Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Asylum vs. B-Movie
Riesige Roboter landen erneut auf der Erde und stellen der Menschheit ein Ultimatum. Erklärt Euch würdig oder werdet vernichtet! Asylums neuester Streich wandelt diesmal auf den Spuren von Robert Wise bzw. Keanu Reeves. Wieder befürchtet der Filmfreund Schlimmes. Ein neues grausiges Trashprodukt aus den berüchtigten Asylum-Studios? Mitnichten! Asylum...
Veröffentlicht am 28. Juni 2011 von Tron

versus
34 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!
Außer dem Titel der an einen guten ersten Teil erinnert gibt es an diesem Film absolut nichts Sehenswertes! Der einzige positive Punkt womit sich diese BluRay den einen Stern verdient hat, sind die Trailer von weiteren schlecht gemachten Filmen. So läuft man wenigstens nicht Gefahr noch einmal einen solchen Fehlkauf zu tätigen.

Darsteller und...
Veröffentlicht am 28. Juli 2011 von Daniel Pischel


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 28. Juli 2011
Von 
Daniel Pischel (Kärnten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tag an dem die Erde stillstand 2: Angriff der Roboter [Blu-ray] (Blu-ray)
Außer dem Titel der an einen guten ersten Teil erinnert gibt es an diesem Film absolut nichts Sehenswertes! Der einzige positive Punkt womit sich diese BluRay den einen Stern verdient hat, sind die Trailer von weiteren schlecht gemachten Filmen. So läuft man wenigstens nicht Gefahr noch einmal einen solchen Fehlkauf zu tätigen.

Darsteller und Kulissen wirken allesamt sehr unglaubwürdig und aufgesetzt. Die Special Effects wurden derart stümperhaft animiert, dass es Mühe kostet nicht zu lachen. So erhält man den Eindruck, dass die Produktion dieses Film nicht viel teurer gewesen sein kann als ein guter Satz Winterreifen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Tag an dem die Erde stillstand 2: Angriff der Roboter, 6. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Filmtitel: Der Tag an dem die Erde stillstand 2:Angriff der Roboter
Ein Film den man sich besser nicht ansieht. Keine Special-Efekte nichts.
Viel war von den Gummitierchen nicht zu sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es stimmt, es ist Schrott!, 13. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
bis jetzt habe ich mich meist an kritiken orientiert, die andere z.b. über videos abgeben. doch wollte ich auch mal sehen, wie sowas aussieht, das so schlecht bewertet wurde und hab mal einen kleinen euro-betrag in die hand genommen.

also der film ist in allen belangen schlecht, aber am schlimmsten ist die musik. ohhhhh man, die geht einem heftig auf den senkel. da ich die orginalversion nicht kenne, kann ich nicht einschätzen, ob es im engl. genauso nervig ist.

also für jeden, der ernsthafte kaufinteressen hat, würd ich davon abraten. wer aber eine schrottsammlung führen möchte, kann kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeitverschwendung, 24. Februar 2012
Ich trauere um jede Minute, die ich mit der Betrachtung dieses Machwerks vergeudet habe. Um möglichst objektiv zu sein, hatte ich mir fest vorgenommen den Film bis zum bitteren Ende durchzuhalten. Aber trotz guten Willens musste ich nach 50 min. aufgeben. Dieser Film ist eine Beleidigung an alle Sinne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ogott, 3. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Tag an dem die Erde stillstand 2: Angriff der Roboter [Blu-ray] (Blu-ray)
keine Fortsetzung, es wird - abgesehen von den zwei Sätzen im Intro - überhaupt nicht auf den K.Reeves-Teil eingegangen.... und dieser Film ist grottenschlecht, unlogisch und klischeehaft und als Versatzstück-Sammlung abgespielt...
dabei gibt es ein, zwei Szenen und ein zwei Figuren, die es hätten ... bringen... können...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Das Plastik nicht wert, 4. August 2014
Von 
Einleitung

Obwohl wenn man vom Titel her denken könnte, dass es eine Fortsetzung der Neuverfilmung von "Der Tag, an dem die Erde stillstand" ist, stimmt das nicht ansatzweise. Die bei Wikipedia benutzte Bezeichnung "Mockbuster" passt wirklich gut, denn hier wird sich mit 0% Aufwand zu 100% an den Erfolg des Originals angehängt und ein eigenständiger Film produziert. Billig in der Vermarktung, also geschäftlich gesehen keine schlechte Taktik. Vorausgesetzt, man bekommt keine juristischen Probleme.

Handlung

Hier fängt es schon an. Anstatt wie das Original mit einem kleinen, unklaren Appetitmacher anzufangen, knallt man den Zuschauern direkt die Haupthandlung vor die Füße. Überhaupt gibt es keine Nebenhandlungen im Film, sondern nur einen Haupthandlungsstrang, der über die komplette Länge gnadenlos durchgezogen wird.
Man hat also direkt den Standardkram, die Invasion der Erde, vor der Nase und davon wird einfach nicht mehr abgelassen. Christopher Howell, im Film Jonathan Myron, der nebenbei auch noch Regie geführt hat, gabelt durch eine Verspätung seines Kameraden auf dem Weg zur Absturzstelle eines UFO eine nackte Frau - Sky - auf, die sich als die Zerstörerin (oder so) herausstellt. Im UFO befindet sich zudem noch ihr Helfer, der eigentlich keine Rolle im Film spielt, außer hin und wieder einen philosophischen Satz auszuspucken. Josh muss Sky dann im Laufe des Films zeigen, dass die Menschheit es verdient hat, nicht vernichtet zu werden. Wie die Vernichtung stattfinden soll, wird nicht gesagt.
Natürlich gibt es auch Hindernisse, wie die typischen sturen Vorgesetzten und einige wenige hilflose Leute (übrigens kommt der Film fast ohne Statisten aus), die man entweder beseitigen oder denen geholfen werden muss. Man kann's sich aussuchen, je nach Situation.
Das Ende kann man sich denken, aber ich will hier für eventuelle Trashfilmliebhaber nicht zu viel verraten.

Schauspieler

Die Schauspieler sind alle schlecht bis mittelmäßig und bringen das auch so rüber. Alles sieht gewollt, aber nicht gekonnt aus, die schauspielerischen Leistungen wie auch die Fähigkeiten der Maske. Sex sells, war wohl bei der Wahl die Devise, aber ob das geklappt hat, ist fraglich.

Ton und Effekte

Die Musik ist an vielen Stellen unglaublich deplatziert. Nichts hört sich so nach einem Griff ins Klo an wie fast passende Musik, weil die passende zu teuer oder zu aufwändig gewesen wäre. Ständig kommen die selben Stücke vor (oder die verschiedenen Stücke hören sich gleich an), und nicht ein einziges mal passen sie.
Die Effekte sehen aus, wie von einem Schüler mit mittelmäßigen 3DMod-Fähigkeiten gegen eine Taschengeldaufbesserung produziert. Einstürzende Gebäude wirken irreal, die Lichteffekte sehen aus wie mit dem Strahler zu nah rangegangen und an der Kamera die falschen Einstellungen gewählt. Richtig krass draufgehen tut auch niemand. Teilweise fehlt sogar das Blut an Einschussstellen. Die Macher hatten wohl kein Geld für After Effects - oder wussten nicht, was man mit dem Programm anfangen soll und kann.

Fazit

Ja, das Fazit sollte eigentlich klar sein: das war mit Abstand der schlechteste Film, den ich innerhalb der letzten Jahre gesehen hab. Die meisten No-Budget-Produktionen sind besser, weil sich die Leute da im Normalfall anstrengen, nicht wie hier.
Alles in allem ist der Film wohl nur dazu da gewesen, den Produzenten mit einem geringen Aufwand die Taschen zu füllen, was offenbar irgendwie geklappt hat.
Tut mir also bitte einen Gefallen: unterstützt die Leute nicht. Für so einen Müll Geld auszugeben ist reine Verschwendung, und mit etwas Pech wird, angespornt von diesem "Erfolg", beim nächsten interessanten Film wieder eine billige "Kopie" gedreht.
Ich bin froh darüber, den Film nicht selbst zu besitzen, sondern ihn mir nur mal zum Reinschauen ausgeliehen zu haben. Mehr als die Herstellungskosten ist mir das nämlich nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sex sells-nicht immer!!, 4. Juni 2011
Warum müssen Außerirdische immer nackt auf der Erde landen??
Tja, und da sind wir auch schon am Höhepunkt dieses Filmes. Attraktive Frau, läuft barbusig durch den Wald und auf die Strasse. Und die Filmemacher meinten wohl, alles andere ergibt sich dann von selbst.
Pustekuchen! Die sogenannten Special Effects sind aus der Zeit von Raumschiff Orion. Heute kann man darüber lachen,
vielleicht lacht man in 30 Jahren genauso über diesen Film hier. Ich fand ihn jedenfalls zum heulen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Regt euch doch ma alle ab Leute^^, 10. September 2013
Von 
David Brooren (Essen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
So schlecht war der nich. Okay noch ein wenig trashiger als der erste. Und er glänzte im Gensatz zu diesem nicht mal mit Starbesetzung, schon klar. Aber man kann ihn sich mit ner nicht allzu hoch geschraubten Erwartungshaltung definitiv ansehen. Kaufen würd ich ihn mir selber nicht. Aber ich hab ihn mir gerade mal online reingezogen. Er war schon schlecht keine Frage, hab aber auch schon schlimmeres gesehen. Er ist auf jeden Fall kurzweilig mit nem Touch billiger Erotik. Genau das, was ich gerad gebraucht habe ;-) Immerhin ein Film, den man sich antun kann, wenns draußen regnet, gerade mal überhaut gar nix im TV läuft und man seine Zeit ohnehin mit aufräumen, Facebook süchteln oder zocken vertrödeln würde
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen hätte auch ein anderer Filmname sein können, 28. Mai 2014
Von 
AndreasCappel "Willi" (Heidelberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um einen Film zu setzen muß dieser erst kein Filmnamen haben . Um ihn aber Populärer zu machen dockt man doch nicht an Bessere an
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Teil 1 ist besser, 27. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schade, ich hatte mir hier mehr davon versprochen, Teil 1 war um Welten besser. Ich würde mir die DVD nicht noch einmal kaufen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Tag an dem die Erde stillstand 2: Angriff der Roboter [Blu-ray]
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen