wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2012
Nach vielen Jahren Nvidia-Karten war es (vor ca. 10 Monaten) wieder einmal an der Zeit zu wechseln. Die Wahl einer Grafikkarte wird einen ja nicht allzu leicht gemacht. Je mehr Test- und Erfahrungsberichte man liest um so weniger weiß man zum Schluß was man nehmen soll. Also galt für mich als eigentlicher Gelegenheitsspieler (Anno 1404 minimal FPS:35,Skyrim minimal FPS:39), leise soll sie sein, ohne Kraftwerk auskommen soll sie und für mindestens 3 Jahre für meine Bedürfnisse genügend Leistung haben.
Somit htte ich mich als letzte fehlende Komponente für meinen Neurechner, für die Sapphire HD 6870 entschieden.
Ich würde sagen das sie die Anforderungen an Lautstärke teilweise und im Stromverbrauch voll erfüllt, wie es mit der Nutzungsdauer aussieht, kann man ja im PC- Bereich schlecht sagen wieviel Power kommende Programme benötigen.
Zur Lautstärke wäre noch zu sagen, das wenn man den Originallüfter per Hand auf 75% regelte ging sie einem aber schon ganz schön auf die Ohren und die Nerven. Ein Problem was ich hatte war die Temperatur unter Last (Furmark). Der Lüfter regelte dabei auf max 48% und das bei einer Temp von 92 Grad, was nicht mal meine Zotac GTX 260² (max 80 Grad) geschafft hat. Die 92 Grad waren mir schon etwas hoch, da mein System eigentlich gut gekühlt ist und ich Temperaturmäßig nie Probleme hatte.
Abstürze, Bluescreens oder Grafikfehler gab es aber nicht.
Was die Bildquqlität anbetrifft muß ich sagen das ich vollkommen zufrieden bin da ja viel berichtet wird, das AMD/ATI schlechtere Bildqualität hat als Nvidia-Karten. Aber das liegt sicher auch im Auge des Betrachters und ich bewundere die User die solche Qualitätsunterschiede so erkennen könne, das sie als störend empfunden werden, Respekt! Vielleicht sind meine Augen auch schon etwas abgenutzt, aber egal.
Wechsel von Nvidia auf AMD/ATI war auch problemlos. Nvidia-Treiber deinstalliert mit Drivercleaner versucht den Rest noch zu entfernen, alte Karte raus, neue rein und AMD-Treiber von AMD Homepage runtergeladen und installiert.
Fazit:
Lautstärke und Stromverbrauch OK, Leistung für meine Bedürfnisse mehr als OK, Bildqualität finde ich Spitze, Temps mit dem Originallüfter waren: Idle 38° :-) Last 92° :-( lief trotzdem anstandslos!
Habe den Kühler durch einen Arctic Accelero Xtreme Plus II VGA Cooler erstetz. Nun ist die Temp. bei max. 73 Grad Last in Furmark und bei Skyrim ca. 65 Grad für mich OK.
Habe Kauf keinesfalls bereut und würde die Karte uneingeschränkt empfehlen!
1 Stern Abzug wegen der Kühlung!
Mein restliches System:
Asus M5A99X EVO, Phenom II X6 1090T, 8GB Kit Corsair PC1600 CMX8GX3M2A1600C9, Creative Xfi Xtreme Music, Coba Nitrox 750, Samsung Festplatte 320 GB, Liteon DVD-Brenner, Vista Home Premium 64 bit und 120 GB Western Digital mit Ubuntu 11.4.
22 Kommentare1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2011
Die Karte ist toll und funktioniert auch im Mac Pro 4,1 problemlos (nativ ab OSX 10.6.8; besser ab 10.7.2; ungeflasht ohne Bootscreen, Details gibt's unter netkas.org).

Allerdings ist der Titel des Artikels korrekt, die Beschreibung der Produktmerkmale "HDMI, 2x DVI, 2x Mini-DisplayPort; HDMI, 2x DVI, 2x Mini-DisplayPort" ist falsch. Die Karte hat tatsächlich als Anschlüsse 2x DVI, 1x HDMI und 1x Displayport (nicht Mini-).
55 Kommentare2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2012
Möchte nur eine kurze Beschreibeung abgeben. Diese GK ist recht lang, aber genauso stark und vorallem leise. Die beiden Stromanschlüsse gehen nach oben weg. Ich nutze sie fürs Spielen, Battlefield3 u. COH. Sie kommt selten über 60 Grad und der Lüfter über 50%. Die Spiele laufen ohne Ruckeln und deshalb bekommt diese GK volle Punktzahl, auch die Lieferung und Verpackung sind vom feinsten.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2011
Also, dieses Monster ist wirklich übelst gut!!
Mal ganz davon abgesehen, dass man Dirt3 auch noch bekommt über einen Steam Code ist das Ding wirklich bombastisch!!
Kommen wir erstmal zum Lieferumfang:

- Grafikkarte an sich
- Dirt 3 Code (Den muss man denen erst mit nem Photo mailen und dann bekommt man den Steam Code, steht aber alles auf dem Zettel)
- 2 Stromkabel, die angeschlossen werden müssen!
- Ein VGA zu DVI Adapter, da das Ding ja kein VGA hat.
- Treiber CD mit Catalyst

Alles wird sicher verpackt und ist geschützt.

Der Einbau:

1. Erden (Zum Beispiel einen Heizkörper anfassen)
2. PC aufmachen
3. Steckplatz für die Grafikkarte finden oder alte Grafikkarte raustuen (Achtung, bei manchen Mainboards ist ein kleiner Hebel bei dem Anschluss für die Grafikkarte, den muss man erst "aufmachen")
(3.1: Alte Grafikkarte raus)
4. Neue Grafikkarte rein
5. Stromkabel (Sind 2!!) an die Graka machen
6. Hebel wieder schließen
7. Mit Schrauben befestigen
8. PC starten, Treiber installieren bzw. warten bis Windows selbst die neue Grafikkarte erkannt hat.
9. Neustart
10. Spaß haben!

Auf der Verpackung steht zwar, dass man ein 500 Watt Netzteil haben sollte, aber braucht man nicht umbedingt.
Ich habe ein 300 Watt Netzteil von bequiet und es läuft perfekt:

Hier meine Daten:

- Asus P7P55D Motherboard
- Intel Core i3 3,2 Ghz
- 8 GB RAM DDR3
- Die Graka (ATI Radeon HD 6870 von Sapphire)
- 1. Dickeren PC Lüfter, glaub auch von bequiet
- Eine Festplatte mit 500 GB von Samsung
- 1 DVD Brenner von LG

Man sollte regelmäßig mit Catalyst nach Updates prüfen, außerdem kann man bei dem Unterpunkt Overdrive bei Leistung die Temperatur, die Taktfrequenz und die Lüftersteuerung sehen und auch manuell steuern. (Außer die Temperatur natürlich ^^)
(Ist aber auf eigene Gefahr, ich lass es ihn immer selbst bestimmen)

Bei aufwendigen Spielen wie Crysis 2 oder Dirt3, etc. schafft er natürlich Full HD und alles ist auf High gestellt und wird nicht heißer als 45 Grad Celsius, war bei mir so.
Ich glaub die Nvidia geforce gtx 460 ist bis zu 100 Grad heiß!!!

Man hört die Grafikkarte nicht besonders, nur wenn man den Lautsprecher leise macht und die Grafikkarte bei hohen Spielen beschäftigt ist, hört man sie ein bissle.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen für Leute, die immer 1920x1080 spielen wollen und alles bei den Grafikeinstellungen so high wie möglich haben wollen.

Dank dem Adapter kann man auch mit VGA spielen.
Es gibt aber auch noch, DVI anschluss, HDMI und Displayport.

Viel Spaß beim zocken leute. ^^
0Kommentar12 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2012
Habe vor einem halben Jarh ein PC zusammengestellt:
- ASUS P8Z68-M PRO Sockel1155 4xDDR3 mATX Intel Z68
- SAPPHIRE Radeon HD6870 1024MB GDDR5 LRTL PCI-E 256bit DL-DVI-I SL-DVI-D HDMI DisplayPort aktiv
- Western Digital Caviar Blue WD5000AAKX 500GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, SATA 6 Gb/s, 16MB Cache)
- Be quiet! Pure Power BQT L7-630W PC Netzteil (630 Watt)
- Intel Quad Core Box Prozessor (Intel Core i5-2500K, 3,3GHz, 6MB Cache, 1155 Sockel)
- Cooler Master Gehäuse ATX Midi oN Elite 330
- G.Skill 1866-919 RipjawsX Arbeitsspeicher 8GB (1866 MHz, 240-polig DIMM, 2x 4GB) DDR3-RAM Kit
- Windows 7 Professional 64 Bit OEM inkl. Service Pack 1 [Neueste Version]

Ergebnis:
- Der PC ist stabil.
- Alle Programme laufen
- z.B.: Battlefield 3 [PEGI] läuft auf einem 22-Zoller(SyncMater T220) in höchtsten Details flüssig.

Die Karte ist schön leise(es gibt einen Lufter, wie man sieht). Auch beim Spielen hört man sie kaum.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Hallo zusammen,

habe die HD 6870 seit langer Zeit (>3 Jahre) im Gebrauch und selbst heutige Spiele schafft das Teil noch. BF4 auf Ultra ist vielleicht nicht drin (außer bei paar mickrigen FPS :D), aber immerhin laufen die ohne Probleme. Weniger aufwändige Spiele (Also keine High-End bzw. Ressourcen-Schleuder Spiele) die aktuell erscheinen sind auch kein Thema mal auf hohen Einstellungen mit Anti-Aliasing. Wer sie also noch gebraucht/zu nem günstigen Preis abräumen kann, sollte sich da wohl keinen Zwang antun, sofern er eher gelegentlich mal zockt.
Ist bei mir trotz täglichem, mehrstündigem Gebrauch nicht durchgeraucht und spricht damit für sich. Ein klasse Teil!

Pro und Contra Zusammenfassung:

Pro:
+ Immer noch gute Leistung
+ Extrem gutes P/L Verhältnis
+ Gute Haltbarkeit

Contra:
- Relativ groß (Muss kein Nachteil sein, aber vorher unbedingt nachmessen!)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2012
Hallo,

dies sollte eine Nachricht für diejenigen welchen sein, die mit den selben Gründen nach einer neuen Grafikkarte gesucht haben.
Diese sind:
- die alte hd 4850 single slot war mir deutlich zu laut und zu heiß
- im normalen Spielbetrieb bei Fifa12 oder DIRT ist die Grafikkarte bei >100° und 100% Lüfter gewesen
- die PC ist mir durch diese Situtaion öfters abgestürtzt und war unglaublich nervtötend laut.

Die Sapphire 6870 belegt zwei Slots ist aber deutlich leiser als meine alte Grafikkarte.
Prototyp 2 und DIRT laufen auf höchsten Einstellungen (1920 Auflösung) ohne Probleme und dabei ist die Grafikkarte leise und ca. 65°C Grad warm.

Sehr entspannend, endlich zocken ohne ständig angst zu haben, dass der PC gleich abschmiert.

Zu der Haltbarkeit kann ich bisher noch nichts sagen, da ich die Grafikkarte noch keinen Monat besitze.

gruß
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Diese Karte hat meine alte Ati 4890 abgelöst. Sie ist gut verarbeitet und kommt mit viel Zubehör daher (bei mir auch mit Dirt3 Key). Im Idle-Mode ist sie wirklich leise und läuft in meinem Gehäuse bei 36°C. Unter Last (BF3 mehrere Stunden im Multiplayer) wird sie ca 65°C warm. Unter Last hört man den Lüfter zwar, er ist aber nicht lauter als der meiner alten 4890. Der Einbau ging total einfach da die Karte auch die gleiche Länge hat wie meine alte 4890 (ca 24cm), allerdings ist sie etwas breiter und schwerer.

Ich habe beim BF3 spielen sowohl mit meiner alten Karte, als auch mit der neuen mal die FPS gemessen und will euch das von mir gemessene hier mal kurz mitteilen um zu zeigen was die Karte an Mehr-Leistung (und damit auch mehr Spielspaß) mitbringt:
Getestet wurde BF3 im Multiplayer mit 64 Spieler auf der Map "Seine Crossing" (besonders an der "Brücke") und "Caspian Border".

Mit meiner alten 4890 war das Spiel halbwegs flüssig mit mittleren bis niedrigen Einstellung zu spielen (1920x1080, 22", Texturen Mittel, Schatten Mittel, AO off, FXAA aus, PostAA niedrig, Rest niedrig).
Auf diesen "schlechten" Einstellungen sieht das Spiel zwar noch halbwegs gut aus aber die FPS fielen z.T. auf 25 wenn viel los war. Im Schnitt waren es aber auch so 40-45. FXAA konnte ich überhaupt nicht zuschalten denn das hat mindestens 10fps gekostet.

Mit der neuen 6870 spiele ich auf: alles auf Hoch (bis auf Schatten), FXAA aus, PostAA Hoch, Ohne Verzerrung und ohne HSBAO (gefällt mir nicht) auf durchschnittlich 60-65fps. mit den Einstellungen sieht das Spiel wirklich wesentlich besser aus und auch wenn viel auf den Maps los ist fallen die fps nicht unter 40. Man könnte also durchaus noch ein paar Sachen hochdrehen. Nur 2xFXAA kostet auch hier wieder einiges an Leistung wenn ordentlich Action da ist.

Für mich hat sich der Umstieg gelohnt da das Preis Leistungsverhältnis bei der Karte sehr gut ist. Wer etwas schnelleres haben möchte muss auch direkt mehr bezahlen (GTX 560ti oder Ati6950), was es mir nicht Wert war.
Bei mir lag auch ein Gutschein für Dirt3 dabei der jedoch relativ umständlich zu aktivieren war. Läuft aber auch gut und sieht prima aus, auch wenn ich das Genre nicht wirklich mag. Bei Dirt 3 schafft die Karte laut integriertem FPS Test von Dirt im Schnitt 80fps (sehr hohe Einstellungen, 4xAA) ud fiel nie unter 60.
22 Kommentare4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
Habe die Grafikkarte jetzt auch paar Stunden im Einsatz und schon mit diversen Computerspielen getestet (Sleeping Dogs, World of Warcraft, Darksiders 2). Alles läuft bei mir auf meinem 22 Zoll Monitor mit einer Auflösung von 1650x1080 auf maximalen Einstellungen sehr flüssig! Hatte davor zwei HD 4870 im Crossfirebetrieb und bereue den Umstieg nicht! Die HD4870 waren mordslaut schon im Idle, in Last war es unerträglich und viele Spiele liefen maximal auf mittleren Einstellungen! Die 6870 von Sapphire ist hingegen flüsterleise und wird nicht wärmer als 65Grad (bei der automatischen Lüftersteuerung kommt sie unter Volllast nicht über 50%).
Klare Kaufempfehlung, vorallem zu dem Preis!

Mein System:
Asus Rampage Extrem
Intel Core 2 Quad Q9550 @ 3,4GHZ
2x Patriot DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit
Hitachi HDT721010SLA360 1 TB
Sapphire Radeon HD6870
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2012
Wer eine Karte sucht die aktuelle Spiele wie Diablo 3,Battlefield 3(AA off aber sonst alles auf Max) und Modern Warfare 3 auf höchsten Einstellungen mit 50-60 fps spielen will ist bei dieser Karte genau richtig.(Getestete Auflösung 1680x1050)

Mein System:

Betriebssystem: Windows 7 (64 Bit)
Prozessor: Intel Core i7 920 @ 2.67GHz
Motherboard: Acer FX58M (Intel X58 rev 12)
Arbeitsspeicher: 6144 MB DDR3 Triple Channel 533.3 MHz
Netzteil: LiteEON 450Watt
Lüfter: 1.Hinten 120mm Lüfter, 2.Netzteillüfter (oben), 3.linke Seite und ca 20cm Gitter

Nach Hersteller Angaben verbraucht die HD 6870 maximal 151 Watt.

Des Weiteren ist diese Karte recht Kühl (Idle:40°C~||Last:70°C~) und sehr Leise im Gegensatz zu meiner alten Gtx 260.

Also ich würde diese Karte auch ein zweites mal kaufen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen