pub-Atmosphäre zerstört.

Aber allein schonmal wegen der Musik gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2011
Ich habe mir die Limited Edition bestellt und muss sagen: Ich bin absolut begeistert. Zuhause habe ich einige hundert CDs und Platten, aber das hier ist meine erste Fünf-Inch Vinyl Sonder-LP! Das richtig dicke Booklet ist unglaublich schön gestaltet - das Album wurde in einer alten Kirche aufgenommen und die schönen persönlichen Studiobilder aus eben dieser lassen eine tolle Stimmung aufkommen.

Was die Musik angeht kann ich mich meinen Vorgängern nur anschließen: Speed Of Darkness ist ein typisches Flogging Molly Album mit jeder Menge poetischer Seitenhiebe auf Gott und die Welt, einer enormen Prise irischem Sarkasmus und genau der richtigen Mischung aus Balladen und lauten Tönen.
Die einzelnen Songs sind vielleicht nicht die besten, die Flogging Molly je geschrieben haben aber die Gesamtheit aus Musik, Aufmachung, Detailverliebtheit, Preis-Leistung usw macht "Speed Of Darkness" meiner Meinung nach zu einem Meilenstein in der Bandgeschichte!
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
16,99 €
12,99 €
16,99 €