Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen74
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,49 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2011
Eher durch Zufall bin ich auf diesen Film gestoßen.
Zu der Story wurde ja schon einiges gesagt, weshalb ich nicht alles wiederholen werde.
Eigentlich dachte ich wieder an einen klassischen Actionfilm geraten zu sein, der vor den typischen Klischees nicht halt macht.
Doch nach einiger Zeit wurde klar, dass dieser Film anderes ist.
Keine flache Story, sondern eine gute Mischung aus Action - Szenen und Storyline! Die Action steht hier keinesfalls im Fordergrund.
Das der Hauptcharakter nicht sehr redselig erscheint, passt wie ich finde wunderbar zu der Rolle eines Ex Agenten, der Frau und Kind verloren hat und dadurch etwas in sich gekehrt ist.
So entwickelt er auch eine tiefe Verbundenheit zu der kleinen So'Mi, die er um jeden Preis retten möchte.

Bild:

Das Bild der Blu-Ray ist gestochen scharf, auch in wirklich dunklen Szenen!

Ton:

Der Ton ist sehr kräftig, Waffengeräusche z.B. hören sich sehr realistisch an.

Die Aufmachung ist auch sehr schön:

Das Menü ist super gelungen, die schwarze Hülle ein Blickfang. Mit Wendecover!

Fazit: Ein wirklich schöner Film, zugreifen!

Ps.
Wäre schön, wenn noch eine Steelbook - Ausgabe erscheinen würde.
11 Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Tae-Sik ist ein Pfandleiher, der vollkommen zurückgezogen lebt. Nur die Tochter seiner Nachbarin kommt ihn manchmal besuchen. Als die Nachbarin sich mit einem Drogenkartell anlegt, wird Tae-Sik unfreiwillig in die Sache hineingezogen. Die Nachbarin und ihre Tochter werden entführt und der Pfandleiher wird gezwungen, Aufträge für das Kartell auszuführen, damit er die Geiseln wieder sehen bzw. freibekommen kann. Doch das Kartell konnte nicht wissen, dass Tae-Sik eigentlich ein ausgebildeter Special Agent ist, der nun aufs Ganze geht, um Mutter und Tochter zu retten.

*

Man muss sich erst einmal mit der Mentalität der Südkoreaner anfreunden, um Zugang zu The Man From Nowhere zu bekommen. Ich persönlich komme mit den manchmal fast schon peinlich wirkenden Slapstick-Einlagen nicht zurecht. Aber hat man sich erst einmal in die Charaktere hineinversetzt, wird man mit einem hervorragenden Thriller belohnt, der den Vergleich mit Hollywood-Filmen nicht zu scheuen braucht.

Besonders gelungen fand ich die Musikuntermalung während des gesamten Films. Zum einen hat Shim Hyun-jeong einen wunderbaren Score geschaffen, der sehr klassisch rüberkommt und zum anderen werden diese ruhigen Musikstücke dazu benutzt, um auch actionhaltige Szenen zu begleiten. Dies hat den Effekt, dass der Film eine sehr gute Stimmung vermittelt und mich in einigen Passagen an “Der blutige Pfad Gottes” erinnerte.
Die Actionszenen hätten so manches Mal von Quentin Tarantino stammen können und wirkten sehr überzeugend, genauso wie der sympathische Hauptdarsteller und die kleine Kim Sae-ron, die eine wirklich gute Leistung zeigte.
Die Handlung ist gut nachvollziehbar und birgt auch eine Wendung, die mir gefallen hat.
The Man From Nowhere ist in Korea der erfolgreichste Film im Jahr 2010 gewesen und hat 7 Korean Film Awards und 2 blue Dragon Awards gewonnen. Zurecht, wie ich finde.

*

Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten bzgl. der koreanischen Mentalität, wurde ich mit einem sehr guten Action-Thriller belohnt, der vor allem durch seine wunderbare, ruhige Musik eine außergewöhnliche Stimmung für einen Actionfilm bietet. Hin und wieder läßt “Leon – der Profi” grüßen ;-)

© 2014 Wolfgang Brunner
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Der wohl damalig erfolgreichste Film in Südkorea, ausgezeichnet mit 7 koreanischen Awards. Bild- und Tonqualität auf BR hervorragend. Und das schwarze BR-Cover macht auch was her. Ansonsten kann ich nur schreiben, das der stimmungsvolle Action-Thriller sehr spannend inszeniert wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Dieser Film ist eine Wucht!!!! Der Film bietet von der ersten bis zur letzten Sekunde Hochspannung pur. Der Film beinhaltet krasse Kampfszenen und Verfolgungsjagden. Sie zeigen wie verblendend die Mafia ist und einfach die Leute umbringt die sich ihnen in den Weg stellen. dass sie keine Gefühle besitzen. The Man from Nowhere zeigt jedoch keine Angst als ihm vor der Nase Leute erschossen werden. Dem Mädchen dem er hilft wurde von der Organmafia entsorgt, man sieht die Grausamkeit derer die ihre Mutter auf gewaltsame Weise umbrachten,man kann mit den Figuren richtig mitfühlen. Der Film ist spannend und wendungsreich, es passieren viele merkwürdige mysteriöse Dinge. Kinder verschwinden auf seltsame Weise,doch wie!!! Der Film ist durch düstere Filmmusik grandios untermalt!!!!!! Man fiebert mit was als nächtes passiert. Man wird richtig in die Mafia eingeführt. Dass man sieht wie brutal die Mafia vorgeht Won Bin führt eine eiskalte Show ab und will sie um alle Dinge befreien.

Achtung: Dieser Film ist brutal und schonungslos. Der Film ist so brutal und traurig. Der Film hat eine emotionale Tiefe. Ich war von dem Film so begeistert, es passiert so viel. Es ist nicht nur Aktion. Der Film ist auch äußerst glaubwürdig . Ich musste in der Schlusszene weinen. Der Film hat nur 8 von 10 Sternen auf imdb. Und dass ist für mich extrem unterbewertet. Ein Meisterwerk was im Kopf bleibt durch seine Brutalität und Direktheit. Es passieren so viele wendungsreiche Dinge die man nicht erwartet. Kuckt in euch an und fiebert mit. Der Trailer ist so schlecht eine Schande für dieses Meisterwerk!!! Es sein noch erwähnt die FSK 18 ist gerechtferigt. Er ist so furchtbar brutal und erschreckend, unter 18 geht gar nicht. Ich bin 19 und ich war nach diesem Film verstört!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Story ist kurz erzählt. Ein Ex Elite - Geheimdienstler ist nach dem unfreiwilligen Tod seiner schwangeren Frau abgetaucht und verdient seinen Lebensunterhalt in einem Pfandhaus! Dort wohnt er Tür an Tür mit einer Tänzerin und deren kleiner Tochter!
Eines Tages stiehlt die Mutter dem Drogenboss (der nebenbei noch mit Organen handelt) seinen Stoff und gerät so auf die Abschussliste! Die Kleine wird in eine Wohnung gebracht, wo sich mehrere Kinder unfreiwillig aufhalten, weil sie noch zu jung für den Organhandel sind und sozusagen erst noch "aufgezogen" werden müssen!
Irgendwie gerät unser Ex - Geheimdienstler in die Sache und macht sich fortan auf die Suche nach dem Mädchen und legt unterwegs im Alleingang den bösen Buben auch noch das Handwerk!

Die erste Stunde des Streifens gestaltet sich recht zäh! Zu schwer kommt die ganze Sache in Fahrt! Denn kommen noch solche dümmlichen Angelegenheiten beim Verhör, dass sich der Dolmetscher dem Anschein nach auf einmal kurz vor dem Hungertod befindet und erst mal nach einem Essen verlangt! Das und einige Dialoge lässt die Sache fast ins Lächerliche abdriften! Aber man bekommt doch noch die Kurve und besinnt sich endlich auf Action!
Anfangs habe ich mich gewundert, warum dieser Streifen eine 18er Freigabe bekommt! Der Showdown allein aber rechtfertigt diese! Choreographisch klasse umgesetzte Martial Arts Action mit dem Dolch sind zu bestaunen und die Rache kommt auch nicht zu kurz!

Fazit: Wenn wir mal die angesprochenen Schwächen außen vor lassen, kann man hier getrost vier Sterne vergeben! Ein Actionfilm aus Korea (kein billiges B - Movie), den man ruhig mal gesehen haben sollte, wenn nicht als Kauf dann wenigstens als Leihgabe der Videothek!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Ich hatte ja zuerst einen Film im Stil von Ip Man erwartet. Kann man kaum vergleichen- aber ich bin trotzdem angenehm überrascht. Wer nicht nur auf Hollywood- Schnellschüsse ohne viel Sinn steht, ist hier gut beraten. Meine Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
Eine absolute Wucht. Emotional, tiefgründig, mitreißend, spannend und brutal.
Selten hat mich ein Film so in seinen Bann gezogen und mich mit dem Hauptcharakter mitleiden und mitfühlen lassen. Jede Rolle ist gut gespielt, jede Szene ist authentisch.
Langeweile ist hier ein Fremdwort.

Die Stärke des Films liegt in der Mischung aus harten Kampfsequenzen, oft in Verbindung mit asiatischer Kampfkunst, und ruhigen emotionalen Szenen, wodurch die Gefühlslage von Cha Tae-sik sehr gut dargestellt wird; dass er sich einerseits einsam und deppressiv fühlt, weil er seine Frau verloren hat, und andereseits wutentbrannt ist, da man ihm seinen einzigen wirklichen Kontakt zur Außenwelt weggenommen hat.
Beeindruckend ist vor allem Hauptdarsteller Won-Bin, der hier eine eiskalte Show abzieht. Wie er seine Rolle meistert ist einsame Spitze.
Klares Meisterwerk!

10 von 10 Punkten
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Gute Story, düster gezeichnete Hauptfigur im Noir-Stil und gute schauspielerische Leistungen.
Absolut empfehlenswerter Streifen.
Ähnlich gut wie "a bittersweet life".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2015
Parallelen zu "Leon - Der Profi" sind teilweise vorhanden, da geh ich noch mit, aber die koreanische Antwort auf "96 Hours"...ähm..nein, schon deswegen nicht weil "96 Hours" ziemlich tempolastig ist, was hier selten der Fall ist.

Alles in allem ist The Man From Nowhere aber trotzdem ein cooler Streifen.

Nach dem großem Boom nach Filmen wie Ring, Ju-On: The Grudge, Dark Water, Pulse etc., wurde es eine ganze Weile ziemlich still, während einige immer noch die Japan-Klassiker kopierten.
In den letzten Jahren kamen wieder vermehrt bessere Filme (wenn auch nur im Bereich Action) wie IP Man, Ong-Bak etc. auf den Markt.
Mit Werken wie z.B. "I Saw The Devil" oder "The Man From Nowhere" wird mehr auf Story und Spannung gesetzt.

Man darf gespannt sein, was in nächster Zeit noch auf uns zukommt.

Story: 5/5
Bild: 5/5
Ton: 5/5
Extras: 3/5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2015
Wer auf asiatische Filme und gut choreographierte Action steht, dem wird der Film gefallen. Man sollte sich jedoch überlegen ob man asiatisches Kino wie Bittersweet Life oder ähnliches mag bevor man sich die DVD zulegt, da die asiatischen Filme von der Art schwer mit amerikanischen Filmen zu vergleichen sind. Für mich hat sich der Kauf gelohnt. Einer meiner Lieblingsfilme aus Asien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €