holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen100
3,7 von 5 Sternen
Preis:109,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2012
Vorweg möchte ich sagen dass der Käfig im Grunde nicht schlecht ist.
Das Material dürfte einer Nagerattacke per nächtlichem Beißangriff standhalten, zumindest solange bis man selbigen bemerkt und nachbessern könnte.

Erster Eindruck:
Die Verpackung war gut. Ausreichend geschützt durch Luftpolstermaterial.
Es gab keinen unangenehmen Geruch beim Auspacken.
Das Elemente selbst sind ausreichend stark.

Der AUfbau:
Hier sieht man schnell, dass das Holz nicht optimal vorbereitet wurde.
Kanten sind nicht geschliffen. An einigen Stellen ist das Holz bereits gesplittert.
Die Plexiglasscheiben sind lose in den Rahmen gebaut --> wackeln im Rahmen (kann man aber schnell beheben).
Zu Beginn bekommt man den Eindruck dass der Käfig nicht sehr stabil ist, da die hintere und die beiden seitlichen Platten zuerst montiert werden, relativ hoch und schwer sind, und nur and der unteren Seite an den Käfig montiert werden.
Dann jedoch stellt man fest, dass das Konzept ziemlich durchdacht ist. Der Clou ist: das Innenleben des Käfigs dient als verstärkendes Element --> wird also an die Rückwand und an die Seitenteile geschraubt. Gemeinsam mit den Eckteilen die dann jeweils 2 Seitenteile zusätzlich verbindet bekommt der Käfig eine überaus stabile Grundform.

Man sollte jedoch ein wenig handwerklich begabt sein. Akkuschrauber, Säge, Schraubenzieher, Bohrer (merh dazu später), und andere Utensilien sollten parat liegen.

2 Seitenteile waren zu kurz, dafür 2 andere zu lang. Mit oben genannter Ausrüstung aber kein Problem.

Die EInrichtung sollte nicht blind nach der Anleitung eingebaut werden (Wippen, Häuschen). Denn wenn diese mal fest verschraubt ist kommt man nur mehr schwer zu den Schrauben. Außerdem kann man den Platz für Laufräder oder anderes Spielzeug nutzen.

Nach ca. 1std. (alleine) war der Käfig fertig und bereit für den Einzug. Meine Lemminge haben ihn sofort erkundet und erobert :-).

Negatives (daher der Sternabzug):
Generelle Verarbeitung (Splitter, Brüche, Kanten) ist nicht gleichbleibend gut.
Plexiglasscheiben waren mit Harzpünktchen übersäht und sehr schlecht zu reinigen.
Die oberste Plattform ist schwer zugänglich da die Rampe quasi im Nichts endet.
Der Preis. EInfach sehr hoch für diese Qualität.
Wippen und Häuschen waren schlecht verarbeitet und gebrochen -eigentlich nicht schlimm da ich z.b. die Wippen gar nicht bentutz habe - aber hey ich habe dafür bezahlt :-)

Tipps:
Unbedingt die vordere Frontseite umdrehen !!!! Die vordere Front ist zweigeteilt und hat im Originalzustand UNTEN eine Türe und OBEN ein Fenster --> Wenn man dies so monitiert kann man genau 1cm Streu einfüllen da dies sonst rausrieselt. Füllt man mehr ein kann man die Türe nicht mehr öffnen. --> DAHER UNBEDINGT UMDREHEN . hierzu wird der oben erwähnte Bohrer benötigt da man die 3 Montagelöcher neu bohren muß.

Die EInrichtung nicht blind verbauen, sondern isch vorher überlegen wo man was platzieren möchte.
Montiert man die untere Wippe z.b. wie angegeben am Boden und füllt dann ausreichend Streu ein, verschwindet die Wippe komplett unter dem Streu.

Fazit:
Nettes Teil (Optik)
Groß genug für kleine Nager (auch Familien)
Zu teuer für die Qualität
1x kaufen OK (Wenn man basteln kann) -ein 2tes Mal nicht mehr.

Viel Spaß!
0Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2011
Die Lieferung durch Amazon war wie immer perfekt.

Der Käfig war sehr sorgfältig verpackt und mußte -wie zu erwarten- selbst montiert werden. Dies ist jedoch dank leicht verständlicher Montageanleitung kein Problem. Was mir positiv aufgefallen ist: die unterschiedlichen Schraubentypen sind separat verpackt und die einzelnen Päckchen entsprechend gekennzeichnet(A;B;C....), was bei der Montage wirklich hilfreich ist. Die Teile sind sehr sauber verarbeitet und grundsätzlich sehr passgenau. Wo verschraubt werden muss, sind Löcher vorgebohrt bzw. "angezeichnet".

Kommen wir zum kleinen Schönheitsfehler: die Bodenplatte war wellig und mußte erst wieder in Form gebracht werden, da sich die Seitenwände ansonsten nicht sauber montieren ließen. Ich vermute, dass die Platte sich deshalb verzogen hat, weil eine Seite mit einer Art Kunststoff beschichtet ist. Grundsätzlich ein löblicher Ansatz. Um zu vermeiden, dass das Holz sich verbiegt, hätte man aber m.E. beide Seiten beschichten müssen.

Durch die Größe des Käfigs (auch über mehrere Etagen) sollte sich sein neuer Bewohner (Zwerghamster) hoffentlich wohlfühlen. Ich werde ihn hierzu zu gegebener Zeit mal fragen :)

Der Käfig ist zwar kein Schnäppchen, aufgrund der Größe, des mitgelieferten Zubehörs und der insgesamt sauberen Vearbeitung würde ich jedoch sagen, dass das Preis-/Leistungsverhältnis i.O. ist.
1010 Kommentare|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Hallo :)

Also gestern Abend wurde ich endlich fertig mit dem dekorieren des Geheges und ich muss sagen, dass es wunderbar ausschaut.
Als es das erste Mal geliefert wurde, waren die Häuser kaputt und ein paar Ecken abgesplittert, dann habe ich es einmal zurück geschickt und wollte Ersatz.
Als der Ersatz dann ankam, war ich erleichtert, dass alles heile war.
Dann hat mein Freund alle Teile, auch hinterher die Einrichtung mit Spielzeuglack bestrichen 3 x und auch angeschliffen.
Ich hatte noch ein paar Sonderwünsche, wie z.B. eine Etage wollte ich hoch gesetzt haben, aber Dank mein Freund war das kein Problem.
Und ein Geländer brauchte ich dann auch, damit der Hamster nicht herunter fällt.
Als der Aufbau dann fertig war, wurde alles mit Aquarium-Silikon abgedichtet.
Und heute wo alles schön eingerichtet ist, sieht das Gehege richtig klasse aus.
Nun fehlt nur noch mein Zwerghamster :)
Achja, ich habe die Vorderfront umgedreht, damit ich mehr einstreuen kann.
Alles was ich gekauft habe passt wunderbar hinein, trotz der Ecken.
Ich habe darin: Ein 29 cm Laufrad, eine Wasserflasche und ein Napf mit Essen, dann ein Chinchilla-Sandbad Haus, eine Ecktoilette mit Toilettensand, ein Haus aus Holz was bei der Lieferung dabei war, ein Kammerhäuschen, ein Grasnest und eine Holzröhre mit Löchern.
[...]

[...]

[...]

Ich kann jeden das Gehege empfehlen, ich habe es für 109 Euro gekauft, jetzt kostet es um die 79 Euro, also zuschlagen :)
review image review image review image
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2015
Ich habe das Nagerhaus bei eBay Kleinanzeigen vom Hersteller erworben, es handelte sich um eine Retoure mit kleinen Fehlern.
Aufgrund des unschlagbaren Preises ging ich das Risiko ein, und rechnete mit vielen Rissen, kaputten Plexiglasscheiben/Bretter oder ähnlichen Macken.
Zu meinem Erstaunen und Glück erhielt ich ein Produkt, bei dem außer einem Riss in einem der Häuschen und einem Brett und ein paar Kratzern auf den Scheiben nichts zu bemängeln war. Der Kiefergeruch ist anfangs sehr extrem, verflüchtigt sich aber mit der Zeit.

Leider sind fast alle Bauteile sehr scharfkantig oder haben kleine Holzsplitter am Rand, die man zunächst dem Tier zu Liebe abschleifen sollte.
Die Teile passen nicht immer hundertprozentig zusammen, weshalb beim Aufbau viel Geduld und Kreativität gefragt ist. Aber mit einer helfenden Hand und einem Akkuschrauber bekommt man auch das hin!

Ich habe vor dem Aufbau alles mit tierfreundlicher Lasur bearbeitet und kleine Risse mit Ponal Holzleim (ebenfalls tierfreundlich) geklebt.
Das vordere Brett wurde auf Empfehlung verkehrt herum angebracht, um Platz für genug Einstreu zu erhalten.
Eine der seitlichen Etagen und zweckentfremdete Wippenbretter bilden bei meinem Käfig eine vergrößerte oberste Etage.
Außerdem habe ich das obere Häuschen erweitert und zwei Treppen gebastelt, um Etagen und Häuschen zusätzlich zu verbinden.
Dünne Holzlatten oder -dübel eignen sich super für Abgrenzungen/Treppen oder Ähnliches und sind günstig im Baumarkt zu finden.
Den Boden habe ich mit einer zugeschnittenen Nagermatte ausgestattet, auf die schließlich noch Einstreu kommt.

Mein Fazit:
Wer sich dieses Nagerhaus bestellen möchte, muss noch einiges an Arbeit einplanen, die sich im Endeffekt aber lohnt
( vorausgesetzt, man hat Spaß am Basteln ;) ).
Das Haus hat eine artgerechte Größe, ist schön hell und bietet viele Möglichkeiten, sowohl beim Bauen als auch nachher für das Tier.
Punktabzug gibt es für den Preis - denn für die Arbeit kann man sich eigentlich auch am Eigenbau versuchen, und das sicherlich für weniger Geld!
review image review image review image
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
Hallo,

Unser junger Goldhamster Jay-Jay hat probegewohnt und nun nach ca. 4 Wochen unser Fazit:

GUT:
- Qualität des Baumaterials und Anleitung sind gut
- Käfig sieht schick aus und kann sich auch in einem Wohnzimmer sehen lassen
- Einige Zwischenebenen vorhanden, die unser Hamster auch alle schnell angenommen hat
- Man kann durch das Plexiglas auch von den Seiten hereinschauen
- Lackierte Grundfläche
- Kein vergitterter Kerker für den kleinen Mitbewohner, sondern ein echtes Zuhause

NICHT SO TOLL:
- Die beiden integrierten Wippen sind Mist und wurden vom Hamster von Beginn an ignoriert -> am besten gar nicht erst einbauen (Platz für andere Dinge nutzen) und die Löcher versiegeln
- Durch die nicht-quadratische Fläche ist es etwas herausfordernd, andere Dinge wie Wasserspender, Sandbad und Laufrad usw. zu platzieren
- Die untere "Tür" liegt so tief, daß man kaum hineingreifen kann, die obere ist so hoch, daß der Hamster sich erschreckt.

FAZIT: Wir haben das Hamsterhaus durch Wohnlabyrinth (das integrierte Haus ist keinenfalls ausreichend, da es zu klein ist und zu hoch liegt!!!), Sandbad, Laufrad und Buddelkiste erweitert und unser Hamster macht keinen unglücklichen Eindruck - sondern ist die ganze Nacht am Klettern und Spielen. Der recht hohe Preis ist m.E. somit gerade noch gerechtfertigt. Käfig erlaubt eine recht artgerechte Haltung - 4 Sterne
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2012
Also ich habe ihn mir auch bestellt, weil es mir wichtig war, in einen Käfig von vorne reingreifen zu können.

POSITIV:
Ich werde einen Goldhamster darin unterbringen und für diese muss man bekanntlich sehr tief einstreuen.
Da die Tür vorne ja eilgt. unten angebracht ist, bezeichnen das manche als Problem; Für mich nicht! Ich hab einfach die Front umgedreht und angeschraubt, gar kein Problem. Nun ist die Tür oben und man kann über 20cm einstreuen, wenn man möchte, ohne dass Streu rausfällt.
Die Plexiglasscheiben lassen einen schönen Einblick ins Hamsterheim zu.

Die MONTAGE war ok. Man sollte kein Anfänger sein, also schon ein wenig Geschick mitbringen und zumindest schonmal erfolgreich einen Schrank aufgebaut haben.
Die Montagebeschreibung war durchweg sehr gut verständlich und sehr anschaulich.
Nach 2 Stunden mit Hilfe einer anderen Person stand der Käfig.

Das Holz ist gut gehobelt bei mir angekommen und war gut durchgetrocknet.

Das Abdeckgitter ist gut verarbeitet und bietet sicheren Schutz vorm Ausbrechen.

NEGATIV:
Gleich zu Anfang; Eines der Häuschen war kaputt, eine Seitenwand davon war gebrochen. (zum Glück in diesem Fall einfach zu lösen; Habe es mit dem Tacker wieder befestigen können.)
Die Plexiglasscheiben waren total zugedreckt mit winzigen Holzsplittern und eine Seitenwand war nicht passgenau (etwas zu kurz)

Die WIPPEN sind meines Erachtens nach total Sinnlos. Sie sind viel zu schwerfällig, als dass das Tier sie benutzen könnte und die meisten Tiere können sowieso nichts mit solchem "Spielzeug" anfangen. Daher hab ich sie komplett weggelassen.

Das Holz bricht schnell, daher bitte so langsam wie möglich bohren.
Für einen Hamster habe ich das obere Stockwerk noch zusätzlich vor der Absturzgefahr absichern müssen.
Die Beigefügten Häuschen sind eine nette Spielerei aber als einzige Häuschen ungeeignet, daher habe ich den Käfig noch mit einem Mehrkammernhäuschen bereichert.

Natürlich sollte man das Holz noch mit sogenannten "Sabberlack" streichen, wenn man möchte, dass der Käfig länger Bestand hat.

FAZIT: Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Für diese Qualität sogar zu teuer. Aber schnell geliefert und der einzige Käfig in dieser Preisklasse mit Tür vorne.
Ich persönlich bin insgesammt sehr zufrieden.
review image review image review image
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Wir haben den Stall als neues Heim für drei Rennmäuse bestellt. Ich hatte zwar gelesen, dass das Plexiglas nicht lange "schön" bleiben würde, aber soweit kamen wir garnicht. Beim Auspacken klebten Harzflecken über die gesamten Plexiglasflächen. Nach ein paar Versuchen, diese zu entfernen, gab ich auf.
Zusätzlich dünstet das Holz noch stark aus.

Nun noch ein anderer Punkt - im Vergleich zu einem Nagarium/Nagerterrarium ist die Sicht auf die Tiere reduziert. Obwohl wir die Fronttür wie in einer Rezession empfohlen oben statt unten montiert haben, ist immer genau auf der Höhe, auf der die Tiere Arbeiten, ein Balken.

Für einen positiven Abschluss: unsere drei Rennmäuse nutzen wirklich passioniert alle Ebenen, Treppen und Häuschen!

Wenn die Plexiglasscheiben nicht schon bei Lieferung "versaut" gewesen wäre, wäre der Stall sicher eine ordentliche Option Kleinnager zu halten, aber der Hersteller müsste hier noch zumindest an der Verpackung arbeiten oder im besten Fall länger abgelagertes Holz verwenden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2012
Hallo!

Vor ca. 3 Wochen habe ich nach längeren Überlegungen diesen Käfig erworben.
Verpackung perfekt, Versand auch schnell, alles sehr gut wie gewohnt!

Kein Teil war beschädigt!

Ich bin sehr froh das ich mich mit den jeweiligen Kundenrezensionen beschäftigt habe, bevor wir mit dem Zusammenbau begonnen haben.

Sofort nach Eintreffen des Paketes habe ich alle Teile auf Beschädigungen/Mängel kontrolliert. Da alles in Ordnung war, haben wir die Holzteile zuerst mit einem ungiftigen Lack bestrichen und das Nagerhaus am nächsten Tag zu zweit zusammengebaut. Beim Aufbau waren leider die Seitenwände unterschiedlich hoch.. dies macht den Aufbau zu zweit dringend notwendig, man könnte die Teile natürlich zuerst bearbeiten, es ging aber auch ohne :)

Hier nochmal ein großes Lob an alle, die hier ihre Erfahrungen und Bilder gepostet haben!! Vielen Dank! Eure Änderungen machten dieses Haus zu einem perfekten Lebensraum für unsere Mäuse. Warum das dem Hersteller nicht eingefallen ist?? ;)

1. Ich habe die Wippen NICHT eingebaut. Somit habe ich mehr Platz anderes Zubehör wie: Holzröhren, Weidentunnel etc im Käfig zu platzieren die von den Mäusen sehr gerne benutzt und beknabbert werden :)
2. Das Laufrad habe ich, wie auf den geposteten Bildern, auf die erste Etage (links) gestellt. Ich habe das Boogiewheel erworben, habe mich mit der Größe beim bestellen vertan, was sich jedoch als sehr nützlich erwiesen hat (jetzt können zwei Mäuse gleichzeitig und nebeneinander das Rad benutzen)
3. Den Napf haben wir ebenfalls auf einer erhöhten Position angebracht (zu klein für mehrere Tiere haben einen etwas größeren Napf gekauft.
4. Die Front wurde von uns ebenfalls umgedreht. (ca. 10 cm Einstreu)

Diese Änderungen MÜSSEN vollzogen werden, wenn man den Tieren genügend Einstreu bieten möchte ohne das ständig alles in Napf, Laufrad oder auf dem Boden landet. Die (in meinen Fall) mongolischen Rennmäuse, fühlen sich bei ihrer Budelei und dem durch die Änderungen geschaffenen "Mehrplatz" der durch anderes Zubehör erweitert wurde, pudelwohl!

Zusätzliche Einrichtung:
Wie schon gesagt, habe ich das Boogie-Wheel und die Nager-Holztränke gleich mit dazu bestellt (und auch lackiert). Außerdem eine kleine Nager Toilette (die ich eigentlich als Sandbad für die Tiere gekauft habe) wird eifrig benutzt, der Käfig bleibt viel sauberer, ich wechsle den Sand täglich aus und reinige die Toilette mit Wasser.
Ein paar andere Einrichtungsgegenstände habe ich in einem Fachhandel vor Ort erworben: Weidentunnel (zerlegt in 2 tagen ;)) Holzröhren, Knabberstangen, Grasnest,.. es gibt so viele tolle Möglichkeiten :D

Oftmals wird beschrieben, dass ein Holzkäfig sich nicht für Mäuse eignet, da diese dazu neigen alles anzunagen.. nun ich kontrolliere den Käfig auf Nagespuren und konnte keine feststellen, man muss dazu auch sagen, dass ich den Tieren jede Menge andere Nagemöglichkeiten biete, diese ständig austausche/ändere und somit keinerlei Probleme mit Laufrad, Tränke etc habe :)

Ich bin äußerst zufrieden und sofern ich das beurteilen kann und was am Wichtigsten ist: Meine Mäuse ebenso :)

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2015
Habe den Käfig seit längerem. Der Zusammenbau geht dank der vorgefertigten Teile sehr schnell, jedoch würde ich anraten die Frontscheibe nicht wie angegeben zu montieren. Habe das Bauteil gedreht, dass die Tür nun oben sitzt und somit kein Streu beim Öffnen herausfällt. Wie gesagt, auch nach längerem fühlt sich mein Hamster darin Pudelwohl und das Material hat noch keine großen Gebrauchsspuren
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Ich habe dieses Nagerhaus für meine Zwerghamsterdame gekauft. Besonders verführerisch dabei war der Preis. Was ich leider bestätigen muss, ist der heftige Geruch nach dem Öffnen der Verpackung. Ich habe mir dann sehr viel Zeit genommen und alle Holzteile abgeschliffen (weil da oft wirklich gefährliche Splitter weg standen und ich Verletzungsgefahr witterte) und dann mit einer speziellen geruchsarmen Lasur versiegelt. Besonders das Lasieren musste ich sicher 2-3 Mal machen, da das Holz die Lasur sofort aufgesogen hat.
Den Aufbau begann ich alleine - ich benötigte aber schon bald die Hilfe meines Mannes, da das Halten und das gleichzeitige Befestigen nicht möglich war. Die Inneneinrichtung habe ich nicht verwendet - nur die Leitern sind bei mir drinnen. Besonders die Wippen fand ich nicht so passend - ich verwende da eher Naturmaterialien, wie Äste, Korkröhren usw. Auch die Häuschen fand ich nicht so passend, da mein Zwerghamster immer Nistmaterial mit ins Heim genommen hat. Ich hab daher etwas höher eingestreut und ein größeres Keramikhäuschen hineingestellt, damit sie sich dadrinnen wirklich verstecken kann. Mein Hamster hat dann immer mit dem Nistmaterial das ganze Haus zugestopft, damit sie wirklich ihre Ruhe hat.
Die Kette für den Deckel habe ich außen am Heim montiert, da ich diese nicht wirklich gerne bei meinem kleinen Hamster haben wollte.
Das höhere Einstreuen (etwa 5 cm) war durchaus möglich - hinten kann es natürlich höher sein als vorne bei der Türe, da auch bei dieser Türe die Einstreu immer wieder herausfällt. Hinten habe ich ca. 15 cm eingestreut - vorne waren es dann nur noch wenige cm eben wegen dieser Türe.
Fazit: Für den Preis finde ich das Nagerheim wirklich in Ordnung. Man kann dennoch den Aufbau und die Einrichtung an eigene Vorstellungen und an die Bedürfnisse des Nagetieres anpassen. Wer also keine Zeit für einen Eigenbau hat, hat hier eine gute Alternative.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)