Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ohne Film eine Wucht!
Endlich mal wieder ein Soundtrack, der so richtig abgeht und beides schafft, was ein guter Soundtrack gewährleisten sollte: Den genialen (auch wenn sich daran die Geister scheiden) Film unterstützt er perfekt - und für sich allein genommen besteht er auch auf der ganzen Linie, obwohl ich das zugegebenermaßen nur schwer beurteilen kann, da der Film...
Veröffentlicht am 3. April 2011 von Croaton

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Musik, aber...
Der Soundtrack zu dem Film war während des Films super abgestimmt. Auch wenn der Film einigen wie mir gut gefällt und einige ihn einfach nur schrecklich finden, die Musik hat den Film geholfen. Deshalb dachte ich die Musik alleinstehend ist auch brauchbar. Ich war aber etwas enttäuscht, da die Tracks auf der CD anders gemischt sind wie im Film. Auch wenn...
Vor 5 Monaten von nrose veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ohne Film eine Wucht!, 3. April 2011
Von 
Croaton (Bad Kissingen, Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch [+Digital Booklet] (MP3-Download)
Endlich mal wieder ein Soundtrack, der so richtig abgeht und beides schafft, was ein guter Soundtrack gewährleisten sollte: Den genialen (auch wenn sich daran die Geister scheiden) Film unterstützt er perfekt - und für sich allein genommen besteht er auch auf der ganzen Linie, obwohl ich das zugegebenermaßen nur schwer beurteilen kann, da der Film immer wieder vor meinen Augen abläuft, wenn ich die Musik abspiele. Könnte ich der Musik auch so etwas abgewinnen? Ich denke schon, denn diese gelungene Mischung aus alt und neu, aus Rap, Rock und Punk geht einfach ins Ohr. Das Booklet enthält Hochglanzfotos der Hochglanzmädels - die Infos zu den Titeln und Künstlern sind da fast Nebensache. Wer den Film mochte und wem schon im Kino die Wucht der Musik auffiel, der kann hier eigentlich nichts falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "SUCKER PUNCH" : Ein echtes Soundtrack - Highlight ...., 28. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch (Audio CD)
Bisher habe ich irgendwie nicht die Zeit gefunden, mir Zack Snyder's ("300") "SUCKER PUNCH" mit Emily Browning und Hollywood-Urgestein Scott Glenn ("THE CHALLENGE - Wenn er in die Hölle will, lass ihn ziehen") anzusehen - aber nach dem Erleben (ja, es ist das richtige Wort) dieses Soundtracks wird dieser Zustand nicht mehr allzu lange andauern ....
Zumaldem mir etliche Leute, deren Meinung ich schätze, dazu desöfteren geraten haben ....

Nun aber zu dem ausschlaggebenden Thema - diesem echten und überraschenden Glanzstück von Soundtrack !
Wohlgemerkt : Den Film habe ich noch NICHT gesehen - aber dieser Soundtrack hat mich ganz alleine umgehauen !!!!

Mitverantwortlich für den stellenweise herrlich opulenten Sound zeichnet auch hier Tyler Bates, der für Snyder schon "300" und den völlig unterschätzten und grandiosen "WATCHMEN" mit einem hervorragenden Score vertont hat - hier hat er zusammen mit Marius de Vries alle Tracks produziert und mit einem großen Orchester veredelt !

Allein schon der Opener, eine Coverversion von dem Lennox/Stewart-Klassiker "Sweet Dreams (Are Made Of This)", hier vorgetragen von Hauptdarstellerin Emily Browning selber, drückt einen in den Sitz !!!!
Track 2, "Army Of Me" : Björk ist eine Nummer für sich und gesangstechnisch sicherlich nicht jedermann's Geschmack - aber hier in Verbindung mit Skunk Anansie einfach nur großartig !!!!
Und dann der Klassiker schlechthin - einer meiner Lieblings-Psychedelic-Tracks aus den späten 60igern, das von Jefferson Airplane scheinbar unerreichbar interpretiert wurde : "WHITE RABBITT" .... Emiliana Torrini's Version hat mich schlicht begeistert !!!!
Die ersten Takte lassen einen Original-Liebhaber noch zweifeln, aber dann : Den Geist der 60iger (und des Originals !) PERFEKT in Umsetzung, Gesang und Spiel widerspiegelnd, selbst die Bates und de Vries zuzuschreibende "Verlängerung" des Tracks ist absolut grandios !!!!
Auch der vierte Track, "I Want It All / We Will Rock You" Mash Up (Queen featuring Armageddon aka Geddy) : Sonst bin ich kein Freund der "Verwurstelung" solcher Klassiker - aber der Track hier funzt gewaltig !!!!
Und der akustisch perfekte Abschluß dieser CD, Bryan Ferry`s/Roxy Music's klassisches "Love Is The Drug" : Diese gelungene Neuinterpretation ist erst gewöhnungsbedürtig, aber dann zieht sie einen vollständig in ihren Bann !!!!
Oscar Isaac's schmieriger Gesang (inklusive dem Nachtklub-Intro und der vokalen Unterstützung von Carla Gugino) gibt diesem Stück den letzten Schliff und stellt in Verbindung mit dem Text das Tüpfelchen auf dem "i" dar !!!!

Dies hier sind NUR meine ganz persönlichen Favouriten auf diesem Silberling - die GANZE Scheibe ist einfach klasse und verdient nur ein Urteil ....

"SUCKER PUNCH" :
Eine absolute und unbedingte Empfehlung, die weitaus mehr Sterne verdient hätte - wenn dieses hier technisch möglich wäre (also versuchen wir es 'mal so) : ********** (10/10) !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein alternativer Soundtrack trifft den richtigen Ton, 4. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch (Audio CD)
Zack Snyders 2011 erschienenes Werk „Sucker Punch“ (aus dem englischen: „jemanden einen unerwarteten Schlag versetzen“) führt den Zuschauer durch die Fantasien der in einer Irrenanstalt einsässigen Babydoll.
Wie die Inszenierung des Films vermuten lässt, setzt auch die musikalische Untermalung weniger auf Zugänglichkeit als auf Unkonventionalität und eine diffuse Genremischung.

So besteht der Soundtrack aus 9 Titeln, welche allesamt Neuinterpretationen alter Produktionen darstellen, die Jahresspanne reicht von „Tomorrow Never Knows“ der Beatles aus dem Jahr 1966 bis hin zu einem Remix von Björks „Army Of Me“ von 1995.

Die Künstlerliste ist ebenso breit gefächert wie die Tracks an sich, so wirken unter anderem Skunk Anansie, Emiliana Torrini, Alison Mosshart (The Kills), Yoav sowie die drei Schauspieler Carla Gugino, Oscar Isaac und die Hauptdarstellerin Emily Browning mit, Browning singt sogar bei drei Songs.
Produziert wurde der Soundtrack von Produzenten Marius de Fries und dem Komponisten Tyler Bates. Das Duo bedient mit „Sucker Punch“ aber selten die Klischees der Filmmusik.

Alles beginnt mit „Sweet Dreams“. Die düstere Interpretation des Synthesizerpop-Klassikers ist mit elektrischen Soundeffekten, verzerrten Begleitakkorden und orchestralen Höhepunkten interessant Gestaltet und einprägsam.

„Army Of Me“ klingt schon fast nach Industrial. Scheppernde Drums, verzerrter Bass, sägende Gitarren und einer Björk in Topform, alternativ aber intensiv.

„White Rabbit“ wird von einer verträumten Emilana Torrini gut umgesetzt. Teilweise orientalische Melodien paaren sich stimmig mit einem Rock Set-Up.

Rapper Geddy performt bei „I Want it All/ We Will Rock You“ in einem Mash-Up aus zwei gigantischen Songs von Queen. Fetter Bass und knackige Gitarren-Einspieler, ein gelungenes Experiment!

„Search & Destroy“ ist frecher, rotziger Rock von Skunk Anansie, die rockigste Nummer des Soundtracks, durchweg energetisch.

Beatles mal anders: „Tomorrow Never Knows“ macht eine lange Entwicklung durch und wirkt dadurch anfangs etwas langatmig, doch ab dem wunderschönen Orchestralen Zwischenspiel geht dieser Song auf. Insgesamt sehr seicht und träumerisch.

Das erste Duett „Where Is My Mind“ von Browning und Yoav ist sehr schwermütig und melancholisch. Äußerst harmonischer Gesang und ab der Bridge erneut von einer Rockinstrumentierung geprägt, steigert sich in einen instrumentalen Breakdown.

Die Pianoballade „Asleep“ von The Smiths wird mit Emily Brownings sanfter Stimme stimmungsvoll interpretiert und mit ein paar Streichern ergänzt, einfach schön.

„Love Is The Drug“, das abschließende Duett ist eine Clubnummer. Jazzlastig und braucht etwas Gewöhnung, aber eindeutig ein Titel mit Stil.

Schließlich bleibt zu sagen, dass dieser Soundtrack sich bewusst nicht an den Mainstream richtet, jedoch für Musikliebhaber ohne Berührungsängste eine interessante Reise ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Soundtrack, 6. April 2012
Von 
Lightbox - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch [+Digital Booklet] (MP3-Download)
Eigentlich schaue ich eher selten Filme, die in Richtung Sucker Punch gehen. Aber ich bin froh, es getan zu haben, denn sonst hätte ich diesen genialen Soundtrack nicht gefunden, der seitdem einen festen Platz in meiner Playlist hat.
Der Soundtrack bietet abwechslungsreiche Stücke, die von ruhig bis ganz schön laut alles beinhalten, was man sich so denken und wünschen kann. Auch wer den Film nicht gesehen hat, der wird vom Sound des Werkes sicher beeindruckt sein.

Stücke, die mir besonders gefallen sind u.a.

Sweet Dreams - eine eher ruhige Version des Originals. Wenn ich ehrlich bin, gefällt mir die Version des Soundtracks sogar um Längen besser, als die Originalversion

Army of Me von Bjork (fängt ruhig an, entwickelt sich dann aber zum Knaller)

Where is My Mind? - Auch ein Cover im ruhigen Gewand, das gegen Ende etwas schneller wird. Mein absolutes Lieblingsstück der Platte!

I Want it All/We will Rock You Mash Up - die bekannten Queen Songs gepaart mit Hip/Hop Einflüssen. Für mich ein durchus gelungener Versuch, der den Rocksongs erst den richtigen Pepp verleiht (ich höre Queen sonst nicht). Für Fans dieser Band aber sicher gewöhnungsbedürftig.

FAZIT:

Insgesamt eine schöne runde Platte, die sicher auch den ein oder anderen begeistern wird, der Sucker Punch vielleicht nicht gesehen hat bzw. der vom Film nicht so überzeugt war.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt...., 5. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch [+Digital Booklet] (MP3-Download)
...ist dieser Soundtrack, er ist essentieller Bestandteil des Films, kann auch nur als Album überzeugen! Ein perfekter Mix verschiedener Stilrichtungen die mich schon beim ersten Ansehen des Films überzeugt haben und mich zum Kauf des Soundtrack verleitet haben.

SuckerPunch stellt für mich sowohl filmtechnisch als auch betreffend dem Soundtrack ein Meisterstück dar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Sound... wenn man den Film mag!, 23. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch (Audio CD)
Ich habe mir die CD gekauft, nachdem ich den Film (den ich tatsächlich sehr, sehr gut finde) gesehen hatte. Ein Großteil der Atmosphäre des Films wird gerade durch die Musik getragen (auch wenn meine Frau sie als "trashig" bezeichnet), und von daher war diese CD für mich ein Pflichtkauf.
Ein absolutes Highlight: das Cover von "Sweet Dream" von Emily Browning. Genial!
Die Mischung Bjork / Skunk Anansie ist mal was anderes. Im Kino habe ich Bjorks Stimme zwar erkannt, hätte aber nie gedacht, dass sie mal so etwas rockiges bringen würde.
Fazit: für mich der beste Soundtrack des Jahres und für alle, die den Film mochten unbedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wow, 5. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch [+Digital Booklet] (MP3-Download)
der beste Soundtrack seit langem. Richtig gut ausgewählt und schon bekannte Songs neu in Szene gesetzt.
In Verbindung mit dem Film unschlagbar, aber auch ohne einfach klasse! Kreativ und trotzdem schon im Ohr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Mischung aus Ruhigem und Lautem - Der Hammer!, 13. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch [+Digital Booklet] (MP3-Download)
Eines ist klar: Der Film ist die Wucht. Ein wirklicher Meisterfilm. Schon beim gucken fällt die gute Musik auf. Und genau deshalb habe ich mir den Soundtrack gekauft. Einmal angehört, kann man nicht mehr loslassen. Denn "Sweet Dreams" eröffnet das Musikerlebnis. Es beginnt schön ruhig, mit der wunderschön weichen Stimme von Emily Browning. Das ist Gänsehaut-Feeling pur. Und man wird nicht enttäuscht in den anderen Musikstücken - im Gegenteil. Jedes Lied hat seine persönliche Note, mal ruhiger, mal etwas lauter. Und das ist genau die Mischung, die Sucker Punch ausmacht.
Hat man sich erst alle 9 Lieder angehört, kann man nur sagen: DER WAHNSINN! Man hört sich die Musik an, und stellt sich dabei gedanklich die Filmszenen vor. Besonders bei "Sweet Dreams" und "Asleep" kommt man ins Träumen - oder auch zu einer feuchten Wange.
Und noch etwas: Hier wird jeder Stil angesprochen. Von feinster Klassik, hin zur Pop-Musik, über Gitarrenriffs bis hin zum HipHop. Selbst wenn man den ein oder anderen Stil eigentlich nicht mag, muss man doch sagen: spätestens bei diesem Soundtrack ändert sich das. Man mag einfach JEDES Lied. Und einen hohen Mitsing- und Ohrwurm-Faktor hat der Soundtrack auch.
Diese Lieder finde ich persönlich am Besten: Sweet Dreams, Asleep, Army of Me, Love is the Drug und der I Want It All-Remix.
Also alles in allem: Ein Wahnsinns-Soundtrack, den man zum Film einfach dazu kaufen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neun fantastische Remixe und Coverversionen, 27. September 2012
Von 
Jo84 (Minden, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch (Audio CD)
"Sucker Punch" ist,obwohl visuell eindrucksvoll,als Film vor allem in seiner Endaussage ja mehr als umstritten. Musikalisch sind die Meinungen weniger geteilt,wie die Rezensionen dieses Produktes zeigen. Allein die Idee,einen Film neben geringen Scoreanteilen nur durch Neuinterpretationen altbekannter Songs zu tragen ist ein Experiment,welches Zack Snyder hervorragend gelungen ist. Neun Songs werden hier gecovert bzw in 1-2 Fällen remixed,und sowohl die Auswahl der Originalsongs wie auch die Klasse der Neuversionen sprechen für sich. Unter diesen ist für jeden etwas dabei,eine klassische Mischung aus Rock,Alternative,Ballade,HipHop usw. Die 9 gecoverten Songs sind "Sweet Dreams"(Eurythmics),"Army Of Me"(Björk),"White Rabbit"(Jefferson Airplane),"I Want It All/We Will Rock You"(Queen),"Search And Destroy(Iggy and The Stooges),"Tomorrow Never Knows"(Beatles),"Where Is My Mind?"(Pixies),"Asleep"(The Smiths) und "Love Is The Drug"(Roxy Music). Die Scheibe läuft 49 Minuten und ist gut aufgemacht mit schönen Standfotos aus dem Film. Drei Songs werden von der Hauptdarstellerin Emily Browning(Baby Doll)selbst gesungen,die über eine wirklich schöne,samtweiche Stimme verfügt und mich hiermit ganz schön überrascht. An 2 Songs sind Skunk Anansie beteiligt,weitere Namen sind Emiliana Torrini,Alison Mosshart,Carla Azar,Carla Gugino und Oscar Isaak(die beiden letzteren sind ebenfalls als Schauspieler im Film selbst zu sehen).Jedenfalls ist der Soundtrack mehr als gelungen,was auch im Film schon beim ersten Sehen extrem positiv auffällt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spitzen Soundtrack, 31. August 2012
Von 
Douglas W. Andresen (Buxtehude) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sucker Punch (Audio CD)
sehr gute Cover von

sweet dreams / Eurythmics / 1983,
white rabbit / Jefferson Airplane / 1967,
love`s the drug / Roxy Music / 1975,

abwechslungsreich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen