Kundenrezensionen


384 Rezensionen
5 Sterne:
 (263)
4 Sterne:
 (65)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein paar zusätzliche Infos ...
Die Lieferung durch Hermes war problemlos, die Zeitspanne von Bestellung bis Anlieferung betrug 1 Woche. Wer Bedenken hat, bei Amazon Großgeräte zu bestellen, den kann ich beruhigen. Wir haben dort bereits zwei Großgeräte bestellt und beide Male lief alles genauso reibungslos wie bei Kleingeräten. Die Leute bei Hermes sind freundlich, die Ware...
Vor 14 Monaten von Gabriele K. veröffentlicht

versus
147 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der lauteste Kühlschrank den ich kenne und Feuchtbiotop
Ich habe mir diesen Kühlschrank gekauft weil ich großen Wert auf Energieersparniss lege. Da die Geräte von Bosch und Siemens als einzige mit A+++ in Frage kamen habe ich mich für eins dieser Modelle entschieden. Die Optik, Verarbeitung und innenaufteilung ist Ok. Als ich das beigelegte Informationsblatt sah musste ich zuerst schmunzeln, weil da die...
Veröffentlicht am 9. Januar 2012 von Hifitechnik70


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein paar zusätzliche Infos ..., 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lieferung durch Hermes war problemlos, die Zeitspanne von Bestellung bis Anlieferung betrug 1 Woche. Wer Bedenken hat, bei Amazon Großgeräte zu bestellen, den kann ich beruhigen. Wir haben dort bereits zwei Großgeräte bestellt und beide Male lief alles genauso reibungslos wie bei Kleingeräten. Die Leute bei Hermes sind freundlich, die Ware wird bis an den Aufstellungsort transportiert und die Verpackung wieder mitgenommen. Wie es bei Marketplace-Bestellungen aussieht, kann ich allerdings nicht sagen.

Es wurde ja schon viel gesagt zu diesem Modell, weshalb ich mich auf Dinge beschränken möchte, die noch nicht oder nur kurz angesprochen wurden.

Die Klarplastikteile im Gerät sind lt. Aufdruck aus Polystyrol (PS). Das ist einerseits gut, da es für die Lebensmittellagerung als vollkommen unbedenklich gilt, bedeutet aber auch, dass man mit diesen Teilen wirklich pfleglich umgehen muss und sie auch nicht mit scharfen Reinigungsmitteln traktieren sollte, wenn man lange Freude daran haben will.

Die Gefrierschubladen bestehen aus weißem Polypropylen (PP), die Fronten sind aber auch hier aus Polystyrol.

Die Gefrierschubladen haben übrigens seitliche Griffaussparungen, die ganz praktisch sind, wenn man die Schubladen außerhalb des Geräts in die Hand nehmen muss.

Das Innere des Gefrierteils hat nur an der Oberseite ein freiliegendes Kühlelement, Seiten, Rückwand und Boden sind glatt und somit leicht zu reinigen. Die Einschübe sind durch Glasplatten getrennt. Insgesamt dürfte das Abtauen und Reinigen also eine schnelle Angelegenheit sein. Zudem ist es möglich, die Flaschenhalterung aus der Tür des Kühlteils als Auffangbehälter für Tauwasser zu benutzen. Geeignete Schüsseln suchen oder Wasserlachen aufwischen zu müssen ist also passé.

Lt. Bedienungsanleitung kann das Gefrierteil auch voll ausgenutzt werden, indem man die Boxen entfernt und das Gefriergut einfach so hineingestapelt. So können z. B. auch mal größere Fleischstücke, ein Riesentruthahn oder eine hohe Torte aufbewahrt werden.

Da das Gerät zwar zwei getrennt regelbare Kühlkreisläufe hat, aber nur einen Kompressor, sollte man beim manuellen Abtauen berücksichtigen, dass in dem Moment, in dem man den Gefrierteil zum Abtauen vom Stromnetz trennt, auch der Kühlteil abgeschaltet ist. Wir hatten bisher ein Gerät mit zwei Kompressoren, da ließen sich Kühl- und Gefrierteil nicht nur unabhängig voneinander regeln, sondern auch unabhängig voneinander ausschalten. Das sehe ich als einziges wirkliches Manko bei diesem Gerät. Man kann das aber vielleicht ausgleichen, indem man vor dem Abtauen die Funktion „Superkühlen“ benutzt.

Dass der Schriftzug „Siemens“ auf der Kühlschranktür nur aus einer Metallfolie besteht, finde ich in dieser Preisklasse zwar nicht so toll, aber ein wirkliches Manko ist es nicht. Die Türdichtungen finde ich im Direktvergleich mit unserem Altgerät etwas dünn, ob das aber einen Einfluss auf die Qualität/Funktionalität hat, kann ich so nicht beurteilen. Die Lackierung des Geräts war soweit in Ordnung, bis auf einen einzelnen kleinen blauen Fussel. Ich habe mir aber von einem Lackprofi sagen lassen, dass eine gewisse Anzahl von Einschlüssen pro m² lackierter Fläche hinzunehmen ist und nicht als Mangel geltend gemacht werden kann. Zum Glück ist er an einer unauffälligen Stelle.

Für alle, die gerne vorab wüssten, wie groß CrisperBox und CoolBox sind, hier die Maße: Die Crisperbox ist 46 x 43 x 16 cm und die CoolBox 45 x 25 x 10 cm (BxTxH). Bei der angegebenen Höhe ist jeweils der Wellenboden berücksichtigt.

In der Tür ist neben den üblichen Ablagen ein geschlossenes zweiteiliges Fach, das sich von links und rechts mittels Schiebetüren öffnen lässt, die anfangs etwas schwergängig sind, also nicht zerren. Hier kann man seinen Hamster kühl halten oder eben Butter bzw. Käse.

Die herunterklappbare zusätzliche Ablagefläche ist so konstruiert, dass ich ein ständiges Auf- und Zuklappen vermeiden werde. Ich traue den Plastikteilen, in denen das Gestänge einrastet, eine allzu häufige Belastung nicht zu, aber das ist lediglich eine Einschätzung.

Und dann hat das Gerät noch ein nettes Gimmick: Im Kühlteil ist ein runder schwarzer Sticker angebracht, auf dem ein „OK“ erscheint, wenn die Temperatur +4 Grad oder weniger beträgt, also nicht versehentlich mit dem restlichen Klebeband/Aufklebern entfernen. (Zum Glück hatte ich vorher die Bedienungsanleitung gelesen.)

Eine Urlaubsschaltung ist vorhanden, aber so unnötig wie ein Kropf – ob ich jetzt auf den „Urlaub“-Schalter drücke oder die Temperatur im Kühlteil manuell auf +14 Grad hochfahre, dürfte wohl egal sein.

Zur Geräuschentwicklung: Das Gerät gluckert zeitweise ziemlich laut, das kenne ich von unserem alten Gerät überhaupt nicht. Der Ventilator im Kühlteil ist recht leise und stört somit nicht. Aber angesichts des Gluckerns würde ich es mir zweimal überlegen, ob ich das Gerät für eine in den Wohnraum integrierte Küche auswählen würde.

Übrigens, der Ventilator im Kühlteil dient nicht dazu, auf allen Ebenen - abgesehen von den Boxen - die gleiche Temperatur zu schaffen, so hatte ich es nämlich verstanden. Aber lt. Bedienungsanleitung gibt es weiterhin kühlere und weniger kühle Bereiche im Innenraum, also nicht verwechseln z. B. mit dem Multiflow-System von Bauknecht o. ä., das ja eine gleichmäßige Temperatur bewirken soll (über dessen Effektivität ich aber nichts sagen kann).

Die LED-Beleuchtung ist auch nicht in die Seitenwände integriert wie in der Beschreibung ausgesagt, sondern sitzt mittig am oberen Rand. Die Ausleuchtung ist aber trotzdem wirklich gut. Es ist halt ein sehr kaltes Licht, aber man soll da drin ja auch nicht seinen Abend verbringen.

Noch was zu den Abmessungen des Geräts: Wer bisher ein Gerät hatte, das eine Nummer kleiner war, dem wird erst beim Anblick des Geräts in seiner ganzen stolzen Höhe klar, dass gut zwei Meter eben doch ganz schön hoch ist. Um das oberste Fach bequem bis ganz nach hinten nutzen zu können, sollte man schon wenigstens 1,70 m groß sein oder gleich einen Tritthocker mit dazu bestellen.

Soll das Gerät seitlich an einer Wand stehen, muss bedacht werden, dass bei außenliegenden Griffen ein Mindestabstand von 5 cm gewährleistet sein muss, sonst ist eine 90-Grad-Öffnung der Türen nicht möglich. Alternativ muss man eben den Türanschlag wechseln.

Da wir als Rechtshänder den Türanschlag lieber links haben wollten, haben wir das vor dem endgültigen Aufstellen gleich erledigt. Wer einigermaßen geschickte Hände hat und umsichtig arbeitet, wird die Türanschläge ohne Probleme und Kratzer wechseln können. Es ist allerdings sinnvoll, der Anleitung zu folgen und diese Arbeiten tatsächlich am gekippten und nicht am stehenden Gerät auszuführen. Einige Schraubenabdeckungen lassen sich übrigens nicht zerstörungsfrei abhebeln ohne Beschädigungen am Lack zu riskieren, aber es liegt ausreichend Ersatz bei. Grundsätzlich ist es sinnvoll, beim Türanschlagwechsel zu zweit zu sein.

Noch ein wichtiger Punkt: Bei Geräten, die ein größeres Gefrierteil haben, kommt die Unterkante des Kühlteils meist etwa auf Arbeitsplattenhöhe, sodass die Tür auch über den 90-Grad-Winkel frei schwingen kann, was beim Einräumen der Einkäufe praktisch ist. Dies ist hier nicht der Fall, die Tür des Kühlteils reicht ein gutes Stück unter Arbeitsplattenniveau. Das sollte man beim Türöffnungsradius bedenken. Die Türen sind übrigens leicht gewölbt, aber nicht so stark wie bei echten Retrolook-Geräten.
Noch ein allgemeiner Tipp: Der Trend geht zwar zu Geräten in Edelstahl oder Edelstahl-Optik, für die weiße Ausführung spricht aber, dass sie wesentlich weniger dominant wirkt. Wer sein Gerät also in einer dunklen Ecke oder einer kleineren Küche aufstellt, sollte das bedenken.

Jetzt noch mal etwas zur Lieferung: Da das Gerät mit Verpackung noch mal ein Stück höher und umfangreicher wird, sollte vor der Anlieferung sichergestellt sein, dass freier Zugang zum Aufstellungsort gewährleistet ist. Wer einen sehr schmalen oder vollgestellten Flur hat bzw. eine sehr enge Küche, der dürfte Probleme bekommen. Ich schätze mal, 80 cm breit muss der Durchgang schon sein, beim Drehen sollte der Platz nach hinten dann wenigstens 100-120 cm betragen, um unter einer normalen Zimmertür durchzukommen. Die Zugänglichkeit war bei uns recht gut, aber die Jungs von Hermes kamen trotzdem ganz schön ins Schwitzen.

Wer nicht gerade als Kind in den Zaubertrank gefallen ist bzw. über willige Helfer mit Muckis verfügt, sollte ohnehin von einer Lieferung bis Bordsteinkante absehen, wenn das Gerät nicht gerade im EG stehen soll. Also nicht einfach das billigste Angebot nehmen, sondern kalkulieren, ob eine Bestellung bei Amazon direkt nicht die günstigere Alternative ist, da dort die Lieferung bis Aufstellungsort bereits enthalten ist.

Mein Fazit: Das Gerät ist optisch sehr ansprechend, von der Benutzung her gut durchdacht und – nach heutigem Standard wohlgemerkt – ordentlich verarbeitet, deshalb gibt es erst mal volle fünf Punkte. Ob die gerechtfertigt sind, muss die Zeit zeigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


112 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 29. Januar 2012
Für unsere neue Küche haben wir uns nach langem hin und her für dieses Modell entschieden - worüber wir sehr froh sind.
Unsere Kaufkriterien waren: Weiß, groß, sparsam, qualitativ hochwertig, getrennte Kühlkreisläufe für Kühl- und Gefrierteil, Gemüse- und Fleischfach. Der KG39EAW40 erfülltsie alle.

GRöSSE: über 2 Meter -ein Traum! Endlich Platz! (Wer auch mal kleine (Einbau-)Kühlschränke hatte, weiß wovon ich rede.)
FARBE: In weiß super edel und chick - Edelstahl-look war noch nie mein Fall. Inzwische ist es richtig schwierig geworden, hochwertige weiße Küchengeräte zu bekommen, zumeist teurer als die silbernen, baugleichen Modelle. Aber das ist Geschmackssache.
SPARSAM: Mehr Platz soll er haben, aber nicht mehr verbrauchen - schließlich wird Strom jährlich teurer und ein guter Kühlschrank verbleibt ein Jahrzehnt im Hause - da rechnet sich jede Kilowattstunde - auch, wenn der Kaufpreis ca. 100 EUR über vergleichbaren A++ Geräten liegt. Die sind schnell wieder eingespart und dann ists unterm Strich sogar günstiger. Bosch-Siemens bietet A+++-Geräte zu einem guten Preis an. Sparsamere Geräte gibts aktuell nicht. TOP!
Die GETRENNTEN KÜHLKREISLÄUFE bieten die Möglichkeit, die Kühl- und Gefriertemperatur unabhängig voneinander zu regulieren und z.B. das Gefrierteil abzuttauen, ohne den Kühlschrank auch abzuuschalten. Wir habens im Kühlschrank gern etwas kälter, damit der Inhalt länger hält so 4-5 Grad. Im Gefrierschrank sollens dagegen "nur" -18 sein, mehr ist unnötig.
QUALITÄT: WOW! Nicht zu vergleichen mit billigen Supermarktgeräten. Jeder Blick hinein ist eine Freude - die coole LED-Beleuchtung, die edlen Glassböden, das große Gemüsefach (Gemüse hält ewig und bleibt total knackig!), extrakaltes Fleischfach und einklapppbarer Zwischenboden für z.B. Getränke. Alles massiv, nichts klappert und knarzt, auch die Tür macht einen soliden Eindruck. Ist so, wie wenn man Jahrelang Kleinwagen gefahren ist und dann auf eine komfortable Limousine umsteigt. das Gefrierteil ist außreichend groß und macht ebenfalls einen guten Eindruck.
++++++++++++++++
Negativberichte und unsere Erfahrungen dazu:

Einige Kunden beklagen die Lautstärke des Kühlschranks im Betrieb - können wir nicht bestätigen. Wir haben eine Wohnküche und hören ausser das normale leise, gelegentliche Summen keine störenden Geräusche. Das Beschriebene blubbern tritt zwar manchmal auf, ist aber sehr leise und dauert nie lange an. Ist unser leisester Kühlschrank bisher. Und wer hört schon gespannt den Kühlschrankgeräuschen zu? Es gibt im Alltag tausende andere Geräusche, denen man seine Aufmerksamkeit schenkt, und sei es das Küchennradio. Bauartbedingt kann ein KS garnicht lautlos arbeiten. Berichte über laute KS meiner Meinung nach übertrieben.
Warnton bei Tür-Öffen funktioniert nur bei weit offener Tür: KS-Tür offen gelassen ist mir persönlich noch nicht einmal passiert. Trotzdem mag mancheiner diese Funktion brauchen, deshalb gehe ich mal darauf ein: Der Signalton ertönt bei uns zuverlässig nach ca. einer Minute. (Man hört übriegens auch ohne signal am schließgeräusch, ob die Tür richtig zugeschnappt ist oder nicht)
FAZIT: Der Kühlschrank ist jeden Cent wert, also eine absolute Kaufempfehlung. Tip: Wer den Platz hat, kann zum KG49EAW40 greifen - der ist noch cooler, da 10 Zentimeter Breiter, was optisch wie ich finde noch besser aussieht und noch mehr Platz im inneren bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen es war ein guter Kauf, 14. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
Nach langem Überlegen und studieren vieler Rezensionen, haben wir uns zum Kauf dieser Kühlgefrierkombi entschlossen. Da die vielen Rezensionen sehr hilfreich bei Kaufentscheidung waren, möchte ich ihnen meine Eindrücke und Erfahrung mit diesem Gerät nach gut 5 Wochen schildern.

Zunächst einmal 2 Punkte die mir nicht gefallen haben:
1 - Ich hatte die Kombi in Edelstahl bestellt und bezahlt. Allerdings sind nur die Türen in Edelstahl, die Seiten sind irgendwie grau/silber lackiert. Dabei hatte ich in der Beschreibung darauf geachtet, das "chrome Inox-metallic / antiFingerprint" aufgelistet war. Vielleicht hätte ich doch "edelstahllook" ankreuzen müssen!? - ich weiss es nicht...

2 - Die Bestellung war am 1. April (kein Scherz) und die Lieferung war zum 8. April avisiert. Soweit ist alles OK.
Dann erhalte ich eine eMail über die Sendungsverfolgung mit voraussichtlichem Liefertermin 5. April. Na toll...
Die Altgerätentsorgung war mit vereinbart und so habe ich das alte Gerät abends vorher noch ausgebaut und gereinigt zu Abholung bereitstellt. Da ich Samstags berufstätig bin, musste noch ich jemanden "organisieren", der tagsüber zugegen war um das Gerät in Empfang zu nehmen. Natürlich kam das Gerät nicht am 5. April sondern wie avisiert am 8. April - folglich war ich von Fr. - Di. OHNE Kühlschrank! :(

Normalerweise sehe ich über kleine "Unpässlichkeiten" hinweg, denn niemand ist perfekt, aber ich denke, das das doch schon ein gravierender Fauxpas war, für den das Gerät keinen Punktabzug verdient hat!

+++++

Kommen wir nun zum wesentlichen, der Kühlgefrierkombi.
Das Gerät ist einfach toll, sieht gut aus und hat richtig viel Platz. Die Edelstahloberfläche (leider nur die Tür, s. o.) lässt sich wirklich sehr leich sauber halten, bzw. reinigen. Alle verbauten Teile sind sehr wertig und auch die Kunststoffteile und Schubladen fühlen sich sehr angenehm an (nicht so wie billiges Plastik).
Das Sicherheitsglas der Abstelflächen hat, wie ich finde einen rutschhemmenden Effekt, und klappert auch nicht so wenn man ein Glas drauf stellt. (als wenn es ganz leicht gummiert wäre)

Das Gemüsefach auf Rollen ist optisch, wie auch praktisch ein "Hingucker". Wenn man den Kühlschrank öffnet fällt der Blick sofort auf schönen frischen Salat und Gemüse, das sich viel länger hält als in unserem alten Gerät.
In der Tür lassen sich gängige Getränkeflachen und Karaffen verstauen und sind durch die Anpressvorrichtung gegen klappern und verrutschen gesichert. Hierbei zähle ich 1,5 Ltr. Flaschen und Sondergrößen NICHT zum Standard!

Auch im Gefrierfach hat man durch die Klarsichtboxen alles im Blick. Sehr angenehm ist auch die getrennte Temperaturregelung. Ich habe allerdings die Temperatur des Kühlschranks statt der Auslieferungstemperatur von 4° auf 6° gestellt, da mir persönlich 4° zu kalt waren. Die Standardtemperatur von 18° im Gefrierabteil habe ich so belassen.

Geräusche - JA, die Kühlgefrierkombi macht Geräusche...
Als das Gerät geliefert, aufgestellt und angeschlossen wurde - die Lieferung und Altgräteentsorgung im 1. Stock war übrigens einwandfrei - haben wir das Gerät nach 6 Stunden abends in Betrieb genommen. Die Kombi war deutlich zu hören und wäre auf Dauer bestimmt unangenehm gewesen.
Am anderen morgen war alles auf "Bertiebstemperatur" und kaum noch Geräusche zu hören. Die Kombi macht andere Geräusche als
unser alter Einbaukühlschrank. Nicht mehr dieses sonore brummen, sondern leichte gurgel Töne bzw. leichtes Ventilatorsummen.
Von daher sollte man sich auf diese "anderen" Töne einstellen und das alte "brummen" vergessen.

Ich persönlich finde, das ich diese neuen Geräusche in unserer Wohnküche getrost vergessen kann, denn:
- unser AEG Umluftherd ist im Betrieb lauter.
- unsere SENSEO ist im Betrieb lauter.
- unser SIEMENS Geschirrspüler ist im Betrieb lauter.
- das Küchenradio ist im Betrieb lauter.
- jede Konversation ist lauter.
- die Küchenmaschine.... (bedarf keiner Diskussion)

Ich habe auf jedenfall ein tolles Gerät erworben über das ich nichts gravierend negatives berichten kann. Daher gebe ich 5 Sterne und ihnen - sofern Sie eine "andere Geräuschkulisse" bei Kühlgeräten nicht stört - eine klare Kaufempfehlung.

+++++

Nachtrag vom 17.7.2014:
Nach wie vor bin ich von dieser Kühlgefrierkombination begeistert, zumal ich jetzt mehr Informationen bezüglich des Verbrauches habe.
Ich habe meine Stromrechnungen von April, Mai, Juni mit den Werten des letzten Jahres verglichen und eine sehr erfreuliche Reduktion meiner Stromkosten von 12-15 Euro pro Monat zur Kenntnis genommen. :)
Das Bier zu Weltmeisterschaft war auch schön kalt... (Es passen 2 Tischfässchen von 5Ltr. in dem unteren Fach liegend rein)
:)

+++++

Wenn Ihnen die Rezension gefallen oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob sich die Mühe hilfreich war.

Vielen Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


113 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hervorragender Kauf, 17. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
Die Wunschterminlieferung ist hervorragend abgelaufen.Die verantwortliche Spedition (Jacobi,Bochum) hat diese überaus pünklich und profihaft zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt.Verpackungsmitnahme war selbstverständlich und brauchbare Tips zur Inbetriebnahme sind auch zu erwähnen.

Ich musste auch einen Anschlagwechsel durchführen den ich ohne Hilfe alleine bewältigt habe und in nur 20-30 Min. erledigt war.
Etwas Fummelei war der Griffwechsel, aber dank dem Tip einer vorausgegangenen Rezession und dem richtigen feinen Werkzeug, auch kein Problem.

Das Gerät selber ( absolut baugleich mit dem Bosch Bosch KGE39AI40 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 92 L / Edelstahloptik / SuperGefrieren / Anti-Fingerprint ) macht einen sehr hochwertigen Eindruck (Material und Elektronik) und dieser bestätigt sich auch nach meinen jetzigen Tests.Hatte mir vorher den Bosch ausgeguckt aber nach Recherchen festgestellt das der Siemens (Kooperation mit Bosch) baugleich ist und ein Stück billiger zu erwerben war,aber das sollte jeder für sich selbst entscheiden.
Die Grösse des Geräts hat mich ein bisschen erschrocken obwohl ja die Maße bekannt waren,aber das lag wohl daran das ich das Gerät mit meinem 12 Jahre alten Vorgerät Klasse C verglichen habe.Die Türstärken und Wandungen sind eben stark ausgeprägt denn nur so kann wohl das Energielabel A+++ erreicht weden.
Die Antifingerprint Ausführung find ich persönlich sehr vorteilhaft ist aber nicht unbedingt ein Kaufkriterium.
Ausserdem finde ich subjektiv gesehen, das diese Kühl/Gefrierkombination sehr laufruhig ist und meiner Meinung überhaupt nicht störend ist.
Das aufstellen ist gut zu bewältigen (dank der hinteren Rollen),sollte aber genau mit Wasserwaage gemacht werden.Das schliessen der Türelemente wird es Ihnen danken.

Also abschliessend eine absolute Kaufempfehlung von mir und nochmals vielen Dank für die Abwicklung seitens Amazon und der Spedition.

liebe Grüsse und ich hoffe das mein Statement einigen Käufern hilft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles top, 17. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
nach langem Überlegen (billig, teuer, gross, klein, Kombigerät, 2 Geräte - Einbau oder nicht, Marke, noname, A+, A++, A+++) sind wir bei diesem gerät hängengeblieben.

Die vorherigen Rezensionen haben schon alles gesagt - ein Spitzengerät.

Was die Lautstärke angeht: unser Modell ist kaum hörbar - habe letztens die Gefrierfachtür nicht zugemacht und wurde vom Alarm des Schrankes herbeizitiert - danach ging der Schrank auf volle Leistung (würd ich zumindest meinen) und man musste schon sehr dicht dran sein, um was zu hören.

Apropos zumachen - der Kühlschrank schliest ganz sanft und geht nicht hörbar zu.
Bei unseren alten Schränken hat die Tür hörbar geschlossen und man hatte den Eindruck, dass sie an den Schrank herangezogen wird - und beim Aufmachen umgekehrt.
Das ist hier nicht, die Tür geht quasi einfach auf und zu - was sehr schön ist.
Allerdings bleibt sie auch 2 mm offen stehen ohne sich zu schämen :)

Auch nach normalem Türöffnen usw - nix zu hören - keine LüfterŽund nix - ausser man stellt sich direkt neben den Schrank, dann blubbert er tatsächlich vor sich hin.

Dachte schon, er wär defekt, weil in anderen Rezensionen dieser Baureihe auch von lauten Lüftergeräuschen die Rede war - aber selbst wenn man warme Speisen ins Kühlteil stellt wird die Feuchtigkeit, die sich niederschlägt umgehend eliminiert - also alles i.O.

Achten sollte man tatsächlich auf die Ausmasse - und dran denken, dass noch Verpackung drumrumkommt. - Kann also eng werden.
Bei uns waren die Spediteure superpünktlich, freundlich und haben den Kühlschrank sogar aufgestellt und die Verpackung wieder mitgenommen. - Auch das sehr Vorbildlich.

Was die Temperaturanzeige angeht - jo, das ist nciht wirklich durchdacht, dass nur die Zieltemperatur angegeben ist.
Auf der anderen Seite - wenn ich 7 Grad einstelle, dann werden 7 Grad eingeregelt. im Normalen Betrieb ist gewünschte und tatsächliche Temperatur also ohnehin gleich.

Nur nach Stromausfall oder bei sonstigen Abschaltungen wäre hier ein Unterschied in der Anzeige - da ich meine Lebensmittel aber nicht in die 20 Grad warme Küche lege bis der Schrank auf Temperatur ist und auch sonst nicht kontrollieren werde wie lange er zum runterkühlen braucht ein verschmerzbarer Designfehler.

Dass die Verarbeitung dem Preis entspricht - also sehr gut ist - sollte klar sein.
Die Glasböden sind sogar ausziehbar damit man an die hinteren Lebensmittel besser herankommt ist nur eine Kleinigkeit, die man bei nem "Billiggerät" nicht bekommt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


147 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der lauteste Kühlschrank den ich kenne und Feuchtbiotop, 9. Januar 2012
Ich habe mir diesen Kühlschrank gekauft weil ich großen Wert auf Energieersparniss lege. Da die Geräte von Bosch und Siemens als einzige mit A+++ in Frage kamen habe ich mich für eins dieser Modelle entschieden. Die Optik, Verarbeitung und innenaufteilung ist Ok. Als ich das beigelegte Informationsblatt sah musste ich zuerst schmunzeln, weil da die Geräusche die der Kühlschrank machen soll bildlich dargestellt waren und als normal dargestellt sind. Als ich diese Geräusche dann nach dem Anschließen zu hören bekam verging mir allerdings das Schmunzeln recht schnell. Der laufende Ventilator nach dem Öffnen der Tür ist noch das leiseste Geräusch. Wenn sich das Gerät zwischendurch einschaltet vernimmt man als erstes ein relativ lautes "Klack" welches wohl durch das Magnetventil für den Kühlmittelkreislauf verursacht wird. Dann läuft der Ventilator los was auch noch leise ist. Dann allerdings fängt es an zu prasseln und zu gluckern. Dieses Geräusch ist so laut das ich es im Nebenraum trotz eingeschaltetem Tv deutlich hören kann. Da andere Benutzer das gleiche Phänomen beschreiben und der Service behauptet das dies bei den Geräten durch das neue Kältemittel verursacht wird habe ich mich damit abgefunden. Gewöhnen kann ich mich allerdings nicht daran. Ein Vorteil des Gerätes sah ich zuerst auch in der akustischen Warnung wenn eine Tür zu lange offen steht. Diese Funktion ist aber absolut unbrauchbar da der Warnton nur ertönt wenn die Tür weit genug offen steht. Der Türkontakt ist zu ungenau eingestellt. Wenn aus versehen die Tür einen Spalt offen steht ertönt kein Warnsignal nach einer Minute sondern erst nachdem die Elektronik eine zu hohe Temperatur feststellt was durchaus eine halbe Stunde dauern kann. Mir ist es schon passiert das nach herausziehen der untersten Schublade des Gefrierfaches der kleine Nippel für das Abtauwasser herausgeklappt ist und dadurch die Tür nicht richtig zu ging. Der Alarm ging erst los als das Gefrierfach schon komplett vereist war und die Elektronik eine zu hohe Temperatur festgestellt hat.
Es ist schade wenn ein Gerät technisch auf hohem Niveau entwickelt wird, dies aber praktisch durch ungenaue Fertigung zunichte gemacht wird.
Nach jetzt einem Jahr Nutzung musste ich feststellen das sich unter der großen "Crisper" Schublade das Wasser sammelt, bzw sich am Boden durch Kondensation bildet und dann eine richtige Pfütze entsteht. Ich vermute mal weil der Boden durch den darunter liegenden Eisschrank sehr kalt ist. Dadurch ist der gesamte Innenraum ständig feucht was ich von meinem vorherigen Kühlschrank nicht kannte. Man muss also regelmäßig die große Schublade herausnehmen und das Wasser mit einem Lappen aufwischen.
Mittlerweile würde ich diesen Kühlschrank nicht mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


73 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Siemens KG39EAI40 kühl-gefrierkombi, 12. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
Siemens KG39EAI40
kühl-gefrierkombi

entschärfte version---
ich möchte hier und heute mal etwas anders und extrem lang
auf diesen artikel und die probleme eingehen

vorweg...
amazon und siemens haben hier ein echtes leckerchen hingelegt...Spitzengerät!!!!!!!!!!
mein vertrauen wird allerdings durch DHL und den subunternehmer erschütttert,der den transport übernahm

positiv---

zum gerät:
-siemens qualität,unabhängig vom produktionsort des geräts, erstklassig!!!
-verarbeitung,verpackung innen,wirklich klasse und gut
-produkt ist extrem leise,und wirklich geräumig
-einige clevere und auch interessante gags..
-einfache und effiziente led bedienungsleiste
-geräuschentwicklung angemessen und nicht störend!!!
-gewohnte amazon qualität

negativ---
-abweichung beim produkt von der beschreibung(flaschenhalterung,ect)
-ablauf der bestellung
-wunschtermin nicht eingehalten
-3x lieferversuch
-ware beschädigt angeliefert

die teilweise bei diesem artikel beschriebenen phänomene,kann ich so nicht nachvollziehen!!!
ich gebe zu das bei meinem umstieg von einem 11 jahre alten gerät auf siemens 2011 geräte
klar eine totale verbesserung eintritt
ich wundere mich allerdings wie empfindlich doch manche kundenohren hier sind????
jemand der in der stadt wohnt kann unmöglich leise summen oder gurgeln gelegentlich als störend empfinden,
wo allein in köln die polizeisirenen im minutentakt sowas unlogisch erscheinen lassen
in den allermeisten wohnungen ist der kühlschrank weit genug weg vom endbenutzer...
albern das als störend zu empfinden....
tatsache ist ...ein neuer kühlschrank ist logischerweise wesentlich leiser als 10 jahre alte geräte
daher unverständlich was hier manche schreiben,lautstärke ,gluckern usw

mein alter kühlschrank hatte ein dauergeräusch,leises brummen,hohen stromverbrauch

das ein a+++ gerät natürlich bei jeder türöffnung anspringt hängt mit der enrgiespartechnik zusammen
bei verlust sofort kühlen...
logischerweise springt also das gerät sofort merklich an und macht sich durch gluckern,und anderes bemerkbar,genau dann wenn man mit dem kopf davor hängt..

ist die tür zu und man ist 1m weg herrscht totenstille...

auch ist der verbrauch abhängig vom standort und den typischen benutzer gewohnheiten
wenn de rbenutzer unökologisches verhalten hat..kann der kühlschrank von siemens
nicht den gewünschten wert beim verbrauch erreichen,logisch
ebenso bei falscher aufstellung,neigung,zu wenig wandabstand und oftmaligen
öffnen bishin zu minutem langen türe aufhalten..
ich denke da mü+ssen die verbraucher auch umdenken

alles in allem ist das bei meinem gezahlten preis ein spitzen gerät!!!

negativ!!!
ablauf der bestellung:
-es wurde ein wunschtermin gemacht!!!!!!...weil die möglichkeit bestand,habe ich das wargenommen
-auslieferung durch DHL !!!! steht da auch
-erster termin 5 januar,niemand kam, grund---fahrer hatte einen unfall
-zweiter termin 9 januar,niemand kam grund---fahrer hat adresse nicht gefunden
-dritter termin 11 januar,jemand kam auslieferung durch die spedition hasenkamp,3 personen
11 tage ohne kühlschrank
9 telefonate
4x kontak mit dem sehr komopetenten amazon telefondienst
5 anrufe bei der spedition hasenkamp

die thematik amazon,dhl,spedition hasenkamp kerpen ist in epischer breite im internet nachzulesen
doch wer das tut...kommt zu dem fazit
zur zeit im großraum köln
keinerlei großgerät bei amazon zu bestellen

in meinem falle hervorzuheben
-konsequent gute und hilfreiche amzon beratung,vor allem bei direkten problemen
-ausgezeichnet gute,sachkundige und sehr nette berater und beraterinnen am amazon telefon

nach enormen druck seitens amazon
telefonat mit einem richtig kompetenten berater bei der spedition hasenkamp
dann erfolgte einen tag später die lieferung
-------------------------------------------------------------------------------------
technische infos/tipps
ausgesprochen wenig wird bei amazon über den eigentlichen teil ,das aufstellen,gesprochen!!!

das gerät ist sehr schwer und die geräte abmaße sind bitte wörtlich zu nehmen!
daraus ergeben sich bei küchentüren,wenn vorhanden,diagonal probleme(höhe,breite)
da nicht alle türfassungen/zargen 2m oder mehr sind ist das zu berücksichtigen

so ein großgerät bei normalen oder auch kleineren türen hindurchzuzirkeln,bedarf doch der planung!!!

wichtig!
auspacken:
nach dem auspacken ,da speditions-lieferung muß das gerät,
vor allem im oberen bereich auf schäden kontrolliert werden,kanten,kühleinheit unten ect...

anschlagswechsel:
nich! zuerst aufstellen sondern...zu allererst ,falls anschlagswechsel notwendig sind,
das gerät leicht kippen,damit man auch unten die anschläge und die feststellschrauben wechseln kann
in der bedienungsanleitung gibt es ein bild dazu!!!
mitgeliefert wir ein tütchen mit neuen abdeckkappen für die schrauben
die alten gehen beim wqechsel kaputt
sensibel sind auch die abdeckkappen der griffe!!!
feinfühlig mit viel gefühl herausdrücken

falls diese arbeiten kein techniker von siemens oder sonstwie übernimmt,...
langsam und vorsichtig arbeiten...gerade bei debn griffen wird man es später sehen
man hat noch die möglichkeit bei kratzern..die griffe von oben nach unten und nochmal
spiegelbildlich zu drehen..so verschwinden kleine macken eventuell

ausrichten
das gerät lässt sich sehr leicht schieben und ziehen,da hinten wersseitig zwei rollen angebracht sind
beide fuß-einstellschrauben zuerst auf anschlag drehen,in de rregel sind
die fußböden realtiv gerade in neuen küchen
der kühlschrank muß zwingend in der wasserwage gut stehen,ansonsten ergeben sich daraus,
wie hier oft erwähnt,zusätzliche geräuschprobleme,zu anfang
steht das gerät nicht gerade,werden die türen eher auf oder eher zugehen,was nervig ist

mitgeliefert werden zwei weisse ca 50mm lange plastikteile
das sind wandabstandshalter
der kühlschrank braucht minimum 50mm platz zur wand,besser mehr
stimmt diser abstand nicht,wirds wärmer,er springt öfters an und verbraucht mehr kühlleistung

anschalten:
na ca 2 stunden standzeit eher länger,würde ich das gerät erst einschalten
leer!!!
nicht auswaschen oder mit anderen mitteln behandeln,das erzeugt nur kondens oder eisbildung
zu anfang wird der alarmton ertönen,und erst wenn die wersseitig eingestellte temperatur erreicht ist,
geht die anzeige alarm(rot) aus
das steht so nirgends in der anleitung

betrieb:
ich empfehle zu kontrollzwecken bei amazon erhätliche kühlschrank thermometer
um eventuelle abweichungen oder auftretende schwankungen genauer zu prüfen,bevor man den seimesn techniker ruft

anmerkungen:
was mich hier eigentlich sehr wundert ist auch...
die völlig emotionlose bebilderung eines artikels der eigentlich ca 1000 euro kostet
nirgendwo im ganzen internet oder zumindest nach langer suche,sieht man mal bilder im detail
so richtig nah,schubladen,led, usw...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurecht A+++, 12. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
Eine umfassende Beurteilung dieses Gerätes möchte ich mir nach wenigen Wochen Benutzung nicht anmaßen, aber ein paar i.w. positive Erfahrungen kann ich doch teilen:

- Der VERBRAUCH ist so gering wie angegeben: Ich habe den Verbrauch über 10 Tage gemessen und bin hochgerechnet auf ein Jahr auf nur knapp 130 kWh gekommen. Auch wenn man einrechnet, dass darin weder sommerliche Temperaturen noch Abtauen noch nennenswertes Einfrieren enthalten war, so mag man doch glauben, dass die vom Hersteller angegebenen 159 kWh/a realistisch sind. (Ich war da vorher doch ein bisschen skeptisch.)
Dazu sei noch erwähnt, dass wir das Gerät mit den empfohlenen und voreingestellten 4 Grad im Kühlraum (und -18 Grad im Gefrierteil) betreiben, was gefühlt spürbar kälter ist als die übliche Temperatur in Kühlschränken.

- Man "bezahlt" diesen sehr geringen Verbrauch u.a. mit recht dicken Wänden, was natürlich auf den Inhalt geht. (D.h. nicht, dass der angegebene Inhalt nicht stimmen würde, aber weniger engergieeffiziente Geräte bieten bei gleichen Außenmaßen mehr Platz.)

- Das Gerät macht tatsächlich einige Geräusche, nicht wirklich laut, aber doch gut hörbar. Uns stört es nicht, deshalb kein Punktabzug (Energieverbrauch ist uns wichtiger), aber je nach Standort und Empfindlichkeit mag das nicht ganz problemlos sein.

- Innenraummaterialien (Klar-"Glas"), Aufteilung, Beleuchtung und Höhe (Kühlraums auf Augenhöhe) sorgen dafür, dass man einen guten Überblick hat und der Inhalt ansprechend gezeigt wird. Dazu trägt auch bei, dass das Gemüsefach weiter vorspringt als die darüber liegenden Fächer (sozusagen unter die Fächer in der Tür ragt) und dadurch von oben einsehbar ist.

- "Anti-Finger-Print" funktioniert, (bisher) keinerlei Probleme mit Fingerabdrücken. Die Seitenwände sind allerdings nur aus silber-grauem Kunststoff, was der eine oder andere als störend empfinden mag, wenn der Kühlschrank frei steht.

Bzgl. der Temperatur-Anzeige möchte ich einem Vorredner widersprechen: Es ist schon sinnvoll, dass das Gerät die Soll-Temperatur anzeigt; denn diese Anzeige dient Einstellung der Wunsch-Temperatur. Würde die Ist-Temperatur angezeigt, müsste ich wie bei meinem alten Gerät "rumprobieren", bis ich durch Drehen am Rädchen die richtige Temperatur gefunden habe (die sich dann bei geänderten Bedingungen vielleicht auch noch wieder ändert). Nicht umsonst gilt die getrennte (Kühl-/Gefrierraum) und Grad-exakte Einstellbarkeit der Temperatur als ein wichtiger Aspekt für gute Energieeffizienz einer KühlGefrierKombination.

Fazit: Ein Gerät, das den versprochenen geringen Energieverbrauch einhält und auch sonst seinen Preis Wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht richtig durchdacht., 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Kühlschrank im Oktober 2011 gekauft. Damals für 666,09€.
Jetzt schreibe ich mal was mir an dem Kühlschrank gefällt und was nicht.

Positiv:
-groß und geräumig
-sieht schick aus
-kühlt sehr schnell runter

negativ:
-relativ laut(ist aber nicht sehr störend)
-wenn man ihn reinigt muss man ihn ausstellen (dann hat man kein Licht mehr) oder jede Minute die Tür schließen sonst schlägt er Alarm,
-es bildet sich sehr viel Kondenswasser unter dem Obstfach,
-wenn die Tür aus versehen einen kleinen Spalt geöffnet bleibt ertönt kein Alarm, ich denke dann braucht man sowas auch nicht einbauen,
-sehr anfällig gegen Dellen,
-ich hatte die Temperatur mal auf 7°C eingestellt und die Ecken fingen an zu schimmeln, ist ja fast nicht schlimm kann man ja wegwischen, außer hinter der Kühlwand die fest verbaut ist (ich will nicht wissen wie es dort aussieht)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohrstöpsel gleich mitbestellen..., 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Siemens KG39EAI40 Kühlgefrierkombination / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / chrome Inox-metallic / antiFingerprint / coolBox (Misc.)
Ich habe das Gerät aufgrund des Testergebnisses der Stiftung Warentest gekauft. Das Liebherr Gerät war auf der Hersteller Homepage etwas lauter angegeben, als das Siemens Gerät. Somit war der Fall für mich klar.
Schon beim auspacken lag ganz oben auf ein Infoblatt, auf dem die Geräusche vermittelt werden sollten, die das Gerät macht und als jeweils normal eingestuft.
Das machte mich schon stutzig und die Enttäuschung folgte auf den Fuss. Die Kühl-Gefrierkombination macht die unterschiedlichsten, unüberhörbaren und teils wirklich nervenzehrende Geräusche. Und das fast rund um die Uhr. Ich habe eine offene Küche und Fernsehen ist kein Genuss mehr. Geschweige denn einen Spielfilm anzusehen. Oder eine ruhige Minute auf der Couch.
Ich hatte den Service bestellt und mir wurde vorgeschlagen, das Kältemittel zu tauschen. Das bringe in manchen Fällen Besserung. Aber im Allgemeinen seinen die A+++ Geräte eben recht laut und haben sehr lange Laufzeiten.

Beim nächsten Termin kam ein Kollege, der von Anfang an sehr unglücklich über die bevorstehende Aufgabe wirkte. Er rechnete mit etwa drei Stunden. Ich bin dann also zur Arbeit gefahren und liess ihn seine Arbeit tun.

Nach dreieinhalb Stunden fand ich den Mitarbeiter recht verzweifelt vor. Er hatte wohl viele Anläufe gebraucht, um das System wieder schliessen zu können, bzw, die Leitung zu verprassen. Mit der letzten Muffe, die er dabei hatte, hatte es dann geklappt. Aber nun könne er beginnen, das Kühlmittel einzufüllen.
Leider ging auch das schief. Nachdem er seine ganzen Dosen, die er im Auto hatte, verbraucht hatte und mein Kühlschrank nun ohne Kühlmittel gar nicht mehr funktionierte, verabschiedete er sich schliesslich nach rund fünfeinhalb Stunden. Seine Einfüllarmatur sei undicht. Ich möchte mich bitte bei der Hotline melden, dann bekomme ich ein neues Gerät. Das habe er schon abgeklärt.

Warteschleife, Warteschleife, Hotline. Die Lieferung erfolge durch eine Spedition und dauere dann 4-5 Tage. Man könne dies nicht beschleunigen. Es tut uns sehr Leid. Solange solle ich doch meine Sachen bei einem Nachbarn einstellen.

Ich bekam dann auch ein neues Gerät, allerdings erst 11 !!! Tage später. Zugesagt waren dann zwei Speditionsmitarbeiter um das neue Gerät aufzustellen, gekommen ist leider nur einer und ich musste helfen, das Gerät in die Wohnung zu bringen.
Nach all dem Schlammassel habe ich nun das neue Gerät und welch Wunder, es macht genau den selben Lärm, wie sein Vorgänger.
Ich würde das Gerät in keinem Fall nochmals kaufen und kann nur jedem davon abraten. Auf der Siemens-Homepage sind nur Lobeshymnen zu lesen, kein Wort über die enorme Geräuschentwicklung.
Ich bin recht verwundert über die vielen positiven Bewertungen. Hat Siemens so viele Mitarbeiter?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen