Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historienroman mit Spannung pur
Bernard Cornwell ist es mit Sharpes Sieg erneut gelungen, einen wirklich packenden Historienroman zu schreiben, bei dem die Spannung wirklich nicht zu kurz kommt. Der bekannte Held seines Serienromans, der ehemalige Private Sharpe - jetzt zum Sergeant in der britischen Kolonialarmee aufgestiegen -, wird auf der Jagd nach einem desertierten britischen Offizier, der sich...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2011 von Ralf KvF

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passabel
Wer dieses Buch nach Sharpes Feuerprobe liest, wird ein bisschen ernüchtert. Das Tempo ist nicht so flott, die Beschreibung des Krieges ist für mich zu detailiert und schadet der Handlung und zuletzt, was mir am meisten weh tut, ist die Übersetzung: Rechtschreibfehler, Namensverwechselungen als hätte es ein Ferialpraktikant in seiner Freizet...
Veröffentlicht am 26. Juni 2010 von Zoltan Gotthard


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historienroman mit Spannung pur, 27. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Bernard Cornwell ist es mit Sharpes Sieg erneut gelungen, einen wirklich packenden Historienroman zu schreiben, bei dem die Spannung wirklich nicht zu kurz kommt. Der bekannte Held seines Serienromans, der ehemalige Private Sharpe - jetzt zum Sergeant in der britischen Kolonialarmee aufgestiegen -, wird auf der Jagd nach einem desertierten britischen Offizier, der sich wie andere europäische Offiziere als Söldner der indischen Marathenarmee angeschlossen hat, in die Schlacht von Assaye am 23. September 1803 aktiv einbezogen. Hier kämpft er an der Seite des britischen Generals Wellesley und rettet ihm dabei während eines Angriffs mit unterlegenen britischen Kräften das Leben. Dadurch wird Sharpes innigster Wunsch, der Erwerb eines Offizierspatentes Realität, und er steigt in einem schottischen Regiment zum Fähnrich auf. Wie immer ist es dem Autor gelungen, historische Tatsachen mit fiktiven Elementen - Personen und Handlungen - zu verknüpfen und dem Leser die Gewalt und Brutalität des Krieges ungeschminkt zu präsentieren. Man hat den Eindruck, den Pulverdampf des Schlachtfeldes förmlich zu riechen und wird als Leser schnell in den Bann des Romans gezogen. Dem Leser sei empfohlen, zunächst das Ende des Romans, die historische Anmerkung (S. 459-463) zu lesen und sich dann erst dem Beginn des Historienromans zu widmen. Auch dieser Sharpe-Roman mach Lust auf weitere Episoden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passabel, 26. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Wer dieses Buch nach Sharpes Feuerprobe liest, wird ein bisschen ernüchtert. Das Tempo ist nicht so flott, die Beschreibung des Krieges ist für mich zu detailiert und schadet der Handlung und zuletzt, was mir am meisten weh tut, ist die Übersetzung: Rechtschreibfehler, Namensverwechselungen als hätte es ein Ferialpraktikant in seiner Freizet übersetzt.
Trotz all diesen, habe ich das Buch gemocht und gerne fertggelesen. Einmal drin, möchte ich die Reihe weiterlesen und bin gespannt auf die nächsten Folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Obadiah Hakeswill auf der Suche nach Richard Sharp !, 29. August 2010
Eine spannungsgeladene Reise durch Indien zur Zeit der englischen Eroberung im Jahres des Herrn 1803!

Wir erfahren einiges über die Struktur der britischen und marathischen Truppen, über den Feldzug des späteren Lord Wellington gegen General Pohlmann und Hauptmann Dodd ( der uns in Sharpes Festung als Gegner erneut begegnen wird ) sowie den Werdegang des ( leider fiktiven ) Richard Sharp.

Detailiert erzählt Bernhard Cornwell die Geschichte, die er historisch verbürgten Quellen entnimmt.

Dabei spart der Autor als auch der Sprecher nicht an Humor, offenem und verstecktem! Feldwebel obadiah Hakeswill und seinen Schurken im roten Rock sei Dank!

Herr Michaelis ( der auch Sean Bean, der Richard Sharpe in der Serie "Die Scharfschützen" verkörpert, synchronisiert ) interpretiert das Hörbuch vorzüglich, leiht jeder Person ihre Stimme, lässt den Hörer in die Handlung eintauchen. Alles wird zu einem Guss, den man nicht unterbrechen möchte.

So sollten alle Hörbucher produziert werden!

Großartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bin besseres von Cornwell gewohnt, 8. Juni 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Also ich werde sicherlich die Sharp-Serie weiterlesen aber die Schlachten in Indien waren nicht so mein Thema. Man bekommt schon ein gewisses Hintergrundwissen vermittelt, allerdings hat das Buch doch einige Längen. Ich kann bei dieser Serie noch nicht so tief eintauchen wie bei der Sachsen Saga. Hier fehlt mir einfach das Tempo in den Büchern.

Fazit: Solides Buch, streckenweise mit einigen Längen. Kommt nicht an die Klasse der Sachsensaga (Das letzte Königreich etc.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Unterhaltung, 14. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Ich habe selten einen Roman so schnell durchgelesen wie diesen hier. Er ist spannend, leicht verständlich und unterhaltsam geschrieben. Gut find ich, das als Anhang die tatsächlich stattgefundenen historischen Ereignisse kurz erläutert und mit der Romanhandlung abgeglichen werden. So lernt man halt nie aus. Allerdings ist die Übersetzung etwas schlampig, ich habe einige Rechtschreibfehler gefunden. Da das aber den Unterhaltswert in keiner Weise trübt, bleibt es bei 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Der – chronologisch – zweite Teil der Sharpe-Reihe bestätigt den guten Eindruck, den ich bei „Sharpes Feuerprobe“ erhalten habe. Einen Stern ziehe ich dennoch ab. Über das Indien in dieser Zeit, in dem sich Sharpe sich mittlerweile seit zwei Bänden bewegt, weiß man immer noch so gut wie nichts. Dabei würde es die Geschichte deutlich aufwerten, würde man was über die gesellschaftlichen Strukturen und die Kultur dieser Zeit erfahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Juhuuuuuuuuuuuu, 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Bernard Cornwell ist ein begandeter Historienschreiber.
Mit so viel Liebe zum Detail.
Spannend und sehr mitreißend erzählt er die Geschichte von
Sharpe. Man ist so in der Geschichte vertieft das man denkt,
man wäre selbst dabei. Ein absolutes Muss für alle Historienbücherfans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ganz nettes Buch, 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Die Beschreibungen der militärischen Szenarien und des Lebens zu Anfang des 19. Jahrhunderts sind klasse...aber der Stil, der Stil...furchtbar, auch wenn ich vermute, dass es vor allem an der schrecklichen Übersetzung liegen mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannendes Buch, 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sharpes Sieg (Taschenbuch)
Tolle Fortsetzung der Sharpe-Reihe.
Wem die andern Bücher von Bernard Cornwell gefallen, wird sicherlich auch mit diesem Buch Spaß haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute geschichtliche Informationen, 28. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Sharpes Sieg" hat nicht eine nicht so spannende Handlung wie der ersteTeil,"Die Feuerprobe". Wichtiger ist für mich allerdings der historische Hintergrund. Der Alltag der Menschen und die lokalen politischen Ereignisse werden selten so gut beschrieben wie hier. - Die nächste Folge habe ich schon bestellt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sharpes Sieg
Sharpes Sieg von Bernard Cornwell
EUR 7,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen