Kundenrezensionen


64 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


116 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis auf kleine Abstriche,perfekt!
Da ich einen Zweitfernseher mit einer guten crosstalkfreien 3D Darstellung suchte ,habe ich mich nach langem hin und her für den VT30 entschieden. Die neue Plasmageneration soll ja einen noch besseren Schwarzwert haben als das Vorjahresmodell (VT20). Zudem soll auch Einbrennen/Nachleuchten und Schwarzwertpumpen kein Problem mehr sein.Dazu noch ein top Bild.
So...
Veröffentlicht am 11. Juli 2011 von Shaina

versus
163 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Referenzfernseher dank Helligkeits"Feature" enttäuschend
Zugegeben, die Überschrift hört sich schizophren an und diese Bewertung tut mir auch in der Seele weh.
Schon mal vorab, ich möchte nicht Panasonic oder den TV bashen, da ich selbst auf diese Marke schwöre und viele Geräte zufrieden im Betrieb habe. Doch was Panasonic hier abliefert ist für mich nur enttäuschend.

Da ich...
Veröffentlicht am 24. Mai 2011 von M. Worm


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

116 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis auf kleine Abstriche,perfekt!, 11. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Da ich einen Zweitfernseher mit einer guten crosstalkfreien 3D Darstellung suchte ,habe ich mich nach langem hin und her für den VT30 entschieden. Die neue Plasmageneration soll ja einen noch besseren Schwarzwert haben als das Vorjahresmodell (VT20). Zudem soll auch Einbrennen/Nachleuchten und Schwarzwertpumpen kein Problem mehr sein.Dazu noch ein top Bild.
So wird er ja mehr oder weniger beworben.Stimmt das?

Na,ja fast . Ich habe ihn trotz das Einbrennen nicht mehr vorkommen soll, die ersten 100 Stunden 'eingefahren'. Für Plasmaneulinge heißt 'Einfahren' folgendes:
Die ersten 100 Stunden Kontrast unter 50%(bei mir auf 25) Senderlogos rauszoomen sowie schwarze Balken.Ab und an (wenn man mag) Break In Bilder(leicht im Internet zum downloaden zu finden)laufen lassen.Ich persönlich habe viel die Break in Bilder laufen lassen weil ich zeitlich nicht so viel fernsehen kann .Meistens nachts .

Ob Einfahren nötig ist oder nicht muß jeder selbst wissen.Ich bin da lieber auf Nummer sicher gegangen.

Was soll ich sagen,bisher kein Nachleuchten,Einbrennen erkennbar.Wird sich aber wohl genau wie beim VT20 erst nach einiger Zeit wirklich rausstellen.

Schwarzwertpumpen gibt es nicht aber wie schon häufiger erwähnt dafür Floating Brightness. Ja, auch ich sehe es ab und an (Eco und Stromsparmodus ist auf aus). Ich bemerke es aber äußerst selten und nur wenn ich im stockdunklen Raum sitze.
Stören tut es mich bisher ehrlich gesagt nicht.Deshalb sehe ich im Moment noch keinen Grund eine halboffizielle 1520 Firmware Software (die im Umlauf ist) drauf zu laden.Das muß aber jeder selbst entscheiden.Wenn man den Berichten derer die es gemacht haben glauben darf,soll die 1520 FW das FB wesentlich verbessern.

Zu hoffen bleibt trotzdem das Panaonic dieses Softwareupdate auch öffentlich freigibt.Da sich ja doch viele daran stören und auch deshalb zögern den Fernseher zu kaufen.

Nun zum Bild:
Zum vergleich habe ich nur meine alte Röhre,meinen EX725 und den LG5300(den ich damals zurück gehen ließ s. Rezession von mir).

Was Schwarzwert und Kontrast sowie 3D Darstellung angeht müßte der VT30 im Vergleich zu o.g. 100 Sternchen bekommen.Null Crostalk bei 3D. Aber LED-LCD Fernseher mit Plasma Fernsehern zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Jede Technologie hat ihre Vor-und Nachteile. Obwohl ich mir nachdem VT30 ,wenn ehrlich gesagt wieder einen Plasma kaufen würde.

Farbtreue etc. ist im THX Modus schon sehr,sehr gut.Wer will kann den VT30 auch noch kalibrieren .Wie ich gehört habe soll er dann nochmal zulegen an Bildqualität.Für mich kaum vorstellbar,da er so schon top ist.

Die Lüfter höre ich sehr,sehr schwach wenn ich direkt davor oder dahinter stehe.Sonst gar nicht.Stören tut mich das absolut nicht.

Ich schaue meistens im Prof 1 Modus mit den Einstellungen aus der aktuellen Zeitschrift HD TV. Da ist der VT30 auch im Test.Wer noch nicht weiß ob er den VT30 kaufen soll oder nicht, sollte sich den Test zu Gemüte führen.

Der Ton ist recht gut und wer nicht zu anspruchsvoll ist ,für den ist er auch völlig aussreichend.

DVD Filme (benutze den BDT110) sehen echt toll aus ,der BDT110 in Verbindung mit dem VT30 bringt was DVD Filme angeht das aller beste Bild was man haben kann zur Zeit(zumindest im Vergleich mit den Blu-Ray Playern die ich vorher getestet habe) .

Bei Blu-Ray Filmen läuft er nochmals zur Hochform auf.So was von genial,besser kann es nicht mehr gehen.

Das normale nicht HD fernsehen ist zwar nicht perfekt aber für mich (schaue über den internen Sat Receiver)immer noch gut.Da ich eh kaum normales fernsehn schaue,bin ich da aber auch nicht die beste Referenz.

Zur Internetfunktion muß ich sagen das ich da finde das Sony da etwas mehr bietet.Besonders HBB TV hätte ich mir gewünscht.Schade das dieses Feature fehlt.

Fazit:

Selbst mit kleinen Schwächen liefert der VT30 für mich das bisher beste Bild ab was ich gesehen habe und ist für Filmfreaks und 3D Fans einfach empfehlenswert.

Nachtrag 30.09.2011:
Bin immer noch voll zufrieden.Durch das neue Update ist auch kein Floating Brightness mehr vorhanden. Keine Einbrenner oder extremes Nachleuchten bemerkbar. Einzig 3D Menüs leuchten kurz nach wenn man sie länger laufen läßt,verschwindet aber schnell wieder. 3D Filme sind einfach nur spitze.Für mich besser als im Kino.
Von mir immer noch eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Nachtrag 19.10.2011: Seit dem letzten Update kann der VT30 auch HBBTV!

Letztes Update von mir , 27.12.2011: Mittlerweile sind 1066 Stunden runter und ausser ab und an etwas Nachleuchten(besonders beim ARD und ZDF Logo) was aber normal ist bei Plasma TV's ,kann ich nichts negatives berichten. Keine Einbrenner und lauten Lüftergeräusche bei meinem VT30 zu beanstanden. Würde mir den VT30 jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


136 von 143 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vor- und Nachteile bzw. Vergleich der VT30- und GT30-Serien, 12. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Diese Rezension soll in erster Linie die Unterschiede zwischen den aktuellen Panasonic Plasma GT30- und den VT30-Modellen verdeutlichen und ihre Vor- und Nachteile aus meiner Sicht schildern, was vielleicht für den einen oder anderen, der sich zwischen beiden entscheiden möchte - oder überlegt, ob ein solcher Geräte-Typ überhaupt in Frage kommt -, hilfreich sein kann, denn obwohl beide Serien aus derselben Geräte-Generation stammen, gibt es einen doch erheblichen Preis-Unterschied.
Ich konnte eine Woche lang den intensiv den TX-P50VT30E testen und entschied mich danach für den TX-P50GT30E, was aber nicht für jeden Interessenten die richtige Wahl sein muss.

All das soll jetzt keine technisch-detaillierte Analyse zu Schwarzwerten, Farbtemperatur-Einstellungen usw. sein, sondern lediglich mein subjektiver Eindruck von der Bild-Qualität und den Geräten an sich.
Hinweis: Auf beiden Geräten spielte ich die (inoffizielle) Firmware 1520 bzw. 1313 auf, um dem vielgenannten Floating-Brightness-Bug (weitestgehend) zu entgehen.
Die Floating Brightness war nach den Firmware-Updates im "Normal"-Bildmodus noch merkbar vorhanden, in den "THX"- und "Professionell"-Modi habe ich sie nie gesehen.

Grundsätzlich steht ein potentieller Käufer natürlich zunächst vor der Wahl zwischen den drei Geräte-Typen LCD, LED (hier noch die Unterscheidung: Edge-LED oder Full-LED) oder Plasma.
An anderer Stelle wird ausführlich von versierteren Spezialisten auf die Unterschiede der Typen detailliert eingegangen, aus meiner Perspektive nur soviel:
Vor den VT30/GT30-TVs war ich drei Jahre lang zufriedener Panasonic-LCD-TV-Nutzer.
LCD- und LED-Fernseher haben grundsätzlich ein helleres und "bunteres" Bild als Plasma-TVs, wobei die LED-Modelle zugleich den niedrigsten Energieverbrauch aller drei Grundtypen bieten.
Ich habe mich allerdings für Plasma entschieden, weil das Bild hier meines Erachtens homogener und authentischer die Realität und das Kino-Feeling vermittelt und "schönere" Farben zeigt.
Sowohl der VT30, als auch der GT30 bieten ein leuchtstarkes, farbenfrohes und kontrastreiches Bild, das allerdings nur nach einer Einfahrzeit von ca. 100 Stunden und bei (zumindest leicht) abgedunkelter Umgebung seine volle Pracht entfalten kann. Meine bisherigen Erfahrungen mit anderen Fernsehern (auch unterschiedlicher Hersteller) verstärkten in mir den Eindruck, dass die Plasma-Technologie insbesondere bei dem für mich aufgrund von Blu-ray-Wiedergabe sehr wichtigen 24p-Modus einen bedeutend "flüssigeren" und stabileren Filmgenuss liefert, an den LED/LCD für mich bisher nicht herankommt.

Nun zu dem detaillierten Vergleich bzw. den Rezensionen:

1. Design:
Der sofort auffällige Hauptunterschied zwischen beiden Geräten ist die beim VT30 verwendete One-Sheet-Glasscheibe bzw. das Fehlen derselben beim GT30, der stattdessen rund um das Panel einen kleinen silbernen Rahmen auf dem Gehäuse aufweist.
Rein designtechnisch gefällt mir das Aussehen des VT30 etwas besser als das des GT30. Die Scheibe wirkt etwas edler und hochwertiger, wobei die silberne Einrahmung (die beim Schauen insbesondere im abgedunkelten Raum nicht sichtbar ist) auch eine hübsche Idee ist, die den GT30 aus dem üblichen TV-Einerlei heraushebt.

2. Spiegelungen:
Die ansprechend aussehende Glasscheibe beim VT30 ist deutlich spiegelanfälliger als das "nackte" Panel des GT30.
Wer auch bei Tageslicht schauen möchte oder beim Filmeschauen eine dezente Hintergrundbeleuchtung verwendet, wird mit dem VT30 vermutlich nicht richtig glücklich.
Selbst im komplett abgedunkelten Raum kann sich durch die Eigen-Beleuchtung des Panels bereits eine helle Kleidung des Betrachters im VT30 spiegeln.
Dies ist beim GT30 bedeutend geringer ausgeprägt, was für mich persönlich auch den Ausschlag gegeben hat, mich für den GT30 zu entscheiden.

3. Bild-Qualität:
Häufig wird behauptet, dass der VT30 ein besseres Bild, einen besseren Schwarzwert usw. haben muss. Deshalb ist er ja auch teurer.
Um ehrlich zu sein, kann ich diese Ansicht nicht teilen.
Wer Wert auf eine allumfassende professionelle IRE-Kalibrierung legt, muss zum VT30 greifen, denn die entsprechenden Optionen fehlen im Bild-Menü des GT30.
Mit Ausnahme der IRE-Einstellungen hat der GT30 ansonsten vollkommen identische Optionen im Bild-Menü, einschließlich normaler Farbe, Kontrast, Helligkeit, aber auch Weißabgleich, Farbabgleich und Gamma.
Für den Normal-Nutzer ergeben sich dadurch meines Erachtens mehr als genug Möglichkeiten, das Bild an die persönlichen Vorlieben anzupassen (die meisten werden sich eh auf Helligkeit, Kontrast und Farbe beschränken).
Kurioserweise erscheint mir das Bild in den unveränderten "Professionell"-Einstellungen auf dem GT30 bedeutend harmonischer und stimmiger, als ich es beim VT30 in unzähligen Versuchen mit Weiß- und Farbabgleich und Gamma je hinbekommen hatte. Der VT30 hatte einen Hang zu den für mich zu "warmen" Gelb- und Grüntönen, was so auf dem GT30 nicht vorhanden ist. Dies mag nun an speziell meinem VT30 gelegen haben, lässt sich aber nicht leugnen.
Ich finde die Bild-Qualität des GT30 jedenfalls hervorragend und filmauthentisch (IFC deaktiviert!).
Die native 24p-Wiedergabe (ohne 24p Smooth Film) ist bei beiden Modellen phänomenal. Eine solche plastische Bildruhe habe ich noch nie gesehen.
Das gleiche gilt für die 3D-Nutzung, wobei ich hier zugeben muss, dass die Passiv-3D-Technologie anderer Hersteller (z.B. LG und Philips) hier leichtere und um ein Vielfaches günstigere Brillen und ein helleres, absolut flimmerfreies Bild ermöglicht, wobei der eigentliche 3D-Effekt bei den Panasonic-Plasmas etwas stärker ausgeprägt scheint und zudem in echtem Full-HD erfolgt.
Für den 3D-Betrieb empfehle ich persönlich die Original-Panasonic-3D-Brillen des Typs TY-EW3D10E. Weshalb, steht in meiner dortigen ausführlichen Rezension zu lesen.

4. Ton-Qualität:
Die TV-Lautsprecher kommen bei mir ausschließlich im Kabel-Tuner-Modus zum Einsatz. In allen anderen Situationen nutze ich eine Surround-Anlage von Onkyo/Teufel.
Ich konnte hier keinen relevanten Unterschied zwischen dem VT30 und dem GT30 feststellen. Vielleicht hat der VT30 bei höheren Lautstärken einen etwas kräftigeren Bass, aber beschwören kann ich das nicht.

5. Panel-Surren / Lüfter-Lautstärke:
Mein subjektiver Eindruck ist, dass das Panel-Surren beim GT30 etwas stärker hörbar ist. Ohne Ton lässt es sich aus 3,5m noch deutlich ausmachen, insbesondere bei hellem/weißen Bild. Beim VT30 war es nicht so deutlich.
Möglicherweise sorgt hier die zusätzliche Glasscheibe für etwas Dämmung nach vorne zum Betrachter hin.
Die Lüfter sind zumindest bei meinem GT30 ebenfalls stärker hörbar, als dies beim VT30 der Fall war. Es scheint, als würde einer der drei Lüfter etwas unrund laufen.
Sobald aber der normale Filmton an ist (auch bei etwas leiseren, aber nicht völlig stummen Sequenzen), stören weder das Panel-Surren, noch die Lüfter den Filmgenuss.

7. Kabel-Tuner-Qualität:
In dieser Disziplin gibt es einen eindeutigen Punkt-Sieg für meinen TechniSat DigiCorder HD K2 Receiver.
Der im GT30/VT30 verbaute Kabel-Tuner ist in Ordnung und durchaus für "normales" TV brauchbar (Nachrichten, Reportagen, Shows usw.), das Bild meines TechniSat aber deutlich knackiger, farbtreuer und schärfer. Für Filme, Serien, Sport und HD-Dokus würde ich den integrierten Tuner nicht nutzen.

8. Fernbedienung:
Die (schwarze) Fernbedienung des VT30 wirkt edel, liegt schwer in der Hand und hat gute Tasten-Druckpunkte.
Dagegen sieht die (silberne) Plastik-Fernbedienung des GT30 geradezu armselig aus und fühlt sich mit ihrem leichten Gewicht und den "schwabbeligen" Tasten (insbesondere Lautstärke und Programmwechsel) auch genau so an.
Schade, dass Panasonic hier zwischen beiden Modellen eine Unterscheidung diesbezüglich getroffen hat.

7. Ausstattung:
Das mitgelieferte Zubehör ist bei beiden Fernsehern identisch, außer dass beim VT30 eben noch zwei 3D-Brillen und der WLAN-Dongle enthalten sind, d.h. auch der VT30 hat die ausführliche Bedienungsanleitung leider nur auf CD.
Funktional, also in Bezug auf Viera-Connect usw., sind die Modelle ebenfalls gleich ausgestattet.

Fazit:
Beide Fernseher haben technisch Vor- und Nachteile.
Der VT30 kostet derzeit rund 550 EUR mehr als der GT30. Davon müssen aber noch (ungefähr) 2 x 110 EUR für die 3D-Brillen und 80 EUR für den WLAN-Dongle abgezogen werden. Bleiben unter Strich ziemlich genau 250 EUR Mehrkosten für den VT30, die einen etwas leiseren Betrieb, (meiner Meinung nach unwesentliche) zusätzliche Bild-Optionen, einer edlere Fernbedienung und den (theoretisch) besseren Klang ermöglichen, wobei der VT30 aber anfälliger für Spiegelungen ist.
Wer geräuschempfindlich ist und in einem stets abgedunkelten Raum schaut, bei dem möglichst wenig Spiegelungen auftreten können, sollte sich für den VT30 entscheiden.
Wer von "normalem" Betrieb inkl. Ton ausgeht und auf eventuelle Spiegelungen verzichten will/muss, kann durchaus den GT30 ins Auge fassen. Ich werde meinen GT30 jedenfalls behalten (die "billigere" Fernbedienung ist ja einwandfrei verwendbar).
Wer sowohl geräuschempfindlich ist, als auch in seiner Umgebung die Gefahr von Spiegelungen sieht, sollte eher keines der beiden Modelle in Betracht ziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


106 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterstück!, 19. Juli 2011
Ich habe noch nie eine Rezension über ein Gerät geschrieben, sehe mich aber aufgrund der zahlreichen negativen Bewertungen im Internet veranlasst, dies nun erstmals zu tun.

Aufgrund der vielen schlechten Beurteilungen habe ich lange gezögert, mir den Panasonic zu zulegen. Nachdem eine (nichtoffizielle) Firmware im Umlauf ist, die die beanstandeten Fehler angeblich beseitigen soll, habe ich entschieden, es zu riskieren und habe mir den Panasonic TX-P42VT30E gekauft. Nach nunmehr neun Tagen seit der Lieferung kann ich folgendes sagen:

Die Bildwiedergabe ist ein Traum, und zwar bei HDTV, SDTV, DVD und Blu-ray. Ich habe bisher weder Bildfehler bei 50-Hertz-Bildquellen noch Farbblitzer noch das vielfach beanstandete "Floating Brigtness" festgestellt. Es mag sein, dass derartige Fehler der Bildwiedergabe unter Laborbedingungen mit den entsprechenden Messinstrumenten nachweisbar sind, ich selbst habe sie bisher unter praktischen Bedingungen nicht bemerkt. Ich habe daher auch überhaupt keine Veranlassung, die im Umlauf befindliche, inoffizielle Firmware (Version 1520) aufzuspielen, wobei ich anmerke, dass mein Gerät die Firmwareversion 1516 besitzt.

Man ist auch nicht gezwungen, das Bild kalibrieren zu lassen oder selbst zu kalibrieren. Bereits im THX-Bildmodus ist das Bild vollkommen natürlich (insbesondere die Hautfarben!). Wer je einen Fernseher korrekt hat kalibrieren lassen, wird vom Ergebnis möglicherweise ohnehin enttäuscht sein.

Die eigenen Empfangstuner des Gerätes habe ich bisher nicht genutzt, da ich als Bildquellen einen SAT-HDTV-Receiver und zwei DVD- bzw. Blu-ray-Player verwende.

Der Ton ist für die Verhältnisse eines Flachbildschirmes sehr gut. Mein alter 40-Zoll-Samsung, der eine viel größere Gehäusetiefe hatte, klang schlechter.

Die Lüfter des Panasonic sind in geringer Entfernung hörbar, wenn man die Lautsprecher abstellt. Sobald man Ton hat, hört man die Lüfter nicht mehr. Meine DVD- bzw. Blu-ray-Player verursachen im Betrieb ein lauteres Laufgeräusch als der Panasonic.

Netzteilgeräusche konnte ich bisher nicht wahrnehmen, auch nicht bei überwigend hellen Bildanteilen.

Allen Unentschlossenen kann ich nur empfehlen, den ausführlichen Testbericht auf aradvd.de zu lesen, der zu folgendender Beurteilung gekommen ist: "Masterpiece".

Von mir gibt es demzufolge ebenfalls eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Sehr Gut - TX-P50VT30E, 10. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Nach 4 Wochen intensiven Testen möchte ich nun auch eine Rezension zu dem Plasmafernseher TX-P50VT30E schreiben.
Zusammenfassend kann ich sagen, ich würde den Fernseher sofort wiederkaufen und kann ihn bedingungslos empfehlen.
Aufgrund der vielen unterschiedlichen Meinungen im Internet und auch teilweise sehr irreführender Berichterstattung von manchen Fachzeitschriften hatte ich etwas gezögert diesen Plasmafernseher zu kaufen. Bereut habe ich es nicht.

Bewertung:
- Lieferung: durch Hermes, pünktlich am versprochenen Termin erhalten

- Installation: einfach (clevere Lösung mit der Versandpackung), man benötigt aber aufgrund des Gewichtes auf jedenfall zwei Leute.

- Inbetriebnahme (angeschlossen habe ich einen Kathrein Receiver UFS922 und einen BD-Spieler von Panasonic) über HDMI einfach

- Bildqualiät: +++++++++ sehr gut +++++++++
Wie bei allen Fernsehern mit dieser Auflösung hängt die subjektive Empfindung von der Quelle ab. Jedoch finde ich das Bild überrragend. HD-TV und Blue-Ray stellt der Fernseher in einer Qualität dar, an welcher es nichts auszusetzen gibt. Aus SD Fernsehen ist sehr gut (bei entsprechender Bitrate).
Deweiteren sind alle Möglichkeiten offen das Bild nach den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Schwarz ist schwarz und hell genug ist das Bild ebefalls, auch in hellen Räumen. Die Farben sind sehr natürlich, nichts wirkt nachcoloriert wie bei anderen Fernsehern.
Auch die als sehr nachteilig beschreibene spiegelnde Oberfläche, kann ich nicht nachvollziehen. Sobald das Bild an ist sieht man von den Spiegelungen fast nichts mehr. Ich habe direkt ein Fenster im Rücken.
Das viel beschrieben Floating Brightness - Problem scheint wohl in der neuen Fw. behoben zu sein. Diesen Effekt konnte ich nicht sehen.
Das Bild ist über das ganze Panel sehr gut. Es gibt keine Ausleuchtungsprobleme wie bei Edge-LED-Fernsehern. Von Einbrennen oder anderen angeblichen Plasmaproblemen habe ich bis jetzt noch nichts gemerkt.

- seitlicher Blickwinkel: Es kann die ganze Familie fernsehen, es gibt keinerlei Einschränkung (ein Hauptgrund für den Kauf)

- eingebaute Tuner: Hier kann ich leider nichts dazu sagen, da ich diese nicht nutze.

- Ton: sehr gut im Vergleich zu anderen Flachbildschirmen, welche ich mir vorher angesehen hatte.

- 3D: Benutze ich selten. Doppelkonturen sehe ich nicht. Im ganze würde ich das Bild als gut bis sehr gut bezeichnen. Aber ich werde dies weniger nutzen.

- Multimedia:
Der Mediaplayer spielt viele Formate ab. Dies auch von einer angeschlossenen NTFS-Festplatte. Bei manchen Formaten geht leider der Schnellvorlauf nicht. Das Streamen habe ich getestet und für gut empfunden, nutze dies aber selten.
Wichtig: In der Gebrauchsanweisung ist beschrieben, welche Formate über den Mediaplayer und welche Formate über den mediaserver (Streamen) abspielbar sind. Meiner Meinung nach sind die wichtigsten enthalten.
Noch ein kleiner Hinweis: bei mkv-dateien Generierung unbedingt die Kopfdatenkompression ausschalten.
Internetapplikationen funktionieren sehr gut. Ich nutze diese aber sehr selten. Am PC ist es komfortabler.

- Geräusche: Keine wahrnehmbar.
- Schnittstellen: hier ist kein Wunsch offen (LAN, WLAN, USB 4x HDMI, Analog,..)

Preis: Das Preis-Leistungsverhältnis des Fernsehers empfinde ich als sehr gut. LED-LCD Fernseher mit der gleichen Bildqualität sind ca. 600euro teuerer. Wenn man kein Clouding oder andere Effekte haben will muss man schon ca. 1000 euro mehr bezahlen (Direct LED Hintergrundbeleuchtung)bei gleicher Display-Grösse.
Ebenso sind zwei Shutterbrillen im Lieferumfang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernsehen auf höchstem Niveau!, 25. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit knapp drei Wochen bin ich stolzer Besitzer des TX-P42VT30E und von der Bild- und Tonqualität sehr begeistert.
Ich werde das Gerät keinesfalls wieder hergeben, da der Plasma für mich momentan das Maß der Dinge darstellt.

Was mich allerdings stutzig macht, sind die negativen Bewertungen wegen einer schwankenden oder sich anpassenden Helligkeit.

Ich kann dieses Verhalten bei meinem Gerät nicht nachvollziehen, weder bei TV, DVD oder BD-3D. Sollte es sich bei dem beschrieben Verhalten um die "Automatische Helligkeitssteuerung" handeln, die mittels eines Umgebungslichtsensor die Bildhelligkeit regelt, so kann man diese Funktion einfach im Systemmenü deaktivieren ( -> Eco-Modus; Bedienungsanleitung S.10/42).

Viele Grüße
Frank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Performance in 2- und 3D, 8. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Wir haben den VT-30E nun ca. 3 Wochen und sind nach wie vor begeistert. Der "Neue" löste unseren Pioneer-Plasma-42'' ab und hat noch einen Tick besseres Bild, der seinerzeit 2006 Testsieger war. In Noten würde ich sagen 2D-Bild TV und DVD: 1-, Blu-ray: 1, 3D-Bild: 2+ bei kritischer Betrachtung. Die Einwendungen von auffälligen Helligkeitsregleungen anderer Besitzer kann ich nicht teilen; es gibt nichts Auffälliges oder Erkennbares, was nerven würde. Lediglich die Grundeinstellungen ab Werk mussten bei Inbetriebnahme teils deutlich revidiert werden. Der Ton ist ok, bei all den vollmundigen Marketingsprüchen in Sachen Sound hätte ich mir aber doch etwas mehr Transparenz und Raumgefühl gewünscht, Note: 2-3.
Alles in allem ein Klasse-Gerät, das im Vergleich zum Vorgänger nun auch noch stylisch und zeigbar aussieht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Technik vom Feinsten, 17. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Nach anfänglicher Leidensgeschichte bin ich nun wirklich überaus zufrieden.
Ich habe den Fernseher nicht bei Amazon gekauft, sondern für einen günstigeren Preis bei der Firma PIXX... aus Chemnitz. Falls jemand dort kaufen will: Finger weg!!!!!
Fernseher war kurz nach der Lieferung kaputt. Leider etwas länger als 14 Tage.(wohl unsachgemäßer Transport, liegend, untergemüllt) Hier durfte ich dann feststellen wie unfreundlich und arrogant sich Händler verhalten können wenn der Kauf bereits getätigt wurde, und Kundenservice gefragt ist.Hilfe bei so einem teuren Fernseher war hier leider nicht zu erwarten.
Zweimaliger Versuch der Reparatur durch den Panasonic Plasma Service waren erfolglos. Darauf hin bekam ich ein ganz neues Gerät direkt von Panasonic. Das nenne ich Kundenservice. Vielen Dank dafür.
So das musste ich nur mal kurz los werden, und nun zum Fernseher.
Fernseher aufgestellt und an Netzwerk und Sat-Kabel angeschlossen. Die Installation lief zügig und vollständig. Das Netzwerk war eingebunden und ich machte mich an das Sortieren der Sender in eine Favoritenliste. Ich habe da schon anderes erlebt. Hier jedoch war es sehr einfach zu erledigen.
Dann habe ich mir das Bild nach meinen Bedürfnissen eingestellt. Die Einstellunsmöglichkeiten sind sehr umfangreich.Testbilder hierfür findet man im Internet.
Den ECO Modus habe ich ausgestellt. Diese Einstellungen muss man für jede Quelle einzeln vornehmen.
Man kann sie aber auch im Professionell Modus auf alle anderen Eingänge kopieren. Das ist sehr hilfreich.

Zum Bild:
ARD und ZDF HD sind je nach gesendetem Material gut bis Hervorragend. SD Material anderer Sender sind wie erwatet nicht so gut. Das liegt natürlich am Material und nicht am Fernseher.
Das Bild einer BluRay ist um jeden Zweifel erhaben. Besser als bei meinem Plasma Vorgänger (ebenfalls von Panasonic). Selbst bei der Wiedergabe einer ganz normalen DVD sind die Bilder, auch durch den hervorragenden Schwarzwert, sehr plastisch mit sehr viel Tiefe. Einfach klasse. Die negativen Urteile wegen des Floating Brightness treffen bei der neuesten Firmware, welche sich nach erfolgter Einrichtung automatisch installiert, wohl nicht mehr zu. Ich konnte jedenfalls nichts mehr feststellen.
Fünf Sterne also von mir für das Bild!!!!

Der Ton:
Für einen so flachen Fernseher einfach erstaunlich. Bei der Reparatur des ersten Gerätes konnte ich mir das Innenleben ansehen (geile Technik). In der Mitte ist ein ultra flacher Subwoofer verbaut, welcher die nötigen Bässe beisteuert. Verglichen mit den Physikalischen Möglichkeiten, die bei einem so flachen Fernseher gegeben sind ist der Ton wirklich als gut zu bezeichnen. Wobei bei einem solchen Gerät immer eine 5.1 Anlage anzuraten ist. Dann ist das Kinofeeling komplett.
Also auch für den Ton von mit fünf Sterne.

Hier noch ein Paar technische Einzelheiten:
Den Media Player empfinde ich als sehr gelungen. Der Fernseher ist bei mir im Netzwerk eingebunden. Ich kann also alle Videos die auf meinem Rechner sind über den Media Player aufrufen und abspielen. Auch alle AVCHD Videos von meinem Camcorder, welche in einem freigegeben Ordner liegen. Wenn ich meinen Camcorder Sony HDR-XR 500 an USB anschließe werden mir alle Videos im Media Player mit einer kleinen Vorschau in Bild und Ton aufgelistet.
Die eh schon tollen Aufnahmen sehen auf dem Fernseher einfach nur fantastisch aus.
Man muß den Fernseher bei DivX registrieren. Erst dann spielt er auch mkv Dateien ab.Die Anleitung dazu steht im Handbuch auf Seite 117.

Einen richtigen Internet Browser gibt es nicht. Jedoch können einige interessante Inhalte aufgerufen werden. Ein nettes Extra, jedoch nicht so wichtig.

Ich habe eine 500 GB Festplatte an USB 3 angeschlossen. Diese habe ich mit dem Fernseher formatiert.
Mt der Festplatte kann ich aus dem laufenden Programm aufnehmen, oder die permanente Aufzeichnung nutzen. Hier ist dann das Vor oder Zurückspulen b.z.w. zeitversetztes Fernsehen möglich. Meinen DVD Recorder habe ich eingemottet. Zumal er mit der Qualität bei Weitem nicht mithalten konnte. Bei einer Dokumentation in HD, welche wirklich toll aussah, sind nach der Aufnahme auf die Festplatte absolut keine Verluste fest zu stellen. Wirklich klasse. Einen Timer für die Aufnahme gibt es auch. Genutzt habe ihn allerdings noch nicht.
Ich hatten zum Anfang zwei Festplatten getestet. Beide konnten nicht formatiert und für die Aufnahme genutzt werden. Allerdings hatten beide keine eigene Stromversorgung. Die USB-Anschlüsse stellen nicht genügend Power für eine passive Festplatte zur Verfügung. Auf Nachfrage wurde mir das auch von Panasonic bestätigt. Hierzu ist im Handbuch jedoch nichts zu finden. Für mich aber kein K.O.Kriterium.

3D:
Bei 3D Aufnahmen oder Spielfilmen sind die Effekte sehr unterschiedlich. Avatar ist in 3D sensationell. Auch über diesen Fernseher. Wie im Kino. Bei dem Film Der "Polarexpress" hat man das Gefühl, dass es im Wohnzimmer schneit.
Fluch der Karibik 3D fand ich nicht so gut. Die 3D Wirkung geht ja auch immer etwas verloren, wenn der Film viele dunkele Anteile hat.
Mein Eindruck ist, dass gutes 3D Material von diesem Gerät hervorragend wieder gegeben wird. Man kann keine störenden Beeinträchtigungen feststellen. Ich habe das Gefühl, dass die Shutterbrillen etwas breiter hätten sein können. Allerdings reicht das Gesichtsfeld noch weit über den Rand des Fernsehers hinaus.
Von mir für die 3D Wiedergabe volle fünf Sterne!

Als letztes mein optischer Eindruck:
Das Display spiegelt etwas. Allerdings nicht so dass es stört. Ich denke alle Fernseher spiegeln ein wenig. Wenn man von oben auf das Display schaut, wirkt es etwas dunkeler. Das ist ebenfalls nicht so wichtig. Möglicherweise ist es aber je nach Aufstellungsort für jemanden relevant.

Für mich hat sich meine Entscheidung wieder einen Plasma zu kaufen voll und ganz bestätigt. Man sollte sich wirklich nicht von der Gegenüberstellung von Plasma und LED/LCD in den Märkten täuschen lassen.

Meine Schwester hat ihn bei mir gesehen und ihn auch gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser gehts nicht !, 27. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille (Elektronik)
Moin moin

Ich weiss nicht was diese paar negativen Meinungen hier sollen.

Habe mir die vorher auch durchgelesen...und habe mir den TV trotzdem bestellt.
Bin bisher völlg zufrieden. Mein bester Plasma den ich jeh hatte..

Das Lüftergeräusch ist nicht zu hören..ausser wenn man das Ohr an die Rückwand legt.. kein Zirpen bei hellen Bildern , kein Green Blob etc...

Für den Preis das beste TV Bild was man zurzeit bekommen kann...

Denke das die negativen Rezesionen von Plasmaneulingen kommen die vorher nur LCD kannten...

Kann den TV jetzt aus eigener Erfahrung uneingeschränkt empfehlen. Das ist mein fünfter Plasma.. Alle anderen sollen mit nem LED-LCD glücklich werden..;-)

MFG

Errics-Son
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Fernseher, 31. Juli 2011
Dieser Fernseher gehört ja doch eher zu den teureren Modellen. Umso genauer habe ich mich vorher informiert und auch die Kundenrezensionen studiert.
Da es auch einige schlechte Rezensionen gibt, habe ich lange gezögert, mich aber schliesslich zum Kauf durchgerungen. Seit gut 4 Wochen nutze ich das TV jetzt und kann nur Gutes berichten. Die bei anderen Käufern offenbar aufgetretenen Mängel konnte ich bisher nicht feststellen; im Gegenteil, ich freue mich jedes Mal wenn ich das Gerät anschalte über das fantastische Bild.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


163 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Referenzfernseher dank Helligkeits"Feature" enttäuschend, 24. Mai 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zugegeben, die Überschrift hört sich schizophren an und diese Bewertung tut mir auch in der Seele weh.
Schon mal vorab, ich möchte nicht Panasonic oder den TV bashen, da ich selbst auf diese Marke schwöre und viele Geräte zufrieden im Betrieb habe. Doch was Panasonic hier abliefert ist für mich nur enttäuschend.

Da ich auch in den 3D Genuß kommen wollte hab ich mir den VT30 als Ersatz für meinen PZ85 ausgeguckt. Also liefern lassen und los gings.

1) Aufbau und Einstellungen gehen sehr einfach.
2) Die von anderen bemängelten Lüftergeräusche sind leicht bei absoluter Stille zu hören. Bei Ton konnte ich nichts wahrnehmen. Da sind die Leute aber wohl auch unterschiedlich empfindlich.
3) DVB-C TV Bild ist super. Auch digitales TV über meinen UnityM Receiver ist toll. Das analoge fällt da natürlich deutlich ab, aber wird ja bald eh abgestellt :-)
4) 3D Bild. Einfach grandios. Obwohl ich noch keinerlei Einstellungen vorgenommen hatte ist das Ergebnis schon phantastisch. Tolle Schärfe, Tiefenwirkung, Kontrast, Farben und auch der Helligkeitsverlust durch die Brille ist nur minimal. Ganz klare 5 Sterne. Ich denke im 3D Bereich gibts keinen besseren TV.
5) 2D Bild.
Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich schon: Warum gibt der denn nur 1 Stern?
Die Antwort lautet das von Panasonic so genannte "Feature" (komischerweise steht davon nichts in der Produktbeschreibung) der Helligkeitsanpassung (Floating Brightness) welches im 2D Betrieb die Helligkeit völlig willkürlich anhebt oder senkt. Und auch mal öfter mal weniger. Bei dem VT30 scheint dasselbe Problem zu bestehen wie bei der GT30 Serie. Aber wie man auch in Foren erfahren kann empfinden die Leute auch dies unterschiedlich störend bzw. es ist noch nicht aufgefallen.
Leider ist es mir schon am ersten Tag aufgefallen. Und es stört mich gewaltig.
Man bedenke: man kann den TV professionell kalibrieren, jeden Eingang kann man in verschiedenen Modi einstellen nach Helligkeit, Kontrast, Farbe... Aber wofür das ganze wenn der TV dann macht was ER will?
Für mich ist da jedenfalls kein entspannter Filmgenuß mehr möglich, da man eigentlich schon (unbewußt) auf diese Schwankungen wartet.
TROTZDEM muß ich sagen, dass das 2D Bild zwischen diesen Schwankungen brilliant ist!! Schärfe, Schwarzwert, Farben ... alles top! 1 Klasse besser als mein PZ85. Und gerade deshalb bin ich so wahnsinnig enttäuscht über dieses "Feature". Wer baut denn extra ein solch katastrophales Feature ein?
Das 2D Bild kann man sich wie eine wunderschöne Frau vorstellen, die mitten im Gesicht eine fette schwarze häßliche Warze hat. Man kann machen was man will man schaut immer auf die Warze :-)
Aber im Ernst: ich denke Panasonic wußte sehr wohl von diesem FEHLER. Man hat vielleicht mit dem Beheben der Kinderkrankheiten (Rising Blacks...) des Vorgängers VT20 sich ein neues Problem (FB) geschaffen welches man einfach nicht bis zu den Veröffentlichungsterminen (Händler und Kunden warten ja schließlich) beheben konnte. Denn es ist schon auffällig, dass Mitarbeiter von einem absichtlichen "Feature" sprechen und gleichzeitig schon recht schnell wissen, dass dies nicht per Firmware Update behoben werden kann. Wahrscheinlich war die Devise: "Augen zu und durch, 80% der Käufer wirds nicht auffallen, 10% wirds auffallen aber nicht stören und die 10% die es bemerken und den TV zurückschicken kann man verschmerzen. Jedenfalls besser als Termine nicht zu halten und unlösbare Probleme einzugestehen. Wie peinlich."

Mein Fazit: Ich schicke den TV zurück. Ich kann mit diesen Helligkeitsschwankungen keinen Film entspannt gucken. Dieses FB macht einfach jeglichen Genuß/Spaß zunichte. Deshalb auch nur dieser 1 Stern. Vielleicht auch damit Panasonic wach wird und nicht mit dieser Arroganz und Ignoranz uns diesen Fehler als Feature unterschieben kann.

Trotzdem noch mal in aller Deutlichkeit: ohne FB wäre der TV für mich (fast) perfekt! Also, bilden Sie sich am besten selbst im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild. Vielleicht haben Sie ja Glück und es stört Sie nicht oder fällt nicht auf. Dann kann man sehr viel Spaß mit dem TV haben.

Ich bleibe jedenfalls Panasonic (erstmal) treu und warte einfach auf das Nachfolgemodell und hoffe, dass Panasonic dort dieses "tolle Feature" wegläßt und hoffenlich keine anderen neuen produziert :-)

Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Panasonic Viera TX-P50VT30E 127 cm (50 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack schwarz inkl. 2 3D-Brille
Gebraucht & neu ab: EUR 1.375,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen