Kundenrezensionen

64
3,7 von 5 Sternen
Assassin's Creed 2
Plattform: PCVersion: StandardÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juli 2014
Die Steuerung am PC ist leider das allerallerletzte. Nach der katastrophalen Portierung von Resident Evil 4 auf den PC, folgt bereits Assassins Creed 2. Schön für Ubisoft, dass hier Kosten gespart wurden, aber der zahlende PC-Nutzer ist der Dumme. Selbst nach freier Belegung der Tasten sind die Tastenkombinationen, die man drücken muss, häufig, gelinde gesagt "sehr anspruchsvoll", was man spätestens in den Assassinengrabkammern merkt. Wer so richtig leiden will, soll die mal machen, insbesondere die im Süden von Venedig, wo man an der Wand hochlaufen und dann gleichzeitig auch noch rechts oder links springen soll. Die Steuerung am PC steht nur für eines: FRUST, FRUST, FRUST, FRUST, FRUST!!! Vielen Dank liebes Ubisoft für eine völlig lieblose Konsolen-Portierung. Mag sein, dass jemand mit einem Gamepad besser fährt. Aber der gehört nunmal beim PC nicht zur Grundausstattung. Ich verstehe auch nicht, warum ehemals renommierte Gaming-Magazine, wie die Gamestar, die miese Steuerung nicht gebührend abstrafen.

Sehr nervig ist zuweilen auch die Kameraführung, die sich in etlichen Spring- und Klettereinlagen - sehr gut zu beobachten in den Assassinengräbern - die Bewegung sehr behindert, da sich der Blickwinkel und genauso die Bewegungsrichtung auf einmal total verändert. Dadurch scheitern immer wieder mal Versuche, die Spring- und Kletterrätsel zu lösen und man darf wieder von vorne anfangen.

Ein weitere Zumutung stellt das Menü dar. Es ist sehr verschachtelt, überladen und ineffizient zu bedienen, weil ein hoher Scrolling-Aufwand zugemutet wird. Da fragt man sich, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, Geld und Zeit, die für dessen Programmierung verschwendet wurden, in eine vernünftige Steuerung zu investieren.

Wenn ich schon höre, dass folgende Teile genauso mies portiert wurden, vergeht mir ehrlich gesagt die Lust, mich damit abzuplagen. Es gibt genug weitaus weniger frusthaltige Games auf dem Markt, die zudem eine sinnvollere Story bieten. Ich habe schon zig Games gezockt, aber auch wenn die Story zum Kampf zwischen Templern und Assassinen und deren Einbettung in einen mehr oder weniger historio-politischen Kontext grundsätzlich ganz nett klingt, ist die Sache mit den Edensplittern und ihren Ursprüngen etc. schon extrem an den Haaren herbeigezogen. Jaja Jesus hatte einen oder mehrere Edensplitter... Finger weg von religiösen Figuren! Sowas kann nur in die Hose gehen, weil sich Leute in ihrem Glauben verletzt fühlen können! Da hilft auch der Hinweis der Entwickler, dass hier ein multreligiöses Team am Werk war. Geht mir als Christ tatsächlich gegen den Strich, so einen Unsinn über Jesus zu lesen...

Ich kann nur sagen: Interessante aber zum Teil auch haarsträubende Story, nette Einfälle (Kodex-Seiten, Leonardo Da Vincis Flugapparatur, die Villa Monteriggione und ihre Geheimnisse), gute Grafik, aber eine absolut miese PC-Steuerung, ein unübersichtliches, weil überladenes Menü, übelst nervig frustige Rätsel, bei denen man nach der gefühlt tausendensten Spring- und Klettereinlage, insbesondere in den Assassinengräbern, Brechreiz bekommt und den Programmierern, die sowas verbrochen haben, am liebsten eine schallende Ohrfeige geben möchte. Hier hat die Qualitätssicherung offensichtlich versagt.

Da für mich der Punkt mit der nervigen Steuerung und das sehr hohe Frustpotenzial der Rätsel ausschlaggebend sind, von mir nur 1-Stern. So kann man Leuten auch ihre Zeit stehlen, sollte man aber zahlenden Kunden auch am PC nicht zumuten. Dann lieber bitte nur für die Konsole produzieren und Finger weg von PC-Portierungen, wenn man das nicht durchdacht macht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Mir gefällt das Spiel besser als der Vorgänger, auch wenn es über das Internet gespielt wird. Habe Flatrate, also was soll's. Ich finde auch besser, dass öfter im Hintergrund abgespeichert wird und so brauch ich bei Beendigung und Neustart nicht wieder im Büro anzufangen und elend weite Wege laufen, die Wachen killen, die ich vorher schon gekillt habe. Ich habe mehr Waffen, kann im Bedarfsfall Medizin zur Lebenserhaltung nehmen, habe Geld um meinen Wohnsitz und die Händler besser auszustatten u.s.w.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. März 2013
Tolle Grafik macht noch lange kein tolles Spiel. Der Entwickler versaut es an der Steuerung. Hab bereits während des Tutorials genervt zum Deinstallations-Button gegriffen. Schade um den Festplattenspeicher. Nur gut dass das Spiel gratis meiner Grafikkarte beilag. Wie kann man nur eine so beschissene Steuerung entwickeln. Das Tutorial zeigt mir nicht mal die Taste an, welche ich drücken muß , sondern lediglich ein Symbol (Kopf, Bein, Hand etc) Woher zum Geier soll ich denn wissen welche Taste das ist. Soll ich mir den ganzen Mist erst aus der Konfiguration heraussuchen. Und wieso kann ich nicht dauernd rennen und dies einfach per taste Ein/Aus schalten. Wieso muß ich dafür ständig eine Taste gedrückt halten. Und wieso gibt es nicht bloß EINE Aktionstaste (E) welche sowohl zum reden, aufsammeln, springen und sonstigen Interaktionen dient. Wieso muß für jeden Scheiss eine Eigene Taste nötig sein. Andere Spielehersteller scchaffen das doch auch. Das die Entwickler nichts aus ihren Fehlern gelernt haben zeigt nun auch der 3. Teil. Der selbe Rotz in Grün.
Nein danke auf eure Spiele verzichte ich gerne.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2012
...was das den Titel "schlechteste Tutorial" und "schlechteste Steuerung" angeht.

Das Tutorial sagt zwar war man machen sollte, nennt aber nur die TastenFUNKTIONEN (wie Springen), aber nicht die Taste selber. Die darf man raten. Wie dumm ist das denn? Teilweise erscheinen kleine "Tipps" in der Ecke während man mit was anderem beschäftigt ist. Die bekommt man dann gar nicht mit.

Die Steuerung ist total verquer. Drei Tasten gleichzeitig ist normal. Man kann an einer Wand hochspringen, es sei denn man ist zu dich dran, dann springt man in die entgegengesetzte Richtung, was gerne mal der Tod ist (=nicht abbrechenbare Zwischensequenz absitzen). In der Gruppe ist schneller laufen (notwendig zum mithalten), der gleiche Hotkey wie Gruppe bestehlen (man wird aus der Gruppe rausgeworfen). Usw. Ich spiele seit 30 Jahren Computerspiele, aber das hier ist echt ätzend. Ich habe selten so rumgeflucht. Habe gerade im Wutanfall die Tastaturfüße beschädigt. Leider kein Witz.

Ansonsten: Die Story wird nett erzählt. Die Stadt sieht leider überall gleich aus. Es gibt nur ab und zu Gebäude die sich vom Einheitlook abheben, was die Orientierung schwer macht. Man wird relativ früh (weiß nicht ob das so bleibt) von den Wachen gejagt und muss daher ständig sich vorsichtig bewegen oder weglaufen, was die Fortbewegung sehr zeitraubend macht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2012
Das Spiel an sich mag überzeugen - jedoch gilt es das Produkt zu bewerten, welches aus dem Spiel und der oktroyierten permanenten Verbindung zum Uplay-Server von Ubisoft besteht. Ursprünglich dazu gedacht die Spielinhalte zu erweitern, ist dies mittlerweile zu einer Quelle des Frustes geworden. Seit knapp einer ganzen Woche funktioniert das System zur Speicherung der Spielstände nicht ordnungsgemäß. D.h. der aktuelle Spielstand geht verloren und es werden komplett falsche Spielstände aus der Anfangsphase geladen. Hierdurch überwiegt der anhaltende Frust den eventuell zuvor bestehenden Spielspaß deutlichst. Das Spiel mag 5 Punkte Verdient haben; Uplay bekommt Minus 10. Dementsprechend kann für das Zwangs-Produkt aus Assassins Creed II und Uplay in logischer Konsequenz nur 1 Punkt vergeben werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. August 2014
Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel, nicht nur das es eine Interessante Geschichte ist
da ich Teil 1 ja bereits gespielt habe, sondern auch es hier zu so einem Preis zubekommen
und dann gut in Folie eingelassen, keine Kratzer oder fehler
also bin sehr zufrieden
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Ein sehr schönes Spiel, mit dem man lange viel Freude haben könnte, wenn Ubisoft eine Kurzanleitung in die Hülle mitgegeben hätte. Die Tastenbelegung ist für die Playstation perfekt, für PC Spieler gewöhnungsbedürftig. Nichts desto trotz, eines der besten Spiele das ich kenne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. April 2014
Assassin's Creed spannt einen großen Bogen und setzt weit hinter den Ereignissen an, die sich im ersten Teil ereignet haben. In der Rolle von Ezio Auditore da Firenze lernt der Spieler die Entwicklung eines Jungen hin zum Assassinen im spätmittelalterlich-neuzeitlichen Renaissance-Italien kennen. Die Story ist dabei wesentlich packender inszeniert als im Vorgänger: hervorragende Cutscenes in Spielgrafik, butterweiche Motion-Capturing-Animationen und ein stimmungvoller Soundtrack tragen dazu bei. Abgesehen davon, dass die geschichtlichen Hintergründe ausgesprochen frei ausgelegt und auf die fiktive Existenz der Assassinen zugeschnitten wurden, passt alles zusammen.

Wirklich erwähnenswert ist jedoch der Aufbau des Spiels an sich. Waren im Vorgänger sämtliche Ereignisse noch vollkommen linear und vorhersehbar aufgebaut, werden die einzelnen Missionen nun viel schlüssiger in die gesamte Rahmenhandlung eingebaut. Die Spielstruktur wiederholt sich nicht mit jedem neuen Erinnerungsabschnitt nach dem gleichen Schema. Von Freiheit kann zwar immer noch nicht gesprochen werden, denn die Abfolge der einzelnen Kapitel ist nach wie vor strikt vorgegeben. Dies ist allerdings das "Problem" eines jeden Singleplayer-Spiels mit Storyhintergrund: es muss notwendigerweise einen Anfang und ein Ende geben, denn auf dieses Arbeitet der Spieler hin. Erfahren wir allzugroße Freiheit, geht die Motivation verloren. Denn die Freiheit haben wir in der realen Welt schon vor uns... aber das geht zu weit in eine philosophische Diskussion hinein. Kurz gesagt: der zweite Teil der Reihe macht so ziemlich alles richtig, was der erste nicht oder nicht genügend getan hat. Es kommt so gut wie nie Langeweile auf, da sämtliche Spielelemente von Haupt und Nebenmissionen ineinandergreifen. Hinzu kommt so etwas wie ein "Wirtschaftssystem light" mit der Einführung von Marktständen, an denen sich der Spieler mit Ausrüstungsgegenständen oder auch Devotionalien eindecken kann, die seinen Synchronitätsstatus steigern.

Stichwort Synchronität: das einzige wirkliche Manko des Spiels ist das Einsammeln der Federn, welches Ezio seiner Mutter zuliebe fortsetzen kann. Dessen Zweck ist eher unsinnig, denn der Lohn, der am Ende winkt, ist für den Aufwand einfach zu viel. Der Spieler tut es, weil er 100%ige Snychronität erreichen möchte, aber der Reiz daran geht einfach schnell verloren, weil dieser Teil des Spiels dem Rest der handlung einfach zu sehr entrückt ist und viel zu unmotiviert daherkommt. Hier wäre eine stärkere Einbindung in die Rahmenhandlung wünschenswert gewesen.

Nichstdestotrotz ein sehr guter zweiter Teil, der kein Stück zu wenig und nur ganz selten zu viel verspricht
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juli 2012
Das Spiel an sich ist gut. Grafik basiert auf dem vorgänger was jedoch kein Nachteil sein muss. Sound und besonders die vertonung sehr gelungen. der schwierigskeitsgrad könnte sowohl bei kämpfen als auch bei den rätseln deutlich höher sein, jedoch ist das spiel sehr unterhaltsam.
an sich alles gut... wäre da nicht die onlinesynchronisation von speicherspielständen. immer wieder spiele ich mehrere stunden, erspiele sehr viel. beende es ( nach dem beenden überprüfe ich mitlerweile den speicherstand ob er auf wirklich gespeichert wurde )starte das spiel neu und man landet an willkürlichen speicherorten die stunden zurück liegen. und das immer wieder!!! ein durchspielen ist völlig unmöglich. der support meldet sich nicht. im forum stellte ich fest das sehr viele spieler sich über dieses problem beschwären. dabei reicht das datum der einträge weit zurück. entweder kümmert sich ubisoft/uplay nicht um dieses problem oder sie bekommen es nach monaten einfach nicht in den griff. warum eine onlinespeicherung begründet sein sollte ist mir schleierhaft. seit jeher speichert man seine spielstände auf dem eigenen pc. warum ein solo / offline game eine internetverbindung braucht und warum die spielstände auf einem fremden server gespeichert werden sollen ist mit auch ein rätsel. das war definitiv das letzte produkt das ich von ubisoft gekauft habe. es ist wirklich schade da das spiel an sich nicht schlecht ist aber was soll mann mit einem spiel wenn mann es einfach nicht durchspielen kann da mann bei jedem start angst haben muss wieder von ganz hinten ( ja meisst von beginn an ) aufs neue spielen zu müssen. es ist frustrierend, nervig und ärgerlich!!!
daher rate ich jedem von diesem spiel dringend ab. was sich ubisoft da rausnimmt ist kein kleiner patzer, es ist ein armutszeugnis
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. September 2014
Da kauft man sich mal wieder ein schönes Spiel, schön ordentlich, online registrieren und alles .... aber dann funktioniert das speichern nicht.

So spielt man dann viele Stunden umsonst ....

Schlechte Werbung Ubisoft!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Assassins Creed III
Assassins Creed III von Ubisoft (Windows 7 / 8 / Vista)
EUR 9,49

Assassin's Creed - Ezio Trilogie - [PC]
Assassin's Creed - Ezio Trilogie - [PC] von Ubisoft (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 19,39

Assassin's Creed Brotherhood (uncut) - [PC]
Assassin's Creed Brotherhood (uncut) - [PC] von Ubisoft (Windows 7 / Vista)
EUR 9,99