Kundenrezensionen


123 Rezensionen
5 Sterne:
 (69)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Onkyo 609, die Schaltzentrale
Da ich kein Exyperte oder Profi auf diesem Gebiet bin, richtet sich diese Rezension auch an
Gleichgesinnte.

Ich habe den Receiver jetzt 2 Wochen und zusammen mit dem Boxenset von Nubert (NuBox 511 mit AW991)
installiert. Somit kann ich jetzt, nach ausführlichem Ausprobieren, mein Statement abgeben:

Installation:
Alle...
Veröffentlicht am 16. Juni 2011 von Katze

versus
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen In einem der wichtigsten Punkte versagt
Da ich den Onkyo mit 2 weiteren Geräten getestet habe hier die Rezension des Onkyo:

Als ich den AVR auspackte sagte ich mir sofort: "Der wird es". Er hat mir einfach auf Anhieb gefallen. Also angeschlossen, eingemessen, probegehört. Der erste Eindruck war ernüchternd. Der Klang war irgendwie "flach", nicht unbedingt raumfüllend, mir fehlten...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von Amazon Customer


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Onkyo 609, die Schaltzentrale, 16. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Da ich kein Exyperte oder Profi auf diesem Gebiet bin, richtet sich diese Rezension auch an
Gleichgesinnte.

Ich habe den Receiver jetzt 2 Wochen und zusammen mit dem Boxenset von Nubert (NuBox 511 mit AW991)
installiert. Somit kann ich jetzt, nach ausführlichem Ausprobieren, mein Statement abgeben:

Installation:
Alle Anschlüsse sind sehr gut markiert. Ein Verklemmen eigentlich unmöglich.
Die HDMI-Eingänge sind wie im Menü für alles erdenkliche vorprogrammiert.
Ich habe eine PS3, Bluray von Panasonic, Technisat S1 und den Philips 7403 LCD Fernseher angeschlossen, keine Probleme.
Wie oben geschrieben das NuBox 511 Set als akustische Ausgabe. Diese habe ich mit dem Einmessmikrofon installiert.
Habe aber auch hier etwas nachjustiert, wie in anderen Rezensionen schon zu lesen ist.

Menü:
hier der erste und einzige Kritikpunkt: die Fernbedienung hat eine Verzögerung bis der gewünsche Knopfdruck auch
wirklich umgesetzt wird. das ist am Anfang doch etwas nevig. Aber man gewöhnt sich daran.

Das Menü ist übersichtlich und gut auf dem Fernseher dargestellt und lässt keine Wünsche offen.
Ein bischen einarbeiten muß man sich in die Materie aber schon. Hilfreich hierbei sind kurze Erklärungen zu
jedem einzelnen Menüpunkt.

Austattung:
Mich hat der Netzwerkanschluß gereizt. Bei mir über Kabel ist er schnell eingerichtet und funktioniert bestens!
Möchte ich nicht mehr missen.
Auf die übrige Austattung möchte ich hier nicht mehr eingehen, da sie ja bekannt sind.

Sound:
Nun das Wichtigste: Der Sound ist in Verbindung mit den o.g. Boxen fantastisch.
Sowohl im Stereo- als auch im Heimkinobetrieb. Auch hier sehr positiv: Alle eingestellten
Soundeinstellungen für den jeweiligen HDMI-Eingang sind beim Neustart abrufbar.
Schaltet man z.B. vom Internetradio (höre ich in Stereo) auf BluRay um, so wird auch die
Soundeinstellung mit umgestellt (hier in Dolby).
Für welche sich man dann entscheidet ist Geschmackssache.

Extra:
Ich habe den Receiver so eingestellt, das er eingehende Signale in 1080p hochrechnet.
Das gelingt ihm sehr gut. Ich bilde mir sogar ein, ein besseres Bild als vorher zu haben.
Am meisten fällt mir das auf bei Programmen mit "Standartauflösungen" (576 Zeilen)

Um Bilder und Filme von meinem PC auf dem Fernseher zu betrachten bin ich folgendermaßen vorgegangen:

- externe 2,5" Festplatte an die Fritzbox 7390 angeschlossen und Dateien aufgespielt

- PS3 mit Controller auf Medienserver zugreifen und Bilder betrachten

Auch hier wird vom Onkyo auf 1080p hochskaliert und das Ergebnis ist verblüffend.
Ich habe noch eine Digitalkamera mit 640x480 Videoauflösung. Diese werden jetzt
durch das Hochrechnen auf dem 47" Philips-Fernseher so wiedergegben, als wäre es HD-Material.

Den I-Pod Anschluß nutze ich nicht.

Der Receiver ist bei mir im Betrieb nicht wahrnehmbar (ca 4 m Entfernung)

Insgesamt bin ich sehr zufrieden und kann den Receiver weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Receiver mit großem Vorteil für A/V-Sync, 20. Mai 2011
Mein alter Receiver Onkyo TX-SR701 aus dem Jahr 2004 war schon ein tolles Gerät. Ich war super zufrieden damit und hatte eingentlich vor, mir nur einen neuen LED TV mit 3D zu kaufen. Nachdem ich diesen hatten, habe ich festgestellt, dass Bild und Ton beim DVD schauen nicht synchron liefen - es gab einen mächtigen Versatz von ca. 300ms, der mich echt gestört hat.

Ein Kollege sagte mir, ich müsse wohl auf HDMI umsteigen. Gesagt, getan: ich habe mir zuerst den TX-SR508 gekauft und glaubte, damit wäre alles besser. Dieser unterstützt zwar das sog. LippSync Protokoll, dass diesen Versatz ausmerzen sollte, konnte bei diesem 300ms leider nicht helfen.

Ich habe bei Onkyo auf der Website nach den größeren Modellen geschaut und den brand neuen TX-NR609 gefunden, der bis zu 800ms A/V-Sync verwalten kann. Gekauft! Das Gerät kam, ich habe es mit A/V-Sync installiert und alles war gut.

Hintergrund: die modernen 3D TVs benötigen einige Zeit in der Berechnung des Bildes (sicherlich je nach Hersteller unterschiedlich). LG hat mir mitgeteilt, dass dies bei allen Geräten so ist, auch bei den hochwertigeren Modellen. Der Ton wir den Receivern in der Regel schneller verarbeitet und dabei entsteht der Versatz.

Was fällt sonst noch auf:
- volle iPod-Unterstützung mit direktem Anschluss an der Front
- gutes OSD (OnScrennDisplay) mit vielen Einstellmöglichkeiten pro Kanal
- Netzwerkfähig, daher auch Internet-Radio integriert
- Software-Updates über das Internet
- und natürlich ein gewohnt guter Klang!
- ruckel- und artefaktefreies Upscaling von DVDs

Ich kann das Gerät uneingeschränkt empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super Preis/Leistungsverhältnis, 11. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Wir hatten vorher den TX SR 608. Dem gegenüber hat der 609er eine deutlich verbesserte Videofunktion. Schärfere Bilder und kein Bildrauschen mehr. Die Höhen sind auch etwas klarer als beim Vorgänger. Ebenso positiv ist die leichte Bedienung und das schickere und kleinere Gehäuse.
Leider wird der 609 im Vergleich zum Vorgänger sehr heiß, trotz Alukühlkörper und Lüfter. Als ebenso problemlos gelingt die Einbindung ins heimische Netzwerk.
Wir haben dazu den Onkyo BD SP 809. Der glänzt mit perfekter Verarbeitung und ist parktisch nicht zu hören. Die beiden Geräte harmonieren perfekt. Mit der Fernbedienung des Verstärkers kann man auch den Player bedienen. Für dieses Geld bekommt man kaum ein besseres Heimkino.
Verbesserung gegenüber dem Vorgänger: Design, kleineres Gehäuse, deutlich bessere Videosektion, besser definierte Höhen, Netzwerkfähigkeit.
Nachteile: Hitzeentwicklung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mega Gerät!, 1. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Die hier schon erwähnten positiven Eigenschaften kann ich nur unterstützen!

Der TX-NR609 ist absolut klasse, klare Kaufempfehlung für ein kleines Heimkinosystem.

- Die Hauptaufgabe des Gerätes, klanglich zu überzeugen, ist absolut erfüllt und für diese Preisklasse 1a. Signale sämtlicher Quellen werden sauber wiedergegeben, und die Klangfunktionen erlauben eine Anpassung in jede Richtung.
- Weiter verlief die Einrichtung mittels Einmessverfahren genauso komplikationslos und schnell wie die Einbindung ins Netzwerk. DLNA klappt bestens, die Steuerung über das OSD ist einwandfrei. Die Verwaltung der Internetmusikdienste ist ebenfalls kinderleicht. Mit diesem Gerät macht es richtig Spaß, die vorhandene Musiksammlung wieder aufleben zu lassen.
- Die Bildverarbeitung mit den unterschiedlichen Skalierungen ist auch der Hammer. Sehr schnell, ohne Verzögerung und Fehler (dank dem neuesten Update).

Absolutes Plus:

- ist das Umfangreiche Menü. Die Eingänge lassen sich wie gewünscht zuweisen, die Optionen hierfür sind zahlreich und - richtig! - unkompliziert. Einen "Composite Eingang" für Bild auf "Game" zu programmieren zusammen mit einem anderen "Analog-Cinch Eingang" für Audio und diese dann kombiniert per HDMI als "Game" Modus auszugeben - einfach super. War vorher immer sehr kompliziert.
- ist die Möglichkeit, auch fremde Geräte über die Fernbedienung zu steuern. Das klappte bereits mit dem 2ten Code perfekt mit meinem Philips LCD. Die Geräte arbeiten super zusammen, Einschalt- und Ausschaltvorgänge lassen sich prima kombinieren und verwalten.
- ist weiter die Vielfalt der Soundeinstellungen für jedes Soundfeld, jeden Eingang (einzeln) und so immer passend für den gewählten Modus Soundprogramm und Lautstärke parat zu haben.

TOP Receiver, in der Preisklasse wohl unschlagbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen In einem der wichtigsten Punkte versagt, 4. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Da ich den Onkyo mit 2 weiteren Geräten getestet habe hier die Rezension des Onkyo:

Als ich den AVR auspackte sagte ich mir sofort: "Der wird es". Er hat mir einfach auf Anhieb gefallen. Also angeschlossen, eingemessen, probegehört. Der erste Eindruck war ernüchternd. Der Klang war irgendwie "flach", nicht unbedingt raumfüllend, mir fehlten die Mitten. Ich habe dann den AVR entsprechend "nachgeregelt", da die erste Einmessung viel zu grob war. Abstände nur in 30 cm Schritten, Frequenzen nur in 1db Schritten. Nachdem ich dann Hand angelegt hatte klang der Onkyo - gut. Nicht mehr und nicht weniger. Die Hubschraubersequenz beim ersten Anflug auf den Planeten in AVATAR zeigte jedoch, dass die Schläge der Rotoren kein kribbeln verursachten, es klang immer noch etwas, naja, "trocken", die Tiefe fehlte. Nach Stundenlangem Feintuning war der Klang für mich dann aber schließlich soweit ok, dass ich mir den AVR gekauft hätte. Bei den Eagles waren die Gitarren etwas überlagert, der klare reine Sound fehlte etwas.
Bei den Stereo CDs schlug er sich ganz gut. Stellte man hier jedoch Audio (direkt) oder pure Audio ein wars ganz schnell erledigt. Was da aus den Boxen kam kann ich gar nicht beschreiben. Als ob man seine Lautsprecher mit einem Handtuch abgdeckt hat - grauenhaft. Bei der Einstellung "Stereo", also mit Audyssey EQ, klang es jedoch gut.

Grundsätzlich wird das aber wohl auch noch durch entsprechende Lautsprecher besser oder schlechter. Hören ist subjektiv.

Der Onkyo hat eine sehr Bedienung, super OSD, und eine geniale Fernbedienung. Diese wirkte nicht überfrachtet und war intuitiv bedienbar. Immer noch wollte ich den Onkyo unbedingt behalten. Der endgültige Ausschluss kam bei STAR TREK und AVATAR. Diese BluRays (wie viele andere auch) laufen nicht mit exakt 24p sondern mit 23,97p. Der Onkyo hat zwar einen prima Video Prozessor, allerdings läßt er sich nicht abstellen und auch wenn man "Weitergabe" oder "through" auswählt gibt er das Eingangssignal nicht 1:1 weiter sondern immer nur exakt 24p. Das heißt, er rechnet alle ca. 41 sec ein Bild dazu damit er auf seine 24p kommt und das führt zu einem kurzen Bildruckeln / Bildsprung. Wenn man es einmal wahrgenommen hat wartet man ständig auf den nächsten Ruckler. Das Filmvergnügen leidet darunter erheblich. Ein Anruf bei Onkyo erbrachte nur die Erkenntnis, dass das Problem bekannt ist und bereits im August 2011 nach Japan gemeldet wurde und seitdem wartet man auf eine Lösung. Die wird aber wohl nicht kommen (siehe auch andere Foren, Suchbegriff "Onkyo 24p ruckeln"). Übrigens, auch bei der Einstellung über die DVD/Reset Kombination 'Videoprozessor: Skip' ist dieser nicht abgeschaltet, das ging anscheinend noch bei den Vorgängern.

Somit war der Onkyo raus. Er hat bei einer der wichtigsten Funktionen eines Heimkino Mehrkanal Receivers versagt - ein einwandfreies Bild zu liefern oder zumindest die Möglichkeit des Eingreifens des Videoprozessors abzuschalten.

Wirklich schade, ansonsten ein sehr schönes, gut verarbeitetes Gerät.

- Sound Film / Live DVDs gut
- Sound Musik gut
- Audio und pure Audio ' mangelhaft (eventuell mit anderen Boxen besser)
- Video Blu Ray 24p ' ungenügend ( bei mir)

Hier noch die Antwort vom Onkyo-Support auf meine Anfrage bezüglich des ruckelns (wenigstens sind sie ehrlich!):

Sehr geehrter Herr Zimmermann

Vielen Dank fuer Ihre Email.
Es tut uns sehr Leid, dass zu hoeren.
Das Ruckeln wird deswegen erzeugt, da unsere AVR's "nur" in der Lage sind 24 p umzusetzen.
Viele Blurays aber auf 23.976 aufgenommen sind.
Da haben Sie leider nur die Moeglichkeit Ihren Spieler direkt an den TV zu schliessen und eine separate Audioleitung zurueck zum AVR zu Fuehren.
Anderst laesst sich das Problem derzeit leider nicht loesen.

MfG / Sincere Regards

Customer care / PL / DR / MC / SK / UZ
ONKYO Europe Electronics GmbH
Liegnitzerstr. 6
D-82194 Groebenzell / Germany

Separate Audioleitung - bedeutet kein Dolby True HD und kein True HD Master.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät, auch mit Netzwerkanschluß!, 27. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hatte schon den 608er. Vom Sound sind beide gleich. Vorteil beim 609er ist der Netzwerk- und USB-Anschluß, sowie das bessere Display über 2 Zeilen.
Man kann sofort erkennen, wie viele Kanäle geschaltet sind und welcher Sound erzeugt wird.
Desweiteren sind jetzt Firmware-Updates möglich, die auch schon auf der Homepage von Onkyo bereit stehen.
Die Bedienung hat sich kaum verändert, die FB ist fast die gleiche.
Die Front ist jetzt aus Kunststoff, wobei auch der Lautstärkeregler beleuchtet werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ONKYO TX-NR 609 der Netzwerkreceiver, 17. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Zu 599,- € (unverbindliche Preisempfehlung) bekommt man jetzt endlich von Onkyo ein Netzwerkreceiver + USB Schnittstelle, was er seinen Vorgänger TX- SR 608 vor raus hat.So steht wohl der 6-er Serie von Onkyo nichts im Wege, seine Ahnen erfolgreich zu beerben.

Man bekommt zum gleichen Preis des Vorgängers eine wesentlich bessere Ausstattung, was jeden Käufer freuen wird. Wie machen die das nur bei Onkyo?

Die Leistungsaufnahme des Gerätes wurde um 10 Watt verringert, da kann also nicht viel am Netzteil gemacht wurden sein. Aber das Gewicht ist trotzdem verringert wurden und da spätestens muss man erwähnen, das Onkyo jetzt keine Metallfrontblende mehr hat. Zum neuen Design gesellt sich jetzt eine Kunststoff Frontblende, mit der Kopfhörer- HDMI-, Video Buchse aber ohne Audio Chinch In.

Neu hinzugekommen ist an der Front Blende die USB Schnittstelle. Wie gewohnt sind alle Bedienelemente sehr gut am Gerät angeordnet und einfach zu bedienen. Der Lautstärke Regler leuchtet für die einen zur Freude und den anderen zum Leid nicht mehr in blau, sondern in Weiß.

Da der Lautstärke Regler jetzt auch aus Kunststoff ist, konnte Onkyo hier einen weißen- milchigen Kunststoffring ansetzen, in denen das weiße Licht des Lautstärke Reglers angenehm leuchtet. Das 'BLAU2 im Vorgänger war doch etwas hell, nach meinem Geschmack.

Auf der Rückseite haben sich zwei Dinge geändert. Zum einen, hat man jetzt für die Zone 2 nur noch Lautsprecher Klemmen und keine Schraubanschlüsse. Hinzu kam aber der schon erwähnte Netzwerkanschluss. Man kann mit dem Receiver kostenpflichtiges Internetradio hören, hat aber auch ein kostenloses Portal und er lässt sich in Netzwerk integrieren um Musik zu Streamen.

Bis auf die Platine für die Video, Audio und Netzwerk, hat sich im inneren des Receivers nicht gegenüber dem Vorgänger optisch nichts geändert. Soll heißen, der Aufbau ist in dieser Preisklasse eine 'Sensation', die man bei den Mitbewerbern nicht in dieser Preisklasse finden wird.

Die Inbetriebnahme des Receivers geht recht schnell, auch dank des deutschen Menüs.

Vom Klang her war ich nach dem ersten Einmessen ein wenig enttäuscht. Der Klang ist hier zu sehr Bass betont oder muffelig, was mir so nicht zusagt. Also rein ist Home Menü über die Fernbedienung des Receivers und ff. Sachen ausgeschaltet. Dynamic EQ, Dynamic Volume und Music Optimiezer.

Siehe da, der Klang gewinnt an Auflösung, der Hochtonbereich wird auf einmal viel präziser. Dieses ist gerade bei Stereo oder bei den Surround Programmen nachvollziehbar. Also besonders zu empfehlen, wenn man CD, Radio, vom Netzwerk oder USB hört. Jetzt zum Hörtest einer Blu Ray von Depeche Mode-' Tour oft The Universe: Barcelona 20/21.11.2009.

Im Setup des Receivers sind die Front Standlautsprecher auf 40 Hz, der Center und die Surround auch so eingestellt. So kann der Receiver mal zeigen, was seine Endstufe im Stande sind zu leisten. Der Subwoofer ist dabei aber auch in Betrieb. Titel: 'A Question Of Time' oder 'Policy ofTruth', Enjoj The Silince' Es ist wie beim Vorgänger sehr erstaunlich, mit was für einer Dynamik, Lautstärke der Receiver hier zu Werke geht. Man traut es diesen kleinen Receiver einfach nicht zu. Wahnsinn!

Er ist nicht der akribische Feingeist, wie man es bei den teuren Geräten von Onkyo findet, bei denen der Bass auch noch tiefer in den Keller geht. Aber die Auflösung der Tonsignale auf die einzelnen Lautsprecher gelingt ihm sehr authentisch ohne dass ihm die Puste ausgeht.

Vor einen Jahr hatte ich mal zum Testen, den TX-NR 708 der eine geringere Leistungsaufnahme, dafür 2 Netzteil Kondensatoren mit je 12000 µF ansonsten eine geringer Leistungsaufnahme hat als der 609-er. Klar ist der alte 708-er nochmal ein Tick hochwertiger verarbeitet, kostet ja auch UVP 899,- €.

Warum ich das hier nun erwähne? Der TX-NR 609 hat ein kräftigeres Netzteil gegen über dem 708-er und nur 2 x 10000 µF Kondensatoren, ist aber von der Ausstattung fasst vergleichbar, wenn man auf analoge Chinch Ein- und Ausgänge verzichten kann. So bleibt mir nur zum Eingang des Tests etwas zu korrigieren, denn eigentlich beerbt der jetzige TX-NR 609 die 7-er Klasse von Onkyo.

Fazit: + guter dynamischer Klang
+ 3D fähig
+ USB Schnittstelle
+ Netzwerk und Internetradio+
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen das günstige Gesamtpaket!, 21. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Ich habe den Receiver nun zwei Tage in Benutzung. Ich bereue den Kauf NICHT.
Dennoch gibt es ein paar Dinge, über die ihr euch vor dem Kauf im klaren sein solltet.

Wäre da zum einen die bescheidene Kompatibilität mit sämtlichen älteren Toshiba-TVs.
Ich habe mich vor dem Kauf natürlich informiert, und mein Toshiba LCD war auch nicht mit aufgeführt, dennoch hatte ich das bekannte Problem nach dem Firmwareupdate und musste meinen Receiver zurücksenden und gegen einen neuen mit alter Firmware eintauschen.

Hierbei ein Lob an AMAZON - denn das war absolut problemlos! Ich bekam den neuen Receiver und schickte anschließend den Alten zurück.
Spitze!

Dennoch ist es von Onkyo schwach, die Firmware bzw. das Problem nicht in den Griff zu bekommen.
Es gibt mittlerweile schon die neue Generation von Receivern - nur die alten Probleme wurden bisher nicht behoben.
Onkyo selbst sagte zu mir, dass es sich erwiesen hat, einen HDMI-Repeater zwischen Toshiba LCD und AV-Receiver zu hängen.
Die Repeater liegen bei ca. 20€ - jedoch finde ich nicht, dass ich als Endkunde zusätzlich nochmal Geld ausgeben muss, nur weil Onkyo es nicht hinbekommt, die FW vernünftig zu schreiben.

Also für die Problematik, dass euer Bild nach dem ONKYO Bootscreen verschwindet --> HDMI Repeater zwischenhängen ODER einen anderen Fernseher (nicht Toshiba) nutzen.

Ich habe mich für letzteres entschieden, da ich meinen Fernseher einfach mit den meiner Eltern getauscht habe.
(Toshiba -> Philipps)

Ich gebe euch kurz ein paar Pro und Contra-Punkte, die ich bisher feststellen konnte.

+ einfache Einrichtung
+ tadelloser Klang
+ Einmessung per Audyssey ist unproblematisch, selbsterklärend und einfach
+ das Gerät steckt voller Features, die die Konkurrenz in diesem Segment nicht anbietet (THX usw.)
+ was mich am meisten begeisterte, ist der Fakt, dass er bei der Audyssey-Einmessung nach dem ersten Durchgang erkannte, dass ich KEINEN Subwoofer habe. Ich habe sozusagen lediglich 5.0 Sound. Aber er ist absolut in der Lage den nötigen Bass verlustfrei und tadellos über meine Frontboxen auszugeben. Der Sound ist echt ein Traum!
+ erwähnte ich, dass der Sound ein Taum ist ;) ?!

- er wird gut warm, was aber normal ist. für meinen geschmack ist es jedoch schon erwähnenswert
- die HDMI-Verbindungen haben oft Probleme. HDMI initialisiert sich immer erst nach einer gewissen Weile - ist dann aber da
- es kann und wird an meinen Kabeln liegen, jedoch macht es den Anschein, dass die HDMI-Connectoren auf der Rückseite nicht unbedingt solide sind. Denn wenn ich am Kabel wackele, könnte es sein, dass das Bild verschwindet und ich das Kabel komplett neu einstecken muss. Oft sagt er "kein Signal" obwohl die Kabel nicht bewegt wurden. Dann findet er es nach einer Weile, oder ich muss ihn rebooten.
- er ist etwas dolle hoch. ich habe ihne nicht in meinen TV-Schrank bekommen, ohne kurzzeitig "umzubauen" =) .. aber vielleicht ist mein Schrank auch einfach zu klein
- das Firmwareproblem, wie oben beschrieben, und ONKYOs Umgang damit.

Ja soweit mein erster Eindruck. Wie gesagt, was mich am meisten stört, ist halt der Gerätekonflikt mit meinem Toshiba-LCD und die Signalproblematik mit den HDMI-Eingängen. (Deshalb, wenn es auch zu hart sein mag, ein Stern Abzug)

Trotz der negativen Punkte, kann ich eine absolute Kaufempfehlung aussprechen!
Er ist für das Heimsegment absolut geeignet und in diesem Preissegment einzigartig! Vergleichbare Konkurrenzgeräte kosten schnell das Doppelte!

Und wie gesagt, der AMAZON-Service, in meinem Fall, war absolut überragend!

Geiles Teil ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiptop - Top Tip, 25. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Sehr ausgewogenes Gerät.
Audio- und Videoausgabe 1A.

Funktionsvielfalt umfangreich aber sehr sinnvoll und nach kurzer Einarbeitung auch sehr gut handhabbar.
Keinerlei Hitzeentwicklung, kein Brummen, Piepsen, Fiepsen oder ähnliches. Entgegen oftmals in Rezensionen dargestellten Hitzeproblemen oder hohem Stromverbrauch nichts dergleichen - allerdings auch begünstigt durch freie Aufstellung in hochwertigem Rack. Der Receiver wird auch dadurch bei Dauerbetrieb dank der gelungenen Konstruktion - großer Alukühlkörper i.V.m. ausgeklügelter Tunnelluftzirkulation - kaum handwarm (Lüfter ist nach tagelangem Dauerbetrieb zwischen 50% und 70% Leistung noch nicht einmal angelaufen).
Der Stromverbrauch ist sehr moderat: Standby sagenhafte 0,04 Watt - ja, richtig gelesen, kein Dezimalfehler!!,
Standby mit kompletter HDMI-Through-Aktivierung für alle HDMI-Kanäle ca. 29 Watt, Betrieb Audio
ca. 84 Watt, Betrieb Video/Audio ca. 93 Watt (Lautstärke: 50%). Und das alles bei "Vollanschluss".
Wii: 480p-Anschluss über Componenteneingang entgegen der Aussagen im Handbuch skalierte Ausgabe in 1080p. Das macht mal wieder richtig Spaß.
Wo immer man Hand anlegt, das Ergebnis ist einfach super. Insbesondere das ansprechende Skalierungsergebnis macht dank des wirklich guten Video-DSP richtig was her.
Noch 'ne Info: Kabellänge des Messmikrofons 6m.
Also lange Rede kurzer Sinn. Das Gerät ist super und kann von mir unter Berücksichtigung des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses nur uneingeschränkt empfohlen werden, zumal für eine Stufe höher (Ausstattung, Audio- und Videowerte) schon der doppelte Preis kalkuliert werden muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heimkino-Receiver Par-Excellence, 18. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Onkyo TX-NR609 7.2 AV-Receiver (THX, 4K Upscaling, Audio-Streaming, iPhone/iPod über USB) schwarz (Elektronik)
Da ich auf den 3D Zug aufgesprungen bin musste ich meinen alten A/V Receiver(Onkyo TX SR 607)ersetzen,da er keine 3D Signale verarbeiten konnte.Ich habe mich dann wieder für einen Onkyo entschieden und es nicht bereut!!Der Onkyo TX NR 609 war mir schon durch die Fachpresse und im hiesigen Elektrofachmarkt aufgefallen mir gefiel auf Anhieb das klare und sehr technische Design nicht zuletzt der weiß beleuchtete Lautstärke Regler. Toll finde ich auch das zweiteilige Frontdisplay das alle wichtigen Betriebsmodi sehr gut ablesbar anzeigt.Das Anschließen ging leicht von der Hand und ist auch für Technik Laien kein Problem .Ich habe den Receiver im Bi-Amping Betrieb an Magnat Quantum 507(Front),Center 513,Und Monitor Supreme 200 als Surround Lautsprecher angeschlossen als Subwoofer dient ein 30cm 13 jahre alter Magnat alpha Sub 30 und ich muss sagen die Soundqualität wurde gegenüber meinem alten onkyo deutlich gesteigert.Dialog und Mittenwiedergabe sind verbessert die Surroundkulisse wird präziser abgebildet einzig im Bassbereich war mein alter Onkyo ein wenig druckvoller.Die THX Modi "Cinema" und "Music" sind mir ein wenig zu leise ob es an meinen Einstellungen liegt weiß ich nicht auf jeden fall ist die Lautstärke um einige dezibel leiser am häufigsten höre ich dts neo6 oder PLII Movie bzw.Music.Was ebenfalls besser ist ist der Videoscaler im Gerät, der chip von Marvell skaliert DVD`S besser als bei meinem alten Receiver außerdem kann man per Videoequalizer selbst in die Bildwiedergabe eingreifen sogar bei den über HDMI übertragenen digitalen Signalen.Neu beim Receiver sind Internetradio und DLNA streaming wobei das DLna streamen von Musik bei mir nicht ganz einwandfrei funktioniert als W-Lan stick benutze ich einen TP_Link TL-WN 722N High Gain und leider werden die Titel nur kurz ,unterschiedlich lang angespielt bevor wahrlos zu einem neuen Titel des Interpreten oder Albums gesprungen wird.Die Signalqualität ist ansonsten bei den Radioportalen wie V-Tuner sehr stabil leider sind aber bis auf V-Tuner alle Portale wie napster, last fm ,aupeo und spotify kostenpflichtig.Bei last fm kann man wenigstens etwa 11/2 stunden reinschnuppern Ähnlich ist es auf Aupeo wo man bestimmte Titel hören kann und die Klangqualität geht in Ordnung.Alles in allem bietet der Receiver eine hervorragende Klangqualität eine sehr gute Austattung und mit ein Kaufgrund für mich "unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis" was ich aber noch erwähnen muss ist eine starke Wärmeentwicklung im Betrieb trotz Lüfter und Alukühlkörper.Man sollte ihm jedenfalls viel Platz im Rack lassen.

Nachtrag: Habe 4-8 Ohm Lautsprecher wenn ich im Menü die Impedanz auf 4Ohm stelle wird der Receiver nicht so warm als bei 6 Ohm
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen